Wie könnte ich weiter vorgehen?

31.12.10 00:51 #1
Neues Thema erstellen

sina89 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 31.12.10
Hallo liebes Forum ,

ich habe , wie viele hier - ein mehr oder weniger belastendes Problem und hoffe nun auf diesem Wege vllt endlich eine Antwort zu finden! :-P

Kurz zu mir : ich bin 21 Jahre jung, studentin - und habe ein wirklich "lockeres" Leben. Mein Studium strengt an , aber macht unfassbar viel Spaß. Generell wär mein Leben einfach fast schon perfekt, wären da nicht diese anscheinend unerklärlichen Symptome!

Ich versuche "meine Geschichte" kurz zu halten!

Angefangen hat alles mit 16. Ich bekam plötzlich unerklärlichen Durchfall mit Krämpfen, Schweißausbrüchen und Herzrasen - was ich damals gegessen hab weiß ich bis heute noch. Es war eine Pizza Margarita und dazu gabs eine Cola.
Naja - nichts dabei gedacht. Jedoch häuften sich diese Vorfälle. Allerdings war es noch auszuhalten -sodass ich zumindest meinem "normalen" Alltag also Schule,Freunde usw nachgehen konnte.
Mittlerweile ist der Vorfall über 5 Jahre her und nun hat sich die Lage deutlich verschlimmert. Ich war nie eine die sich deswegen Daheim eingeschlossen hat und bin immer mit Freunden weg bzw hab mein Leben so gut es ging gemeistert. Nun ist es allerdings kaum mehr auszuhalten! Mein Darm bestimmt mein derzeitiges Leben weitläufig. D.h ich kann nicht mehr normal essen. Will ich Abends weg , darfs wenn nur was ganz leichtes sein - oder ich bleib daheim. Generell läuft die Geschichte gleich ab : ich esse etwas und es fängt kurze Zeit danach an zu Rumoren. Dann bekomme ich Blähungen und nach 2 -3 aber auch 4 h später dann Durchfall(meist sehr hell) oder sehr weicher Stuhl. Generell ist mein Stuhl - also selbst wenn es kein Durchfall ist - immer weich und unverdaut! Was absolut nicht funktioniert ist Sahne zb. Da kommt sogar, ne halbe Stunde später, in Form von Durchfall pures Fett zum Vorschein. Es ist zum verzweifeln! Meine Lebensqualität leidet so unfassbar darunter - und auch mein Gewicht ist nicht mehr "normal".Zwar verzichte ich nun häufig auf Abend bzw Tagesplanungen um essen zu können - jedoch bekomme ich kein Gramm mehr auf die Hüften! Mein BMI liegt derzeit unter 17.

Nun zu den Tests :
Ich wurde eine Woche in ein normales krankenhaus eingewiesen -> diagnostik stand auf dem Plan. Also bekommen habe ich eine Magen / Darmspiegelung. Hier kam eine Gastritis zum vorschein die ich mit pantozol 40 (2x täglich) noch einen Monat behandeln muss. Über Stuhlproben wurden Bakterien und Parasiten ausgeschlossen. Außerdem ein Fruktose und Laktose Test (waren beides so Atemtests) auch hier -> negativ. Auch wurde ich mit Ultraschall untersucht.Zum schluss dann ein Zöliakie test - es hieß meine Statur und die Gastritis würden dafür sprechen. Also Bluttest und Biopsi. Jedoch war der Test nicht auffällig. Der Arzt meinte dann allerdings ich sollte doch mal einen Monat Glutenfrei leben - er hätte auch schon Patienten gehabt mit negativen Testergebnis und trotz allem hätte die glutenfreie Ernährung angeschlagen! Das werde ich also nicht unversucht lassen.

Momentan belastet es mich am meisten das jeder meint "es ist deine Psyche". Das erste was mein Hausarzt notierte war anorexie und die entsprechende behandlung in einer psychosomatischen Klinik.(also einen Antrag an eine Klinik gestellt) . Ich habe das sofort dementiert. Von allen Seiten muss ich mir das anhören. "gerade Frauen in deinem Alter - das ist typisch" . Klar , wenn mir jeder einredet es ist die Psyche - dann glaube ich bestimmt irgendwann dran. Prinzipiell finde ich es nicht falsch auch der Psyche etwas unter die Arme zu greifen - aber ausschließlich darauf versteifen? Nein - damit würde ich mich nicht zufrieden geben.

