Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

21.01.11 11:04 #1
Neues Thema erstellen

clueless ist offline
Beiträge: 16
Seit: 25.11.09
Hallo zusammen,

ich befinde mich gesundheitstechnisch gerade in einem großen Puzzle. Habe den Eindruck, dass ich die einzelnen Puzzleteile schon identifiziert habe, aber noch nicht den Zusammenhang zwischen ihnen erkennen kann. Daher poste ich hier. Meine Puzzleteile:

- Magen-Darm-Probleme: Haben sich schon deutlich gebessert. Früher teilweise Durchfall & Verstopfung im Wechsel, Laktoseintoleranz (fast weg), z.Z. leicht unregelmäßigen Stuhl und manchmal wieder breiig
- Vergiftung: gelblich verfärbte Zehennägel. Hab den Eindruck, dass Leber und Niere nicht richtig entgiften können. Niere: Trinke zu wenig, da kein Durstgefühl. Leber: Hab einmal Leberreinigung versucht und mich die ganze Nacht übergeben... Frühere Entgiftung mit Chlorella und Grapefruitkernextrakt tat mir gut. Bin jetzt auf Bärlauch, Celantris und Neprorella umgestiegen. Vertrags gut und hoffe, dass ich entgifte...
- Übersäuerung: Vermutung, aber Basentabletten tun mir gut & Akne (s.u.) und weiße Flecken auf Nägeln werden besser
- Akne: Kann keinen direkten Zusammenhang mit Nahrung erkennen, habe aber den Eindruck, dass es durch Basentabletten leicht besser wurde (keine Langzeitlösung)
- Sonstiges: Oft Verspannungen im Nachenbereich (Auswirkungen auf Darm??), dauernd blaue Flecken ohne zu wissen, wo sie herkommen (also keine massiven Stöße)

Hab den Eindruck, dass ich gerade die einzelnen Baustellen einzeln angehe, aber wie gesagt, den großen Zusammenhang nicht verstehe. Hat jemand eine Idee, wie die verschiedenen Symptome/Erscheinungen zusammenhängen könnten oder wie ich am besten systematisch vorgehe?

Freue mich über Anregungen und Tipps!
clueless

Geändert von clueless (21.01.11 um 11:50 Uhr)

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Hallo clueless,

es gibt einen Zusammenhang zwischen Zucker (also den Säuren) und Quecksilber: (>>>).

Und ich kenne (aus eigener Erfahrung) den Zusammenhang zwischen den Säuren und unserem Befinden. Du findest dazu einiges in unserem Wiki (>>>).

Bei den Säuren brauchst Du keine Vermutungen zusammenzubasteln, sondern Du prüfst Deinen Säure-Basen-Haushalt, und vier Wochen später weißt Du, ob Du mit den Säuren ein Problem hast.

Viele Grüße
Baffo

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , was heißt denn , LI ist fast weg ? LG K.
__________________
LG K.

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Vergiss diese Übersäuerungstheorie - das ist pseudomedizinischer Uninn.
Lies mal:
Esowatch/Übersäuerung

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

clueless ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 25.11.09
Hallo,

@Baffo und Flummi: Danke für eure konträren Antworten. Bin ein wenig hin- und hergerissen. Ich habe schon an einigen Stellen gelesen, dass das mit der Übersäuerung Quatsch ist, aber irgendwie finde ich das plausibel. Und: Ich merke, dass sich was tut, seitdem ich die Basentabletten regelmäßig einnehme. Meine Akne ist deutlich besser und die weißen Flecken auf den Nägeln werden auch deutlich weniger.
Sind diese Teststreifen aus der Apotheke zuverlässig?
Und in wie weit könnte eine Übersäuerung an den ganzen anderen Problemen wie Reizdarm etc. Schuld sein? Bzw. ist die Übersäuerung Ursache oder nur Symptom?

@Kullerkugel: Ja, mit zunehmender Besserung meiner Symptomatik wird auch die LI deutlich weniger. Ich esse wieder normalen Käse, auch mal Frischkäse, eine Kugel frisches Eis vertrage ich problemlos und so richtig aufpassen muss ich nur noch bei Produkten, die viiiieeel Milch enthalten. Als mein Reizdarm (oder was auch immer das war/ist) besonders schlimm war (mit Blähbauch, Bauchschmerzen etc), habe ich gar nichts vertragen. Aber irgendwie macht das ja auch Sinn: Wenn im Darm alles "drunter & drüber" geht, kann die Laktase den Milchzucker nicht gescheit spalten (Zusammenhang Leaky Gut?).

Interessant finde ich nur, dass es mir jetzt schon deutlich besser geht, ich aber gar nicht sooo genau weiß, woran es liegt. Hab eine ganze Zeit Symbioflor genommen, aber das hat mir gar nichts gebracht (vermutlich war im Darm zuviel zerstört, so dass das gute Zeug nur ein Tropfen auf den heißen Stein war). Habe dann selbst angefangen zu entgiften, das war vermutlich ein entscheidender Schritt, aber die enorme Besserung ist dann wieder zurückgegangen. Später Akkupunktur und mal Colon Hydro-Therapie, aber das hat bei mir nicht so "funktioniert".

Was mich auch noch interessieren würde ist, in wie weit Stress und Verspannung in die ganze Symptomatik mit reinspielen. Hat da jemand Erfahrung?

Viele Grüße von clueless

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Zitat von clueless
ist die Übersäuerung Ursache oder nur Symptom?
Hallo clueless, streng genommen ist Übersäuerung eine Folge der Ernährung, aber im Verhältnis zu anderen Beschwerden würde ich sie als Ursache bezeichnen.

Viele Grüße
Baffo

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

clueless ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 25.11.09
Hallo Baffo,

hmmm, gar nicht so einfach, in unserer heutigen Zeit nur basisch zu essen. In allem, was fertig ist, ist ja Säurehaltiges drin...

Hab mir den Link von dir angesehen, verstehe aber die gesamten Zusammenhänge zwischen möglicher Übersäuerung - Vergiftung - Reizdarm - Akne usw. nicht... Vielleichst kannst du mir da auf die Sprünge helfen?

VG clueless

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

Baffomelia ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 04.01.07
Zitat von clueless
gar nicht so einfach, nur basisch zu essen.
Einfach ist es schon, clueless, man braucht nur von Obst, Gemüse und Kartoffeln leben. Die Frage ist, ob man das will. Ich z.B. will es nicht. Es ist auch nicht erforderlich. Man kann reichlich Säurebildner verzehren und mit den Basen Calcium und Magnesium ausgleichen. Schau mal hier.

Es gibt direkte Folgen der Übersäuerung (z.B. Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Osteoporose) und indirekte Folgen. Die indirekten Folgen können so ziemlich alles sein. Die Spezialisten der Säuren und Basen reden übereinstimmend von über 90% der bekannten Krankheiten. Um den Zusammenhang zu verstehen ist es vielleicht am effektivsten, paar Bücher zum Thema zu studieren (z.B. Roeder, Young, Bachmann, Besson, Worlitschek, Vasey, Clapp, Knophius, Messing, Treutwein).

Viele Grüße
Baffo

Zusammenhang: Verdauung - Säure-Basen - Vergiftung?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , bitte beachtet , das die Empfehlungen aus o.g. Link nicht für alle gut sind .
Da sind die Eckpfeiler einer guten Mischkost mit Brot und Kartoffeln angegeben . Neben Wasser und Rohkost.
Ich persönlich habe mich lange Zeit so ernährt und bin davon immer kränker geworden.
Brot - gärt bei mir , wird nicht verdaut- Gärprodukte sind sehr sauer und sehr giftig .
Kartoffeln - bringen bei Vorbelastung den Insulinhaushalt noch weiter durcheinander .
Rohkost - Gärung und schlimme allergische REaktionen mit zuviel Histamin - macht den Körper sehr krank.

Es ist nur mein persönliches Beispiel , bei mir kamen noch die unverträglichen Milchprodukte dazu.

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht