Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

29.01.11 09:12 #1
Neues Thema erstellen
Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von monsterbird Beitrag anzeigen
Hy Judieeeee,

Ohne das jetzt korrekt ausgerechnet zu haben, denke ich, dass sich Dein BMI ziemlich an der unteren Kante bewegt. Also, dass Du gegen Untergewicht tendierst; das könnte die Schwäche z.B. in den Beinen erklären...
Kann vielleicht jemand die Formel für den BMI hier reinstellen? Weiß sie nicht mehr auswendig.
Ciao mb
Aber was hat das mit meinen Atembeschwerden zu tun?
Wie gesagt habe ich diese zitternden Beine nicht mehr, seit ich gelernt habe ausreichend wasser zu trinken (ich vergaß manchmal sogar den ganzen Tag auf trinken *kopfschüttel*).
Dass mein BMI als Untergewichtig bezeichnet wird weiß ich, doch auch das ist erblich bedingt. Auch meine Mutter ist wirklich zierlich, von meiner kleinen Schwester die 7 Jahre alt ist ganz zu schweigen ;-).

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo monsterbird,

meinst du mit "sehr zierlich" magersüchtig?

weil bei magersucht kann es oft zu solchen problemen kommen, welche judieeeee beschreibt.


hallo judieeeee,

meine ärztin hatte schon seit kindheit an mit dem herzen probleme.
sie war bei den renomiertesten herzspezialisten - da sie aus einer arztfamilie stammte, wurde sie zu den bekanntesten professoren geschickt.
keiner dieser vielen herzspezialisten fand was.

noch während des medizinstudiums, erkannte sie, dass ihr herz anders schlägt als das von anderen. es waren so feine veränderungen, dass jemand, der es nicht weiss, es nicht beachtet oder als unwichtig hinstellt.
sie forschte jedoch weiter an sich und fand heraus, dass sie seit der geburt ein loch im herz hat, doch so, dass es eben nicht die typischen erscheinungen hervorbringt.

sie meldete sich zu einer operation an, das loch wurde verschlossen und ihr ging es wieder gut.

du musst jetzt aber keine angst haben.

diese ärztin lebte 40 oder 50 jahren mit dem loch im herz und es passierte nichts.
sie hätte damit auch noch länger weiter leben können, doch entschied sie sich dagegen.

auf herz gehen tut auch das coxsackie-virus.
wieviel man da in einem normalen test sieht, weiss ich nicht.
wie grosse symptome es macht, weiss ich auch nicht.

viele liebe grüsse von shelley
Jetzt bekomme ich wohl doch die Panik wegen diesem Coxsackie virus. Denn ich habe auch seit einigen Wochen, besser gesagt seit 2 Monaten, einen total seltsamen Ekzem Ausschlag am Augenlid (oben und unten). Trotz verschriebener Ekzemsalbe etc nicht verschwunden. Habe make up Produkte verändert etc. , da ich dachte es sei eine allergische Reaktion auf irgendetwas, doch auch das verhalf nicht zum Verschwinden dieses Ekzems.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hy Judieeeee,

mit Atembeschwerden kenne ich mich nicht aus.
Vielleicht sind die aber ein Ausdruck für "Schwäche", in dem Sinn dass Du merkst, dass Du "mehr von irgendwas" brauchst. Oder vielleicht eine psychische Reaktion. (Panik?)

Mach Dich heute erst mal nicht verrückt. Frühstücke auf was Du richtig Lust hast; Ciao mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo judieeeee,

ich habe mich erinnert, schon mit dir geschrieben zu haben, ging deswegen schauen, was und wo, und nun sehe ich schon klarer.
bzw. nicht ganz klar, doch können dir vielleicht andere hier im forum besser helfen, wenn sie wissen, was sonst noch so abging bei dir.

thema lungenentzündung - infektiös:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ank-weiss.html

du hattest mal magersucht (wie weit die nebenwirkungen davon anhalten, musst du jemnd betroffenes fragen):

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post561939

bis wann hattest du sie?

weiter wolltest du sterbenskrank werden.

psychologisch gesehen, will deine seele vielleicht, dass du zu atmen aufhörst, suggeriert dir das in dein unterbewusstsein und der körper gehorcht ohne deinen wirklichen willen?

du hast/hattest? depression:

http://www.symptome.ch/vbboard/psych...nde-hilfe.html

ich denke, depressive menschen sind lebensmüde.
des lebens müde.
atem ist leben.
zu müde, um zu atmen.

frag aber auch hier betroffene, ob sie sowas kennen.

angst und panik:

http://www.symptome.ch/vbboard/umgan...o-stresst.html

stress schwächt das immunsystem.

du schreibst von vielen infekten:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...-um-hilfe.html

aber auch in dem ersten link, den ich hier hin gesetzt habe (lungenentzündung), geht es um einen infekt.

mobbing, schilddrüse (wo wir bei hormonen wären):

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...096-hilfe.html

bei dir besteht eine kleine abweichung; wie steht es mit anderen hormonen? wachstumshormon, etc. kann ein wachstumshormonmangel nicht auch das immunsystem schwächen? sorry; aber ich kenn mich zu wenig aus damit. frag andere hier.
oder ich hoffe, dass sie von sich aus schreiben.

migräne:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...-zuordnen.html

migräne kann auch mit atemproblemen zusammenhängen und auch schwache beine machen.

ich schrieb mal hier im forum von einem ereignis von mir, welches mit der atmung, etc. in verbindung stand.

ich bekam nicht nur eine reaktion darauf, welche auf aspergillus-pilz deutete.
auch im krankenhaus war eine mitpatientin, welche ähnliche probleme hatte (vom atem ausgehende pseudoepileptische anfälle, migräne), von aspergillus besiedelt.

meine diagnose war dann migraine assompagnée (waren meine epileptischen nfälle eine migralepsie?) neben der tatsache, dass auch ich aspergillen-pilze im blut habe.

du hast bestimmt viele antibiotika bekommen bei deinen vielen infekten.

da kann es gerne zu pilzüberwucherungen kommen.

ich kann mir gut vorstellen, dass deine atemprobleme sogar auch von aspergillus kommen können.

oder mit einem chronischen lungen infekt. (chronisch chlamydia pneumoniae? - das war bei mir übrigens auch vorhanden, aber ich weiss nicht, ob meine atemprobleme besser wurden, als ich diese wegtherapiert habe?)

konzentrationsprobleme hast du bestimmt auch.
nicht?

na, ja.

ich hoffe also, dass noch andere helfen werden.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Malve (29.01.11 um 10:41 Uhr)

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von monsterbird Beitrag anzeigen
Kann vielleicht jemand die Formel für den BMI hier reinstellen?
17.09 - untergewicht, doch noch nicht schwer alarmierend, jedoch beobachtenswert.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
Zitat von Judieeeee Beitrag anzeigen
Jetzt bekomme ich wohl doch die Panik wegen diesem Coxsackie virus. Denn ich habe auch seit einigen Wochen, besser gesagt seit 2 Monaten, einen total seltsamen Ekzem Ausschlag am Augenlid (oben und unten). Trotz verschriebener Ekzemsalbe etc nicht verschwunden. Habe make up Produkte verändert etc. , da ich dachte es sei eine allergische Reaktion auf irgendetwas, doch auch das verhalf nicht zum Verschwinden dieses Ekzems.

ja meine güte!

wenn ich das gewusst hätte, hätte ich doch nichts davon geschrieben!

*weinen-smiley-such"
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
wenn ich die ganze sache nochmals durchdenke; also ich komme darauf, dass alles, was du schreibst, zu magersucht gehört.

infektanfälligkeit, von dem mit dem beinezittern wusstest du ja schon, depressionen, angst- und panikstörung, migräne haben auch viele - sie hängt gerne mit bauchproblemen zusammen, und ich weiss ja nicht, was sonst noch bei dir ist.

wenn du also nicht lange und keine magersucht mehr hast:
ich denke, du könntest trotzdem aus welchem grund auch immer, nährstoffdefizite aufweisen.

dazu etwas mit chronischen infektionen.
ob das pilze, bakterien oder viren sind, dass kann ein arzt besser feststellen.

ich würde dir empfehlen, mal zu einem arzt zu gehen, welcher neben schlmedizin auch mit so einem vega-gerät oder sonst so mit frequenzen oder was auch immer, teste macht.

in der schweiz wüsste ich einen.
er verbindet natürliche, alternative und weitere solche methoden mit der schulmedizin und wägt ab, wann schulmedizinische und wann natürliche therapien nötig sind.

hast du auch einen menschen, mit dem du über alles reden kannst und er dir auch und ihr euch manchmal vorschläge gibt, was ihr in verschiedenen situationen tun könntet?

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Judieeeee ist offline
Themenstarter Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
wenn ich die ganze sache nochmals durchdenke; also ich komme darauf, dass alles, was du schreibst, zu magersucht gehört.

infektanfälligkeit, von dem mit dem beinezittern wusstest du ja schon, depressionen, angst- und panikstörung, migräne haben auch viele - sie hängt gerne mit bauchproblemen zusammen, und ich weiss ja nicht, was sonst noch bei dir ist.

wenn du also nicht lange und keine magersucht mehr hast:
ich denke, du könntest trotzdem aus welchem grund auch immer, nährstoffdefizite aufweisen.

dazu etwas mit chronischen infektionen.
ob das pilze, bakterien oder viren sind, dass kann ein arzt besser feststellen.

ich würde dir empfehlen, mal zu einem arzt zu gehen, welcher neben schlmedizin auch mit so einem vega-gerät oder sonst so mit frequenzen oder was auch immer, teste macht.

in der schweiz wüsste ich einen.
er verbindet natürliche, alternative und weitere solche methoden mit der schulmedizin und wägt ab, wann schulmedizinische und wann natürliche therapien nötig sind.

hast du auch einen menschen, mit dem du über alles reden kannst und er dir auch und ihr euch manchmal vorschläge gibt, was ihr in verschiedenen situationen tun könntet?

viele liebe grüsse von shelley
ich hatte nie schlimme magersucht.
Ich habe nie so wenig gegessen, dass es wirklich gefährlich gewesen wäre, ich habe mich lediglich eingeschränkt. Das kann meine Psychologin bestätigen, und auch mein Freund.Diese magersucht war außerdem kein dauerzustand sondern kam phasenweise.
WWenn ich das gefühl hatte, dass mein Leben nicht so läuft wie ich es will, dass ich die kontrolle verliere, dann habe ich die kontrolle durch weniger essen wieder hergestellt.
Sollte ich tatsächlich noch unter essstörungen leiden, so würd eich das hier ehrlich schreiben. Doch dann wäre es auch blöd von mir diese frage zu stellen, da dann die ursache meiner Beschwerden auf der Hand lägen!
Ich kann mit meinem Freund, meiner besten Freundin, meiner Mama und Psychologin über ALLES reden.
Vor allem mit meinem Freund!

Diese Atemptobleme halten nach wie vor an,
seit heute nacht habe ich einen unglaublichen schwindel, glaube mich ständig übergeben zu müssen.
Ich bin total erschöpft, kann nicht mehr, brauche schlaf.
ich habe so viel gelernt die letzten monate, so viel.
Auf meine Schwester muss ich aufpassen, die- entschuldige!- komplett gestört ist. Sie schreit den ganzen Tag herum, dass es klingt , als würde man sie umbringen.

Ich glaube, ich werde am Dienstag in ein Krankenhaus fahren, denn ich halte diese körperlichen zustände nicht mehr aus.

Danke euch allen

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo judieeeee,

wenn ich schon geschriebenes erfrage: sorry; ich bin vergesslich.

hat dein hausarzt nie etwas von schlaflaboroder schlafapnoe gesagt?¨

gibt es das als folge von lungenentzündung?

ich finde gut, wenn du ins krankenhaus gehst.
die werden dann dort nochmals richtig für dich schauen können.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich bekomme keine Luft, glaube Nachts zu ersticken :-( Ich weiß nicht mehr weiter

daskleineb ist offline
Beiträge: 21
Seit: 02.06.09
Hallo judieeeee,

Du hast geschrieben das Du einen Freund hast.
Ich vermute jetzt mal das ihr verhütet... und Du die Pille oder ähnliche hormonelle Verhütungsmittel( Nuvaring, Verhütungsstäbchen ect) verwendest?

Googel doch mal nach den Nebenwirkungen Deiner Verhütungsmittels!!

Depressionen sind unter Pilleneinnahme fast normal, auch Infektanfälligkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Ekxeme, Schlaflosigkeit, Leistungseinbußen ect.

Bei der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln benötigt der Körper mehr Vitamin B6, B12 und Folsäure.
Dieser Vitaminmangel könnte Deine Beschwerden hervorrufen.

Leider treten diese Beschwerden nicht mit der ersten Einnahme der Pille gleich und sofort auf, der Körper versucht die Gabe der synthetischen Hormone zu kompensieren aber irgendwann ist das "Faß voll" und es kommt zu erheblichen Beschwerden.

Liebe Grüße

daskleineb


Optionen Suchen


Themenübersicht