Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

20.12.10 17:52 #1
Neues Thema erstellen
Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Zitat von Susanne71 Beitrag anzeigen
Alllerdings bin ich auch der Meinung, dass ein Arzt dann doch bei solchen Dingen die erste Anlaufstelle ist. Man kann sich immer noch eine zweite Meinung einholen und auch wenn Ärzte natürlich nicht alles wissen, wissen sie immer noch mehr als Laien. Aber ein Blutbild würde sicherlich schon viel aussagen zu seinem Gesundheitszustand.
Das auf jeden Fall, Susanne!
Wenn sich solche Beschwerden länger hinziehen und nicht wieder verschwinden, dann sollte man einen Arzt aufsuchen oder je nach Befinden um einen Hausbesuch bitten!
Da könnte ein Infekt dahinterstehen, wie es sich anhört und einen solchen kann man auch verschleppen und dann könnten womöglich noch Folgen entstehen. Da sollte dein Sohn doch lieber einsichtig sein, und zum Arzt mit gehen. Für seine Beschwerden gibt es sicher eine Erklärung für, sodass er behandelt werden kann und es ihm bald wieder besser geht und er wieder gesund ist!

Falls er mal ein "Arzt-Trauma" gehabt haben sollte, sage ihm, es sind nicht alle so, wenn - und das ist kein Grund, nicht mehr zum Arzt zu gehen!

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Susanne71 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 20.12.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo baumfrau,

die ärzte wissen vielleicht nicht mehr als du.
doch ärzte haben nadeln und röhrchen, mit denen sie blut abnehmen können und ins labor schicken.
oder sie schauen sich das blut unter dem dunkelfeldmikroskop an.
oder sie haben frequenzgeneratoren.

und deswegen könnten sie unterscheiden, ob es eine infektion oder krebs ist.

hast du diese geräte auch oder nur das wissen?

bist du hellseherin, oder warum weisst du mehr als die ärzte, ohne irgendwelche testmöglichkeiten zu haben?

kannst du auch auf distanz hellsehen und weisst also, was der sohn von susanne71 hat?


hallo susanne71,

erpress ihn.

(entweder gut kommst mit mir zum arzt oder du stirbst an einer infektion oder an krebs.)
(entweder du gehst zum arzt, oder ich werf dich aus dem haus. ich will keinen kranken sohn unter meinem dach haben.)
(oder überleg dir sonstwas.)

und wenn das nicht funktioniert, so überliste ihn wie eine katze, welche nicht zum tierarzt will.

(lad ihn ins restaurant ein und vor dem restaurant biegst du ab in die arztpraxis im haus nebenan und zerrst ihn die treppe hoch.)
(betäube ihn mit ko-tropfen, lass ihn mit deinem mann zusammen ins autp schleppen und zum arzt reintragen, legt ihn dort auf die liege und lasst ihm unter betäubung das blut nehmen.)
(lass eine krankenschwester ins haus kommen - es gibt so dienste - und sie soll ihm das blut nehmen, wenn er am schlafen ist.)

viele liebe grüsse von shelley
So sehe ich das auch Shelley. Ärzte haben doch viel mehr Möglichkeiten. Klar wenn man eine Erkältung hat, weiß man wie man damit umzugene hat und wie man diese behandeln kann, dafür brauch man auch nicht zum Arzt gehen. Aber hier weiß ich nicht was los sein und da muss man dann doch einen Arzt aufsuchen.

Das mit dem erpressen ist so eine Sache, ich kann nicht so böse zu ihm sein. Aber er ist jetzt mittlerweile so weit, dass er vielleicht zum Arzt geht, ABER der Arzt darf dann kein Blut abnehmen (und das ist ja wahrscheinlich gerade nötig, aber vielleicht kann der Arzt so schon was sagen).

Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Hallo Susanne,

Dein Sohn sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen. Es wird sicher eine Blutuntersuchung gemacht.

Ich könnte mir vorstellen er hat sich das Epstein-Barr-Virus eingefangen:
Pfeiffersches-Drsenfieber (Mononucleosis infectiosa) - online-praxis.com - Ihre virtuelle Arztpraxis

Oder möglicherweise ist die Schilddrüse schuld, auch da würden die Symptome passen.

Heather
Daran habe ich noch gar nicht gedacht, mich jetzt aber schon etwas eingelesen. Das könnte natürlich eine Möglichkeit sein. Aber um das festzustellen, müsste man Blut abnehmen. Der Junge treibt mich noch in den Wahnsinn mit seinem ich will nciht zum Arzt.

Zitat von Quittie Beitrag anzeigen
Das auf jeden Fall, Susanne!
Wenn sich solche Beschwerden länger hinziehen und nicht wieder verschwinden, dann sollte man einen Arzt aufsuchen oder je nach Befinden um einen Hausbesuch bitten!
Da könnte ein Infekt dahinterstehen, wie es sich anhört und einen solchen kann man auch verschleppen und dann könnten womöglich noch Folgen entstehen. Da sollte dein Sohn doch lieber einsichtig sein, und zum Arzt mit gehen. Für seine Beschwerden gibt es sicher eine Erklärung für, sodass er behandelt werden kann und es ihm bald wieder besser geht und er wieder gesund ist!

Falls er mal ein "Arzt-Trauma" gehabt haben sollte, sage ihm, es sind nicht alle so, wenn - und das ist kein Grund, nicht mehr zum Arzt zu gehen!

Viele Grüße Quittie
Mit Hausbesuchen ist leider schwer, daran habe ich natürlich auch schon gedacht. Aber heute gibt es zumindest hier keine Ärzte mehr, die Hausbesuche machen.


Liebe Grüße

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
sag deinem jungen, er soll sich nicht aufführen wie ein kleiner bub.

vielleicht macht ihm das eindruck. denn welcher 18 jährige herr will schon wie ein kleiner bube oder ein feigling erscheinen?
ich denke, keiner.
also will er dir beweisen, wie cool und stark er ist und wird also freiwillig sich blut nehmen lassen.

wenn es mit dir nicht klappt, dann soll ihm seine freundin das sagen.
vor seiner freundin will er doch bestimmt den starken mann spielen.

und ja; das erpressen ist schlimm für eine mutti, welche ihren sohn liebt.
doch du machst es ja nicht gegen ihn, sondern nur für sein bestes. vielleicht wird er es dir sogar mal noch danken.

wenn er sich wirklich sträubt wie ein "deubelnder" kleiner kindergartenjunge und man ihm wirklich absolut kein blut nehmen kann, so müsstest du auf dubiose medizinrichtungen umsteigen, wo in elektroakupunktur nach voll, in frequenzgeneratoren oder wo auch immer getestet wird.
ich finde diese sachen zwar ohne schulmedizinische begleitung nicht gut. aber eigentlich ist ja die hauptsache, dass ihm geholfen wird. ich glaube auch nicht an diese methoden, doch sie haben mir schon geholfen.

bei der untersuchung mit dunkelfeldmikroskopie brucht man auch nur ein tropfen blut aus dem ohrläppchen. (manche nehmen ihn aus dem finger wie bei dem blutzucker-test, aber das sei nicht so gut wie aus dem ohrläppchen.)
also vielleicht erlaubt er es, diesen tropfen blut nehmen zu lassen. das wäre geschickt, weil in dunkelfeldmikroskopie kann ein guter arzt auch sehr viel sehen.

ich denke übrigens an andere infektionen als pfeiffersches drüsenfieber und habe letzteres deswegen nicht erwähnt.
als wir in unserer familie ebv hatten, waren die symptome ganz anders. das mit den blauen flecken ist nicht typisch dafür.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Malve (22.12.10 um 08:14 Uhr)

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo Susanne

Ich habe den gleichen Gedanken wie Heather. Mein Sohn hatte ähnliche Symptome, als er das Pfeiff. Drüsenfieber hatte. Muss allerdings dazu sagen, obwohl er rechtzeitig zum Arzt gegangen war, konnte der Arzt die Diagnose erst eindeutig stellen, als der Ausschlag ausgebrochen war.
Ich würde vielleicht an Deiner Stelle versuchen mal bei einem Arzt anzurufen und zu fragen, was Du tun kannst, oder in einem Spital. Hier in der Schweiz gibts so Spitex-Dienste, welche ev. auch ne Blutentnahme vornehmen können. Oder aber eine Arztgehilfin kommt nach hause und kann Blut abnehmen. Mein Sohn war damals 16, denke vom Alter her nicht viel einfacher als Dein Sohn ;-) Ueberlisten klingt gut, obschon dann das Vertrauen Deines Sohnes in Dich einen gewaltigen Knacks bekommen könnte, was doch wieder nicht wirklich gut ist für Euer Zusammenleben.
Wünsche Dir und Deinem Sohn alles Gute und baldige Hilfe
FataMorgana

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo,

ich rate ab von der spitex. obwohl ich eine weile von einem guten team betreut wurde und es gut für mich war, habe ich mehr negatives als positives erlebt. viele angestellten von dort wechseln deswegen zu anderen pflegediensten.

ich bin jetzt bei paramed, welche viel billiger ist als die spitex und mich unvoreingenommen und besser betreut.

es sind wirklich welten!

ich habe endlich keine angst mehr und freue mich auf meine krankenschwestern.

das nur als tipp, falls ihr eine krankenschwester braucht, welche das blut vom buben abholen kommt.

susanne71; du hast übrigens eine private nachricht von mir. du wirst lesen, warum.
(ich sage dir das, weil du neu im forum bist und dich vielleicht noch nicht so auskennst.)

