Woher kommt diese Dauerübelkeit?

07.12.10 23:56 #1
Neues Thema erstellen
Dauerübelkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Dann kann man eine Zöliakie/Glutenintolleranz wohl ausschliesen. Das heisst, du brauchst nicht auf Glutenfreie Ernährung achten.

Dann bleibt eine Sorbit/Fruktosefreie Ernährung. Allerdings bekommt man bei fruktosehaltigem Lebensmitteln Blähungen und Durchfall oder Verstopfung. Mir ist davon nie schlecht geworden. Also selbst wenn du das hast, sind damit nicht alle deine Symptome zu erklären. Trotzdem wäre es einen Versuch wert mal 2-3 Tage komplett auf Fruktose und Zahnpaste zu verzichten.

Der Test wo die Haut angeritzt wird ist ein Allergietest. Vielleicht kannst du rausbekommen, ob eine Allergie dabei war die mit Reis in Verbindung steht.

Da dir ja anscheinend ständig schlecht wird, kann ich dir nur nochmal raten zum Gastroenterologen zu gehen (am besten nicht zu demselben), falls er keine einleuchtende Idee hat, bitte darum mal die Sachen mit den Darmparasieten und den Ebstein Barr Virus und der Dünndarmfehlbesiedlung zu untersuchen. Ein Arzt der schon Patienten mit solchen Erkrankungen hatte, kann viellecht schon aus dem Gespräch sagen ob es möglich oder unwahrscheinlich ist. Vom Hausarzt würde ich mich jedoch nicht beraten lassen wollen.

Sorry, bin mit meinem Latain am Ende.

Geändert von derstreeck (08.12.10 um 20:51 Uhr)

Dauerübelkeit

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
hallo derstreeck,

das mit der fruktoseintoleranz stimmt nicht ganz.
ich kenne ein mädchen der war immer schlecht, sie hatte keine weiteren beschwerden, ihr war nur den ganzen tag schlecht.

dann kam raus sie hat eine fruktoseintoleranz und seit dem sie es weglässt, geht's ihr wieder gut.

Liebe Grüße

Dauerübelkeit

Skazz ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 07.12.10
Ok ich schau mal nach nem anderen Gastroenterologen und schau das er das testet vill bringt es ja was vielen dank für deine mühen =)

Gibt es irgendwo eigentlich ernährungspläne für allergiker wo zb auf Frutosefreie nahrung ausgelegt ist da ich mich da wie gesgat nicht sogut auskenne und warscheinlich wieder das falsche esse =/

Gruss Skazz

Dauerübelkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Am Anfang keinen Tee, keine Früchte, kein Gemüse, keinen Zucker (ersatzweise kann man Dextrose nehmen), kein Brot ( da ist zwar nicht viel Fruktose drinn dafür aber Inulin und das verträgt man nicht, bei einer Fruktoseintolleranz), Sorbitfreie Zahnpasta, und keine Fertiggerichte, weil man da nicht genau weiss was drinn ist und auch keine Wurst, weil da oft Glukosesirup drinn ist.

Später kann man in geringen Mengen einige Gemüsesorten essen. Genauso kann man Brot probieren oder am besten Dinkel. Es gibt auch spezielles Dinkelbrot und Dinkelnudeln. Diese sind besser verträglich als Weizenprodukte bei Fruktoseintolleranz.

Ich such die nächsten Tage mal ne gute Liste raus. Ich selber hab mir nen Buch gekauft.
Der kleine Souci/Fachmann/Kraut. Lebensmitteltabelle für die Praxis: Amazon.de: Siegfried W. Souci, W. Fachmann, Heinrich Kraut, Eva Kirchhoff, Heimo Scherz, Friedrich Senser: Bücher Der kleine Souci/Fachmann/Kraut. Lebensmitteltabelle für die Praxis: Amazon.de: Siegfried W. Souci, W. Fachmann, Heinrich Kraut, Eva Kirchhoff, Heimo Scherz, Friedrich Senser: Bücher

Ne Fruktoseintolleranz ist keine Allergie.

Hier gibt es noch Infos:

http://www.symptome.ch/wiki/Fructose-Intoleranz
http://www.libase.de/bp/index.php?pa...1&languageID=1

Geändert von derstreeck (08.12.10 um 22:05 Uhr)

Dauerübelkeit

Skazz ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 07.12.10
Ok danke dir für die Links ich werd mir das Morgen mal genau durchlesen.

Man das is alles so kompliziert ich hätte einfach nur gern irgendwann mal 4-5 Nahrungsmittel wo ich essen kann ohne mir gedanken drüber zumachn wann is mein Limit erreicht/überschritten bis mir schlecht wird hoffe mal das dass irgendwann mal dazukommt lange halt ich das nichmehr aus der scheiß belastet mich schon sehr.
Is es eigentlich nen Unterschied welchen Reis man isst ich hab immer den von ach wie heißt der noma ehm "Spitz Langkorn-Reis von Oncel Bens" so glaub ich heißt das gegessen gibt da ja auch verschiedene arten.

Wenn ich mit Mehligen Sachen anfange was währe den am Leichtesten zu verdauen ? Glutenhalties oder eher mit nichtglutenhaltigem anfangen wie Mais oder diesem Edelkastanienmehl ?

Ach und genau ist es eigentlich Normal das umsospäter es am Tag wird umsoweniger ich vertrage an Essen bis das Limit erreicht ist ?
Also wenn ich um 7-8 noch irgendwas esse ist mir so richtig schlecht und in der Nacht was zuessen währe die blödeste idee die ich haben könnte.

Früher hab ich problemlos um 23 uhr wenn ich nich schlafenkonnte noch nen Salaimi Brötchen oder sonstiges essen können aber ich glaub Salamibrötchen hab ich 3 Wochen ca den ganzen Tag gegessen und dann fings auch damit an das ichs nichtmehr vertragen hab wie bei allem das ich länger esse umsolänger ich das selbe esse umsoschneller wills mein Körper nichtmehr haben.

Gruß Skazz

Bzw währe eine auf Ernährung Spezialisierte Klink ne Gute idee um sich da mal richtig durchchecken zulassen oder währe sowas eher sinnlos ?

Dauerübelkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Fruktosegehalt von Lebensmitteln - Bestdoc.org Wiki

Fruktose und Sorbit meiden.

Glucose = Dextrose kannst du essen.

Sacharose ist chemisch gesehen ne verbindung aus Glucose und Fruktose. Wird oft nicht vertragen bei Fruktoseintolleranz, also besser meiden. Haushaltszucker = Sacharose

Wenn bei der Dünndarmbiopsi nichts gefunden wurde, brauchst du eigentlich nicht mehr auf Gluten achten.

Reis hat keine Fruktose. Am besten ist ganz normaler Reis. Vollkornreis wird schlechter vertargen, weil da auch Inulin (Zuckeralkohol) drinn ist. Ich vertrag ihn jedenfalls nicht.

Mit dem Mehl ist das so eine Sache. Eigentlich ist da kaum Fruktose drinn. Ich bekomme von Toastbrot Durchfall. Warum, kann ich auch nicht erklären, vielleicht auch wegen der Hefe.

Viele mit Fruktoseintolleranz vertragen Weizenprodukte nicht, dafür aber Dinkel. Ich weiss nicht ob es das im Supermarkt gibt, auf jeden Fall im Reformhaus. Dinkelbrot und Dinkelnudel.

Ich kann Mais in geringen Mengen essen. Edelkastanie hatte ich probiert und habe es gar nicht vertragen.

Ja der Körper hat eine Anzahl Enzyme um Fruktose zu spalten. Kann sein, morgens verträgt der Körper noch ein wenig Fruktose und dann sind die Enzyme verbraucht.

Deine Symptome können zwar von der Fruktoseintolleranz kommen aber sie sind nicht so typisch. Kommen dir denn die anderen Symptome bekannt vor?

* Bauchschmerzen
* Blähungen, Blähbauch
* Durchfall oder
* Verstopfung auf
* Kopfschmerzen
* Schwindel
* unreine Haut
* Depressionen
* Denkschwäche
* Schlafstörungen
* Gelenksschmerzen
* Druck auf der Lunge oder dem Herzen aufgrund des geblähten Bauches


Eine spezialisierte Klinik klingt gut. Entweder die finden raus, warum es dir so schlecht geht oder es gibt wirklich noch ne andere Erkrankung. Bei dem Leidendruck den du hast, solltest du was unternehmen.

Dauerübelkeit

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hier noch Zahncreme ohne Sorbit.

www.drliebe.de/ajona.php?lang=

die Blend a med classic ist angeblich auch ohne Sorbit. Aber lese besser nochmal auf der Packung, ob da wirklich nicht Sorbit draufsteht.
blend-a-med Forschung

Dauerübelkeit

Skazz ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 07.12.10
Also zu den Symptomen:

* Bauchschmerzen
(hin und wieder aber eher selten)
* Blähungen, Blähbauch
(sehr oft vorallem abends)
* Durchfall oder
(nie)
* Verstopfung auf
(ja ich bin froh wenn ich alle paar tage mal aufs klo kann)
* Kopfschmerzen
(eigentlich nie selten mal)
* Schwindel
(momentan stark da mein kreislauf auch nich gut is)
* unreine Haut
(auch eher weniger)
* Depressionen
(da sich die sache schon nen jahr zieht hab ich sehr oft schlechte laune)
* Denkschwäche
(konzentriern fällt mir oft schwer vorallem sachen merken)
* Schlafstörungen
(eigentlich nicht nur beim einschlagen hakts)
* Gelenksschmerzen
(wenn ich ne weile gesessen hab tun beim aufstehn die gelenke weh)
* Druck auf der Lunge oder dem Herzen aufgrund des geblähten Bauches (hatte ich bis jetzt 2mal hab mich da sehr erschreckt)

Dauerübelkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Skazz,

wurde Deine Schilddrüse gründlich untersucht?

Wenn ich mir Deine Symptome anschaue, dann fällt mir dies auf:

  • Augenerkrankungen
  • Gelenk-, Rücken- und Muskelschmerzen, Sehnen- und Muskelverhärtungen
  • Haarausfall
  • Hautveränderungen und -verhärtungen
  • Ödeme an den Unterschenkeln (Myxödem)
  • Schwäche
  • Stimmungsschwankungen
  • Magen-Darmprobleme, Übelkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Grippeähnliche Beschwerden
Schilddrüse

Auf dieser WIKI-Seite findest Du noch weitere Symptome bei anderen Schilddrüsenerkrankungen, wie sie bei Dir vorhanden sind.

Liebe Grüße,
Malve

Dauerübelkeit

Skazz ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 07.12.10
Ja wurde sie is aber schon ne ganze weile her genaue ergebnisse weiß ich garnichtmehr war aber laut arzt alles Normal gefunden hat man damals nichts sollte ich das mal erneuern lassen den test ?


Optionen Suchen


Themenübersicht