Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

26.11.10 10:52 #1
Neues Thema erstellen

ohshitman ist offline
Beiträge: 36
Seit: 03.12.09
Hallo,

ich habe seit ca. 2 Jahren bei mehreren Darmflora Untersuchungen einen zu basischen Darm diagnostiziert bekommen und nehme schon seit 1 Jahr Probiotika. Ich kann überhaupt nicht zunehmen und weiss nicht genau warum aber ich glaube es hat etwas mit dem basischen Darm zu tun. Ich habe über Jahre hinweg sehr viel stilles Wasser getrunken, 3-4 Liter pro Tag, heute schaffe ich grade mal 1 Liter sonst bekomme ich Sodbrennen. Ich vermute eine Anazidität durch den Wasserkonsum. Irgendwie gibt es für dieses Problem aber keine Ansprechpartner. Mineralisieren hab ich auch von versucht, nehme seit 1 Jahr einen Multikomplex mit allen Mineralien ohne Erfolg.

Wenn jmd. von euch weiss wie ich meinen Darm entbasifiziere möchte er mir bitte schreiben. Ich muss endlich wieder zunehmen.

Schilddrüse ist OK, Pankreas auch, Darmflora ist auch soweit OK, etwas zu viele Ecolis, Enterokokken und Clostridien, die halten sich aber gegeneseitig im Gewicht.

Irgendwelche Vorschläge?

Danke im Voraus

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

in welchem Darmabschnitt wurde denn der pH-Wert gemessen? Und wie hoch war der Wert?
Wie ernährst Du Dich?

Beim Menschen werden, wie erwähnt, in verschiedenen Bereichen des Körpers unterschiedliche Säuregrade gemessen (man nennt sie übrigens auch dann noch Säuregrade, wenn sie im basischen Bereich über pH 7 liegen):

Das Sekret der Bauchspeicheldrüse ist mit pH 8,0 weit im basischen Bereich. Es dient dazu, die im Magen gesäuerte Nahrung im Zwölffingerdarm zu neutralisieren, damit die Nährstoffe im Dünndarm vom Organismus aufgenommen werden können.
Der Darm befindet sich mit Werten von pH 8,0 oder sogar darüber eindeutig im basischen Bereich. Wenn durch Gärungs- oder Fäulnisprozess bei gestörter Verdauung Säuren im Darmbereich entstehen, entledigt er sich dieser störenden Substanzen durch Durchfälle.
pH-Wert - pH-Skala

Der Darm mag es sauer! - gesundheit-das-portals j
Demnach sollte der pH im Dickdarm also im sauren Bereich liegen.

Gruss,
Oregano

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Ohshitman,

ihre Darstellung ist leider unzureichend bzw. unklar.
Daher folgende Nachfragen:
Gewichtsangaben fehlen, um angemessenen Wasserkonsum beurteilen zu können.
Wieso Sodbrennen, wenn nur 1 l Wasser getrunken wird? Können hier nicht eher die festen Nahrungsbestandteile eine Rolle spielen? Auch Genussmittel?
Welche Untersuchung hinsichtlich des Pankreas wurden gemacht?

Als Ansprechpartner für Ihr Problem käme ein "Mayr-Arzt" infrage.
Eine gesunde Darmflora ist ökologisch und immunologisch bedingt, d.h. richtige Ernährung und Verdauung.

Gruß
Kurt Schmidt

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

ohshitman ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 03.12.09
Hallo und danke der Nachfrage:

Größe ca. 1.80 bei 60-65 kg, vor der Symptomatik 70-73 kg.

Wenn ich mehr als 1 Liter Wasser pro Tag trinke bekomme ich ein seltsames Sodbrennen, dass sich aber nicht in einem sauren aufstoßen äußert. Vor allem brennt es, wenn ich Wasser zu den Mahlzeiten einnehme. Untersucht wurde Pankreas Elastase im Stuhl und Standart Pankreas Untersuchung schulmedizinisch über das Blut. Vor Jahren hatte ich öfter Schmerzen im Pankreas Bereich. Ich ernähre mich seit Jahren äußerst gesund und habe noch nie Alkohol getrunken oder geraucht. Manchmal verbessert sich das Brennen wenn ich etwas Süßes esse. Au jeden Fall verschlimmert es sich nicht durch fettreiche Mahlzeiten oder süße Früchte, eher im Gegenteil. Ich habe das Gefühl in meinem Stuhl befinden sich zu viele unverdaute Nahrungsrückstände.

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo "oh`shit man",

danke für Ihre Antwort.

Damit ist klar, daß Sie Untergewicht haben.
Eine Blutuntersuchung über die Funktionsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse ist nicht ausreichend.
Es müßten Stuhluntersuchungen von 3 aufeinander folgenden Tagen nach Aufnahme von Mischkost stattfinden, auch wenn diese nicht vertragen wird, und zwar auf Chymotrypsin, Elastase 1 und Stuhlausnutzung.

Da Sie letzteren Verdacht ohnedies verspüren, würde ich an Ihrer Stelle darauf pochen, daß die o.a. Parameter angelegt werden, zumal Gewichtsverlust zu beklagen ist.

Gruß
Kurt Schmidt

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung
lisbe
Schau mal hier rein. Ich finde das trifft auf Dich zu - ganz besonders Lamblien:
http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...parasiten.html

Gruß!

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

ohshitman ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 03.12.09
Hallo,

vielen Dank, bei eelchem Fachartzt ( Fachrichtung) wir eine solche Untersuchung vorgenommen. Mein Internist hat sich wie gesagt nur auf die Blutuntersuchung beschränkt.

Viele Grüße

Peter

Geändert von ohshitman (29.11.10 um 15:01 Uhr)

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung
lisbe
Mach doch mal die unspezifischen Blutbefunde, wenn Dein Arzt da eher mitspielt:
- Eosinophile
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel ("Perniciosa", typisch bei Fischbandwurmbefall), Calcium- , Magnesium-Mangel


Eines muss man jedoch wissen: wenn alle Werte ok sein sollten, kann damit eine Darmparasitose trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Analog gilt: sind die Werte auffällig, liefern sie sichere Hinweise auf eine eventuelle Darmparasitose.

Gruß!

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

ohshitman ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 03.12.09
Hallo Lisbe,

danke für deine Hilfe, aber bitte in diesem Thread nix mit Lamblien.

Seit 2 Jahren zu basischer Darm trotz Normalbesiedlung

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, ich akzeptier das
aber bitte in diesem Thread nix mit Lamblien
aber darf ich Dich fragen, warum nicht?

Viele Grüße
Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht