Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

29.01.11 09:12 #1
Neues Thema erstellen
Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo judieeeee,

wenn ich schon geschriebenes erfrage: sorry; ich bin vergesslich.

hat dein hausarzt nie etwas von schlaflaboroder schlafapnoe gesagt?¨

gibt es das als folge von lungenentzündung?

ich finde gut, wenn du ins krankenhaus gehst.
die werden dann dort nochmals richtig für dich schauen können.

viele liebe grüsse von shelley
Nein also ich habe davon noch nie etwas gehört.
Heute ist es wirklich sehr schlimm...ich kann nicht mehr gerade schauen vor lauter schwindel, habe nur eine stunde geschlafen vor schwindel und atemproblemen.
Der krankenhausbesuch wird auf jeden fall eingehalten, denn das ist nicht auszuhalten.

Alles alles Liebe

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von daskleineb Beitrag anzeigen
Hallo judieeeee,

Du hast geschrieben das Du einen Freund hast.
Ich vermute jetzt mal das ihr verhütet... und Du die Pille oder ähnliche hormonelle Verhütungsmittel( Nuvaring, Verhütungsstäbchen ect) verwendest?

Googel doch mal nach den Nebenwirkungen Deiner Verhütungsmittels!!

Depressionen sind unter Pilleneinnahme fast normal, auch Infektanfälligkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Ekxeme, Schlaflosigkeit, Leistungseinbußen ect.

Bei der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln benötigt der Körper mehr Vitamin B6, B12 und Folsäure.
Dieser Vitaminmangel könnte Deine Beschwerden hervorrufen.

Leider treten diese Beschwerden nicht mit der ersten Einnahme der Pille gleich und sofort auf, der Körper versucht die Gabe der synthetischen Hormone zu kompensieren aber irgendwann ist das "Faß voll" und es kommt zu erheblichen Beschwerden.

Liebe Grüße

daskleineb
Ja ich nehme die Pille. Eine leichte Pille für Jugendliche, die heißt "LENEA".
Möglich ist vieles....!
Ich danke Dir für die Antwort und fahre, wie schon geschrieben, noch heute oder morgen ins Krankenhaus.
Liebe Grüße

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter
lisbe
Hallo Judieee!

Hast Du zufällig Haustiere? Hat jemand aus Deiner Familie Asthma oder bronchiale Beschwerden? Allergien oder Lebensmittelintoleranzen?

Gruß!

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Hallo Judieee!

Hast Du zufällig Haustiere? Hat jemand aus Deiner Familie Asthma oder bronchiale Beschwerden? Allergien oder Lebensmittelintoleranzen?

Gruß!
Ja ich habe eine Katze.
Aus meiner Familie ist mir bisher kein Asthma bekannt...
jedoch liegt meine Oma aufgrund von Lungenproblemen und laktose & Fructose-intoleranz im akh.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter
lisbe
Dann vermute ich eine parasitäre Belastung, da die Symptomatik sehr gut passt. Ihr könntet dann die sog. unspezifischen Blutbefunde aufstellen lassen:

- Eosinophile
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel, Calcium- , Magnesium-Mangel

Eines muss man jedoch wissen: wenn alle Werte ok sein sollten, kann damit eine Darmparasitose trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Analog gilt: sind die Werte auffällig, liefern sie sichere Hinweise auf eine eventuelle Darmparasitose.
Parallel sollte man möglichst viele Stuhlproben untersuchen lassen - jedoch es ist eine sehr wenig Erfolg versprechende Methode...

Viele Grüße!

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Dann vermute ich eine parasitäre Belastung, da die Symptomatik sehr gut passt. Ihr könntet dann die sog. unspezifischen Blutbefunde aufstellen lassen:

- Eosinophile
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel, Calcium- , Magnesium-Mangel

Eines muss man jedoch wissen: wenn alle Werte ok sein sollten, kann damit eine Darmparasitose trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Analog gilt: sind die Werte auffällig, liefern sie sichere Hinweise auf eine eventuelle Darmparasitose.
Parallel sollte man möglichst viele Stuhlproben untersuchen lassen - jedoch es ist eine sehr wenig Erfolg versprechende Methode...

Viele Grüße!
wie kommst du jedoch auf diese Idee?
Ich meine ...Hauptproblem sind ja die Atembeschwerden und Herzstechen (Herzstechen seit ich 8 Jahre alt bin! und ich habe meine katze erst seit 4 jahren, noch nicht einmal!).
Alle zusätzlichen Symptome sind sicherlich begleiterscheinungen, wie zum Beispiel der Schwindel (durch das ständige verkrampfte luftholen, aufgrund vonerstickungsgefühl, da keine Luft in die Lunge kommt. Und auch die daraus resultierende Müdigkeit)

Trotzdem danke und ich werde es mir natürlich merken!

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

daskleineb ist offline
Beiträge: 21
Seit: 02.06.09
Hallo judieeeee,

ich drück Dir die Daumen das man Dir im KKH helfen kann.

Ich würde vielleicht dort erwähnen das Du die Pille nimmst.

Hab Dir einen Link eingefügt in dem die Nebenwirkungen zu den Wirkstoffen Deiner Pille aufgeführt sind.
Geht jetzt nicht speziell um die Lenea sondern um die Kombination
Ethinylestradiol + Gestoden synthetischer Hormone in Deiner Pille.

Ethinylestradiol + Gestoden: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Liebe Grüße

daskleineb

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter
lisbe
Ich zitiere Dir mal einen kleinen Ausschnitt zu Spulwürmern aus "Darmparasitose in der Humanmedizin" von dr. Ingrid Fonk, S. 58, wobei man wissen muss (Seite 57: ) dass Spulwürmer "angeblich weltweit am häufigsten beim Menschen vorkommen soll."

Infektionsmodus: Das ausgeschiedene Ei baucht mit absteigender Temperatur 10 bis maximal 50 Tage, um sich zu einer invasionsfähigen Larve zu entwickeln. (...) Infektiös sind lediglich die Larven, die jahrelang im Erdboden lebensfähig bleiben können. Per os gelangen sie in den Dünndarm, durchwandern die Darmwand, passieren mit Hilfe des Lymph- und Blutgefäßsystems die Leber, das rechte Herz und die Lunge. Hier verlassen sie das Blut- und Lymphgefäßsystem, dringen in die Alveolen ein, durchwandern das Bronchialsystem bis zum Kehlkopf, werden verschluckt und wachsen schließlich im Dünndarm innerhalb von 6 bis 8 Wochen zu geschlechtsreifen tieren heran. Während der Invasionsphase von ca. 2 Wochen können hohes Fieber mit Grippesymtomen, Bronchitis, gelegentlich auch Lungenentzündung entsprechend dem Löffler-Syndroms auftreten
Erschwerend kommt hinzu, dass man bei einer parasitären Belastung nie mit Monoinfektionen zu tun hat. Wenn ich das also von Deiner Omi höre, drängt sich der Verdacht auf, dass ausserdem mindestens eine Lamblieninfektion vorliegt. Hier muss man wiederum wissen, dass Lamblien bei Katzen so ziemlich am häufigisten diagnostiziert werden....

Du weisst nicht, in welcher kontaminierten Sandkiste Du mit 8 gespielt hast. Die Frage nach dem Haustier ist mir nur ein 'erleichterter Einstieg' in die Thematik. man kann sich überall infizieren: in der Schule, im Krankenhaus, beim Haustier (wobei Haustiere tatsächlich für regelmäßigen Nachschub sorgen), durch kontaminierte Lebensmittel, im Pool im Urlaub....

Viele Grüße!

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

rubin ist offline
Beiträge: 66
Seit: 23.11.08
Hallo Judieeeee
An Deiner Stelle würde ich noch mal die Lunge prüfen lassen,vieleicht ist die Lungenentzündung nicht ausgeheilt.Oder auch du reagiertst allergisch auf irgendein Stoff.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Wischi ist offline
Beiträge: 12
Seit: 31.01.11
hallo
wünsche dir alles Liebe und alles Gute
ich bin auch Mutter aber habe auch an Atemnot gelitten
was soll ich sagen meine Antwort lautet einmal sollte das noch nicht geschehen sein die Schildrüse untersuchen lassen
hoffentlich geht es dir bald besser
liebe Grüße
Sylvia


Optionen Suchen


Themenübersicht