Psychische und organische Schäden - Suche nach der Ursache

19.01.11 10:13 #1
Neues Thema erstellen
Psychische und organische Schäden - Suche nach der Ursache

Blondie76 ist offline
Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Kupfereinlagerungen können auch (ich schreibe bewusst nur können) eine Folge von vielen Amalgamplomben sein. Nur wird man normalerweise ja nicht auf Morbus Wilson oder eine Kupfereinlagerung untersucht. Die Schulmedizin hinkt da deutlich hinter der Wissenschaft hinter her, da es ja chronische Vergiftungen kaum gibt.
Nach meiner eigenen chronischen Zinkvergiftung weiß ich mittlerweile, dass man gewisse Dinge so gut wie gar nicht nachweisen kann.
Hast du denn Amalgamplomben oder hattest du welche?

Für die meisten psychischen Störungen gibt es aus meiner heutigen Sichtweise überwiegend eine Erklärung: ein gestörter Stoffwechsel. Die Leber ist aber ein Organ, das man nur sehr schlecht untersuchen kann. Die üblichen Erkrankungen (Hepatitis A, B, C) kann man ganz gut diagnostizieren. Auch eine Lebererkrankung aufgrund von Alkoholmissbrauch (allerdings ist die Leber schon sehr kaputt, wenn man im Ultraschall eine Zirrhose usw. erkennen kann). Die restlichen Erkrankungen (Störungen im Stoffwechsel) werden lange nicht erkannt und auch die Diagnose ist sehr schwer, denn keine Klinik macht mal ein Aminosäurenscreening oder untersucht jemanden auf Porphyrie oder ähnliches. Das sind dann häufig die Patienten, die in der Psychiatrie landen und mit Psychopharmaka vollgestopft werden, die sie dann häufig auch nicht vertragen, weil die Leber das Medikament nicht verstoffwechseln kann.

Lg Blondie76

Geändert von Blondie76 (19.07.11 um 13:36 Uhr)

Psychische und organische Schäden - Suche nach der Ursache
lisbe
Zitat von Blondie76 Beitrag anzeigen
Die Schulmedizin hinkt da deutlich hinter der Wissenschaft hinter her, da es ja chronische Vergiftungen kaum gibt.
... und genau so sehe ich das auch. Versuche Dir erst selbst zu helfen. Wie gesagt - soweit im Moment möglich, denn die Alternativen, die Dir gerade zur Verfügung stehen lenken Deine Genesung nicht unbedingt in die richtige Richtung...

Sehe Dir dazu am besten an die Diät und Entgiftung nach Max Gerson. Leber und ihre Entgiftung liegen im Zentrum dieser Therapie.
Gruß!

Psychische und organische Schäden - Suche nach der Ursache

MusicMan ist offline
Themenstarter Beiträge: 118
Seit: 19.01.11
Almaganplomben hatte ich niemals allerdings habe ich seit meiner Kinderheit sehr schlechte Zähne, was vielleicht auch eine Ursache meiner Stoffwechselstörung ist.

Ne Zweitmeinung bekomme ich allerdings dauert das und da bei mir auch der KF-Ring sowie Sonnenblumenkratarkat im Auge zu sehen sind, ist die Diagnose so gut wie gesichert.

Ich weiß aber nicht wie das funktionieren soll, über die Ernährung kann ich nicht viel machen außer vielleicht mein Zucker stark einschränken sowie Weizen und Kohlenhydrate überhaupt aber Kupfer an sich ist leider nicht vermeidbar, da es überall drin ist, mein Körper kann das einfach nur zu gering verarbeiten, da mein Coeroluplasmin so nierdrig ist, letztes Ergebnis war (0.16) und normal ist 0.2 - 0.6 und alles darunter bedeutet meist MW.

Ich werde irgendwie versuchen meine Leber wieder in Schach zu bekommen, jetzt weiß ich zumindest warum ih kein Alkohol vertrage und auch manche Innereien nicht.

Psychische und organische Schäden - Suche nach der Ursache

Blondie76 ist offline
Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo Musicman,
ich würde an deiner Stelle ein Aminosäurenscreening machen lassen. Sollte dabei dein Taurinspiegel zu niedrig oder im unteren Bereich liegen, würde ich Taurin substituieren. Eventuell auch Acetyl - Carnitin.

Beide Aminosäuren werden eigentlich in der Leber selbst hergestellt. Bei manchen Lebererkrankungen oder bei Mangel an Vitamin C und Vitamin b6 fehlen der Leber die Stoffe und der Stoffwechsel läuft nicht richtig.

Taurin entgiftet Schwermetalle und hilft somit der Leber. Eventuell kannst du noch Ornithin dazu nehmen (z.B. Hepa Merz).
Mit Taurin habe ich selbst sehr gute Erfahrungen gemacht (jedenfalls ziemlich lange). Aber wie gesagt, erst die Spiegel messen lassen und dann einnehmen. Sonst kann der Schuss auch nach hinten los gehen (wie bei mir mit Zink - hatte keinen Zinkmangel und sollte trotz allem hochdosiert Zink einnehmen =>toxischer Leberschaden durch Kupfermangel bzw. Zinküberdosierung).

Lg Blondie76


Optionen Suchen


Themenübersicht