Blinddarmentzündung trotz keinerlei Entzündungswerten Blut/Urin

12.12.10 20:31 #1
Neues Thema erstellen

Paula53 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 12.12.10
Hallo,
seid 1 Woche habe ich nun überhaupt keinen Appetit, wenn ich etwas esse, dann wird mir beim essen schon schlecht und ca. 10 Minuten später muss ich mich dann auch übergeben. Aber auch so Erbreche ich ca. 4-5 mal am Tag und mir ist stark Übel. Nach 2 Tagen kamen dann auch starke stechende Bauschmerzen rechts unter dem Bauchnabel dazu, besonders beim drücken auf der Stelle tut es sehr weh. Ein, zwei Tage später als die Bauchschmerzen stärker wurden habe ich mich dann entschlossen meinen Hausarzt aufzusuchen, der mich auf Grund der Druckschmerzen und Schmerzen beim rechten Bein anheben im rechten Unterbauch wegen eines Verdachts auf eine Blinddarmentzündung direkt ins Krankehaus überwiesen hat.
Als ich in der Notfallaufnahme war haben sie Blut abgenommen, Urin, und Ultraschall gemacht dies alles jedoch mit keinen Entzündungswerten im Blut oder Urin, war alles ok und im Ultraschall war auch nichts zu sehen. Trotz allem haben sie mich erstmal 3 Tage stationär aufgenommen, mich an den Tropf gehangen und einen Tag später nocheinmal Blut abgenommen dies aber auch ohne Entzündungswerte.. alles ok. Zu dem haben sie aber sehr viel Luft in meinem Bauch und Wasser unterm Gallenkopf festgestellt.
Dann wurde ich entlassen, doch soll sofort wiederkommen wenn die Bauschmerzen döller werden.
Nun bin ich schon 4 Tage aus dem Krankenhaus raus und die Bauchschmerzen wurden inzwischen so stark, dass ich vergangende Nacht nicht schlafen konnte. Auch mein Essverhalten hat sich nicht besonders verbessert. Erbrechen tu ich auch noch.
Nun komme ich mal zu meiner eigendliche Frage
Ist es möglich das ich trotz keinerlei Entzündungswerten im Blut und Urin und wenn auf dem Ultraschall auch nichts zu sehen ist eine Blinddarmentzündung habe? Und kann der Blinddarm auch schon bei einem Verdacht entnommen werden?
Liebe Grüße, Paula =)

Blinddarmentzündung?

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Hallo Paula.

Ja das ist möglich. Bei Kindern wird eigentlich sofort bei dem kleinsten Verdacht operiert. Meistens.
Bei Erwachsenen sollte das bei den Symptomen auch der Fall sein.
Obwohl man auch häufig abwartet ob die Reizung wieder von selbst verschwindet.
Das tut sie bei dir wohl aber nicht. Da würde ich ziemlich fix wieder hingehen.
Manch ein Blinddarm kann sozusagen auch chronisch gereizt sein.

Derlei wird heutzutage mit einer Bauchspiegelung zu Leibe gerückt. Das bedeutet, du bekommst drei oder zwei klitzkleine Einschnitte in die Bauchdecke und dann holen die das Ding mit so kleinen Geräten heraus. Dauert ungefähr ein bis zwei Stunden und dann ists vorbei. Das nennt man Minimalinvasive Eingriffe.
Die sind schmerzärmer, gehen schneller und verheilen auch viel schneller. Außerdem sieht man die Narben fast gar nicht.

Gute Besserung!
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Blinddarmentzündung?

Paula53 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 12.12.10
Hallo Bergeversetzer

Ja das habe ich auch schon gehört da dass Risiko des 'Durchbruchs' bei Kinder wohl viel höher sei.
Aber seid wann wird der Blinddarm denn über eine Magenspiegelung entfernt?
Ein paar Bekannten von mir wurde der Blinddarm über einen einzigen etwas längeren Schnitt entfern
Wird das heutzutage nur noch über eine Magenspiegelung gemacht? =)

Blinddarmentzündung?
lisbe
Ich habe kürzlich eine Krankenschwester gesprochen, die bei den OPs in seltensten Fällen einen tatsächlich entzündeten Blinddarm gesehen hat. Die Symptomatik können schon Madenwürmer hervorrufen - bei Kindern sehr oft anzutreffen.
Falls Du irgendwelche Fragen hier mit 'ja' beantworten kannst, wäre es vielleicht sinnvoll in diese Richtung weiter zu denken:

- Hast Du Lebensmittelintoleranzen?
- Allergien?
- asthmatisch-bronchiale Beschwerden?
- Neurodermitis oder Nesselsucht?
- Innere Unruhe?
- Wie sieht Dein Stuhl aus?: Konsistenz, Farbe, Durchfall oder Verstopfung oder im Wechsel?
- Ist Dein Verlangen nach Zucker sehr gross?
- Hast Du Haustiere?
- Hast Du Kinder?
- Arbeitest Du unter Menschenmengen (z.B. Krankenschwester? Lehrer?)

Viele Grüße!

Blinddarmentzündung?

Paula53 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 12.12.10
Hallo Lisbe,

danke für deine Antwort.
Einiger der Fragen konnte ich mit 'Ja' beantworten, denn ich hab Tiere, bin heufig von vielen Menschen umgeben eine Infektion ist daher auch nicht ausgeschlossen eine Blinddarmentzündung nur leider auch nicht.
Daher möcht ich mich nun nicht so an eine Infektion klammern wenn ich evt. doch eine Blinddarmentzündung habe und der Blinddarm nun ja auch platzen kann
Mfg Paula

Blinddarmentzündung?
lisbe
Das stimmt - es ist nicht zum Spaßen. Aber dann würde es ja vielleicht doch Entzündungswerte geben, oder? Weiss das jemand hier vielleicht genauer?

Du kannst ja abwarten, was passiert und Dich parallel dazu informieren. Ich kann wirklich die Fonk empfehlen "Darmparasitose in der Humanmedizin" - das ist die Schulmedizinseite. Von der alternativen Baklayan "Parasiten - die verborgene Ursache vieler Erkrankungen". Die Clark sprach glaube ich als erste von Parasiten als zentraler Belastung.

Gruß!

Blinddarmentzündung?

Paula53 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 12.12.10
Ich hab mir Samstag bereits ein Arzttermin geholt, und morgen habe ich den.
Ich werde mal sehn was der sagt
LG

Blinddarmentzündung?

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Ein genauer Entzündungswert läßt sich durch das CRP herausfinden.
Dieses CRP schlägt auch bei den kleinsten entzündlichen Prozessen im Körper an. Dieser Wert wird allerdings routinemäßig bestimmt. Jedenfalls in den Krankenhäusern, die ich so kenne.

Ich habe noch nicht davon gehört das der Blinddarm mittels Magenspiegelung herauskommt.

Normalerweise wird ein Schnitt in die Bauchdecke gemacht. Im unteren rechten Quadranten. Oder eben die Bauchspiegelung.

Bei Parasitenbefall (also Würmer) sollte der Blutwert :Eosinophile gemacht werden. Der ist erhöht bei Befall oder Allergie.
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Blinddarmentzündung?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier gibt es einen Thread zur Blinddarmentzündung:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tzuendung.html

Da steht u.a. auch, daß auch geschaut werden sollte, ob evtl. Nieren und Blase die Schmerzen verursachen. Den Blinddarm sollten sich die Ärzte mit einem Farbdoppler anschauen.

Grüsse,
Oregano

Blinddarmentzündung?

Paula53 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 12.12.10
Oh Entschuldigung Bergeversetzer, ich meinte natürlich Bauchspiegelung und nicht Magenspiegelung

Danke für deinen Beitrag Oregano

Liebe Grüße

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht