Chronischer Durchfall

13.12.10 12:38 #1
Neues Thema erstellen

Ribana ist offline
Beiträge: 8
Seit: 13.12.10
Hilfe.Ich bin total verzweifelt.Habe seit ca 10 Jahren Durchfall.Es gibt Zeiten da ist mal ein Paar Wochen gar nichts und dann wieder so schlimm das ich kaum aus dem Haus kann.War schon 3x beim Darmspiegeln und die sagen es ist alles ok.Hab halt Reizdarm und da sei nichts zu machen.Es kommt von den Nerven.Lebe in einer glücklichen Beziehung und habe wirklich keine Sorgen.Was mich runterzieht ist der Durchfall.

Chronischer Durchfall
lisbe
Welche Farbe hat der Durchfall? Ist er ehr grünlich, eher dunkelbraun oder eher gelblich-orange?

Chronischer Durchfall

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Du hast ganz sicher nicht einfach nur einen Reizdarm, sondern eine Nahrungsmittelunverträglichkeit und/oder eine Allergie und/oder Parasitenbefall und/oder eine Virusinfektion und sicher gibt es noch weitere mögliche Ursachen.

Da ich selbst jahrelang eine unerkannte Fruktoseintolleranz hatte, weiss ich wie schwer Ärzte sich tun an die einfachsten Ursachen zu denken.

Kuck mal oben im Wiki nach den Lebensmittelintolleranzen. So viele sind das nicht. Fruktose, Sorbit, Gluten und Laktose. Die würde ich zuerst testen lassen. Der Wechsel aus Durchfall und Verstopfung ist auch typisch.
Am besten du suchst dir im Internet nen Arzt, der sich darauf spezialisiert hat.

Vielleicht hattest du ja schon mal den Verdacht, dass du auf bestimmte Lebensmittel besonders reagierst.

Geändert von derstreeck (13.12.10 um 18:40 Uhr)

Chronischer Durchfall

Ribana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 13.12.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Welche Farbe hat der Durchfall? Ist er ehr grünlich, eher dunkelbraun oder eher gelblich-orange?
fast schwarz

Chronischer Durchfall
lisbe
Die Farbe kannst Du hier nachschlagen, sowie was es für Gründe für eine Farbänderung geben könnte: Stuhlfarbe | Gesundheit - Magen Darm Verdauung | Stuhlfarbe
In Deinem Fall, wenn dort wirklich etwas Blutiges sein sollte, sollte man das natürlich untersuchen:
Teerstuhl
Was wurde denn bisher alles untersucht?

Chronischer Durchfall

Ribana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 13.12.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Die Farbe kannst Du hier nachschlagen, sowie was es für Gründe für eine Farbänderung geben könnte: Stuhlfarbe | Gesundheit - Magen Darm Verdauung | Stuhlfarbe
In Deinem Fall, wenn dort wirklich etwas Blutiges sein sollte, sollte man das natürlich untersuchen:
Teerstuhl
Was wurde denn bisher alles untersucht?
Darmspieglung und Magenspieglung.Beim letzten mal sagte der Arzt ich brauch die nächsten 10 Jahre nicht mehr kommen weil sowieso nichts zu machen sei.

Chronischer Durchfall
lisbe
Das ist ja ein gaaanz toller Arzt. Ich würde da nicht mehr hin gehen, denke ich...
Aber gut. Was hast Du ansonsten für Beschwerden: hast Du z.B. Bauchweh (wo?) oder gar Krämpfe?, Kopfweh, leidest Du an Abgeschlagenheit, oder an bronchial-asthmatischen Beschwerden? Oder hast Du immer wiederkehrende Infekte?, sei es ein Fußnagelpilz (es geht um sich wiederholende Ereignisse). Reagierst Du auf Lebensmittel - Allergien? Intoleranzen? Augeblähtheit?, oder hast Du Hauterscheinungen: Jucken? Nesselsucht? Neurodermitis? Hast Du Haustiere? Wichtig wäre auch ob Dir nahe stehende Familienmitglieder diese Symptome haben.
Viele Grüße!

Chronischer Durchfall

Ribana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 13.12.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Das ist ja ein gaaanz toller Arzt. Ich würde da nicht mehr hin gehen, denke ich...
Aber gut. Was hast Du ansonsten für Beschwerden: hast Du z.B. Bauchweh (wo?) oder gar Krämpfe?, Kopfweh, leidest Du an Abgeschlagenheit, oder an bronchial-asthmatischen Beschwerden? Oder hast Du immer wiederkehrende Infekte?, sei es ein Fußnagelpilz (es geht um sich wiederholende Ereignisse). Reagierst Du auf Lebensmittel - Allergien? Intoleranzen? Augeblähtheit?, oder hast Du Hauterscheinungen: Jucken? Nesselsucht? Neurodermitis? Hast Du Haustiere? Wichtig wäre auch ob Dir nahe stehende Familienmitglieder diese Symptome haben.
Viele Grüße!
ich geh da bestimmt nicht mehr hin.Ja ich hab heftige Bauchkrämpfe ,sehr oft Kopfschmerzen und bin nur noch müde und schlapp und auch immer wieder Husten.Es geht immer los wenn ich was gegessen habe,spring dann ein paar mal auf die Toilette und dann ist es vorbei.Es passiert egal was ich esse.Meine Tochter hat Morbus Crohn ,aber bei mir wurde das ausgeschlossen.Hab keine Tiere.Lebe mit meinem Freund zusammen und dem gehts gut.Danke dir für deine Hilfe.Es ist nicht toll wenn man nicht ernstgenommen wird.Werde oft behandelt wie ein Hypochonder.Erst muss man in die Hose machen das man einem glaubt.Ist mir schon öfters passiert,weil wenn ich Bauchkrämpfe bekomme sofort eine Toilette brauche.Ich kanns keine 5 Min.halten.Lieben Gruss

Chronischer Durchfall
lisbe
Deine Tochter liefert mir aber trotzdem den Hinweis, dass es sinnvoll wäre auf Parasiten zu testen. Es ist einfach unwahrscheinlich, dass Ihr beide Darm-Probleme habt, die keinen Zusammenhang haben sollten. Es wäre gut, wenn Du Dich bezüglich der Symptomatik auch bei Deinen Eltern und den Eltern Deines Freundes umschaust, ggf. auch jeweils bei den Geschwistern. Meistens findet man noch mehr Leidende - bei den ist das dann vielleicht eine regelmäßige Bronchitis oder nur Verstopfung - höre da sensibel hin.

Was sich zu MC bei dr. Fonk findet in "Darmparsitose in der Humanmedizin"
S. 28:
"Übelkeit, Heißhunger, Appetitlosigkeit, teilweise Untergewicht, Kachexie, chronische Obstipation oder Diarrhöe, entfärbter Stuhl, quälender Meteorismus, der häufig mit kardialen Attacken wie Tachykardie, panischer angst und Kollapszuständen verbunden ist. In der Anamnese der besonders chronischen Fälle spielen rezidivierende Magen-Darmulcera eine große Rolle, so auch die Divertikulose/-itis, Colitis ulcerosa, M. Crohn, last but not least: der Ileus."

S. 37:
"Yersinia eterocolitica in Verbindung mit Darmparasiten ist ein klasischer Befund einerseits bei der chronischen enteritis bis hin zu Morbus Crohn und colitis ulcerosa und andererseits beim Rheumatoid der kleinen (Fingergelenke!), großen und Wirbelsäulegelenke. Typisch für diese Form des Rheumatoids ist die auffallende Schmerzhaftigkeit."

S. 170:
"Bei den genetischen Immunschlüsselpathogenen spielt Tuberculinum als Erbfaktor eine Hauptrolle. Seit Menschengedenken gibt es das Krankeitsbild der Tuberkulose. Vergleichbar einer 'Erbkrankheit', so kann man sich das am ehesten vorstellen, geht Tuberkulose sozusagen als Genkodierung in das Erbut ein und wird somit von einer Generation auf die nachfolgende Generation übertragen. (...) Tuberculinum bei: Neurasthenie, Lymphatismus, juveniler Adiopositas. Tuberculinum bei chronisch rezidivierenden Nieren-Blasen-Erkrankungen, bei Morbus Crohn-Konstellation, bei chronischen Hauterkrankungen, ganz besonders bei der allergische Diathese."

Wie hat Deine Tochter die Tuberkuloseimpfung vertragen? Kannst Du Dich daran noch erinnern?
Ferner wäre es wichtig zu wissen: hat Deine Tochter, aber auch Du Ringe unter den Augen? Blasses Gesicht?

Gruß!

Chronischer Durchfall

Ribana ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 13.12.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Deine Tochter liefert mir aber trotzdem den Hinweis, dass es sinnvoll wäre auf Parasiten zu testen. Es ist einfach unwahrscheinlich, dass Ihr beide Darm-Probleme habt, die keinen Zusammenhang haben sollten. Es wäre gut, wenn Du Dich bezüglich der Symptomatik auch bei Deinen Eltern und den Eltern Deines Freundes umschaust, ggf. auch jeweils bei den Geschwistern. Meistens findet man noch mehr Leidende - bei den ist das dann vielleicht eine regelmäßige Bronchitis oder nur Verstopfung - höre da sensibel hin.

Was sich zu MC bei dr. Fonk findet in "Darmparsitose in der Humanmedizin"
S. 28:
"Übelkeit, Heißhunger, Appetitlosigkeit, teilweise Untergewicht, Kachexie, chronische Obstipation oder Diarrhöe, entfärbter Stuhl, quälender Meteorismus, der häufig mit kardialen Attacken wie Tachykardie, panischer angst und Kollapszuständen verbunden ist. In der Anamnese der besonders chronischen Fälle spielen rezidivierende Magen-Darmulcera eine große Rolle, so auch die Divertikulose/-itis, Colitis ulcerosa, M. Crohn, last but not least: der Ileus."

S. 37:
"Yersinia eterocolitica in Verbindung mit Darmparasiten ist ein klasischer Befund einerseits bei der chronischen enteritis bis hin zu Morbus Crohn und colitis ulcerosa und andererseits beim Rheumatoid der kleinen (Fingergelenke!), großen und Wirbelsäulegelenke. Typisch für diese Form des Rheumatoids ist die auffallende Schmerzhaftigkeit."

S. 170:
"Bei den genetischen Immunschlüsselpathogenen spielt Tuberculinum als Erbfaktor eine Hauptrolle. Seit Menschengedenken gibt es das Krankeitsbild der Tuberkulose. Vergleichbar einer 'Erbkrankheit', so kann man sich das am ehesten vorstellen, geht Tuberkulose sozusagen als Genkodierung in das Erbut ein und wird somit von einer Generation auf die nachfolgende Generation übertragen. (...) Tuberculinum bei: Neurasthenie, Lymphatismus, juveniler Adiopositas. Tuberculinum bei chronisch rezidivierenden Nieren-Blasen-Erkrankungen, bei Morbus Crohn-Konstellation, bei chronischen Hauterkrankungen, ganz besonders bei der allergische Diathese."

Wie hat Deine Tochter die Tuberkuloseimpfung vertragen? Kannst Du Dich daran noch erinnern?
Ferner wäre es wichtig zu wissen: hat Deine Tochter, aber auch Du Ringe unter den Augen? Blasses Gesicht?

Gruß!
soweit ich mich erinnern kann hat meine Tochter die Impfung gut vertragen.Meine Eltern sind leider verstorben.Mein Vater mit 55.Er hatte immer Probleme mit dem Magen und war sehr schlank.Auch meine Tochter wiegt bei 174 cm nur 50 kg.Ich dagegen habe starkes Übergewicht.Nachdem was ich esse und aufs Clo renne müsste ich die Hälfte sein.Wir haben beide Ringe unter den Augen,wobei ich das bei mir darauf zurück beziehe weil ich massive Schlafstörungen habe.Das Ganze macht mich so fertig das ich mich nur noch krank fühle.Bei der kleinsten Anstrengung läuft mir der Schweiss


Optionen Suchen


Themenübersicht