Schmerzen im Brustkorb - viele Symptome; niedriger Puls

15.01.11 23:19 #1
Neues Thema erstellen
Schmerzen im Brustkorb - viele Symptome; niedriger Puls

Anyanka ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 15.01.11
Hey Witcher,

sicher wird es nicht besser, wenn man sich nicht damit beschäftigt. Aber es wird halt leider auch nicht besser, wenn man es tut Dazu schont es die Nerven, schließlich hat man schon genug damit zu tun, den Alltag zu bewältigen. Zudem frustriert es einfach, nicht weiter zu kommen.

Ich bin mir auch absolut sicher, dass es nicht psychisch bedingt ist. Es ist nämlich, wie du schon sagst, ein bestimmtes Körpergefühl bzw. ein körperzustand. Das Engegefühl kommt zeitgleich mit dem Zwicken im Brustbereich, das ganze hat schon ein Muster. Verstehst du, was ich meine?

Ich glaube auch nicht, dass es das Herz selbst ist, sondern das irgend etwas das Herzverhalten beeinflusst. Sehr unwahrscheinlich, dass mehrere Kardiologen unabhängig voneinander etwas übersehen sollen.

Das mit dem Schmerz im Kopf ist ja interessant, hast du da auch manchmal ein richtiges Druckgefühl? Als ob der Hirndruck oder auch Augendruck erhöht wäre? Druck bzw. Schmerz hinter dem Auge kenne ich nämlich auch...


Lg

Schmerzen im Brustkorb - viele Symptome; niedriger Puls

Witcher ist offline
Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Anyanka Beitrag anzeigen
Hey Witcher,

sicher wird es nicht besser, wenn man sich nicht damit beschäftigt. Aber es wird halt leider auch nicht besser, wenn man es tut Dazu schont es die Nerven, schließlich hat man schon genug damit zu tun, den Alltag zu bewältigen. Zudem frustriert es einfach, nicht weiter zu kommen.

Ich bin mir auch absolut sicher, dass es nicht psychisch bedingt ist. Es ist nämlich, wie du schon sagst, ein bestimmtes Körpergefühl bzw. ein körperzustand. Das Engegefühl kommt zeitgleich mit dem Zwicken im Brustbereich, das ganze hat schon ein Muster. Verstehst du, was ich meine?

Ich glaube auch nicht, dass es das Herz selbst ist, sondern das irgend etwas das Herzverhalten beeinflusst. Sehr unwahrscheinlich, dass mehrere Kardiologen unabhängig voneinander etwas übersehen sollen.

Das mit dem Schmerz im Kopf ist ja interessant, hast du da auch manchmal ein richtiges Druckgefühl? Als ob der Hirndruck oder auch Augendruck erhöht wäre? Druck bzw. Schmerz hinter dem Auge kenne ich nämlich auch...


Lg

Der Schmerz fühlt sich eigentlich relativ ähnlich an wie die Schmerzen die ich in der Brust und in der Hand habe.
Früher war es lange Zeit auch immer nur ein Punktueller Schmerz, immer am Hinterkopf links oben.
Es fühlte sich an als ob mir jemand eine Nadel ins Hirn steckt.
Nun kann der Schmerz aber auch forne sein und manchmal fühlt es sich so an als würde sich das Hirn Anschwellen.
Das linke Auge ist so dermasen Rot das es mir echt angst macht.
Vorallem wenn man dazu noch solche Brust Schmerzen und Energie Einbrüche hat.
Heute musste ich draussen immer wieder aufpassen das ich nicht Umfalle...

Ja diesen druck beim Auge kenne ich, aber meist ist es auch so Rot wenn ich absolut keine Augen Beschwerden habe...
Der Augenarzt hat ja eban auch nichts am Auge feststellen können.

Diese Beschwerden mit dem Kopf und Auge bekam ich eigentlich auch erst etwas nach denn "Herzproblemen" und dessen ganzer Symptomatik.
Aber ich hatte nun gut 1/2 Jahre sogar etwas länger zimmlich ja fast volkommen Ruhe damit.

Wie schon geschrieben vermute ich das die Kopfschmerzen und auch mein linkes Rotes Auge etwas mit dem Nackenbereich zu tun haben.
Der Nacken kann ja auch in die linke Hand ausstrahlen sagte mir mein Physiotherapeut.
Die Engegefühle und auch die Brust Schmerzen können etwas mit dem oberen rückenbereich und der BW zu tun haben.
Es gibt im oberen Rückenbereich ja so ein Rückenwirbel mit Herz Nerven, die das Herz belasten können wenn sie nicht i.o sind.
Aber das weisst du ja sicher schon alles.

Wie gesagt, als ich vor einigen Tagen mit zu schweren Gewichten Trainierte fing das ganze mit den Kopf Symptomen wieder an.

Ich war vor drei Wochen beim Hausarzt der mir meine Lunge rönkte, auf verdacht auf Lungenentzündung weil ich ein Chronischer Husten hatte, (denn ich bis heute noch habe) dabei kam raus das meine Lunge sehr verschleimt ist aber ich hate keine Lungenentzündung.
Mir viel aber auf den Bildern auf anhieb auf das ich eine sehr krumme haltung hatte, aber mein Hausarzt ging aus Zeitdruck nicht darauf ein.
Ich werde nochmals mit ihm diese Bilder Anschauen wenn er zurück von den Ferien ist.


Habe etwas Hoffnung das die Ursache etwas mit dem Rücken zu tun hat.
Natürlich Hoffe ich noch mehr das man da was machen kann.
Anserseits hört man von den Rückenpatienten meistens ein ganz anderes Beschwerdebild als wir es haben...
Widerum jeder Rückenwirbel kann ja ganz andere Symptome auslösen.

Das "Super" Herz Mittel Strophantien habe ich ja auch lange genommen ohne den geringsten Erfolg daher sollte ich ja davon ausgehen können, das mein Herz nur EIN Symptom einer anderen Ursache (Rücken?) ist.

Sicher ist für mich aber rein vom Empfinden das mein Herz belastet ist, durch eine Körperliche Ursache.
Würde wirklich einiges Erklären wiso all die Kardiologen nichts direktes am Herz gefunden haben.

Sehr Gesund und ausserdem auch sehr wichtig für die Wirbelsäule ist, das man jeden Morgen nach dem Aufstehen als ERSTES mindestens 2-4 Gläser (Optimal bis zu 1 Liter) heisses Wasser trinkt.
Wichtig ist auch das dies wirklich nur Wasser sein sollte und kein Tee und auch kein Zucker u.s.w
Ich habe damit vor etwa 1-2 Wochen angefangen, aber Erfolge merkt man erst nach längerer Zeit und bei Konsequenter Täglicher durchführung.

Ich habe eigentlich vorgehabt mir ein T.E.N.S Gerät zu kaufen um zu schauen obs mir was bringt.
Aber wo sollte ich das bei den Symptomen denn nur anschliessen???
Ich habe aber gelesen das du damit keine erfolge erzielt hast.
Aber im Nackenbereich könnte es vieleicht doch was bringen, zumindest gegen die Kopfschmerzen, wenn sie den vom Nacken kommen...

Ich werde mir wohl demnächst ein T.E.N.S kaufen, und selbst schauen ob es bei mir was bringt.


MfG

Witcher

AW: Schmerzen im Brustkorb - viele Symptome; niedriger Puls

JimmyGlitschiHH ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.11.15
Hallo meine Lieben, ich weiß der Faden ist schon 4 Jahre alt, aber ich habe dennoch Hoffnung, dass Ihr noch reagiert. Leider ist es fast überall so, dass viel über Symptome geschrieben wird, aber dann plötzlich aufgehört wird und nie eine endgültige Diagnose oder hilfreiche Therapie genannt wird. Auch hier treffen die Symptome bei mir zu 99% zu und auch ich habe einen Ärztemarathon seit 12 Monaten durch. Was ist bei Euch rausgekommen? Geht es Euch besser oder habt Ihr immer noch Probleme? Ich wäre für eine Antwort sehr dankbar! Ihr wisst ja selber wie ätzend die Lebensumstände mit dieser Ungewissheit sind!

AW: Schmerzen im Brustkorb - viele Symptome; niedriger Puls

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hallo Jimmy,

- Schmerzen im Brustkorb, überwiegend links und gelegentlich mittig

- Schmerz strahlt gelegentlich in die Schulter, den linken Arm aus

- Schmerzhaftes Ziehen zwischen den Schulterblättern

- Gelegentliches Herzrasen

- Gelegentlich Extrasystolen

- Manchmal Schmerzen im Oberbauch (bei tiefem Einatmen)

- „Blubbern“ im Bereich der Speiseröhre

- Atembeschwerden

- Gelegentlich „Kloßgefühl“ im Halsbereich

- Leistungsabfall
Da im Körper immer dieselben Prozesse in Gang gesetzt werden, können dieselben Symptome verschiedenen Ursachen haben. Ein Beispiel, die Mastzellen bekämpfen die eindringenden Bakterien und dabei wird Histamin freigesetzt. Histamin ist ein biogenes Amin, Hormon und Neurotransmitter, welches viele Stoffwechselvorgänge steuert. Das aus den Mastzellen freigesetzte Histamin löst dann eine Reihe Symptome aus. Wenn du mal liesst, welche Symptome bei einer Histaminintoleranz auftreten können, wirst du sicher etliche deiner Symptome wiederfinden.

Damit hat man eine Erklärung wie die verschiedenen Symptome zusammenhängen können aber noch nicht die eigentliche Ursache. Nach meiner eigenen Erfahrung und auch durch die Berichte hier im Forum gibt es meist auch nicht nur eine Ursache, sondern mehrere.

Deshalb wird auch selten eine
endgültige Diagnose oder hilfreiche Therapie genannt
.

Die oben genannten Symptome kenne ich auch. Nachdem ich erkannte, dass ich eine Fruktoseintoleranz habe und meine Ernährung umgestellt habe, wurde es besser. Ich glaube jedoch nicht, dass es direkt die Fruktoseintoleranz war, sondern die damit (und mit meiner damals ungesunden Ernährung) verbundenen Mikronährstoffmängel. Ich weiss es nicht wirklich, denke jedoch einen Magnesium- und/oder Kaliummangel.

Später wurde noch ein Vitamin D Mangel festgestellt. Dieser begünstigt ebenfalls einen Magnesiummangel.

Es waren noch mehrere Faktoren, ich nenne jetzt nur noch eines. Dann kamen noch meine Amalgamfüllungen dazu und eine Nickelallergie. In Amalgam ist Nickel enthalten, wodurch der Körper dauerhaft mit dem Allergen ausgesetzt ist.

Allergien, Infektionen und eine gestörte Darmflora (eine Folge der Fruktoseintoleranz und zahlreichen Antibiotikabehandlungen) führen zu einer Histaminfreisetzung. Da haben wir wieder das Histamin, was eine Reihe von Symptomen auslöst und dazu kommen noch Mikronährstoffmängel (welche von Ärzten so gut wie nie erkannt werden).

Wie und wann fingen denn deine Beschwerden an?

Gab es davor eine Ereignis? Auslandsaufenthalt, Umzug, Unfall, Zahnbehandlung, Zeckenbiss, Impfung, Antibiotikabehandlung, ...?

Wurde alle Schilddrüsenwerte getestet mit den 3 Antikörpern und einem Ultraschall?

Wurde dein Vitamin D Spiegel kontrolliert?

Welche Zahnmaterialien hast du im Mund? Hast du wurzelbehandelte Zähne?

Grüsse
derstreeck

AW: Schmerzen im Brustkorb - viele Symptome; niedriger Puls

Marpet ist offline
Beiträge: 5
Seit: 16.10.15
Hört sich für mich nach Fibromyalgie / Chronic Fatigue Syndrome an. Die Scheisse scheine ich vor ein paar Tagen erworben zu haben.


Optionen Suchen


Themenübersicht