Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...

23.01.11 16:33 #1
Neues Thema erstellen

Casadero ist offline
Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Hallo,

unabhängig der vielen, anderen, hier im Forum bereits von mir geschilderten Zipperleins gibt es etwas, dass mich (männlich) schon länger beschäftigt, eigentlich seit Kindesalter an (bin jetzt 35). Wenn ich trinke, kann man förmlich dabei zuschauen, wie es "oben rein" und "unten sofort wieder raus" läuft. Manchmal renne ich bis zu 20 mal am Tag zum Klo. Ein Ultraschall beim Urologen ergab, dass ich eine "verstärkte Blasenwand" habe - kein Grund zur Besorgnis, so etwas kann auch "antrainiert" sein, also von Kind an "konditioniert". Das Nervige ist nur: Der Harndrang kommt eben 1) schnell (nach Flüssigkeitsaufnahme) und 2) enorm - also kein "langsames ankündigen" sondern schon mit erheblichem Druck, da hilft nur noch mit den Beinen wippeln oder schnellstens Erleichterung finden. Solche Situationen sind gerade unterwegs nicht sonderlich von Vorteil, auf 10km Fahrt muss ich phasenweise 2 - 3 mal anhalten und einen "Baum suchen". Manchmal ist es jedoch NICHT so schlimm, trotz gleicher Menge Flüssigkeit.

Soll ich jetzt "Granufink" schlucken oder gibt es da von Eurer Seite aus Tipps? Übrigens: Mein Urin ist (meist morgens) auch sehr schaumig - soll (laut Internet) ein Zeichen von Eiweiß sein ("Proteurin" oder so?) - ob das nun gut oder schlecht ist: Keine Ahnung. Zumindest scheinen meine Nieren dauerhaft "gut durchgespült". Ich trinke übrigens nahezu nur Mineralwasser (ohne "Blubber"), etwas Milch, keine Gemüse- oder Obstsäfte, keine Cola, keinen Alkohol...


Geändert von Casadero (23.01.11 um 16:42 Uhr)

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...
Binnie
Hallo,

verschiedene Psychopharmaka haben Auswirkungen ("Syndrom der inadäquaten ADH-Sekretion") auf das ADH (Antidiuretisches Hormon, welches wie der Name sagt, die Diurese, also die Harnausscheidung verhindert).

Soweit ich das Deinen vorherigen Beiträgen entnehmen kann, machst Du gerade einen Benzodiazepin-Entzug durch ? Vielleicht gehört ja auch dies zu den Nebenwirkungen ? Was für ein Benzo. war das denn genau ?

VG Binnie

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...

Casadero ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Hallo,

ich habe seit April 2010 Benzos gegen die Angstattacken (die damals stark auftraten aber zum Glück nur 8 - 10 mal) Tavor Expedit bekommen. Dran hängen geblieben, 1,5mg am Tag, später Umstellung auf die normalen Tavor, 1,5mg am Tag. Nach 3 Monaten nur noch genommen (mit Angst und Widerwillen) weil man es nicht einfach so absetzen sollte. Umstellung nach 4 Monaten auf Diazepam: Ging 4 Wochen gut, danach nur noch platt. Dann Umstellung mit Facharzt für Entzug auf "Rivotril" nach Plan, Äquivalenzdosis zu 5mg Diazepam. Entzug in 30 Tagen durchgezogen (zu Hause), seit gestern ziemlich genau 13 Wochen von dem Zeug weg, seither NIX anderes genommen, keine anderen Mittel, auch nicht begleitend. Ich habe also Benzos ca. 6 - 7 Monate genommen (täglich max. 1,5mg) und nehme seit über 3 Monaten nix mehr.

Und wie ich auch erwähnt habe: Schon als Kind oder Jugendlicher hatte ich dieses Problem, mit den Benzos hängt das meiner Meinung nach nicht zusammen...

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...
Binnie
Hallo Casadero,

Zitat von Casadero Beitrag anzeigen
Und wie ich auch erwähnt habe: Schon als Kind oder Jugendlicher hatte ich dieses Problem, mit den Benzos hängt das meiner Meinung nach nicht zusammen...
Dann wurde bei Dir wahrscheinlich über all die Jahre schon ein Diabetes insipidus ausgeschlossen: Diabetes insipidus ?

VG Binnie

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...

Casadero ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Hallo Casadero,

Dann wurde bei Dir wahrscheinlich über all die Jahre schon ein Diabetes insipidus ausgeschlossen: Diabetes insipidus ?

VG Binnie
Ich habe kein gesteigertes Durstgefühl, ganz normal. Dürfte schon dagegen sprechen?

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...
Binnie
Das kann ich Dir nicht sagen. Bin von diesem Leiden glücklicherweise verschonter, medizinisch interessierter Laie.

Wurde das ADH denn schon mal genauer bei Dir untersucht: Laborlexikon: ADH >>Facharztwissen fr alle!<< ?

Ansonsten ist die Flüssigkeitsregulation in unserem Körper ein sehr kompliziertes System, bei dem u.a. Herz, Nieren, Leber (Angiotensin) und natürlich Hypothalamus / Hypophyse involviert sind. Eine wesentliche Funktion dabei ist auch die Aufrechterhaltung, bzw. die Regulation des Blutdrucks, des Elektolythaushaltes usw.
D.h. dass in diesem System theoretisch überall auch Probleme auftreten können...

Daher gibt es für Dich wohl eine Menge zu recherchieren, wenn Du der Problematik auf die Spur kommen willst.

Einstiegsliteratur bspw. hier:
Renin-Angiotensin-Aldosteron-System
www.herzberatung.de/nieren.htm

Viel Erfolg!
Binnie

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...

Casadero ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Laut 4 Diagnosen habe ich ADHS, laut einer neuen Diagnose habe ich es nicht, weil ich (angeblich) "Histrioniker" bin und bei denen gerne ADHS unterstellt oder vermutet wird. Was ich davon alles glauben soll: Weiss ich langsam auch nicht mehr:

Histrioniker

Quelle: Wikipedia.de

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Casadero,

ADHS hat aber nichts mit ADH zu tun, trotz der großen Wortähnlichkeit.

Grüsse,
Oregano

Sofort enormer Harndrang nach Flüssigkeit...

Casadero ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Casadero,

ADHS hat aber nichts mit ADH zu tun, trotz der großen Wortähnlichkeit.

Grüsse,
Oregano
Entschuldige, dachte ich...

Urinwerte: Kann die jemand entschlüsseln?

Casadero ist offline
Themenstarter Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Hallo,

ich habe 24-Stunden Urin abgegeben, die Werte sind da - laut Labor bzw. Arzt absolut unauffällig - dennoch verstehe ich als Laie die Werte nicht bzw. für was die einzelnen Stoffe zuständig sind oder anders: Was für Folgen es hätte, wenn z.B. vereinzelte Werte zu hoch sind oder zu niedrig. Mag mir das jemand mal auseinander "klamüsern"? Danke im Voraus...



Optionen Suchen


Themenübersicht