Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals

29.11.10 18:31 #1
Neues Thema erstellen

Blauer Vitamin ist offline
Beiträge: 36
Seit: 03.08.10
Wie immer sagen die Ärzte, dass ich nichts habe und es mir super geht, aber es wird so langsam Zeit dass ich es auch hier bespreche......

Seit einer sehr sehr langen Zeit habe ich Hals Probleme, schlimm sind sie zwar nicht, aber sie sind jede Sekunde da.

Hier einpaar Symptome :

1. Trockener Hals
2. Fühlt sich öfters eng an
3. Normales Krankheitsgefühl
4. Ich kann öfters nicht in einem tiefen Ton reden
5. Ich kann ab und zu nicht plötzlich etwas sagen und muss erst innerlich "öhö öhö" machen (ihr wisst schon ^^)
6. Ich kann manchmal sehr schwer schlucken !
7. Mein Hals fühlt sich so an, als ob ich vor kurzer Zeit 10 Stunden geschrien habe (also eher kaputt und erschöpft)
8. In der Mundhöhle ein ekliges Geschmack, was bis zu meinem Hals geht (so fühle ich es)
9. Trotz all dem habe ich kaum Schmerzen oder Brennen im Hals


Noch kurze Infos über meine nah liegende Organe :

Bin sehr allergisch (wirkt sich aber nicht eher auf mein hals aus)
Habe die Schilddrüsenunterfunktion (sieht aber gut aus)
Nur ein wirklich extrem leichtes Sodbrennen
Allgemeine Magen/Darm Störungen (Nahrungsmittelunverträglichkeit)
Mein Speichel ist sehr dickflüssig (klebrig) und schäumig

- Ich trinke auch recht viel und war beim HNO Arzt.......


Was für Sachen soll ich noch erzählen ? Kenne mich in diesem Bereich schlecht aus. Ich möchte wissen was da los ist, kann ja nicht sein dass seit 10 Jahren keine Verbesserung auftritt

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals

weissnicht ist offline
Beiträge: 236
Seit: 09.11.10
Könnten Würmer sein,trockener Hals, Räuspern, schlechter Geschmack deuten darauf hin.
Hatte ich auch mal, wie mich jemand auf Würmer aufmerksam gemacht hat,
konnte ich es fast nicht glauben.
Habe dann Cuprum oxydatum nigrum D 6 2x2, zusätzlich noch Tausendgüldenkrauttee etc. dann war der Spuk vorbeil

Darüber gibt es hier Threads

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals
lisbe
Ja. Kann mich dem anschliessen, bis auf die Tatsache mit dem Speichel, aber nicht dass es nicht passt, sondern ich weiss nichts darüber. Ansonsten schau Dir genau diesen Link hier an und sag, was passt:
http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...parasiten.html

Gruß!

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Was heisst das denn jetzt:


Zitat von bluelemon Beitrag anzeigen
Noch kurze Infos über meine nah liegende Organe :

Bin sehr allergisch (wirkt sich aber nicht eher auf mein hals aus)
Habe die Schilddrüsenunterfunktion (sieht aber gut aus)
was ist das bitteschön: eine Schilddrüsenunterfunktion die gut aussieht??

Also entweder wird die Schilddrüsenunterfunktion mit Hormonen behandelt, dann gibt es sie nicht mehr weil der Körper eine euthyreote Stoffwechsellage erreicht hat.

Oder sie wird nicht ausreichend behandelt, dann kann es möglich sein, dass die genannten Symptome samt und sonders aus dieser noch bestehenden Unterversorgung entspringen.

Gibt es Blutwerde zur SD, dann doch bitte mal hier hereinstellen.

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
" Bin sehr allergisch" ist genau so eine dehnbare Aussage. Worauf ? Was wurde dagegen unternommen ? Gerade auch die Hals-Symptome sind oft typisch für Allergien.
Nachtjäger

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals

susewind47 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 06.04.05
Guten Morgen,
zufällig bin ich heute auf diesen Thread gestoßen. Ich frage einfach mal, was das etc. nach Tausendgüldenkrauttee beinhaltet. Das hom. Mittel wollte ich mir schonmal bestellen.
Ich habe auch seit lange mProbleme mit dem Hals. Räuspern, morgens im Liegen Knistern beim Einatmen (nicht in der Lunge sondern im Hals). Trockenheitsgefühl im Hals, auch oft schlechten Geschmack.

Liebe Grüße
Susewind

(Hallo guten Morgen :-)
ich habe heute zufällig den Thraed gelesen wegen dem Hals und dass es Würmer sein könnten.

Das war der Text damals von Weiß nix
"Könnten Würmer sein,trockener Hals, Räuspern, schlechter Geschmack deuten darauf hin.
Hatte ich auch mal, wie mich jemand auf Würmer aufmerksam gemacht hat,
konnte ich es fast nicht glauben.
Habe dann Cuprum oxydatum nigrum D 6 2x2, zusätzlich noch Tausendgüldenkrauttee etc. dann war der Spuk vorbeil"
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Geändert von susewind47 (24.07.14 um 09:31 Uhr) Grund: was vergessen

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo,
wie kann denn festgestellt werden ob es sich tatsächlich um würmer handelt ?
lg pucki

Seit 10 Jahren chronische Beschwerden am Hals
lisbe
Hier sind paar Infos dazu:
Parasiten - Das Ende der Symptombekämpfung
Festgepinnt ist allgemein. Im Thread 'Lamblien' findest Du dann fast alles andere.

Gruss!


Optionen Suchen


Themenübersicht