Neurologische Probleme im linken Arm und Wirbelsäule

06.01.11 21:22 #1
Neues Thema erstellen

Webmay ist offline
Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Hallo Erstmal !

Ich will mich hier kurz vorstellen bevor ich euch von meinen Problemen schildere.

Ich bin 22, wohne in Österreich und bin momentan Arbeitssuchend.

Vor einem jahr Wurde bei mir bei ner Routine Check Der Wirbelsäule (röntgen) degenerative veränderen Festgestellt.

Kurz gesagt meine Wirbelsäule is ne Baustelle.

Wenn ih die genauen befunden wollt , kann ich sie euch gern hier reinschreiben.

Ich habe probleme in der hWS, BWS, und LWS, wobei HWS meine hauptprobleme liegen.

Muss auchd azu sagen mich wundert es nicht dass ich diese Probleme habe, da ich kaum Sport Treibe und mehr am Computer sitze Arbeite und auch mal Spiele.

Vor ca 2 Monaten habe ich zunehmend schmerzen im Linken Arm bekommen die teils vom ellbogen teils vom handgelenk 8auch beides) den kompletten arm abstrahlten.

Inklusive ein leichtes kribbelgefühl der finger.
War dann beim Neurologen, dort ein NLG machen lassen und dort wurde eine ULinarisneuropathie festgestellt.

Daraufhin habe ich ein MRT der HWS gemacht.. und da gabs schon paar sachen die dies auslösen könnten.

(befunde auf anfrage im Thread wenns erlaubt ist)

Meine ärzte haben zwar gesagt das mit meinem alter die WS ziemlich im argen liegt aber es wohl net von der WS kommt.

Daraufhin habe ich Spritzen in die HWS 2 wochen Bekommen.

Nix Geholfen.

Dann ahben wir es am Ellbogen probiert wo mir Nerven blockiert wurden. Daraufhin wurden die schmerzen stärker.. teils lag ich nur noch nachts im bett und wollt den Arm nicht emhr bewegen..

So jetzt sind wir da angekommen beim aktuellen Status:

Wegen eines Verdachts auf ein Sulcus Ulinaris Syndroms wurde ich geröngt..

Hatte meine hoffnung dass endlich was gefunden wird.

Und musste 2 Wochen aufn Termin warten..

Ne nix da alles normal..

Jetzt wollte ich euchfragen ob eiN MRT der hand evtl. Sinn machen würde..

Ichw eiss mittlerweile nicht mehr weiter..


Ich danke euch dass ihr euch die zeit genommen habt.

mfg

Webmay

Neurologische Probleme im linken Arm und Wirbelsäule

Boof ist offline
Beiträge: 32
Seit: 20.03.09
Hallo!

Dein Beitrag hätte fast von mir kommen können. Mir geht es ähnlich wie dir. Meine Wirbelsäule gleicht einer Baustelle. Habe ich von meinem Vater geerbt - leider! Wenn ich das richtig lese, dann hast du schon Spritzen in den Halswirbel bekommnen. Bei mir würde das noch bevor stehen - habe aber große Angst davor, es könne was schief gehen.

LG Boof

Neurologische Probleme im linken Arm und Wirbelsäule

Viola01 ist offline
Beiträge: 246
Seit: 30.06.09
Hallo Webmay!

Seit etwa 4 Wochen habe ich auch Schmerzen im rechten Arm, allerdings nur nachts. Die Schmerzen ziehen vom Ellenbogen bis in die Fingerspitzen von Ring- und Mittelfinger. Tagsüber merke ich nur ein leichtes Kribbeln.

Ich sitze beruflich auch viel am PC und kenne deshalb auch Probleme mit der HWS und BWS. Ich treibe deshalb viel Sport als Ausgleich. Als ich nun diese Probleme bekam, ging ich zum Arzt, der 3 Blockaden fand und mich einrenkte. Nach ein paar Tagen habe ich Schnee geschippt und ich hatte wieder die gleichen Probleme. Ich denke es fehlt einfach die entsprechende Rückenmuskulatur. Deshalb habe ich beschlossen nächste Woche eine speziellen Rückenkurs zu belegen. Damit soll unter anderem die Rumpfmuskulatur aufgebaut werden.
Noch kann ich nicht sagen, wie hilfreich dieser Kurs sein wird, aber ich glaube auf jeden Fall besser als nochmaliges Einrenken. Seit einer Woche habe ich mein normales Sportprogramm wieder aufgenommen und habe bereits jetzt eine Besserung festgestellt (Nicht mehr jede Nacht die Schmerzen und wenn, dann nicht mehr so heftig)

Spritzen bringen nach meiner Erfahrung nur kurzfristig Entlastung. Ich denke man sollte sie nutzen um in der Zeit der Schmerzfreiheit leichte Bewegungsübungen zu machen und damit die Muskulatur zu lockern.

Wenn du bereits in deinem jugendlichen Alter solche Probleme mit der Wirbelsäule hast, würde ich dir ein regelmäßiges Gymnastikprogramm empfehlen. Im Laufe der Jahre kann sich das sonst verschlimmern und zu dauerhaften Schmerzen führen.

Ich wünsche dir gute Besserung!

Viele Grüße
Viola

Neurologische Probleme im linken Arm und Wirbelsäule

Webmay ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Erstmal nochmal danke dass ihr meinen Beitrag gelesen habt..


Ich habe am mittwoch nen termin nochmal beim Neurologen und Orthopäden..

Mittlerweile fühle ich auch teils am kleinen finger ein leichtes Brennen es fühlt sich an als hätte ich ne Flamme im finger selbst .. aber nur ganz leicht.. dieses symptom sage ich mal hatte ich auch schon paar mal auf der handinnenfläche..

ich glaube ich sollte das mal den neurologen sagen mal sehen was der dazu sagt..

Neurologische Probleme im linken Arm und Wirbelsäule

Webmay ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Zitat von Webmay Beitrag anzeigen
Erstmal nochmal danke dass ihr meinen Beitrag gelesen habt..


Ich habe am mittwoch nen termin nochmal beim Neurologen und Orthopäden..

Mittlerweile fühle ich auch teils am kleinen finger ein leichtes Brennen es fühlt sich an als hätte ich ne Flamme im finger selbst .. aber nur ganz leicht.. dieses symptom sage ich mal hatte ich auch schon paar mal auf der handinnenfläche..

ich glaube ich sollte das mal den neurologen sagen mal sehen was der dazu sagt..
So gibtn update..

1. War gestern beim orthopäden die sprechen bereits von ner Nervenfreilegung ?? WTF? was ist das?

2.Heute Beim Neurologen meint das die Op sinnvoll wär.. Mittwoch bin ich nochmal beim Ortho undlass mir ne Überweisung geben

Neurologische Probleme im linken Arm und Wirbelsäule

Webmay ist offline
Themenstarter Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
So ja wurde jetzt am 6.4.2011 operiert. Und Muss sagen es ist besser geworden.

hat alles gut geklappt.


Allerdings die Kribbelei der Finger kann noch dauern bis das verschwindet.


Nun kommt das nächste .. Am Mittwoch wurde bei mir ein Steissbeinfistel Festegestellt bin deswegen am 26.4 abermals Operieren.


Optionen Suchen


Themenübersicht