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Susanne71 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 20.12.10
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen

wenn er sich wirklich sträubt wie ein "deubelnder" kleiner kindergartenjunge und man ihm wirklich absolut kein blut nehmen kann, so müsstest du auf dubiose medizinrichtungen umsteigen, wo in elektroakupunktur nach voll, in frequenzgeneratoren oder wo auch immer getestet wird.
ich finde diese sachen zwar ohne schulmedizinische begleitung nicht gut. aber eigentlich ist ja die hauptsache, dass ihm geholfen wird. ich glaube auch nicht an diese methoden, doch sie haben mir schon geholfen.

bei der untersuchung mit dunkelfeldmikroskopie brucht man auch nur ein tropfen blut aus dem ohrläppchen. (manche nehmen ihn aus dem finger wie bei dem blutzucker-test, aber das sei nicht so gut wie aus dem ohrläppchen.)
also vielleicht erlaubt er es, diesen tropfen blut nehmen zu lassen. das wäre geschickt, weil in dunkelfeldmikroskopie kann ein guter arzt auch sehr viel sehen.

ich denke übrigens an andere infektionen als pfeiffersches drüsenfieber und habe letzteres deswegen nicht erwähnt.
als wir in unserer familie ebv hatten, waren die symptome ganz anders. das mit den blauen flecken ist nicht typisch dafür.

viele liebe grüsse von shelley
Also ich halte ja nicht so viel von Alternativer-Medizin und ich werd jetzt in diesem Fall auch nicht darauf zurückgreifen. Ich werde morgen noch mal alles probieren, weil ich fände es ganz gut wenn er vor Weihnachten noch zum Arzt gehen würde, wenigstens einmal schauen, auch wenn er kein Blut abnehmen möchte, weil ihm gehts nichts gut und dann so über die Feiertage wenn alle Ärzte zu haben ist auch doof, möchte ja nciht mit ihm ins Krankenhaus fahren.
Zitat von FataMorgana Beitrag anzeigen
Hallo Susanne

Ich habe den gleichen Gedanken wie Heather. Mein Sohn hatte ähnliche Symptome, als er das Pfeiff. Drüsenfieber hatte. Muss allerdings dazu sagen, obwohl er rechtzeitig zum Arzt gegangen war, konnte der Arzt die Diagnose erst eindeutig stellen, als der Ausschlag ausgebrochen war.
Ich würde vielleicht an Deiner Stelle versuchen mal bei einem Arzt anzurufen und zu fragen, was Du tun kannst, oder in einem Spital. Hier in der Schweiz gibts so Spitex-Dienste, welche ev. auch ne Blutentnahme vornehmen können. Oder aber eine Arztgehilfin kommt nach hause und kann Blut abnehmen. Mein Sohn war damals 16, denke vom Alter her nicht viel einfacher als Dein Sohn ;-) Ueberlisten klingt gut, obschon dann das Vertrauen Deines Sohnes in Dich einen gewaltigen Knacks bekommen könnte, was doch wieder nicht wirklich gut ist für Euer Zusammenleben.
Wünsche Dir und Deinem Sohn alles Gute und baldige Hilfe
FataMorgana
Pfeiff. Dürsenfieber hab ich hier ja jetzt schon öfter gehört und ich hab mich auch schon ein wenig schlau gemacht, könnte zutreffen. Wir wohnen leider nicht in der Schweiz, deswegen kommen diese Dienste nicht in Frage, aber ich werd versuchen ihn wenigstens zu überreden zum Arzt zu gehen, wenn auch erst ohne Blutabnehmen wie er verlangt.
Und du bringst es auf den Punkt, genau deswegen möchte ich auch nicht erpressen oder ähnliches.

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo susanne71,

ich finde halt schon sehr wichtig, dass dem buben blut genommen wird, weil die symptome können alles sein.

das mit alternativen testen vor schulmedizin schrieb ich nur, weil sich dein junge so vor bluttesten sträubt. sie würden einen ersten anhaltspunkt geben.

ich hoffe, dass das noch klappt mit den testen. irgendwas muss ja gegen die symptome gemacht werden. der bube merkt ja selbst, dass das nicht mehr normal ist.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Susanne71 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 20.12.10
Hallo Shelley,

ich glaub mein junge hat heute Morgen auch etwas eingesehen, dass er wenigstens Mal zum Arzt gehen muss, Nacht war nicht gut. Er hat jetzt heute Abend einen Termin und ich hoffe er lässt sich untersuchen, aber keine Blutabnahme. Aber vielleicht können die Ärzte schon so was feststellen.

Liebe Grüße

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Susanne,

´na, das ist doch schon mal was . Berichte uns doch wenn Du etwas weißt - okay ?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Mache mir Sorgen um meinen Sohn: Fieber, Übelkeit, Gliederschmerzen

Susanne71 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 20.12.10
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Hallo Susanne,

´na, das ist doch schon mal was . Berichte uns doch wenn Du etwas weißt - okay ?


Liebe Grüße .

Heather
Mein Sohn hat eine Überweisung ins Krankenhaus bekommen
Er soll dort am Montag hin, mache mir da jetzt große Sorgen

Liebe Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht