Bauchschmerz seit 4 Monaten

12.12.10 16:35 #1
Neues Thema erstellen
Bauchschmerz seit 4 Monaten

fühlchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
wollte nur kurz bericht erstatten....kh-aufentalt bzw. darmspiegelung ohne befunde...einerseits ja gut, aber die schmerzen sind immer noch da....

alles liebe fühlchen

Bauchschmerz seit 4 Monaten
lisbe
Hast Du zufällig die Gelegenheit genutzt, um die unspezifischen Blutbefunde aufzustellen?
Gruß!

Bauchschmerz seit 4 Monaten

fühlchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
eine stuhlprobe wird noch untersucht, aber die ärzte sind da nicht sehr kooperativ...ihre diagnose steht fest reizdarm- und reizmagen....ich sollte hypnose machen...da ich ganz normaler kassenpatient bin, werden da nur die standarduntersuchungen von blut und stuhl gemacht....leider...aber ich hab mir einen termin im april (seufz) für dunkelfelddiagnose ausgemacht...
ganz liebe grüße zurück!

Bauchschmerz seit 4 Monaten
lisbe
Oh, Mensch, das tut mir Leid! Aber manchmal lohnt es sich auf den Putz zu hauen und einfach zu argumentieren, dass wenn die nicht weiter kommen, dass dann Deine Idee mal überprüft werden sollte... oder so ähnlich.
Über die Dunkelfeldmikroskopie habe ich noch nicht so viel gelesen, aber wenn, dann ziemlich gute Sachen. Wie teuer ist eine solche Diagnostik? Was kann man alles daraus lesen?

Gruß!

Bauchschmerz seit 4 Monaten

fühlchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
keine kraft mehr zum putz hauen...aber das wird wieder...jetzt hol ich mir mal ein paar gute dinge für den darmaufbau aus der apotheke. dunkelfelddiagnose kostet 50 euro bei uns, aber es ist noch einige zeit hin....was genau und wie genau kann ich dir leider nicht beantworten, kenne nur einige personen, die darauf große stücke halten....man kann im netz darüber lesen, aber ich bin zu sehr leihe um es wiederzugeben :-)...das blut wird auf jeden fall genauestens analysiert und beobachtet bis es zerfällt...(oder so ähnlich....) und daraus kann dann ersehen werden, was der körper braucht....und wo die schwachstellen liegen...
alles liebe
fühlchen

Bauchschmerz seit 4 Monaten

fühlchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
nochmals ich.....hat jemand zufällig auch solche beschwerden und ist organisch gesund?? also ich meine, können so starke einschränkende bauchschmerzen wirklich psychosomatisch sein?

Bauchschmerz seit 4 Monaten
lisbe
Also ich glaube das nicht. Es ist anders, wenn man von großer Trauer und anderen traumatischen Erlebnissen spricht, selbst Mobbing kann wirklich körperliche Beschwerden auslösen. Aber so... nein, glaube ich nicht. Es haben einfach zu viele Leute. So oder so ähnlich.
Gruß!

Bauchschmerz seit 4 Monaten

fühlchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
..wie meinst du das? haben das viele leute? und was machen die dagegen....sorry ich bin echt schon genervt....
prösterchen mit kalmustee :-)

Bauchschmerz seit 4 Monaten
lisbe
Also Folgendes:
Ich kenne in meiner Umgebung mittlerweile keinen Menschen, der nicht irgendwie auf Lebensmittel reagieren würde: Allergien, Intoleranzen, Bauchweh, Sodbrennen, Blähungen, Brennen in der Speiseröhre, Mundgeruch, Heißhunger auf Süß.... ich könnte diese Liste beliebig fortsetzen.
Ich glaube auch, dass ich keinen kenne, der normal - entschuldigung im voraus - kacken würde. Die Leute leiden an Verstopfungen, an Durchfällen, bei vielen wechselt das ab und, und und... defacto wissen die meisten überhaupt nicht, was ein Normalzustand hier wäre.

Es ist so, nur keiner spricht darüber. Ausser einer - wie Du - solche Beschwerden bekommt, dass der Alltag nicht mehr wirklich zu wuppen ist. Ansonsten geht es immer irgendwie, was nicht heissen soll, dass der Rest der Menschheit das nicht hat - es ist nur nicht so ausgeprägt also lässt es sich damit (noch) recht gut leben. Höre Dich in Deinem Freundeskreis um, dann wird Dir das sofort klar.

Wenn etwas wirklich weh tut, nehme ich immer als letztes an, es wäre psychosomatisch. Es ist mal wieder so ein Modewort, wie MCS, CFS, Neurodermitis, Morbus Crohn oder Allergie - ein Haufen neuer Krankheitsbilder, über die sich eine Pharmaindustrie unendlich freut. Schön viele schön chronische Fälle für chronisch viel Geld.

Ich erzähle hier Forum rauf und runter - schliesst erstmal Parasiten aus, denn erst dann könnt ihr sehen, was in Eurem Körper los ist. Wirklich viele kluge Leute haben viele klüge Bücher darüber geschrieben, dass Parasiten als die 'zentrale Belastung' (dr. Clark war die erste) anzusehen sind. Und ich kann gar nicht oft genug wiederholen, dass es vielfach einfacher ist, sich einen Parasiten einzufangen als wirklich schwer zu erkranken. Allein unser Reiseverhalten sowie die Haustierhaltung bewirken hier enorm viel.

Aber selbst wenn man das irgendwann eingesehen hat, hat man das Problem, dass die Ärzte da leider nicht mitspielen, solange man keinen Laborbefund hat und dann wird das Ganze wirklich krampfig... denn sie sehen und wollen einfach die Schwierigkeiten bei der Diagnostik nicht sehen. Es ist aber alles andere als leicht die Viecher zu diagnostizieren:

Dr. Fonk schon im Vorwort auf Seite 11 in "Darmparasitose in der Humanmedizin":
Das Problem ist unverändert, dass sich Darmparasiten weitgehend dem üblichen Labornachweis entziehen. Gegen Viren und Bakterien kann der menschliche Organismus in der Regel einen immunologischen Schutz aufbauen - gegen Darmparasiten nicht. Dieser immunologische Abwehrmechanismus ist zu Gunsten des Parasitenfortbestands von der Natur nicht vorgesehen - zum Leidwesen der betroffenen Patienten und Tiere.
Und trotzdem bleibt es eins der Hauptprobleme, denn die Viecher gibt es solange es die Menschheit gibt. Oder länger.

Ich glaube also nicht, dass Du Bauchschmerzen hast und der Grund dafür wäre psychosomatischer Natur.
Gruß!

Bauchschmerz seit 4 Monaten

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo lisbe,

Wenn etwas wirklich weh tut, nehme ich immer als letztes an, es wäre psychosomatisch. Es ist mal wieder so ein Modewort, wie MCS, CFS, Neurodermitis, Morbus Crohn oder Allergie - ein Haufen neuer Krankheitsbilder, über die sich eine Pharmaindustrie unendlich freut. Schön viele schön chronische Fälle für chronisch viel Geld.
aha... - ich wusste gar nicht, dass die Pharmaindustrie bereits Medikamente gegen z.B. MCS oder CFS unter die Menschen gebracht hat, aber schön zu wissen, dass man nun endlich passende Präparate einnehmen kann die helfen... .

Ich erzähle hier Forum rauf und runter - schliesst erstmal Parasiten aus, denn erst dann könnt ihr sehen, was in Eurem Körper los ist. Wirklich viele kluge Leute haben viele klüge Bücher darüber geschrieben, dass Parasiten als die 'zentrale Belastung' (dr. Clark war die erste) anzusehen sind. Und ich kann gar nicht oft genug wiederholen, dass es vielfach einfacher ist, sich einen Parasiten einzufangen als wirklich schwer zu erkranken.
Das ist Deine Meinung, aber vielleicht solltest Du endlich mal begreifen und akzeptieren, dass auch die nicht Diejenige bist die alles weiß und immer Recht hat .

Auf jeden Fall solltest Du mal darüber nachdenken ob "Parasiten" nicht ebenso
Zitat von lisbe
ein Modewort
darstellt wie die von Dir genannten Krankheiten!


Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht