Brennen im Rachen, Kältegefühl, Klebriges Nasensekret

13.01.11 00:09 #1
Neues Thema erstellen

Tine1964 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 12.01.11
Ich weiss einfach nicht mehr weiter darum erhoffe ich mir hier Rat zu finden.
2005 fingen die ganzen Probleme an. ich bekam meine Brücken ( oben und unten) Nach kurzer Zeit litt ich an Brennen im Mund (Zunge, Gaumen) der Bügel der obrigen Brücke drückte sich auch fest an meinen Gaumen und das tat richtig weh.Auch verspürte ich dieses Kribbeln in den Beinen und Armen. Nach einer Untersuchung stellte sich heraus das ich an einem candida Pilz leide und bekam Moronal Suspension, die Beschwerden wurden weniger.
Seit 4 jahren jedoch leide ich unter Brennen im Rachen, Kältegefühl auf der rechten Rachenseite und mein Nasensekret ist klebrig, fast wie Klebstoff.
Anfänglich spürte ich auch einen bitteren Geschmack im Mund und heute noch habe ich manchmal das Gefühl das eine Flüssigkeit von der rechten Rachenseite hoch kommt, es ist aber kein Speichel oder Eiter es ist etwas anderes das ich jedoch nicht deffinieren kann.
Damals dachte ich das etwas mit meinen Brücken oxidiert da es manchmal so ein komisches Gefühl im Mund ist, ähnmlich wie ein Hauch, ich kann es nicht genau beschreiben, ich weiss nur das mich das alles sehr belastet da ich nicht weiss an was ich leide
Vor ungefähr 4 jahren bekam ich eine Bronchitis und hatte dazu noch einen Pilz. Mein hausarzt untersuchte mich und stellte ihn fest. Er meinte zuerst müssen wir die Bronchitis behandeln und danach den Pilz. Er verschrieb mir Antibiotika diese ich jedoch aufgrund einer Penecellin allergie nicht nahm (im Wirkstoff des Antibiotikum war Penecellin enthalten) Meine Bronchitis bekam ich durch Hausmittelchen weg, aber danach merkte ich dieses Kältegefühl auf der rechten Rachenseite, und das Brennen im Rachen.

Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt, auch zu meinem Hausarzt, von ihm bekam ich wieder das Moronal das aber diesmal nicht wirklich half. ich ging von HNO zu HNO, einer der mir in den Rachen schaute und nichts fand bahandelte mich wie einen Hypochonder und verschrieb mir eine Psychotherapie da er der Meinung sei ich wäre seelisch Krank.Das fand ich schon ein starkes Stück unverschämtheit. ich ging zu meiner HNO Ärztin die bei mir einen Rachenabstrich machte und Bakterien fand, ich bekam ein Spray das ich eine Zeit lang anwenden musste, aber die Beschwerden gingen dadurch auch nicht weg. Irgendwann sagte sie immer wieder probieren sie das und das und das...ich kam mir schon vor wie ein Versuchskanninchen.
Ich war total verzweifelt da man nichts fand das mich quält. Meine Zahnärztin sagte mir das meine Mandeln entzündet seien, Mein Hausarzt sagte er habe schon so viele Abstriche gemacht und nichts gefunden, es wäre nicht schlimm das Brennen, der Rachen sei sehr komplex und man wisse nie was es sein könnte, das hat mich noch mehr heruntergezogen. Eine andere Allgemeinmedizinerin stellte durch einen Abstrich Bakterien und Pilze fest und ich müsse Antibiotikum nehmen, als ich dies meinem Hausarzt sagte fragte er ja was für Bakterien? ich sagte das ich dies nicht weiss. Er wies an das die Arztpraxis den Befund an ihn schickt, doch vergebens. bei einem nochmaligen Abstrich hatte man wieder nichts gefunden und so quäle ich mich bis heute mit den Symphtomen herum und weiss nicht woran ich eigendlich leide, ich vermute das sich evtl.Bakterien mit dem Pilz vermischt haben könnten, darum vielleicht auch das Kältegefühl auf der rechten Seite des Rachens. ich habe schon das Gefühl das da was ist auf der rechten Seite im Rachen,zb wenn ich Orangensaft trinke, die Säure tut mir nicht gut (aber nur rechts) links ist es ok. dann dieses jucken im Ohr, und mein Nasensekret ist wie Klebstoff. meine letzte Hoffnung setze ich auf euch, einen Rat,ich weiss nicht mehr weiter und bin der Verzweiflung sehr nahe

Es juckt mich auch in den Ohren,einmal links und dann mal rechts, jucken auch im Rachen, aber nicht immer brennt die Zunge oder der Gaumen, aber das gefühl des Brennens im Rachen ist vorhanden

Geändert von Tine1964 (13.01.11 um 00:38 Uhr)

Brennen im Rachen,Kältegefühl, Klebriges Nasensekret

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Tine,

aus welchem Material bzw. aus welchen Materialien sind denn diese Brücken. Wenn Du von Anfang das Gefühl hattest, daß der Bügel zu fest am Gaumen anlag, dann ist da doch von Anfang an etwas nicht in Ordnung gewesen?
Wieso überhaupt ein Bügel, wenn es Brücken sind. Oder ist das eine Teil- bzw. Ganzprothese?

Was Du auf jeden Fall machen lassen solltest: einen Allergietest auf die Materialien der Brücken und - falls verwendet - auf die Kleber.

Grüsse,
Oregano

Brennen im Rachen,Kältegefühl, Klebriges Nasensekret

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
Oregano hat recht :
1.) Die Prothese (Brücken haben keine " Bügel" ) könnte aus für Sie individuell unverträglichen Materialien hergestellt worden sein. Sowas kann Probleme wie die Ihrigen machen.

2.) Die Materialien könnten unter anderen Umständen,nämlich wenn Sie störfeld- oder belastungsfrei wären,durchaus verträglich sein.
Es ist demnach aber anzunehmen,dass Sie das nicht sind (z.B. schon mal die Pilze) und deshalb wäre zunächst,bevor man jetzt an der Prothese manipuliert oder gar eine neue macht,ein Rundum-Test angebracht.Was alles man da testen und nötigenfalls behandeln sollte,können Sie aus dem Link in meinem Profil ersehen.
In sehr vielen Fällen werden dann ursprünglich unverträgliche zahnärztliche Materialien wieder verträglich und ZA und Patient werden erhebliche Unannehmlichkeiten und Kosten erspart !

Abgesehen davon,tippe ich auch auf Nahrungsmittel-Allergie,die sich sehr gerne in den Nebenhöhlen zeigt und immer wiederkehrende oder länger dauernde "Entzündungen" (ohne sichtbare Erreger) hervorruft.
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (13.01.11 um 11:29 Uhr)

Brennen im Rachen,Kältegefühl, Klebriges Nasensekret

Tine1964 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.01.11
Meine Brücken und die kapseln die ich auf meinen echten habe sind aus dem Material Remanium. ich habe meiner zahnärztin gegenüber auch den Verdacht geäussert das meine Probleme evtl. durch die Brücken kommen könnten, doch sie meinte das das Material sehr gut verträglich ist und wenn ich empfindlich darauf reagieren würde, würden die Symothome anders aussehen. Ich stehe seit 4 Jahren vor diesem Rätsel was in meinem Rachen vor sich geht.
Meine Zahnärztin tippte auf den candida Pilz, immer wieder brennt er und dann ist er mal wieder ruhig, so ungefähr ist es auch bei mir. Aber warum dann das Kältegefühl nur auf der rechten Rachenseite, das klebrige Nasensekret????
Zu Anfang hatte ich auch immer einen bitteren Geschmack im Mund das hat sich aber derzeit gelegt, aber ich merke doch eindeutig das auf der rechten Rachenseite irgendetwas vor sich geht das da etwas ist, es juckt, brennt und ich habe manchmal auch das Gefühl von Sodbrennen, nur das es nicht so brennt wie wenn man Sodbrennen hat. Auch in meiner Speiseröhre holpert es manchmal, das war zu Anfang aber nicht, das kam im laufe der jahre hinzu. Es juckt auch manchmal in den Ohren,und diese komische Flüssigkeit die von der rechten Rachenseite hoch kommt ( das aber kein Eiter ist)
ich verstehe es einfach nicht, und dann einmal erkennt man Bakterien und Pilze, ein anderes mal wieder nicht, ich weiss nie woran ich bin. Meine HNO Ärztin will mir kein Antibiotika verschreiben da ich eh Pilzgeschädigt bin, ihn villeicht wieder oder immernoch habe, ich habe keinen blassen Schimmer was ich tun soll, udn wenn ich wieder zum Azrt gehe und er findet wieder nix stehe ich mal wieder wie blöd da.
Zur Zeit bemerke ich auch so kleine Pickelchen an meinem Körper die aber wieder gehen ( sie jucken aber auch)
Was soll ich nur tun, ich weiss mir wirklich keinen Rat mehr :-(

Brennen im Rachen,Kältegefühl, Klebriges Nasensekret

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Sie wissen keinen Rat mehr ? Aber den habe ich Ihnen ja,als eine Möglichkeit,schon gegeben.
Nachtjäger


Optionen Suchen


Themenübersicht