Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

20.12.10 17:52 #1
Neues Thema erstellen

Susanne71 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 20.12.10
Guten Tag,

wie dem Titel schon zu entnehmen ist, geht es um meinen 18-jährigen Sohn.
Seit ca. einem Monat geht es bei ihm gesundheitlich bergab.
Er bekommt ständig, meistens Abends, Fieber, Temperatur liegt in der Regel so bei 38,6 - 38,9.
Dazu kommt, dass im in letzter Zeit oft sehr Übel ist und gelegentlich auch erbricht. Mir ist auch aufgefallen, dass er an den Armen blaue Flecken hat (ob er woanders auch noch welche hat, kann ich nicht beurteilen) und er ist immer sehr bleich, möchte am liebsten nur noch schlafen.
Das Problem ist, dass er nicht zum Arzt gehen möchte. Er meint, er würde lieber leiden, als zum Arzt zu gehen. So ein Schwachsinn. Ich merke doch wie schlecht es ihm geht und mache mir große Sorgen was mit ihm los sein könnte. Doch da er vollhährig ist, kann ich ihn nicht zwingen zum Arzt zu gehen, sondern immer wieder nur versuchen ihn zur Vernunft zu bewegen, was leider bis jetzt erfolglos blieb. Ich weiß auch nicht, wieso er nicht zum Arzt möchte.
Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Liebe Grüße, Susanne

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Um einen Arztbesuch kommt er nicht herum.
Sprich ein Machtwort, versuch Dich durchzusetzen, geh mit zum Arzt.
Ruf den Arzt an, bei dem Ihr in Behandlung seid, der macht evtl. mal einen Hausbesuch?
Ich hätte an deiner Stelle auch fürchterliche Angst um ihn.

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Baumfrau ist offline
Gesperrt
Beiträge: 39
Seit: 08.12.10
Liebe Susanne

Er könnte u.a. einen Eisenmangel haben. Ich selbst kenne all diese Symptome . Mein Ferritinwert liegt bei 10,was bedeutet,dass mein Eisenspeicher praktisch leer ist.

Der Arzt hatte mir zum wiederholten Male eine hochdosierte Eiseninfusion empfohlen, obwohl er wusste,dass ich die Erste nicht vertragen hatte(reagierte mit einem allergischen SChock darauf) und sich auch dadurch rein gar nichts verbessert,sondern verschlechtert hatte. Diese Tatsache ist einfach ignoriert worden. Ausserdem weigerte er sich, der Ursache nachzugehen!

Es bringt also gar nichts, einen Arzt aufzusuchen. Will man wirklich wissen, was man hat, sind nur weitere Konflikte vorprogrammiert, welche Deinem Sohn nur schaden würden. Man fährt besser, wenn man seine Energie nicht an unwissende Grossmäuler verschwendet,sondern damit selbst auf Forschungsreise geht! Wer seinem Arzt vertraut,hat schon verloren!

Liebe Grüsse

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Baumfrau ist offline
Gesperrt
Beiträge: 39
Seit: 08.12.10
Ruf den Arzt an, bei dem Ihr in Behandlung seid, der macht evtl. mal einen Hausbesuch?
Ich hätte an deiner Stelle auch fürchterliche Angst um ihn.
Hausbesuch? Wo lebst denn Du? Mir hat man Hausbesuche verweigert ,selbst als ich in Gefahr war zu ersticken(allergischer schock) , völlig dehydriert(weil ohne Unterbruch gekotzt ) und Blut geschissen hatte. Mein Lebenspartner war in voller Panik, ich konnte gar nicht mehr reden. In solch einem Zustand hat man mich auch schon mehrmals aus Spitälern bzw. den Notfallaufnahmestationen wieder nach Hause geschickt mit der Diagnose "alles psychisch" oder "es wird irgend ein Virus sein,wir haben aber keinen Bock und schon gar keine Zeit weitere Untersuchungen zu machen. Gehen sie zu ihrem Hausarzt. Was erlauben sie sich überhaupt,eine Notfallstation aufzusuchen? Trotz zu hohem Blutzucker,trotz zu hohen Leberwerten. Du kannst Dich gerne fürchten, die Aerzte tun es nicht. Denen ist es schlicht egal,wenn man draufgeht! So jedenfalls meine persönlichen Erfahrungen!


Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Das ist schlimm, aber man sollte doch nichts unversucht lassen.
Ich hatte auch schon gravierenden Eisenmangel, aber davon bekommt man kein Fieber.
Fieber deutet auf eine Infektion im Körper hin, plötzlich auftretende blaue Flecke auf Blutungen im Gewebe oder Blutgerinnungsstörungen.
Ich würde es nicht auf die leichte Schulter nehmen und Ratschläge wie
Es bringt also gar nichts, einen Arzt aufzusuchen.
helfen nicht.
Ich habe zum Glück nicht so schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht, obwohl ich zugebe, allwissend sind sie auch nicht.
Trotzdem immer noch die erste Anlaufstelle.

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Susanne71,

es wäre auf jeden Fall wichtig, dass Dein Sohn zum Arzt geht.
Vermutungen nützen hier wenig - es muss geklärt werden, woher die Beschwerden kommen. Alles andere wäre leichtsinnig.

Es gibt sehr wohl noch Ärzte, die Hausbesuche machen - und nicht nur bei Privatpatienten. Habt Ihr einen guten Hausarzt, mit dem Du Dich in Verbindung setzen könntest?

Liebe Grüße,
Malve

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Susanne71 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 20.12.10
Guten Abend,

vielen Dank für die Antworten.
Soweit ich weiß bzw. ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass der Hausarzt von meinem Sohn Hausbesuche macht. Aber wenn jemand vielleicht einen Arzt in Stuttgart weiß, dann lasst es mich wissen.

Alllerdings bin ich auch der Meinung, dass ein Arzt dann doch bei solchen Dingen die erste Anlaufstelle ist. Man kann sich immer noch eine zweite Meinung einholen und auch wenn Ärzte natürlich nicht alles wissen, wissen sie immer noch mehr als Laien. Aber ein Blutbild würde sicherlich schon viel aussagen zu seinem Gesundheitszustand.

Liebe Grüße

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Baumfrau ist offline
Gesperrt
Beiträge: 39
Seit: 08.12.10
und auch wenn Ärzte natürlich nicht alles wissen, wissen sie immer noch mehr als Laien
Was genau wissen sie denn? Ihr Wissen basiert lediglich auf Vermutungen und Hypothesen und Solche kann auch ein Laie aufstellen.

Du kannst das selber testen, Susanne. Frage einfach den "Herrn Doktor" mal, was denn die Ursache einer xbeliebigen Krankheit sei. Erzählen kann Dir auch der Märchenonkel irgendwas. Deshalb verlange für jede Antwort auch die wissenschaftliche Studie dazu!

Staunen wirst Du, wie bei solchen Fragen sich ein freundliches Gesicht plötzlich in ein Gehässiges wandeln kann und so gar nichts mehr kommt, ausser Beleidigungen oder Ablenkungsmanöver.

Gute Nacht und schöne Träume!

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo baumfrau,

die ärzte wissen vielleicht nicht mehr als du.
doch ärzte haben nadeln und röhrchen, mit denen sie blut abnehmen können und ins labor schicken.
oder sie schauen sich das blut unter dem dunkelfeldmikroskop an.
oder sie haben frequenzgeneratoren.

und deswegen könnten sie unterscheiden, ob es eine infektion oder krebs ist.

hast du diese geräte auch oder nur das wissen?

bist du hellseherin, oder warum weisst du mehr als die ärzte, ohne irgendwelche testmöglichkeiten zu haben?

kannst du auch auf distanz hellsehen und weisst also, was der sohn von susanne71 hat?


hallo susanne71,

erpress ihn.

(entweder gut kommst mit mir zum arzt oder du stirbst an einer infektion oder an krebs.)
(entweder du gehst zum arzt, oder ich werf dich aus dem haus. ich will keinen kranken sohn unter meinem dach haben.)
(oder überleg dir sonstwas.)

und wenn das nicht funktioniert, so überliste ihn wie eine katze, welche nicht zum tierarzt will.

(lad ihn ins restaurant ein und vor dem restaurant biegst du ab in die arztpraxis im haus nebenan und zerrst ihn die treppe hoch.)
(betäube ihn mit ko-tropfen, lass ihn mit deinem mann zusammen ins autp schleppen und zum arzt reintragen, legt ihn dort auf die liege und lasst ihm unter betäubung das blut nehmen.)
(lass eine krankenschwester ins haus kommen - es gibt so dienste - und sie soll ihm das blut nehmen, wenn er am schlafen ist.)

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Susanne,

Dein Sohn sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen. Es wird sicher eine Blutuntersuchung gemacht.

Ich könnte mir vorstellen er hat sich das Epstein-Barr-Virus eingefangen:
Pfeiffersches-Drsenfieber (Mononucleosis infectiosa) - online-praxis.com - Ihre virtuelle Arztpraxis

Oder möglicherweise ist die Schilddrüse schuld, auch da würden die Symptome passen.

Wie Du ihn überzeugen kannst..., hmmm, das ist in diesem Alter in der Tat nicht ganz so einfach, da muss wohl irgendeine List her . Hat er denn eine Freundin oder einen Kumpel mit der/dem Du Dich verbünden könntest? Hattet Ihr denn einen netten Kinder-/Jugendarzt zu dem er eine gute Beziehung hatte und der mit ihm reden würde. Gibt es Verwandte, Freunde denen er vertraut und von denen er eine Meinung respektiert?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht