Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

23.01.11 18:39 #1
Neues Thema erstellen

dabidu27 ist offline
Beiträge: 12
Seit: 23.01.11
Seit nun ca. neun Monate habe ich die letzten 10 Tage vor Beginn der Mens immer so komische Probleme mit dem Stuhlgang.
Es fing damit an, dass ich merkte, dass ich mehr pressen musste während dieser Zeit und öfters einen wunden brennenden After hatte, manchmal auch leicht blutig beim abwischen (nur ganz kleine hellrosa Tropfen).
Vor 4 Monaten bekam ich dann erstmals eine ganz schlimme Verstopfung hatte 14 Tage lang kaum Stuhlgang oder nur in ganz dünnen Würsten oder ganz kleinen Kügelchen, musste extrem pressen und hatte einen sehr schmerzhaften Afterbereich.
Seither nehme ich täglich (auch am Anfang des Zyklus) Metamucil (teilweise nehme ich noch Magnesium dazu und esse Regelmässig gedöhrte Pflaumen) die letzten zwei Zyklen hatte ich eigentlich keine ernsthafte Verstopfung mehr. Der Stuhl ist jetzt durchgehend meist weich und kommt täglich, aber machmal trotzdem noch in dünnen Würsten und kleinen Kügelchen und dann muss ich immer noch sehr pressen.
Ich habe auch das Gefühl das mein Rektum überempfindlich ist, jedenfalls habe ich Schmerzen oberhalb des Afters im Darm sobald nur ein Stuhlkügelchen von 0.5cm Durchmesser vorhanden ist, ich habe dann das Gefühl ich müsse auf die Toilette das kleine Kügelchen kommt aber natürlich nur unter extrem pressen heraus. Teilweise ist der Stuhl auch extrem klebrig und bleibt nach dem herauspressen am After kleben kann auch in grossen Mengen sein.
Am Morgen habe ich meist einen einigermassen angenehmen Stuhlgang in einer grösseren Menge, jedoch kommen meist über den Tag verteilt noch kleinere Portionen welche wegen dem unangenehmen Gefühl im Enddarm einfach rausmüssen.
Wenn die Mens beginnt werden die Symtome meist bald wieder besser. Menstruationsbeschwerden habe ich keine, ich fühle mich während der Mens um einiges wohler als die 10 Tage davor.
Folgendes wurde schon gemacht:
- diverse Blutuntersuchungen, alles normal.
- Untersuchung der Gallenwerte, alles i.o.
- Ultraschall beim Frauenarzt um nach Endometriose zu suchen, total unaufällig
-Rektoskopie und Untersuchung der Schleimhaut, nichts gefunden (Arzt Termin war aber an einem Tag wo es gerade nicht blutete)

Ich habe mal zwei Wochen Scheriproktzäpfchen genommen, als die Schmerzen ganz schlimm waren, es wurde dann besser aber 2 Tage nachdem ich damit aufhörte kamen die Schmerzen wieder, allerdings war auch die erste Hälfte des Zyklus wieder um.

Ich denke nicht, dass es Stress ist, eigentlich läuft in meinem Leben im Moment sonst das meiste so gut wie schon lange nicht mehr , wobei ich erwähnen muss dass 2009 extrem stressig war, 2010 war dagegen ein echtes Zuckerlecken .


Geändert von dabidu27 (23.01.11 um 18:45 Uhr) Grund: habe etwas vergessen

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

anna_bolika ist offline
Beiträge: 57
Seit: 13.05.08
Hallo Dabidu,
ENdometriosekann nicht per Ultraschall diagnostiziert und so auch nicht ausgeschlossen werden. Aussagekräftiger wäre da wohl eine Tastuntersuchung. Vielleicht aber auch die Anamese.

Liebe Grüße

Anna

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

dabidu27 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.01.11
Tastuntersuchung wovon?
Der Enddarm wurde schon von 3 verschiedenen ärzten Abgetastet.
Der Bauch wurde auch mehrfach abgetastet und der Darmabgehört.

Ich habe auch nicht das Gefühl dass der Enddarm dauerhaft verengt ist, weil es durchaus Vorkommen kann das 1 Tag lang dazwischen dicke Würste kommen.
Auch am Morgen gleich nach dem aufstehen sind die Würste dicker, aber nicht ganz so dich wie normal.

Geändert von dabidu27 (23.01.11 um 20:18 Uhr)

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Hallo Dabidu27!

Erstmal herzlichen Glückwunsch, denn Du bist seit Langem die erste, die anscheinend weiss, wie ein normaler Stuhlgang aussehen soll .
So, wie Du Deine Beschwerden beschreibst, würde ich auf (Kinder-)Madenwürmer tippen, nur dass das Jucken fehlt. Oder hast Du es nur vergessen zu erwähnen?
Hast Du Haustiere? Kinder? oder arbeitest Du unter Menschenmengen?

Viele Grüße!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

dabidu27 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.01.11
doch ich habe manchmal auch ein Jucken im Afterbereich, war mir nicht bewusst, dass ich dies vergessen hatte, ist aber auch nicht so oft und nur leicht.

nein ich habe weder Kinder noch Haustiere. Allerdings hatte ich im Frühling ungefär zu der Zeit als das ganze begann, 7 Wochen lang den Degu meines Bruders gehütet.

Wie sind denn die Symtome dieser Madenwürmer?
Wie passt das dazu dass meine Beschwerden zyklisch sind?

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Die Würmer legen ihre Eier nicht jeden Tag ab. Bei Madenwürmern insbesondere ist es so, dass das Weibchen in frühen Morgenstunden aus dem After rauskommt und in den Falten drumherum ihre Eier ablegt. Zyklisch, also zur Zeit der Eierlegung. Nachts passiert das dann häufig, dass man sich unbewusst kratzt, die Eier landen unter den Fingernägeln, in der Bettwäsche, Schlafwäsche, Kopfkissen und später im Mund. Der Kreis beginnt von neuem.
Wenn Du einen Hund hattest, ist es unwahrscheinlich, dass es bei einem Parasiten geblieben ist. Du wirst aber Schwierigkeiten haben alles das zu diagnostizieren, weil die Diagnostik bei den Parasiten nun mal DER Knackpunkt ist.
Du kommst viel schneller voran, wenn Du dem Arzt erzählst, Du hättest so Würmer im Stuhl gesehen, dann gibt es meistens ein Mittel. Dann wollen sie aber einen mit Helmex oder Vermox abspeisen. Lass es nicht zu und lass Dir den Wirkstoff Albendazol verschreiben. Die Handelsnamen lauten Zentel oder Eskazole. Ich schreibe Dir das, weil nur Albendazol auch gegen Eier und Larven wirkt, nicht jedoch die anderen Mittel. Die wirken nur gegen ausgewachsene Würmer.
Viele Infos kannst Du Dir hier holen:
Parasiten

Und falls Du noch Fragen hast, schreibe.
Viele Grüße!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

dabidu27 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.01.11
Ich hatte keinen Hund, ich habe den Degu meines Bruders gehütet.
Ein Degu ist ein kleines Nagetier, und er lebte in ein Terrarium.
andere Haustiere hatte ich keine.

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Ach so. Degu also. Da werde ich mich sicherlich nicht mehr einlesen, was die so verteilen
Wenn man von der Vogel- oder Schweinegrippe spricht, leuchtet es allen sofort ein. Wenn die lieben Katzen, Hunde und nun auch die Degus angesprochen werden, wird es zum Problem. Aber nichtsdestotrotz: die Parasiten begleiten die Menschheit, solange es die Menschheit gibt. Sich zu infizieren ist einfacher, als wirklich zu erkranken. Deshalb allein ist es gut, sich selbst zu informieren, da es nicht im Interesse der Pharma und der Ärzte ist, dass man bei dem Thema aufgeklärt ist.
Gruß!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn
lisbe
Ooo, hopala! Siehe Dir mal das dritte Foto an und die Überschrift an:
Parasiten unterm Mikroskop - Bartagame, Bartagamen & Terrarium Forum | Bartagame-Info.de

Bin gerade ohne zu suchen drauf gestossen.
Gruß!

Darmprobleme die letzten 10 Tage vor Menstruationsbeginn

dabidu27 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 23.01.11
Die Idee zu lügen ich hätte was gesehen, was ich nicht hab, um dann Medikamente zu bekommen, gegen etwas was ich gar nicht weiss ob ich es hab, gefällt mir nicht so.

Ich habe mich daher etwas informiert über natürliche Mittel. Im Buch "Papaya - Heilen mit der Wunderfrucht" von Barbara Simonson, werden Papayasan Tabletten empfohlen. Habe in der Apotheke gefragt leider sind diese ausserhandel, kennt jemand Alternativen?

Ich würde Chemie auch nehmen, allerdings unter der Vorraussetzung dass ich selbst überzeugt wäre, dass ich das auch hab, gegen das das Mittel gedacht ist.


Optionen Suchen


Themenübersicht