Darmprobleme, mein Stuhlgang stinkt sehr

09.12.10 20:55 #1
Neues Thema erstellen
Darmprobleme

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Hallo2,

kennst Du auch die anderen Möglichkeiten von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen ?

Wie wurde die Laktoseintoleranz ausgeschlossen ? Per Atemtest ? Es gibt auch Menschen, die reagieren auf diesen Test nicht, sie bilden dieses H2 nicht....

Fructoseintoleranz
Histaminintoleranz
Allergien auf Phenole, Salicylate usw...????

Lies mal die Infoseiten...besonders Histaminprobleme können solche Probleme machen....

LG K.
__________________
LG K.

Darmprobleme

hallo2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.12.10
Besten Dank für eure Antworten.

Werde meinen Artzt auf Hystaminintolleranz, Bauchspeicheldrüseproblem ansprechen.
Gegen eventuell nicht festgestellte bakterien,amilben,.. im darm habe ich ein medikament bekommen, jedoch werde ich erst ab montag dammit beginnnen.

Werde in dem Fall Reizdarmsyndrom nicht einfach akzeptieren, obwohl der artzt einen guten eindruck macht und mich auch ernst nimmt mit meinen problemen

Ich habe halt dann gedacht das ganze könnte psychisch sein. mir geht es allerdings gut und bin sonst gesund.

grüsse stefan

Darmprobleme

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo Hallo2,

du könntest mal einen Kyberstatus machen. Dann weißt auf jeden Fall, ob du einen Darmpilz hast oder/und eine Fehlbesiedelung.

http://www.symptome.ch/wiki/Kyberstatus

Vielleicht hast du auch eine Eiweißverdauungsschwäche (wegen des Gestanks). Der Kyberstatus würde auch über bestimmte Rückstände im Stuhl Klarheit geben.

Wie ernährst du dich denn?

Lg,
Kerstin

Darmprobleme

hallo2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.12.10
Ich würde sagen dass ich mich gesund ernähre wenig Fastfood, genug gemüse und früchte wenig Fett.
Unter der Woche ist jedoch die mittagsmahlzeit aus der Microwelle. (am Vortag gekocht)
Vielleicht muss noch gesagt werden die symptome treten manchmal extrem auf so über 1 bis 4 tage. dann manchmal geht es mir über mehrere tage besser.
Leider konnte ich keinen zusammenhang zwischen meinen beschwerden und bestimmten lebensmitteln herausfinden.

Darmprobleme

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Hallo hallo,
ich habe hier noch nicht gesehen, dass auf Micheiweiss getestet wurde, nur auf Laktose....
Eine Zöliakie ist nicht abgeklärt durch einen Bluttest! Es muss dem Bluttest immer ein Dünndarmspieglung folgen! Egal ob der Bluttest positv oder negativ war. Bevor die Tests gemacht werden sollte man 2 Wochen voher jeder Menge glutenhaltige Getreideprodukte in sich hineinschaufeln, sonst kann es zu grenzwertigen Befunden kommen. Wenn der Arzt dann in den Dünndarm guckt und sagt , es ist alles okay, dann sollte man ihn dennoch bitten, Gewebsproben an 4 verschiedenen Stellen zu machen. So hast Du eine Zöliakie wirklich ausgetestet. Ich nehme an, bei Dir wurde lediglich ein Bluttest gemacht wie auch bei mir. Ich habe dann das Gluten aus meiner Nahrung gestrichen und dann hatte ich die Gewissheit, dass ich es nicht vertrage....Ging so einigen hier so.
Ach ja eine Freundin von mir hatte auch einen negativen Bluttest und durch die Dünndarmspiegelung bekam sie dann die Diagnose Zöliakie.

Wenn Du nach oder während des Essens keine Beschwerden hast, hat das nichts zu sagen, Symptome können bis zu 14 Tage später auftreten und können auch sonstwas darstellen: Von dem schmierigen Stuhl bis zu Kopfschmerzen, langfristig sogar Krebs, die Palette ist unglaublich gross, Depressionen gehören auch dazu.
Ich spreche in diesem Zusammenhang von allen Nahrungsmittelintoleranzen.
Die Ärzte kennen sich in alller Regel so gut wie nicht aus, deshalb wird scheinbar auch ständig fehlerhaft ausgetestet.
Es gibt Ernährungsmediziner, schau mal ob Du einen in Deiner Gegend findest.

Ich habe alles selbst herausbekommen:
Zöliakie, Milcheiweissunverträglichkeit, Histaminintoleranz
Erst Monate glutenfrei gelebt, dann, Milcheiweiss abgesetzt und ziemlich darauf dann die histaminarme Diät durchgeführt.
Was bei Dir unten rauskommt kenne ich sehr gut auch die Luft....

Hast Du abends Monsterbäuche?
Gab oder gibt es Probleme mit den Mandeln,Polypen?
Hast Du tendenziell ein verstopfte Nase oder aber ständig leichten Schnupfen?
Gibt es Probleme mit der Haut.?
Warst Du ein sogenanntes Schreikind?
Hast Du häufig Infekte?
Bist Du tendenziell missmutig und oder müder?

Zähle bitte jedes kleinste Symptom auf, das hilft dann sehr, sich ein genaueres Bild zu machen.

Wenn Du sehr viele Milchprodukte isst, kann dies ein Indiz sein, dass Du mit dem Milcheiweiss ein Problem hast, auch wenn Du sehr viel Nudeln isst und Brot etc.
Glutenhaltige Getreide und Milchprodukte bilden , wenn sie nicht richtig im Magen verdaut werden Morphine und deshalb merkt man nicht, dass die Nahrungsmittel einem nicht bekokmmen, ja man kann eher nicht genug davon bekommen.....

Alles Gute.

Geändert von Malve (16.01.12 um 10:25 Uhr) Grund: Siehe Boardregeln, F

Darmprobleme

hallo2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.12.10
hallo

Da der verdacht auf morbus crohn bestand (einmalig blut im stuhl). wurde bei einer darmspiegelung auch probern vom dünndarm genommen und auf die antikörper für zölliakie untersucht aber negativ. Blinddarm auch unauffällig.

Hast Du abends Monsterbäuche? Manchmal
Gab oder gibt es Probleme mit den Mandeln,Polypen? Nein
Hast Du tendenziell ein verstopfte Nase oder aber ständig leichten Schnupfen? Ja manchmal
Gibt es Probleme mit der Haut.? manchmal rote Backen
Warst Du ein sogenanntes Schreikind? Ja litt oder leide an ADHS (könnte ja ein zusammenhang geben)
Hast Du häufig Infekte? Nein
Bist Du tendenziell missmutig und oder müder? JA manchmal müde trotz viel schlaf

Geändert von hallo2 (14.01.12 um 18:12 Uhr)

Darmprobleme
macpilzi
bei ADHS denke ich immer an Zusatzstoffe in der Nahrung und Industriezucker/Süßstoffe. meide mal beides und schaue ob deine Beschwerden besser werden. weiterer Auslöser könnten Milchprodukte sein.

habe mal ne Frau kennen gelernt, deren Kind heftig auf diese Sachen reagierte und durch Meidung die Symptome komplett verschwanden.

Darmprobleme

hallo2 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.12.10
weiter INFOS:

am morgen nach dem aufwachen leide ich immer an getrübter sicht, welche sich allerding schnell bessert hatte ich früher allerdings nie.

Leide eigentlich nicht mer an adhs, an tagen wo ich schwerere darmprobeleme habe kommen jedoch die adhs symptome wieder auf was sich durch konzentratinsstörungen und so aüssert.

Bin nicht der einzige in der familie der an stinkendem stuhlgang leidet. das badzimmerfenster ist schon öffters geöffnet. ansonsten haben sie jedoch meines wissens keine probleme.

mein bruder litt ca 3monate an ständig laufender nase, das hat sich allerdings druch homeopatische mittel wieder normalisiert.

Der Appetit ist normal, das gewicht konsant jedoch tief 1.79m 63kg aber kein untergewicht.

Darmprobleme

Melvin ist offline
Beiträge: 125
Seit: 21.10.10
Nur am Rande: Bei Mikrowellennahrung werden durch die extreme Erhitzung sämtliche Vitamine zerstört, ganz abgesehen von der Strahlenbelastung. Nutze lieber einen Topf oder einen Ofen, um die vorgekochtes Essen aufzuwärmen.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht