Nach Ernährungsumstellung spielt der Magen verrückt

18.11.10 22:17 #1
Neues Thema erstellen

Paulinchen587 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 18.11.10
Hallo,

ich habe schon soviele Stunden im Internet verbracht und gehofft eine Antwort auf meine Probleme zu finden. Jetzt habe auch ich mich endlich getraut und möchte darüber reden und hoffe so sehr Hilfe zu bekommen.

Ich habe vor 2 Jahren entschieden endlich abzunehmen. Bis jetzt habe ich 30 Kilo abgenommen. Seit 1 Jahr steht nicht nur die Waage still, sondern auch mein Stoffwechsel oder Verdauung...wie man es nennen möchte.

Jeden Tag ist etwas Anderes. An einem Tag habe ich den totalen Blähbauch, am nächsten Tage bekomme ich von einer Minute auf die Andere Durchfall. Ich arbeite im Büro und es manchmal so unangenehm, weil ich Angst habe, dass mein Magen in den nächsten Sekunden ausflippt und ich nicht rechtzeitig aufs Örtchen komme. Mal vertrage ich die Lebensmittel nicht und mal das nicht. Es nervt mich einfach nur und ich kann Hausmittelchen wie Kamillen-,Pfefferminz- oder Fencheltee nicht mehr sehen.

Vielleicht gibt es Leute denen es auch so ging und mein Hilferuf wird erhört. Ich habe bereit meine Blutwerte testen lassen und alles ist OK. Lustig, aber mit 30 Kilo mehr, hatte ch keine Probleme

Liebe Grüße!


Nach Ernährungsumstellung spielt der Magen verrückt

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Paulinchen,

vielleicht magst du mal so in etwa aufschreiben wie deine Ernährung momentan zusammengesetzt ist. Möglicherweise kommt einer der Ernährungsexperten hier dann dahinter was dir so Probleme bereitet.

LG
Nuith
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Nach Ernährungsumstellung spielt der Magen verrückt

Paulinchen587 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 18.11.10
Hi Nuith,

das ist eine gute Idee, vielleicht liegt die Lösung ganz nah...

Ich beschreibe einfach mal diese Woche:

Montag

morgens: Müsli mit Naturjogurt
zwischendurch: Madarinen, Kräutertee, Wasser
mittags: Nudelauflauf
abends nach Sport: Salat mit Tomaten, Gurken, Paprika und Hähnchenfleisch
Beschwerden: Magenkrämpfe, starke Blähungen

Dienstag
morgens: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Käse und Wurst
zwischendurch: Madarinen, Kräutertee, Wasser
mittags: Baguette
abends nach Sport: Tomaten mit Mozzarella und Hähnchenfleisch
Beschwerde: mal keine

Mittwoch
morgens: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Käse und Wurst
zwischendurch: Madarinen, Kräutertee, Wasser
mittags: 5-Minuten-Terrine
abends nach Sport: Westernpfanne mit Kartoffeln, Bohnen, Mais und Fleisch
Beschwerde: abends Blähungen, Durchfall

Donnerstag
morgens: 1 Scheibe Vollkornbrot mit Käse und Wurst, Joghurt
zwischendurch: Madarinen, Kräutertee, Wasser
mittags: Reis, Boulette (leider wieder Fertiggericht)
abends nach Sport: 2 Vollkornbrötchen
Beschwerde: tagsüber - abends Blähungen, Magenkrämpfe und ständig den Drang auf Toilette zu müssen

Bitte lacht mich nicht, aber ich weiß mir halt keinen anderen Rat mehr. Ich hatte nie Probleme seit einem halben Jahr ist jeden Tag irgendetwas anderes. Letzte Woche war alles OK gewesen. Ich versuche ja auch mir nicht ständig den Kopf darüber zu zerbrechen, aber es nervt halt und ist ja auch unangenehm, wenn man auf Arbeit ist.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Nach Ernährungsumstellung spielt der Magen verrückt
Binnie
Hallo Paulinchen,

und was hast du genommen, um die 30 kg loszuwerden, oder entspricht das oben Aufgezählte auch gleich der "Diät" ? Hast Du evt. mit Eiweißshakes o.ä. abgenommen ? Du sprachst von einer Ernährungsumstellung. Wie sah Deine Ernährung denn zuvor aus ?
Hast Du evt. beobachtet, dass nach bestimmten Speisen Deine Reaktionen besonders heftig sind ?

Ich frage deshalb, weil ich mir vorstellen könnte, dass durch die Ernährungsumstellung, bzw. die Diät Deine Darmflora evt. eine Verschiebung zugunsten irgendwelcher Fäulnisbakterien oder so erfahren haben könnte...

Ansonsten könnte man an Deiner Ernährung sicherlich insgesamt schon noch einiges verbessern. Fertiggerichte sollten bei einer gesunden vollwertigen Ernährung bspw. gar nicht vorkommen.

Viele Grüße
Binnie

Geändert von Binnie (19.11.10 um 10:58 Uhr)

Nach Ernährungsumstellung spielt der Magen verrückt

Paulinchen587 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 18.11.10
Hi Binnie,

keine Sorge um abzunehmen, habe ich nichts schlimmes genommen. Einfach Sport und Ernährungsumstellung, d. h. viel Salat und wenig Kohlenhydrathe.

Ich werde wohl einfach beobachten müssen was ich nicht vertrage und kann wohl nur hoffen, dass irgendwann der MAgen/ Darm wieder im Lot ist. