Viele unklare Entzündungen

30.11.10 13:58 #1
Neues Thema erstellen

MSta2504 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 30.11.10
Guten Morgen,
ich bin am 10. Oktober aus Ägypten wieder gekommen. Dort verbrachte ich eine einwöchige Badereise mit einer kurzen aber nicht schlimmen Magen Darm Geschichte. Ich hatte Durchfall, Übelkeit ohne Erbrechen und starke Oberbauchschmerzen. Ich nahm daraufhin Loperamid gegen Durchfall, Vomex gegen Übelkeit und Pantoprazol gegen die Oberbauchschmerzen. Auf der Rückreise im Flugzeug bekam ich starke Bauchkrämpfe und starke Blähungen und nahm Buscopan.
Am nächsten Tag schleppte ich mich dann völlig erschöpft in Dtl. zum Allgemeinmediziner.
Er nahm Blut ab und stellte 3 fach erhöhte Lipase Werte fest. Daraufhin rief er mich an und sagte ich hätte eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und soll kein Fett und keine Milchprodukte zu mir nehmen. Wenn die Schmerzen schlimmer werden soll ich mich melden und dann muß ich ins Krankenhaus. Schmerzen hatte ich inzwischen aber nur noch im linken Unterbauch und die schon seit 2 Jahren seit meiner Blinddarmentfernung.
Da ich immer schwächer wurde und auch nicht arbeiten konnte bin ich am 17.10 abends ins Krankenhaus nach Braunschweig.
Lipase Werte waren auf 240 erhöht. Lunge wurde geröngt ohne Befund.
Dann Sonographie Abdomen, da war nur auffällig das die Milz grenzwertig vergrößert ist.
Bei der Gastroskopie, also Magenspiegelung wurde eine leichte Gastritis festgestellt.
Dann zur Coloskopie, wg. den unklaren Unterbauchschmerzen, dort wurde eine akute und chronische, vereinbar mit einer infektiösen Colitis festgestellt.
Ich wurde dann noch zur MRT des Abdomens geschickt, da wurde auch nur festgestellt das ein hochgradiger Verdacht auf Bridenbildung im unteren Becken besteht.
Ich war jetzt 13 Tage im Krankenhaus und habe Pankreatits 2 Diät bekommen, meine Lipase Werte sind nicht unter 120 gegangen. Milchprodukte durfte ich essen.
Die Ärzte schieben die ganzen Entzündungen (Pankreatis, Gastritis, Colitis) auf die Magen Darm Grippe die ich in Ägypten hatte. Obwohl ich die Unterbauchschmerzen schon seit 2 Jahren habe und die mit der Zeit immer stärker wurden (wie bei meiner Blinddarmentzündung).
Anders können sie sich das nicht erklären. Galle ist o.B., Leberwerte auch.
Durchfall hatte ich auch seit Ägypten nicht mehr, sondern im Krankenhaus sehr harten Stuhl aber gelblich.
Medis habe ich 2x 40er Pantoprazol bekommen und 2 Tage vor der Entlassung (!) 3x2 500mg Salofalk gegen die Darmentzündung.
Die Unterbauchschmerzen kommen angeblich von den Verwachsungen (Bridenbildung) die ich im Becken habe und deswegen soll nach der Pankreatitis noch eine Bauchspiegelung gemacht werden.
Was haltet ihr davon? Ich bin besorgt, weil ich so viele Entzündungen im Körper habe und so scheinbar ohne Grund.
Am 5.11.10 (1 Woche nach Krankenhausentlassung) bekam ich zu Hause starken Schüttelfrost mit Fieber um die 39Grad fast 40. Ich dachte erst an eine Grippe, bekam aber keine typischen Symptome. Am 6.11.10 bin ich dann zurück ins Krankenhaus, weil das Fieber nach Paracetamol immer nur kurz runter ging.
Auffälliges Blutbild: Leukozyten immer um die 3.0- , MCHC 36.4+, Thrombozyten 119-, CRP60.0+, PTT 39.9+,Calcium 4.97+, Kalium 3.5-, Lipase 72+, Blutgasanalyse: BB 47.2+. Das sind die Blutwerte die auffällig waren.
Ich lag 6 Tage mit hoch Fieber im Krankenhaus und die neue Entzündung wurde nicht lokalisiert. Der Arzt wußte nicht weiter und hat mir Unacid verordnet. Das bekam ich aber nur einen Tag intravenös und am nächsten Tag noch als Tabletten. Dann wurde es abgesetzt, nachdem ich nur noch erhöhte Temp. hatte. Ich wurde dann angeblich (laut Bericht) in gutem Allgemeinzustand entlassen. Ich fühlte mich aber weiterhin total schlapp und fertig. Konnte auch nicht arbeiten gehen. Salofalk wurde abgesetzt, weil ich die Ärzte darauf aufmerksam machte, das Salofalk auch die Blutbildveränderungen verursachen könnte. Ein Ersatzmedikament bekam ich nicht.
Diagnose im KH: Hochfieberhafter Infekt, Exsikkose (totaler Quatsch, ich war nicht ausgetrocknet!), substitutionsbedürftige Hypokaliämie, intermittierende Leukozypt- u. Thrombozytopenie, substitutionsbedürftige Hypothyreose, zurzeit periphere Euthyreose, Verdacht auf Verwachsungssyndrom.
Nun bin ich wieder 2 Wochen zu Hause und die Lipase Werte waren die ganze Zeit über immer noch leicht erhöht (um die 70-80). Die Unterbauchschmerzen werden immer schlimmer. Gestern war ich noch mal zum Blut abnehmen und meine Lipase WErte sind endlich normal (42) so das ich morgen wieder ins Krankenhaus kann zur Bauchspiegelung. Habe jetzt mein aktuelles Blutbild vor mir liegen und bin auf einen erhöhten Eosinophile WErt gestoßen. Der ist erhöht auf 8,4+. Das macht mich jetzt doch nervös, weil im Bauchspeicheldrüsenforum mich einige darauf aufmerksam gemacht haben, das ich Kala Azar haben könnte.
Im Krankenhaus hielt es keiner für nötig Blut ins Tropeninstitut zu schicken. Ich habe extra nachgefragt, ob es beim ersten mal gemacht wurde.
Den Grund für die Unterbauchschmerzen hat noch keiner heraus gefunden. Deswegen gehe ich morgen in die Frauenklinik. Ich habe Verwachsungen im kl. Becken und keine Entzündungswerte im Blut. Aber ich hatte auch bei meiner akuten Blinddarmentzündung keine Entzündungswerte im Blut! Ich glaube nicht das die Schmerzen von den Verwachsungen kommen. Habe sie meistens wenn ich Stuhlgang habe, aber ich glaube nicht im Darm.
Bei meiner Blinddarmentzündung vor 2 Jahren, wurden auch viele Verwachsungen entfernt, die sich nach meiner Gebärmutterentfernung vor 10 Jahren gebildet haben.
So nun zu meiner eigentlichen Frage: Kann es doch sein das ich Kala Azar habe? Wg. erhöhten Eosinophile Wert.
Beim letzten Krankenhausaufenthalt wurde ich auch, auf meinen drängen hin, auf MRSA überprüft. Ist aber alles ok. Ich arbeite im neurologischen Fachbereich mit Wachkoma (Apalliker) in der Pflege. Deswegen wollte ich das überprüft haben und wg. meinen schlechten Allgemeinzustand.
Es wäre toll, wenn ihr bald antworten könntet, weil ich ja morgen früh ins Krankenhaus gehe.

Ganz liebe Grüße! Michaela


Viele unklare Entzündungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Michaela,

für morgen und die Bauchspiegelung wünsche ich Dir,d aß alles gut verläuft und vor allem,d aß herausgefunden wird, was bei Dir nicht stimmt !

Ich denke im Moment bei Dir auch an Parasiten, die ja schwer festzustellen sind. Eigentlich verstehe ich nicht, daß das Krankenhaus das Tropeninstitut nicht mit in die Untersuchungen einbezogen hat.

Wenn Du hier das Stichwort "Parasiten" in der Suche eingibst, findest Du etliche Infos dazu.

Grüsse,
Oregano

Viele unklare Entzündungen

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
hallo, Michaela, wurde bei dir nur der Magen und der Darm, nicht der Zwölffingerdarm gespiegelt?

Man könnte ja in erster Linie ein Hindernis im Galleabfluß vermuten, da der Stuhl ja auch entfärbt ist, und die Bauchspeicheldrüse sich gewöhnlich dann entzündet, wenn der Saft nicht mehr abfließen kann.

Das Problem könnte auch im Ausführungsgang liegen.

Meinst du, du hast dir Parasiten eingefangen? Wie steht es mit der Nahrungsaufnahme?

Viele unklare Entzündungen

MSta2504 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 30.11.10
Hallo,
seitdem ich die Pankreatitis hatte, lebe ich fast fettfrei, ich benutze nur ab und zu Olivenöl. Alkohol trinke ich seit 2 Monaten gar nicht mehr. Ich esse viel Fisch und Gemüse, alles fettfrei. Habe auch innerhalb von 1-2 Wochen 7 Kilo abgenommen.
Vorher hatte ich viel Blähungen und oft Magenkrämpfe mit Durchfall. Inzwischen ist mein Stuhlgang aber von der Konsistenz her normal, aber gelblich.
Ich leide oft immer noch an Übersäuerung und nehme 2 x tägl. Pantoprazol 20mg.
Zwölffingerdarm wurde nicht gespiegelt. Außerdem nehme ich Heilerdekapseln und Mineraltabletten.
Galle war o.B., ich lag ja auch unter den MRT und Sono auch.
Was ich vergessen habe zu schreiben, ich habe schon seit Wochen (bin jetzt 2 Mo. krank) in den Achseln schmerzen und Knochenschmerzen, besonders im linken Brustkorbbereich. Lymphknoten sind unter den Achseln nicht geschwollen. Sono wurde auch gemacht.

Kennt sich hier jemand mit Kala Azar aus? Könnte es das sein?

Danke für eure Antworten!

LG Michaela

Viele unklare Entzündungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Kala Azar kann man ja herausfinden. Sind denn diese Untersuchungen gemacht worden? Bist Du denn in Ägypten gestochen worden bzw. weißt Du von Stichen?

Leishmaniose, viszerale (Kala Azar) Diagnose - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Gruss,
Oregano

Viele unklare Entzündungen
lisbe
Ich finde das Ganze hört sich doch wieder nach Lamblien an. Nur nicht allein. Das mit dem tropischen Institut war eigentlich der absolut richtige Gedanken - bestehe darauf, den Stuhl darauf zu untersuchen. Ferner kannst Du noch die unspezifischen Blutbefunde aufstellen lassen:

- Eosinophile - hast Du ja schon
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel ("Perniciosa", typisch bei Fischbandwurmbefall), Calcium- , Magnesium-Mangel

Damit kriegt man gute Hinweise auf Darmparasitosen. Wenn man jedoch weit weg ist, muss noch mit einer Reihe anderer Parasiten gerechnet werden. Deshalb war Tropeninstitut schon echt gut!
Gruß!

Viele unklare Entzündungen

MSta2504 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 30.11.10
Hallo ihr Lieben,
also ich hatte in Ägypten auffällig viele Bläschen an den Unterbeinen. Ich dachte erst das sind Mückenstiche, weil das so gejuckt hat. Der Ausschlag sah aber eher Windpockenmäßig aus. Windpocken hatte ich schon 2 mal. Das erste mal sind die nicht richtig durch gekommen, deswegen bekam ich sie noch mal mit 18 J.
Speziell auf Kala Azar wurde ich nicht untersucht. Ich habe meine Ärztin beim 2. Krankenhausaufenthalt ja darauf angesprochen ob das nicht eine Tropenkrankheit sein könnte, aber sie hat das total abgetan und hat gesagt dass das nicht sein kann. Und sie keine Notwendigkeit sieht, Blut ins Tropenlabor zu schicken.

Muß man bei Lamblien nicht Durchfall haben? Den hatte ich ja das letzte mal in Ägypten, also Anfang Okt.10. Seitdem habe ich wie schon geschr. eher harten bis normalen Stuhlgang. Wahrscheinlich weil ich jetzt auf Fett verzichte.
Mein Stuhl wurde auf Salmonellen, Shigellen, Yersinien bzw. Clostridien untersucht, aber kein Nachweis festgestellt.
Bei der Darmspiegelung wurde wie schon geschr. eine akute u. chronische Colitis festgestellt.
WEnn man Lamblien hat, sieht man dann nicht die Zysten bei der Spiegelung?

Ich muß ja heute ins Krankenhaus, morgen ist die Bauchspiegelung.
Dann kann ich erst später wieder antworten.

Vielen dank schon mal und liebe Grüße,

Michaela

Viele unklare Entzündungen
lisbe
Hi!

Bei Lamblien kann sowohl Durchfall, Verstopfung oder beides im Wechsel auftreten. Ich hatte nie Durchfall, aber Lamblien.
Was mir gerade noch Gedanken macht, sind Blässchen an Unterbeinen. Wo genau an Unterbeinen? an der Sohle? Unterschenkel? Waren die Blässchen gefüllt? Hat das gejuckt? Wie war das genau?
Gruß!

Viele unklare Entzündungen

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Kala Azar = Leishmaniose würde zu Bläschen an den Beinen passen. Sandmückenstiche ...

Viele unklare Entzündungen

MSta2504 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 30.11.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Hi!

Bei Lamblien kann sowohl Durchfall, Verstopfung oder beides im Wechsel auftreten. Ich hatte nie Durchfall, aber Lamblien.
Was mir gerade noch Gedanken macht, sind Blässchen an Unterbeinen. Wo genau an Unterbeinen? an der Sohle? Unterschenkel? Waren die Blässchen gefüllt? Hat das gejuckt? Wie war das genau?
Gruß!
Hallo noch mal,
bin noch mal kurz zu Hause und muß morgen früh erst wieder ins Krankenhaus zur Bauchspiegelung.
Die Bläschen waren an beiden Unterschenkeln, waren wie bei Windpocken mit Flüssigkeit gefüllt und haben wie Mückenstiche gejuckt.
LG


Optionen Suchen


Themenübersicht