Zurück aus der Klinik - was sagen meine Blutwerte?

21.12.10 18:41 #1
Neues Thema erstellen

Zahira ist offline
Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
hallo ihr lieben
ich war jetzt zwei wochen in einer psychiatrischen klinik.
für die die meine geschichte nicht kennen eine zusammenfassung:
ich bin 32 jahre alt und hatte schon früh mit kopf und nackenproblemen zu kämpfen.
vor ungefähr sechs jahren ( so weiss ich jetzt) brach meine sowieso instaible körperstatik zusammen.
mein unterkiefer ist von geburt an zu klein und ich lutschte am daumen und verletzte mich mehrfach am kiefer und vor 7 jahren brach der 2.6er zahn ab.
immer mehr schmerzen und beschwerden waren die folge.
ein ärtzemarathon brachte mich letztes ´jahr endlich zumindest zu meiner diagnose: cmd
da dies aber nunmal keine einfache problematik ist wars mit der behandlung nicht grade gut bestellt und ich wurde schwächer und depressiver.
und so liess ich mich dann doch einweisen zu en bekloppten in den weissen kitteln
nun habe ich nach zwei wochen tamtam fast die medikation die ich möchte...
musaril 25 ( statt der EMPFOHLENEN 50-100 )
stangyl 50
vitamin d 500 ( statt 1000)
und zum bedarf naovalgin und truxal

und bei entlassung bekam ich auch netter weise meine werte mitgeteilt die ich euch zeigen möchte
die alten werte vom endo vom juni habe ich auch mal drangehangen.
zuem wollte ich nach besseren möglichkeiten der muskelralaxation fragen...
denn ich möchte ungern musaril nehmen auf dauer.
ich habe zwar am 10ten den termin für die spange aber bis dahin wäre ein leben ohne hartspann schön
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg blut.jpg (456,2 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg endo.jpg (265,8 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg urinstatus.jpg (338,3 KB, 18x aufgerufen)

Geändert von Zahira (22.12.10 um 09:44 Uhr)

Zurück aus der Klinik

xcindyx ist offline
Beiträge: 207
Seit: 29.03.09
Hallo Zahira,

willkommen zurück :-) Hast es ja gut geschafft vor Weihnachten.
Wie geht es dir denn denn jetzt? Hat sich mit deiner neuen Medikation auch dein Befinden gebessert?

Ich hatte auch jahrelang Hartspann und neige immer wieder dazu, da ständig meine Wirbel blockieren, die Muskulatur im Schulterbereich eh schon verkürzt ist und so gibts wohl immer ne Wechselwirkung.
Es gibt eine manuelle Behandlung die nennt sich Schmerztherapie nach Liebscher-Bracht, die ist ideal für solche Sachen. Damit werden die Muskeln und Sehnen gelockert und das ist Hammer was da mit einer Behandlung möglich ist. Der Nachteil ist, du musst brav täglich Dehnungsübungen machen sonst ziehn sich die Muskeln wieder zusammen.... daran isses bei mir dann gescheitert.... also es geht besser wie vorher, aber leider wieder etwas schlechte da ich das Üben immer vergesse:-( Und..... noch ein nachteil , die Kassen zahlen das nicht und so eine Behandlung kostet etwa 200 € . Also wenn man sehr diszipliniert ist lohnt sich das Geld. Das hat ganzheitliche Auswirkungen auf den Körper und wird bei vielen Beschwerden eingesetzt.

Liebscher und Bracht - Schmerztherapie, Engpassdehnung, Schmerzpunktpressur, Warnschmerzen erkennen

Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit und gute Besserung.

lg cindy

Zurück aus der Klinik

Zahira ist offline
Themenstarter Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
hallo
mir gehts gut-der ortswechsel und auch die medikation( das schlafen können) hat gut getan.. vorallem aber das zahnziehen
2 stunden nach dem ziehen verschwand das stechen an der schläfe und zwei tage später schmerzte er kiefer weniger beim kauen und heute bekomme ich den mund sogar etwas weiter auf.
die muskulatur ist etwas weicher weil natürlich auch der stress sein übriges tat

die methode habe ich mir schon mal angesehen und zunächst verworfen, weil es soviel kostet und weil ja das grundproblem gelöst werden mus..
ich habe nach einem gespräch mit meinem vater nun beschlossen sein angebot anzunehmen die spange zu zahlen.
jetzt nehme ich halt etwas mehr musaril und wende meine entspannungs und dehnübungen an.. ich muss halt schwer aufpassen wie ich gemerkt habe.. etwas zuviel" sport" und ich bekomme wieder neuralgien und der hartspann wird übler

ich werde morgen aber versuchen in die shcmerzambulanz zu gehen-mal sehen was die sagen

Zurück aus der Klinik

xcindyx ist offline
Beiträge: 207
Seit: 29.03.09
hey zahira,

na das hört sich doch schon wesentlich optimistischer an wie noch vor ein paar Wochen. Freut mich.
Ich hoffe die Spange bringt dich noch ein grosses Stück weiter.

Lg cindy

Zurück aus der Klinik

Kayen ist offline
Beiträge: 4.568
Seit: 14.03.07
Hallo Zahira,

ich habe mir Deine Blutwerte angesehen. Da ist ja vieles im Argen.

Cortisol und ACTH viel zu niedrig, VD viel zu niedrig, die Schilddrüse sieht auch nicht 100% gut aus und vieles mehr.

Was hat denn der Endo dazu gesagt?

Es wäre eigentlich besser gewesen, Deinen Thread "bitte Hormonwerte ansehen",
zu benennen, damit die Spezies darauf gucken.
Da ist wirklich wichtig!

Was hast Du denn für Symptome?

Wurde Deine "Borreliose" auch noch einmal überprüft. Das könnte die niedrigen Cortisolwerte erklären.

Liebe Grüsse
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Geändert von Kayen (22.12.10 um 14:15 Uhr)

Zurück aus der Klinik

Zahira ist offline
Themenstarter Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
ja du hast recht kayen ich weiss nur nicht wie ich das noch ändern kann...

der endo hat einiz den vitamin d mangel kommentiert.

und die anderen werte bekam ich jetzt als kopie von der klinik nach viel gemecker. gesagt hat kein arzt was dazu

meine borrelien werte werde ich jetzt nochmal testen lassen denn der letze war laut meiner stiefmum nicht aussagekräftig genug.

mhh symptome sind schwierig weil ja viel an der cmd hängt aber ich glaube:
irgendetwas stimmt im harnsysthem gar nicht. ich habe oft shcmerzen unter den rippen die ich dem cmd zuschrieb aber da es eher kolikartig ist und meist mit vermehrtem hardrang auftritt denke ich eher an die richtig niere und co.
so kam ich auf möglichkeiten wie:
ein nebennierenrindenproblem
da ich als kind an einer harnröhrenverengung operiert wurde und schon oft entzündungen hatte und vielleicht gibt das jetzt im zusammenhang mit dem cmd und den beckenbodenproblemen ein grosseres problem.

und die schilddrüse? mhhhhh ich weiss nicht in wie weit medikamente die werte beeinflussen können?
und kann es sein, das die zyste die funktion so beeinflusst dass ich zweitweise eine überfunktion habe?

Zurück aus der Klinik

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
Hallo Zahira,

Wurde Deine "Borreliose" auch noch einmal überprüft. Das könnte die niedrigen Cortisolwerte erklären.
Und alle restlichen Symptome auch, doch Borre kann nur ein Spezi an Hand der Symptome testen und nicht Blutwerte

Ich würde den ganzen Psychokram in die Ecke werfen!

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Zurück aus der Klinik

Kayen ist offline
Beiträge: 4.568
Seit: 14.03.07
Hallo Zahira,

gut ist, dass Du so hartnäckig warst und Dir die Blutwerte abgeholt hast!

Es ist wirklich so bescheiden erst eine Diagnostik einzuleiten und hinterher diese Ignoranz.

Zwei Steps wären jetzt wichtig:

1 Termin beim ambulanten Endo. Ich hoffe mal für Dich, Du hast einen in der Nähe. aber diesen Termin halte ich für sehr wichtig. Abklärung Zyste, ÜF, Cortisol, ACTH etc.

2 Termin bei einem guten Borreliosearzt

Wie Michel schon schreibt im Zweifel zählt immer die Klinik und nicht die Blutwerte. Wenn Klinik und Blutwerte Borreliose aussagen, wäre es etwas besser.
Um einen guten Borreliosearzt zu finden, würde ich beim Deutschen Borreliose Bund anrufen, wenn Du aus Deutschland kommst.
Hier kannst Du die Telefon-Nr. finden: Startseite


Und Deinen Kiefer natürlich auf weiter behandeln lassen.

Herzliche Grüsse
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Zurück aus der Klinik

Zahira ist offline
Themenstarter Beiträge: 887
Seit: 25.10.08
meint ihr nochmal zum selben endo oder lieber zu nem anderen?
dr fritzen wurde ja eigentlich empfohlen aber mein zynismus trägt manchmal eben nicht grade zu einem guten arztverhältnis bei....

und den psychokram? der leigt eh sowas von in der ecke.. herrlich diese diagnosestellungen und die ignoranz.... ich kann echt nur noch lachen und mittlerweile dank schlaf( ich brach halt im moment das stangyl zum pennen-ist okay..) hab auch wieder energie für meinen feines zynismus wenn er angebracht ist und auch genug für gelesaenheit.
grins ich mir halt noch ne weile einen zurecht...

Zurück aus der Klinik

Kayen ist offline
Beiträge: 4.568
Seit: 14.03.07
Zitat von Zahira Beitrag anzeigen
meint ihr nochmal zum selben endo oder lieber zu nem anderen?
dr fritzen wurde ja eigentlich empfohlen aber mein zynismus trägt manchmal eben nicht grade zu einem guten arztverhältnis bei....

und den psychokram? der leigt eh sowas von in der ecke.. herrlich diese diagnosestellungen und die ignoranz.... ich kann echt nur noch lachen und mittlerweile dank schlaf( ich brach halt im moment das stangyl zum pennen-ist okay..) hab auch wieder energie für meinen feines zynismus wenn er angebracht ist und auch genug für gelesaenheit.
grins ich mir halt noch ne weile einen zurecht...
lächeln und winken

Herrlich, Dein Video, wie wahr! Wenn es in Wirklichkeit auch sehr besch...eiden ist.

Auf jeden Fall nicht zum gleichen Endo!
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges


Optionen Suchen


Themenübersicht