Was könnte sein Problem sein? Schmerzen, Verdauungsstörungen

23.07.07 08:28 #1
Neues Thema erstellen

Elfchen ist offline
Beiträge: 65
Seit: 14.06.07
Hallo zusammen,

hier eine kurze Beschreibung der Probleme meines Sohnes:
Alter 35
Nichtraucher
Normalgewicht
kaum Alkohol
jetzt die Probleme:
mit 17 juvenile Polyartritis mit Neigung zu Morbus Bechterev,sagen die Ärzte und behandeln,
dann lange nur ab und zu Gelenk oder Kopfschmerzen,
mal ein Problem mit dem Auge (Trübung)wird behandelt,
dann treten Nierensteine auf,
der Blutdruck geht ordentlich hoch,mein Sohn war zwar mal beim Arzt,läßt sich aber nicht wirklich behandeln,nimmt nur ab und zu Schmerzmittel.
Vor 3 Mon.Gehirnblutung,
Vor 4 Wochen Nierenkolik,es wurde außerdem ein Leberschaden festgestellt,
er wird jetzt natürlich behandelt.
Das neueste Problem,er reagiert auf frische Lebensmittel (Obst,Salat) mit Verdauungsproblemen (muß immer gleich danach zur Toilette)und verweigert nun natürlich diese Speisen.
Hat jemand eine Idee was das Grundproblem sein könnte,oder wer oder wie man es herausfinden könnte.
Bitte Schreibfehler zu entschuldigen.
Danke im Voraus.

LG Elfchen

Was könnte sein Problem sein ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Elfchen,
ich kann gut verstehen, daß Du Dir Sorgen machst .

So wie Du schreibst, war er bis zum ca. 17. Lebensjahr gesund. Erst dann ging das Elend los?
Was war denn so vor dem 17. Lebensjahr an besonderen Krankheiten, Behandlungen und Situationen in seinem Leben was evtl. ein Auslöser gewesen sein könnte?

Eine juvenile Arthritis wird als Autoimmunerkrankung eingeordnet. - Aber da muss es ja einen Auslöser geben...
www.rheumawelt.de/rhe/juvenile_idiopath_arthritis/ursachen/DisplayContent-0

Anscheinend ist sein Magen-Darm-System durcheinander, sonst würde er auf frische Sachen nicht so heftig reagieren. Sind Magen und Darm und Bauchspeicheldrüse denn schon untersucht worden?

Vielleicht bringst Du Deinen Sohn dazu, selbst hier zu schreiben?



Alles Gute und Grüsse,
Uta

Was könnte sein Problem sein ?

ErikaC ist offline
Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo Elfchen,

hat er sich jahrelang ev. ungesund ernährt (viel Fleisch, wenig Obst und Gemüse, Fertigprodukte)? Dann kann es sehr gut sein, dass sein Säure-Basenhaushalt nicht ok. ist und Nähstoffe fehlen. Eine Folge vom Säure-Basen-Ungleichgewicht kann dann wiederum eine nicht intakte Darmflora sein. Unverträglichkeiten und Verschärfung der Nährstoffunterversorgung sind die Folge. Und das macht krank. Alles was du schreibst, passt dazu.

Viele Grüße
Erika

Viele Grüße
Erika

Was könnte sein Problem sein ?
Binnie
Hallo Elfchen,

ich frage das mal, weil bei mir auch in der Pubertät einige Probleme begonnen haben und ich mir erst jetzt nachträglich darüber klar geworden bin, dass das bei mir irgendwie alles mit dem Einsetzen von Amalgam zusammen hing (und auch noch hängt) und insgesamt mit "unsachgemäßer" Behandlung meiner Zähne.
Kann es bei Deinem Sohn auch sein, dass er auf irgendwelche zahnärztliche Maßnahmen reagiert? Oder ist er sonst mit Schwermetallen in Kontakt gekommen, bspw. auch durch Impfungen (Tetanus, etc.)? Ich habe manchmal erst ein paar Jahre danach jeweils stärkere Beschwerden bekommen.

Viele Grüße und alles Gute!
Sabine

Was könnte sein Problem sein ?

ErikaC ist offline
Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo Elfchen,

was Binnie schreibt, können auch Ursachen sein. Wenn die Schäden durch Amalgan erst einmal da sind, muss man vielleicht zusätzliche "Entsorgungsmaßnahmen" treffen. Die "Ur"ursache sehe ich jedoch in der Ernährung/jahrelangem Säure-Basenungleichgewicht/Nährstoffunterversorgung. Ein starkes Immunsystem kann Angreifer abwehren, Giftstoffe entsorgen. Das Ungleichgewicht zwischen Angreifern und Schutzstoffen macht krank.

Entgiftung und Darmsanierung

Bei einem Vitalstoffdefizit sind die Entgiftungsenzyme blockiert, so dass der Körper zu einer Notlösung greift und die Toxine ins Gewebe anschiebt und dort speichert. Besonders gern lagern sich die giftigen Substanzen in den Nervenzellen ab – und im Gehirn. Nur bei einer guten Versorgung mit Mikronährstoffen kann der Organismus die Schadstoffe über Niere, Leber und Darm selbstständig wieder ausscheiden.
aus http://www.voxsana.de/NaturheilpraxisArtikel2_2006.pdf

So ähnlich sehe ich das auch. Hier geht es zwar um ADS, passt aber zu allen möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Ich empfehle allerdings eine andere Nahrungsergänzung.

Viele Grüße
Erika

Was könnte sein Problem sein ?

Elfchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 14.06.07
Hallo zusammen,

vielen Dank schon mal für die Antworten.
Zur Frage was war vor der Pupertät,er war nie ernsthaft krank,verlor aber als 10jähr.seinen Vater.
Er hat noch völlig einwandfreie Zähne.
Er hat bis er eine eigene Wohnung hatte normal gegessen,dann wahrscheinlich eher Kantine u.s.w.
Dann nach dem Schlaganfall 3Mon. in Reha und natürlich mit Medis.Er wird jetzt von seiner Schwester,vollwertig biologisch bekocht,muß aber noch folgende Medis nehmen.
Ramipril
Amlodipin
Topamax

LG Elfchen

Was könnte sein Problem sein ?

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Also, seine Zähne sind nicht dr. Amalgamfüllungen gefüllt??

Was könnte sein Problem sein ?

Elfchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 14.06.07
Hallo,

die Zähne sind im Urzustand,völlig o.k.

LG Elfchen

Was könnte sein Problem sein ?

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Hallo Elfchen

Wie erklären sich die Ärzte den Leberschaden?

Musste er wegen der juvenilen Polyarthritis damals sehr lange Medikamente nehmen? Später hat er solche nach Deiner Aussage ja nur gelegentlich gebraucht.

Liebe Grüsse
pita

Was könnte sein Problem sein ?

Elfchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 14.06.07
Hallo Pita,

Medis mußte er damals nur nehmen wenn Entzündungen vorlagen,es war recht selten.Den Leberschaden schieben die Ärzte auf Alkoholgenuß was falsch ist,am Wochenende mal ein Bier ansonsten Alkoholfrei da Autofahrer,oder gibt es Menschen die schon bei geringem Alkoholgenuß einen Leberschaden bekommen ?
Fakt ist,niemand kennt den Grund für seine Erkrankung und es macht sich auch kein Arzt die Mühe zu suchen.

LG Elfchen

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht