Sehr viele Probleme

07.12.10 04:24 #1
Neues Thema erstellen

galle ist offline
Beiträge: 10
Seit: 07.12.10
Hallo,


seit nun mehr als 2 Jahren leide ich unter mehr oder weniger starken Scherzen.
Immer wenn ich etwas mehr esse, als ich normalerweise tue, treten diese Schmerzen auf. Der Schmerz befindet sich auf der rechten Seite des Bauches.
Vllt. sollte ich vorher erwähnen, daß ich früher ziemlich übergewichtig war und ich dann mittels crash diät ca. 50 kg verloren hatte. Nach der Diät hatte ich überhaupt garkeine Probleme, aber 2 Jahre nach diät fingen die schmerzen an und es kommen immer mehr symptome dazu. In der diätphase habe ich ca. 2 Jahre 500-800 Kalorien zu mir genommen, kein- kaum zucker und nur wasser getrunken.
Ich weiß nicht, inwiefern das relevant ist, deswegen schreibe ich es einfach mal dazu. Kann ja sein, daß es zur Problembehandlung beiträgt.

Also, die Schmerzen treten meist 2-3 Stunden nach dem Essen auf und jenachdem wieviel ich esse, verhält sich die stärke der Schmerzen. Wenn ich viel esse, kann so eine Schmerzattacke auch locker mal 3-4 Stunden dauern.
Was mir aufgefallen ist (nachdem ich einen tag gefastet habe) daß am darauf folgenden tag, ich trotz wenig essen (ca. 600 Kalorien) schon schmerzen bekommen habe, die zwar nicht sehr stark waren, aber vllt. trotzdem erwähnenswert.
Wenn ich z.B. mal eine Zeit lang sehr viel esse bzw. normal, also ca. 2500-3000 kalorien, merke ich, daß so länger ich normal esse, so mehr kann ich essen bis ich die Schmerzen bekomme.
Also, das ist die eine Sache mit dem Schmerzen nach dem essen. Vor ein paar Monaten bemerkte ich, daß ich nach dem Essen immer ein sehr stark geschwollenes Gesicht bekomme. Auch viel mir auf, daß ich permanent, auch wenn ich nichts esse, ein leicht geschwollenes gesicht habe. Zwar nicht so als wenn ich gerade gegessen hätte, aber immerhin; ist mir halt aufgefallen.
Ich habe auf Lactoseintoleranz getippt, was sich jedoch als falsch herausstellte.
Auch habe ich auf Kohlenhydrahte verzichtet, also nur fleisch gegessen, trotzdem kein Erfolg.
Was mir noch aufgefallen ist, ist, daß wenn ich mir das Gesicht morgens wasche, es mehr oder weniger stark gerötet ist. Die haut also auf berührung ziemlich stark reagiert. Es ist jetzt nicht so, als wenn ich extreme Hautprobleme hätte, aber das war definitv früher nicht so und könnte vllt. ein symptom sein.

Mein drittes Problem ist, daß ich eine Fistel im Bauchnabel habe, und zwar seit nunmehr 3 Jahren. Die Fistel ist, denke ich, jetzt keine gesundheitliche Gefährdung für mich, trotzdem stört sie mich natürlich. Von einer OP möchte ich absehen. Was für Möglichkeiten gibt es sonst noch (beim Arzt wurde mir gesagt, daß ich warscheinlich meinen Bauchnabel verlieren werde bei der op, was mich erstmal abgeschreckt hat.)
Ich war bisher beim Arzt, wo eine Magenspieglung gemacht wurd, wo nichts gefunden wurde. Dann wurde noch eine MR- Sellink gemacht, wo gallensteine gefunden wurden, sonst aber alles ok soweit sei. Auf die Frage, ob ich die Gallensteine entfernen lassen sollte, wurde mir gesagt, daß es nicht notwendig sei; es seien nicht soviele... Ich habe den arzt auf meine symptome angesprochen, bekamm aber nicht wirklich die hilfe, die ich erwartet erwartet hätte. Allgemein wurde nur 2-3 Minuten mit mir geredet, kam mir vor, als wenn ich schnell wieder abgeschoben werden sollte, naja...
Ach ja, bevor ich es vergesse. Zu dem Symptomen gehört auch chronischer Durchfall, der nur verschwindet, wenn ich sehr viel stopfende Sachen, und zwar in großen Mengen, esse, also brot, Schokolade etc...

Ich hoffe, daß man mir hier ein paar Anhaltspunkte geben kann. Beim Arztbesuch kommt es mir immer so vor, als wenn sich irgendwie keiner richtig interessiert. Werde immer durch viele Untersuchungen gejagt. Richtig mit meinem Fall auseinander gesetzt und mal nachgefragt, wurde bisher nie.
Ich habe nun mit einer MMS Kur begonnen, nachdem ich im Bekanntenkreis nur gutes gehört habe. Mal gucken, ob es was bringt.

ps: ich bin 25 Jahre alt und männlich, falls das relevant sein sollte.
mfg

Geändert von galle (07.12.10 um 04:33 Uhr)

Sehr viele Probleme

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Galle,

ich vermute, daß sich Ihr Magen nach der seinerzeitigen Diät auf ein normales Maß zurück "geschrumpft" haben könnte, wonach die aufgenommenen Mengen an Nahrungsmitteln im Falle einer Überschreitung der Kapazität Beschwerden bereiten.
Sie sollten daher versuchen, bewußt auf eine bestimmte verträgliche Nahrungsmenge zu achten, d.h. lieber weniger als mehr zu essen.

Die übrigen Probleme deuten auf Folgewirkungen Ihrer unausgewogenen Ernährung hin. Einseitiges Bevorzugen bestimmter Makronährstoffe wie Fleisch usw. sind unangebracht. Sie verschlechtern höchstens die Gesamtsituation.


Wegen der Gallensteine ist eine Leberreinigung sinnvoll.
Die Fistel dürfte die
Folge einer Übersäuerung sein, welche ebenfalls auf eine falsche Ernährung zurückgeführt werden kann.

Gruß
Kurt Schmidt

Sehr viele Probleme

galle ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.12.10
ja, aber passt sich der Magen denn so schnell an ? Kleines Beispiel:

ich esse 2-3 Wochen normal, also 2000+ kalorien. Am ersten Tag habe ich starke Schmerzen, nach einer Woche kaum mehr und nach 14 Tage immer weniger, weil sich der Körper anscheinend daran gewöhnt hat. Wenn ich jetzt nach 3 Wochen normal essen, einen Fastentag einlege und nach dem fasten tag langsam wieder anfange zu essen (600 kalorien) habe ich schon nach 600 kalorien schmerzen. Geht diese Anpassung nicht ein wenig zu schnell ?
Außerdem habe ich früher riesige portionen verdrückt, teilweise das dreifache von heute und hatte nie schmerzen. Nach einer Mahlzeit fange ich jetzt schon an zu schwitzen, das ist doch nicht normal...
Essen tue ich schon deutlich weniger, immer so 1000-1400 Kalorien. Habe mir auch nahrungsergänzung gekauft (ziemlich hochwertiges vitamin c, nicht das billige), da ich durch den durchfall warscheinlich sehr viel vitamine ausscheide.

Danke für die antwort übrigens

Sehr viele Probleme

galle ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.12.10
jemand noch ne idee ?

mfg

Sehr viele Probleme

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo galle,

wurde einmal überprüft, ob Du möglicherweise an Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten leidest?

Hier kannst Du Dich informieren:
Lebensmittel-Intoleranzen

Liebe Grüße,
Malve

Sehr viele Probleme

galle ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.12.10
ne, wurde noch nicht. Im selbstversuch habe ich versucht herauszufinden, was ich vertrage und nicht. Wirklich schlau bin ich daraus aber nicht geworden. Anscheinend vertrage ich sehr viel nicht. Schwellungen im gesicht werden ausgelösst von:

milch
getreide
fleisch
schokolade
usw...

die schwellung hält übrigens nicht sehr lange an, schwillt aber nie wirklich ab. Ca. 10 minuten nach dem essen ist die schwellung wieder weg.
Ob die schmerzen nach dem essen was mit der schwellung zutun haben, weiß ich leider auch nicht. Jedenfalls sind die schwellungen erst relativ neue symptome, die ich vorher nicht hatte. Die Schmerzen am Magen habe ich ja schon seit 2 jahren jetzt, die schwellungen seit 4-5 monaten.

mfg

Geschwollenes Gesicht nach dem Essen

galle ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.12.10
Hallo,


mich würde interessieren, was es sein kann, wenn man direkt nach dem essen ein geschwollenes Gesicht bekommt, das relativ schnell (10-15 Minuten) wieder abschwillt. Das gesicht schwillt wirklich direkt nach dem essen an. Das was ich esse ist dabei so ziemlich egal. Es tritt bei Schokolade, brot, nudeln, fleisch, reis usw... auf. Bei obst meine ich, daß das gesicht nicht anschwillt.

Diese Beschwerden habe ich erst seit ein paar Monaten. Ich glaube sogar, daß es ein symptome von einer anderen Krankheit kommen.
In einem anderen Topic habe ich schon einmal zu meiner Krankheitsgeschichte geschrieben, um genau zu sein, in dem hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...-probleme.html

Hat jemand einen Rat, was es sein kann ?

Geändert von galle (15.12.10 um 12:51 Uhr)

geschwollenes gesicht nach dem essen

Shorty ist offline
Beiträge: 507
Seit: 12.09.10
Klingt ja fast nach einer Lebensmittelallergie.....

geschwollenes gesicht nach dem essen

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Würde ich auch tippen. Irdendwo muss man ja mit der Diagnose beginnen und ich denke ein Allergologe ist der erste Ansprechpartner.

Und auch an Histamin denken:

http://sigridgramlow.de/Ern%E4hrungs...ranz-ebook.PDF

geschwollenes gesicht nach dem essen

galle ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.12.10
ja, das habe ich auch vermutet aber treten bei verzehr von Lebensmitteln, gegen die man allergisch ist, solche schmerzen auf ?
Habt ihr euch den anderen Post von mir durchgelesen ? Geschwollenes Gesicht ist nämlich nicht das einzige, leider.

mfg

Geändert von galle (15.12.10 um 15:29 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht