Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit...

26.01.11 13:23 #1
Neues Thema erstellen
Bei mir war es Fett und evtl. Cola

braunkappe ist offline
Beiträge: 316
Seit: 17.09.10
Hallo!

Es geht mir so, wenn ich zu viel FETT gegessen habe.

Stunden später dann Übelkeit, Schüttelfrost, Schweißausbrüche, schwache Beine / alles zittrig , plötzlicher Durchfall - bis zum Ohnmacht.
Es kommt immer drauf an, WIE VIEL Fett ich aß.

Seitdem ich es weiß, habe ich immer Kreon dabei - damit kann ich alles essen.

Es fing bei mir übrigens an, nachdem ich 8 kg abnahm.
Ich habe es mit Waight Waichers geschafft (also punkte zählen und möglichst wenig Fett= wenig Punkte) und hinterher mir überlegt, ob der Körper evtl. die Fettverdauung "verlernt" hat?
Schon eine richtig fettige Sahnesauce, oder mehrere Stücke Sahnetorte machen sich jetzt bemerkbar - früher konnte ich praktisch Fett ohne Ende essen, hatte nie etwas!

Ich habe es "rausgekriegt", als ich ca.0,1 Öl getrunken habe (war ein Leberreinigungskur oder so was) - zweimal Ohnmacht, halbe Nacht auf dem Klo. Seitdem weiß ich es, dass es das Fett ist!

Ah ja, und von Cola (Besonders Markencola ist ganz schlimm!) bekomme ich auch Zittern und schwummern, allerdings nicht Stunden später, sondern ziemlich zeitnah. Egal ob Cola light oder nicht.
__________________
LG Braunkappe

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit...

MKoelsch ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.03.11
Hallo Braunkappe,

ich fand Deinen Eintrag interessant, daher scheibe ich Dir.

Kurz zu mir:

Ich habe regelmäßig nachts (meist gegen 0:30) dieses Herzrasen.

Mir ist aufgefallen, dass wenn ich Abends nichts esse, es scheinbar besser wird. Wenn ich etwas esse (auch fettiges) bekomme ich dieses Herzrasen.

Um es in den Griff zu bekommen, gehe ich bei minus Temperaturen auf den Balkon oder nehme eine kalte Dusche. Mir hilft dies auch wenn ich nicht weiß warum. Ich zitter anschließend aber ich merke wie dann eine Entspanntheit eintritt. Nach zwei Stunden kann ich weiter schlafen.

Ich hab zwar Probleme mit der Schilddrüse aber die Werte sind soweit i.O.
Vor ein paar Jahren hab ich viel Sport gemacht ( Gewicht runter von 84kg auf 74kg).
Wegen privater Dinge ist mein Gewicht zur Zeit um die 90kg. Ich war noch nie so schwer.


Da sich das von Dir sehr vertraut liest, wäre ich sehr daran interessiert ob Du Fortschritte gemacht hast.



Hoffe von Dir zu lesen.

Vielen Dank

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit...

worei ist offline
Beiträge: 1
Seit: 29.08.11
Hallo Gasi,
ich habe das gleiche Problem seit ca. 1 1/2 Jahren.
Konkrete Ursachen habe ich noch nicht entdeckt.
Ich vermute das es am fettigen und scharfen Essen bei mir liegt.

Hat sich bei Dir etwas getan ?

MfG
worei

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit.

liya05 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 05.03.12
interessant. ich habe das auch in letzter Zeit oefters so zwischen 23 und 1.00 Uhr das ich aufwache mit Herzrasen, Ubelkeit , weische Knie, Schuettelfrost und Brechreiz obwohl es vor dem ins Bett gehen noch in Ordnung war. Gestern hatte ich auch sahnetorte popcorn und chips so gegen 20.00 gegessen. Von dahre glaub ich muesste ich mal drauf achten was ich vorher gegessen habe wenn so etwas wieder vorkommt.

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier gibt es ein Ernährungstagebuch, das man natürlich erweitern kann um "Aktivitäten" und ähnliche Spalten:

http://www.tilactamed.de/ernaehrungs...gstagebuch.pdf

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit.

Ruebe1402 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 05.04.13
Hallo, bitte sag mir bescheid, wenn du eine Lösung gefunden hast. Denn ich habe das selbe. Nicht nacht sondern abends. Ab und zu wird mir abends (egal was ich esse, am Tag gemacht habe oder sonst was) erst schlecht. Dann bekomme ich schüttelfrost, mein Blutdruck liegt bei 130 zu 90 und mein Puls bei 100-110. (Normal bei mit Blutdruck 115 zu 70 oder so) Das Herzrasen lässt mich teilweise bis 2 Uhr nachts wach liegen. Außerdem muss ich oft auf Toilette. Ich hab das jetzt länger und auch schon mal eine Zeit lang jede Nacht. Jetzt wieder nur noch sporadisch alle drei Wochen. Aber Ich hab jedes mal Schiss. DEr Allgemeinarzt hat nichts gefunden. Geholfen hat mir als es so schlimm war nur die Osteopathin (Hab eine sehr gute). Danach war es fast weg. Jetzt ab und zu noch mal. Aber ich weiß immer noch nicht woran das liegt. Hab schon viel ausprobiert, Essenstechnisch, Tee, Iberogast und sowas. Homöopatisches. NIX hilft. Ich fang jetzt wieder an Sport zu machen, damit mein Herz wieder in SChwung kommt. Aber wie gesagt. Bitte schreib mir, wenn du Neuigkeiten hast.

Liebe Grüße

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit.

tari667 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 23.06.13
Hey....


wie ich sehe bin ich nicht die einzige die das Problem hat...
also ich hab da auch ne halbe Lösung dafür gefunden....
bei mir ist das Problem vor etwa 5 Jahren das erste Mal aufgetreten, erst konnte man nichts feststellen, doch dann hat man bei mir in der Magenschleimhaut eine Bakterie Namens "Helicobacter" entdeckt (kann man durch verschedene Tests nachweißen)...diese Bakterien befallen die Magenschleimhaut und machen den Menschen nach und nach das Leben unerträglich...nachdem ich eine Antibiotikum Kur gemacht habe wurde es besser, aber das Leiden blieb leider...das Problem bei mir ist, dass der Magen zu viel Magensaft produziert, der im Magen brodelt und bei mir wärend der Ruhezeit (halt nachts) so schlimme Symptome (wie im Forum beschrieben) hervorruft...
Meine einzige Rettung bis jetzt sind MCP Tropfen (gegen die Übelkeit) und Pantoprozol (hemmt die Säureproduktion und beruhigt den Magen)...Bis sich der Magen beruhigt hat geht man halt regelmäßig auf die Toilette....Beide Medikamente sind leider verschreibungspflichtig...ich kann diese auf Grund meiner Magenvorerkrankung (oder auch weiter bestehenden Erkrankung) bei meinem Doktor jederzeit holen....
nach einer 1/2 bis 1 Std. ist meist alles weg und ich kann ruhig schlafen....
also wer so etwas hat dem würde ich raten sich derekt auf "Helicobacter" testen lassen...evtl. wurde es bei Magenspiegelung überesehen wenn man ehr nach Geschwüren gesucht hat...

ich hoff damit kann ich jemandem den Tag bzw. die Nacht etwas erleichtern...eine entgültige Lösung für das Problem hab ich bis jetzt leider noch nicht...arbeite aber dran....

gruß...

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

solange ich nicht wußte, daß ich Probleme mit zu viel Histamin habe, hatte ich solche nächtlichen Anfälle auch öfters. Ich nehme an, das kam u.a. von mariniertem Fisch und ähnlichen Lebensmitteln.

Pantoprazol wirkt gegen zu viel Magensäure - soll es ja auch - aber es behebt die Ursachen nicht. Im Gegenteil: es bewirkt so manches, was man sich gar nicht wünscht und ist im übrigen inzwischen soviel ich weiß, rezeptfrei. Es sollte nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Pantoprazol: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
MCP-Tropfen sind bei Histaminproblemen nicht gut:
...
Ketoprofen: Gabrilen, Orudis, Spondylon(Antirheumatikum)
Metamizol: Buscopan comp. Inalgon, Metalgin,Novalgin,(Analgetikum)
Metoclopramid:, Gastronerton, Gastrosil, Paspertin, MCP(Magen-Darm-Mittel)
Mefenaminsäure: Parkemed, Ponalor(Antirheumatikum)
Naproxen: Aleve, Dysmenalgit, Naproxen, Proxen(Antirheumatikum)
Propaflenon:Cuxafenon, .... (Antiarrhythmikum)
...
Histamin-Intoleranz

HIT > Symptome

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Nur nachts - werde oft wach mit Herzrasen, Zittern, Übelkeit...

tari667 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 23.06.13
Hallo....

nee eine Histominintoleranz hab ich nicht....also ich konnte Panto nirgends in der Apotheke ohne Rezept herbekommen, obwohl ich auch gehört hab dass es bei 20mg frei zu kaufen gibt und ja es ist wie auch alle andere Medikamente nicht besonders gesund, aber es ist besser als die Qualen... Nebenwirkungen habe ich davon keine...

ich muss eben sagen ich tausche lieber ein größeres Leid gegen ein kleineres (ich kann halt nur von mir reden und nach 5 Jahren ist es eindeutig für mich eine bessere Alternative) und außerdem nehm ich das auch nicht täglich sondern bei Bedarf...


Optionen Suchen


Themenübersicht