Reizdarm höre ich auch häufiger. Allerdings würde ich mich nicht in diese "Gruppe" einordnen. So habe ich täglich unverdauten Stuhl, auch Nachts Probleme und auch durchgehend in absoluten Ruhephasen (d.h mal 8 Wochen auf der faulen Haut liegen ändert NICHTS an der Situation)

Noch andere dinge die ich an mir feststelle : ich habe oft starkes herzklopfen nach dem Essen. Als ob mein Körper auf hochtouren arbeiten muss um das zu verarbeiten. Oftmals bin ich müde und fühle mich ausgezehrt. Bekomme schnell muskelkrämpfe und oft tagelang an einer stelle (momentan ein stück über dem ellenbogen -> nervt tierisch!) auch meine Konzentrationsfähigkeit ist mehr schlecht als recht

Momentan quält mich mein Essen von vor 4 1/2 h wieder! Ich weiß wirklich nicht weiter!
Wie sollte ich daher weiter vorgehen? Was könnte ich noch testen bzw hinterfragen? Mit den psychosomatischen Untersuchungen bin ich prinzipiell einverstanden - allerdings erst wenn ich organische Ursachen ausschließen konnte.

Vielen Dank
lg Sina89

Wie könnte ich weiter vorgehen?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Sina,

anhand Ihrer geschilderten Symptome (Rumoren, Blähungen, Durchfall, unverdauter Stuhl, Fettstuhl, Untergewicht) entsteht der dringende Verdacht auf eine Pankreasinsuffizienz.
Ich rate Ihnen zu folgendem:

Stuhluntersuchungen von 3 aufeinander folgenden Tagen nach Aufnahme von Mischkost, auch, wenn diese nicht vertragen wird, auf Chymotrypsin, Elastase 1 und Stuhlausnutzung.
Sollte sich der Verdacht als richtig erweisen, können Sie Näheres auf meiner homepage nachlesen (Eingabe von "Schlechte Verdauung" in die Adressleiste und Augenmerk auf meinen Namen).

Gruß
Kurt Schmidt

Wie könnte ich weiter vorgehen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sina,

Angefangen hat alles mit 16. Ich bekam plötzlich unerklärlichen Durchfall mit Krämpfen, Schweißausbrüchen und Herzrasen - was ich damals gegessen hab weiß ich bis heute noch. Es war eine Pizza Margarita und dazu gabs eine Cola.
Bei Dir sind zwar Zöliakie, Laktose- und Fruktose-Intoleranz soweit möglich getestet worden, aber es fehlt eine Intoleranz, an die ich wegen der Pizza denke: die Histaminintoleranz. Die sollte auch noch getestet worden - schon allein der Vollständigkeit halber. Und dann gibt es ja auch noch Allergien auf Nahrungsmittel...

Lebensmittel-Intoleranzen

Gab es mit ungefähr 16 Jahren irgendein besonderes Ereignis, an das Du Dich erinnerst und was Auslöser für die Probleme sein könnte wie
- Umzug
- Krankheit mit Medikamenten
- Impfung
- Unfall
- neue Möbel etc.
- Urlaub im Ausland
...

Gruss,
Oregano

Wie könnte ich weiter vorgehen?

sina89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 31.12.10
Hallo !
vielen Dank für eure Antworten!

von einer Histaminintoleranz hab ich ja noch nie etwas gehört. Allerdings werde ich mich sofort schlau machen! Auch eine Pankreasinsuffizienz würde ich gerne untersuchen lassen.
Veränderungen wie Umzug, neue Möbel etc. gabs keine. Auch keinen Umzug(den hab ich erst jetzt hinter mir!) Urlaub nicht - aber ich hatte mit ende 15 eine starke Angina die richtig ausgeartet ist. Ich musste über einen sehr langen Zeitraum Antibiotika schlucken.

Bis jetzt habe ich die Ärzte mal "machen lassen" - aber wirklich aufgehoben habe ich mich nie Gefühlt. Es wird einem weder richtig zugehört , noch erklärt was gemacht wird. Daher frage ich mich wie ich diese gewünschten Untersuchungen bekomme? Ich wohne in Österreich. Einfach ein Gastroenterologe suchen und sagen " das möchte ich untersucht haben!" ?

ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und einen guten Rutsch!

ach da fällt mir noch etwas ein :
Bei einem großen Blutbild konnte man erhöhte Cholesterinwerte und eine Schilddrüsenunterfunktion feststellen. Was auch meinen Arzt verwunderte, da mein Körper eher "läuft" als würde eine Überfunktion vorliegen.

Geändert von sina89 (31.12.10 um 11:48 Uhr)

Wie könnte ich weiter vorgehen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo sina,

ich hatte mit ende 15 eine starke Angina die richtig ausgeartet ist. Ich musste über einen sehr langen Zeitraum Antibiotika schlucken.
Das ist zwar schon ein paar Jahre her, aber es wäre möglich, daß damals Deine Darmflora massiv geschädigt worden ist und daß sich aufgrund der Antibiotika auch noch der Candida-Pilz verbreitet hat.

Ist bei Dir schon einmal die Darmflora untersucht worden?
www.mikrooek.de/fr-rzte-und-therapeuten/unsere-diagnostik/darmflora/kyberstatus/

Deutet etwas auf Candida hin? Candida

Grüsse,
Oregano

Wie könnte ich weiter vorgehen?

sina89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 31.12.10
also einen candida würde ich eher ausschließen.
aber die darmflora ist noch nie untersucht worden , vllt sollte ich auch da mal druck machen.

übrigens gabs gestern abend : erdbeerquark , trauben mit käsewürfeln ( gouda und bergkäse) und ein bisschen fruchtbuttermilch. hab ich echt überhaupt nich vetragen und bis heute morgen damit zu kämpfen gehabt!

Wie könnte ich weiter vorgehen?
heilerin
Unterfunktion einer Schildrüse kann anfangen mit den Symtomen einer Überfunktion. Sollte ein als Arzt arbeitender Fachmann wissen.

Wie könnte ich weiter vorgehen?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Sina,

wenn Sie bei einem Internisten wegen der spezifischen Stuhluntersuchungen nicht weiter kommen, können Sie das Labor "Ganzimmun" in Mainz anrufen, um einen Arzt nachzufragen, der mit dem Labor, evtl. auch in Österreich, zusammen arbeitet (Tel.: 06131-7205161).
Ansonsten geben Sie dem Arzt Ihres Vertrauens meine Hinweise bekannt. Er sollte übrigens noch sicher stellen, daß das Labor statt einer Nilblausulfatfärbung eine Sudanfärbung verwendet.

Gruß
Kurt Schmidt

PS: Eine Histaminintoleranz, wie vermutet, kann übrigens nicht alleine für die beklagten Probleme verantwortlich sein. Sie pfropft sich bestenfalls auf eine Pankreasinsuffizienz auf.

Wie könnte ich weiter vorgehen?

sina89 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 31.12.10
Hallo ,

dann werde ich mich mal mit dem Labor auseinandersetzen , vielen Dank Forgeron! Einen Arzt meines Vertrauens habe ich allerdings noch nicht - wohne noch nicht solange in Österreich und mein Arzt in Deutschland wimmelt jeden Einwand ab und beharrt auf eine psychosomatische Behandlung :(

Hätte man eine Pankreasinsuffizienz nicht bei der Ultraschalluntersuchung erkennen müssen?

vielen lieben Dank!
Gruß,
Sina89

Wie könnte ich weiter vorgehen?

Fioirina ist offline
Beiträge: 9
Seit: 30.11.10
Hat man eine Kotuntersuchung vorgenommen? Koennte sich auch um Giardia handeln (Darmparasit) Manchmal benoetigt es mehrere Test's!

Mach alles was Du fuer wichtig haelst und lass Dir von keinem Arzt irgendwas aus oder einreden!
Fioirina


Optionen Suchen


Themenübersicht