Durchfall, Müdigkeit, usw.

28.01.11 14:41 #1
Neues Thema erstellen
Durchfall, Müdigkeit, usw.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.510
Seit: 26.04.04
Hallo wiesollsweitergehen,

die Laborwerte kann jeder Arzt untersuchen lassen; Du gibst ihm die einzelnen Parameter an, dann weiß er Bescheid.

Für einen Ultraschall solltest Du schon zum Facharzt (Nuklearmediziner) gehen.

Ich würde die Schilddrüse auf jeden Fall KOMPLETT überprüfen lassen.

Liebe Grüße,
Malve

Durchfall, Müdigkeit, usw.

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Leider macht das aber eben nicht jeder Arzt. Der Arzt, der 2010 die SD untersucht hat, hat ja nur TSH getestet, mehr nicht. Als ich eine Überweisung zum Endo wollte (ist am vorigen Wohnort ein SD Spezialist), ist er ausgerastet und verweigerte mir die Überweisung.
So kanns mir dann jetzt auch wieder gehen.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.510
Seit: 26.04.04
Hallo wiesollsweitergehen,

suche Dir einen anderen Arzt - dies sehe ich als einzige Möglichkeit...

Liebe Grüße,
Malve

Durchfall, Müdigkeit, usw.

derstreeck ist gerade online
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Wegen den Intoleranzen kannst du dich auch an Heilpraktiker wenden. Die wollen Geld verdienen und hören zu. Ich glaub die meisten kennen sich auch wirklich gut aus. Ich fand die Standertuntersuchungen (Atemtest/Blut und Stuhluntersuchung) sehr preiswert.

Um Geld zu verdienen gibt es dann noch spezielle Sachen wie Antikörper IgG4 Tests oder LTT-Tests aber die teuren Sachen brauchst du dir ja nicht aufschwatzen lassen.

Es gibt Telefone, da kann man bei den Nuklearmedizinern anrufen und da bei dir ja wirlich ernst ist, glaube ich nicht, dass du von allen abgewiesen wirst. Es gibt auch Züge um in eine Grossstadt zu fahren, wenn man dort einen Termin bekommt.

In Deutschland ist es so, dass man nicht zwingend eine überweisung braucht. Dann muss man halt nur die 10 Euro nochmal bezahlen.

Ich würde auch den Arzt wechseln.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Beim Endo damals bestanden die auf eine Überweisung. Viele Fachärzte verlangen die Überweisungen. Ich kann es mir diesen Monat auch nicht leisten, erneut 10€ Gebühr zu zahlen.
Habe jetzt aber, vorab, bei einem NUK angefragt wegen Termin und ob Überweisung nötig ist. Weil ja Wochenende, konnte ich nicht anrufen. Und besser ich schreibe hin, als das ichs wieder vergesse.

Zum Heilpraktiker gehen kann ich mir beim besten Willen auch nicht leisten. Mir fehlen diesen Monat fast 400€, das ist kein Pappenstil. Zudem hab ich so viele Baustellen, wenn ich da jedesmal rennen würde und selbst zahlen müsste, würde ich (bzw mein Freund) nur noch arbeiten, um meine Behandlungen zu bezahlen. Machen würde ich Alles, wenn ich es mir leisten könnte.


Edit: Ich habe auch noch ein kleines BB vom Krankenhaus, in dem ich war, als ich die Fehlgeburt hatte.
Da ist der TSH bei 1.51 (0.35-4.94). Die Einheit kann ich aufgrund von Fragezeichen aber nicht angeben.
Ich habe auch noch mehr Werte.

Geändert von wiesollsweitergehen (29.01.11 um 11:44 Uhr)

Durchfall, Müdigkeit, usw.

daskleineb ist offline
Beiträge: 21
Seit: 02.06.09
Hallo wiesollsweitergehen,

Deine Probleme nach der ersten Schwangerschaft hören sich nach einer postnatalen Depression an.

In der Schwangerschaft bildet der Körper vermehrt Progesteron um die Schwangerschaft zu erhalten.
Anfangs wird Progesteron in den Eierstöcken gebildet und im Laufe der Schwangerschaft übernimmt die Plazenta diese Funktion.
Nach der Geburt geht der Progesteronspiegel rapide nach unten.
Bei manchen Frauen kommt es durch das fehlende Progesteron zu postnatalen Depressionen.

Wenn der Körper wenig Möglichkeit hat Progesteron zu bilden, dies ist meist der Fall wenn man zuviel Östrogene hat( Progesteron und Östrogen sind Gegenspieler) kommt es zu einem Progesteronmangel der auch längere Zeit anhalten kann.
Dies könnte auch der Grund für die Fehlgeburt sein.
Progesteron ist das Hormon das die Schwangerschaft erhält.
Wird es nicht ausreichend gebildet kann es zu einer Fehlgeburt kommen.

Die Konzentrationsschwierigkeiten, die Wortfindungsstörungen, das Herzrasen und Herzstolpern, Probleme mit der SD und Allergien können ein Zeichen von Progesteronmangel sein.

Habe Dir mal einen Link zu dem Thema Progesteron eingefügt:

Wenn die Hormone verrückt spielen

Wobei der Abschnitt Progesteronmangel für Dich interessant wäre.

Ich würde Dir empfehlen beim Frauenarzt den Hormonspiegel testen zu lassen.

Liebe Grüße

daskleineb

Durchfall, Müdigkeit, usw.

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Hallo

Ich denke weniger an einen Progesteronmangel. Ich hatte eine Fehlgeburt wegen einer Plazentalösung. Da zusätzlich noch eine Blutung HINTER die Plazenta zugange war, war ich bei der zweiten Schwangerschaft stetig müde.
Plazentalösungen können einfach so entstehen, Niemand weiß wieso. Es muss keine zweite Fehlgeburt deswegen vorkommen.
Nachfragen werde ich trotzdem mal beim Gyn. Mache mir aber wenig Hoffnung, das er dahingehend was testet.

Eva

Edit:
Natürlich treffen viele Symptome auf den Progesteronmangel zu. Jetzt muss ich natürlich nur einen Arzt finden, der mich dahingehend testet.

Geändert von wiesollsweitergehen (29.01.11 um 14:36 Uhr)

Durchfall, Müdigkeit, usw.

Asking ist offline
Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
Zitat von wiesollsweitergehen Beitrag anzeigen
Leider macht das aber eben nicht jeder Arzt. Der Arzt, der 2010 die SD untersucht hat, hat ja nur TSH getestet, mehr nicht. Als ich eine Überweisung zum Endo wollte (ist am vorigen Wohnort ein SD Spezialist), ist er ausgerastet und verweigerte mir die Überweisung.
So kanns mir dann jetzt auch wieder gehen.
Dann lass sie dir vom Gyn z.B. ausstellen.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

wiesollsweitergehen ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 28.01.11
Ich habe Montag Orthopäden Termin, da frag ich nach einer Überweisung.
Weil ich komme so schnell nicht mehr zum Gyn.

Durchfall, Müdigkeit, usw.

Asking ist offline
Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
Im Endeffekt ist es egal, eine Überweisung ausstellen kann dir der Arzt dem du die 10 e gibts. Ausnahmen gibt es gaub ich zwar, aber das sind nur einige.


Optionen Suchen


Themenübersicht