Pfeiffersches Drüsenfieber - Zahninfektion? Was könnte schuld sein?

16.01.11 18:33 #1
Neues Thema erstellen

anna22 ist offline
Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
Hallo LIEBE leute.
Ich weiss einfach nicht mehr was ich machen soll... nach zahlreichen arztbesuchen, wende ich mich an euch...
Ich leide mittlerweils schon seit 6 jahren an staendigen Grippesyptomen... Es sind immer unterschiedliche symptome. Aber zum groesstenteil Hitzewallungen, extreme Muedigkeit, Koerperschmerzen (keine Ahnung ob es die Muskel sind und die Gelenke?), Rueckenschmerzen, Halsschmerzen... ich fuehl mich einfach sehr erschoepft und kraftlos. Es gibt fast keinen Tag wo ich nix spuere. Un es gibt ein paar tage im monat wo ich flach lieg und ich nicht mein bett verlasse. habe auch sehr oft 37, 5 Grad Koerpertemperaur. (ich fuehl mich aber wie wenn es 40,00 C waeren.)
mein arzt sagte mir, dass ich pfeifferisches Druessenfieber hatte (wir wissen aber nicht wann) Vor 3 monaten dachte ich, ich haette endlich die Loesung fuer mein staendiges kranksein gefunden. Ein Arzt stellte eine Erbsengrosse Infektion unter meinen zahn , die schon ein stueckchen knochen weggefressen hat. eine wurzelbehandlung wurde vor jahren schlecht gemacht und der zahn wurde nicht ganz obgetoetet.. der zahn wuerde gezogen. die wunde brauchte ewig zum Heilen. Mein ganzes System, mein Koerper ist so langsam. ne richtige grippe dauert 8 - 12 wochen.
Naja seitdem ist mein halsweh und ohrenweh weg.
Glaubt ihr denn das es an dem zahn liegen kann oder ob es pfeifferisches druesenfieber ist(obwohl vorkurzen getestet wurde, dass die blutwerte in ordnung sind)????
(ich hatte soviel hoffnung, dass die staendige Infektion in meinem koerper der grund ist. da es mir aber noch nicht wirklich besser geht, verliere ich die Hoffnung)
ich bin ueber jeden tipp und jeder anmerkung sehr sehr dankbar....
lg


Pfeiffersches Drüsenfieber - Zahninfektion? Was könnte schuld sein?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Anna,

es scheint, als ob Ihr Immunsystem geschwächt wäre.
Sie könnten dies durch Ihren Arzt u.a. mittels Blutbild feststellen lassen.

Ansonsten wäre zu raten:
Überprüfung des Lebensstils und Einhaltung folgender Merkmale:
Genügend Schlaf,
Nikotinverzicht,
Stressvermeidung,
Fitnessprogramm (Ausdauertraining),
ausgewogene Ernährung,
Sauna/Wechselbäder,
keine Übertreibungen,
Tageslicht von 15- 20 Minuten.

Gruß
Kurt Schmidt

Pfeiffersches Drüsenfieber - Zahninfektion? Was könnte schuld sein?

male41 ist offline
Beiträge: 16
Seit: 13.02.08
Zitat von anna22 Beitrag anzeigen
...Ein Arzt stellte eine Erbsengrosse Infektion unter meinen zahn , die schon ein stueckchen knochen weggefressen hat. eine wurzelbehandlung wurde vor jahren schlecht gemacht und der zahn wurde nicht ganz obgetoetet.. der zahn wuerde gezogen. die wunde brauchte ewig zum Heilen. ...
Naja seitdem ist mein halsweh und ohrenweh weg.
...
Dieser vereiterte Kieferbereich hat Dein Immunsystem mit großer Wahrscheinlichkeit so beschäftigt, dass es sich nicht um das Pfeiffersche Drüsenfieber, resp. Epstein-Barr-Virus, kümmern konnte.
Ersteres ist nach Meinung des Toxikologen Dr. Daunderer schon eine Katastrophe deshalb, weil es angeblich aus vielerlei (wirtschaftlichen) Gründen meist unerkannt bleibt.
Letzteres, also das Epstein-Barr-Virus, eigentlich vom Immunsystem gut unter Kontrolle, kann im aktiven Zustand dann ganz arge Sachen veranstalten.
Mein Hausarzt sagte mir, dass die aktive Infektion 1,5 Jahre andauern und damit ihr böses Spiel treiben kann. Sportler haben deswegen sogar Karrieren aufgeben muessen.

Da bei Dir der vereiterte Kieferbereich entfernt wurde, darfst Du viel Hoffnung haben, dass sich Dein Immunsystem erholt und das Pfeiffersche Drüsenfieber wieder einpackt

lg

Pfeiffersches Drüsenfieber - Zahninfektion? Was könnte schuld sein?

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
Danke fuer eure Beitraege.
ich hoffe, dass sich mein imunsystem durch das zahnreissen erholt und es sich um das pfeifferische druesenfieber kuemmern kann (wir wissen ja nicht mal ob es das pfeifferische druesenfieber ist ) Meine Blutwerte sind eigentlich in ordnung. deshalb ist alles so kompliziert, da keiner wirklich weiss was ich habe... die zahninfektion war meine loesung.....
kann es trotz guten blutwerten sein, dass ein rest vom virus noch in meinem koerper ist????

Pfeiffersches Drüsenfieber - Zahninfektion? Was könnte schuld sein?

anna22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 21.02.09
und weiss jmd wielange es dauern kann, bis sich das kiefer wieder erholt hat bzw mein imunsystem???
vielen dank im voraus


Optionen Suchen


Themenübersicht