Ehemaliger Hashi

14.01.11 13:34 #1
Neues Thema erstellen

Lotte2010 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 14.01.11
Ganz kurze Zusammenfassung:

Ich bin seit 2008 krank

Es fing mit starken Gelenkschmerzen an, Gewichtszunahme und dann plötzlich Abnahme (14 kilo) innerhalb von 2 Wochen. Starken Haarausfall, Herzrasen, Müdigkeit, Depressiv, keinen Hunger, kaum geschlafen,dann kamen irgendwann Halsschmerzen dazu sowie Übelkeit, starker Schwindel, Atemnot, Panik,( wir riefen den Notarzt), ständiger Harndrang, Blutmangel, trockene Haut ect.!!!

Ich war in 8 verschiedenen Kliniken und habe 14 Ärzte durch.

Dann endlich erkannte ein Arzt, nachdem er nicht nur den einen SD-Wert nahm sondern auch die TPO+ FT3+FT4 das ich Hashimoto habe. Dazu noch eine große Zyste im linken SD-Lappen und eine vergrösserte Schilddrüse.

Ich wurde dann im September 2010 endlich operiert- :-)

Nun nehme LT 150mg , nachdem 125mg zu wenig war.Heute wieder Blut kontrolliert, Montag erst die Ergebnisse-

Nun habe ich leider nach wie vor das Problem, dass ich wieder dieses Globusgefühl im Hals habe.

HNO konnte nichts finden, Magenspiegelung ebenfalls nicht- Man sagte mir, ich hätte eine spasmatische Magenerkrankung und solle Opipramol 50mg nehmen.

Zeitlich gesehen, habe ich in einem Monat 1Woche keine Probleme. Fühle mich wie früher,alles wieder gut :-)

Aber die anderen 3 Wochen.... von der Eireifung, bis zum Sprung habe ich Schwindel, starkes frieren, das Gefühl, meine Zunge wäre zu groß und hin und wieder Panik, sowie Magenbrennen mit Übelkeit.

Nachdem Sprung verstärkt sich das frieren, sogar in einer heissen Badewanne.
Schlafstörungen, mit schreckhaften Aufwachen und keine Luft bekommen. Der Hals ist stark verschleimt. Der Schleim so zäh,dass ich ihn nicht abhusten kann und er im Hals stecken bleibt. PANIK!!!!
Herzrasen... beruhige mich, trinke was und versuche weiter zu schlafen. Bin aber alle 5-20 Minuten wieder wach und mag mich nicht mehr zum Schlafen legen.
Laufe durchs Haus..bin erstaunlicherweise aber fit am nächsten Tag.
Kann nicht mehr alles Essen,wenn ich dieser Phase bin. Nur leicht und weiche Sachen. Muss mich auf´s Schlucken konzentrieren- mache ich es nicht, bleibt es im Hals stecken.
Habe starken Durst, was den Harndrang auslöst.
Dieser Zustand verstärkt sich dann noch mal um das Doppelte bei Beginn der Regelblutung und hält bis zum 2-3 Tag an. Danach bildet sich alles zurück und es ist so, als wäre nie was gewesen.

Ich habe von meinem Arzt jetzt die Pille bekommen, die ich 3 Monate durchweg nehmen soll, ohne Pause. Leider hat sie bis jetzt nichts gebracht- Habe letzte Nacht kaum geschlafen...

Ich habe schon gedacht,dass der Körper sich während meiner Zyklusphase verändert, indem die Schleimhäute anschwellen. Ich spreche stark durch die Nase in dieser Zeit und mein Magen fühlt sich komisch an. So als hätte ich einen Stein im Mageneingang-

Dann verkrampft er sich und ich bekomme kaum Luft.
Habe dann auch starken Speichelfluss und denke oft...jetzt erstickst du...

Wer hat noch solche Probleme oder ähnliche Sorgen?
Würde mich sehr freuen,wenn man mir hier helfen könnte...

Liebe Grüße
"Lotte"

ehemaliger Hashi

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Hallo Lotte,

kommt Borreliose in Frage?

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

ehemaliger Hashi

Lotte2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 14.01.11
Hallo Michel!

Das wird von Zecken übertragen, oder?

Würde man das nicht im Blutbild sehen?

ehemaliger Hashi

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Lotte,
manchmal hat man "Flöhe und Läuse" ! Ich will damit sagen,dass u.U. amdere Belastungen einen solchen SD-Zustand noch verschlimmern können. Ich denke da an in erster Linie Allergien und Intoleranzen. Sind die mal abgecheckt worden ?

Aber auch noch viele andere Dinge kämen infrage,wie Sie aus dem in meinem Profil angegebenen Link ersehen könnten.
Nachtjäger

ehemaliger Hashi

Lotte2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 14.01.11
Hallo Nachtjäger!


Vielen Dank für deinen Hinweis. Ich war auf deinem Link und habe mir das mal durchgelesen. Sehr INTERESSANT!!!!

Ich hatte auch schon überlegt, mich mal auf Allergien testen zu lassen. ABER....wo anfangen?

Liebe Grüße

Lotte

ehemaliger Hashi

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von Lotte2010 Beitrag anzeigen
Hallo Michel!

Das wird von Zecken übertragen, oder?

Würde man das nicht im Blutbild sehen?
Man sollte Antikörper im Blut sehen, also die Reaktion des Immunsystems auf die Eindringlinge, aber da es keinen sicheren Test gibt, ist Borre auch bei negativem Befund nicht ausgeschlossen.

Als Übertrager kommen Zecken,Flöhe, Bremsen, eigentlich alle blutsaugenden Stechinsekten in Frage.

Die Borreliose bringt oft(Stadium 2 oder 3) Verschiebungen im Hormonhaushalt, auch Allergien und Intoleranzen und natürlich kann das sowohl eine, aber auch mehrere Ursachen haben

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Ehemaliger Hashi
lisbe
Hast Du schon mal an Parasiten gedacht? In Deinem speziellen Fall an Askariden (Spulwürmer)? Bis auf den Haarausfall wäre alles gut erklärbar. Andererseits bringen Askariden so viele Bakterien in den Körper, dass selbst die Erscheinung indirekt dadurch ausgelöst sein könnte (Bakteriennachweis in Askariden - Flury 1912).

Gruß!

Ehemaliger Hashi

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
was du beschreibst kenne ich nicht in den kompletten 3 wochen, aber kurz vor dem eisprung und kurz vor und die ersten tage der blutung. bei mir ist es die histaminintoleranz. kurz vor dem einsetzen der blutung schüttet die gebärmutter vermehrt histamin aus.
es ist nur ein weiterer vorschlag in der langen liste. magensäure wird durch ein histamin (h2 rezeptor) gebildet. bei einer Histaminintoleranz kann es passieren das zu viel magensäure produziert wird. durst ist eine reaktion des körpers für die unterschiedlichsten dinge. zumeist weil er was rausschwemmen will. im fall der histamininto. will er das "zuviele" histamin loswerden. histamin ist auch für den schlaf-wach-rythmus verantwortlich. dieses nächtliche aufschrecken -eventl. noch getoppt mit fürchterlichen blutrünstigen alpträumen- das "rumtigern" in der wohnung kann von dem gestörten rythmus kommen.
aber: wie gesagt es ist ein weitere möglichkeit. genau wie meine vorgänger/innen möglichkeiten aufgezählt haben. aber was mich doch interessiert: ist die SD komplett entfernt worden?

Ehemaliger Hashi

Lotte2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 14.01.11
Hallo Samsa!

Danke für deine Antwort, die für mich logisch und passend klingt. Ich werde das am Montag mal mit meinem Arzt besprechen- vielleicht kann er das auch gleich testen. Ich denke, dazu muss Blut abgenommen werden, oder? Bekommst Du was dafür/dagegen?

Ja, meine SD ist komplett entfernt worden, bis auf die 4 Nebenschilddrüsen. Die sind mir erhalten geblieben-
Und mir geht es sehr gut. Vor der OP hatte ich dieser Phase dazu noch immer einen dicken Hals, starke Schmerzen im und um den Hals, die bis in die Schulter strahlten und ich war grundsätzlich heiser. Ist nun alles vorbei :-)
Liebe Grüße
Lotte

Ehemaliger Hashi

Lotte2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 14.01.11
Hej Lisbe,

ja, dass wurde untersucht und ich hatte tatsächlich mal welche. Im letzten Sommer...woher auch immer???
Die wurden behandelt und weg waren sie.

LG
Lotte

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht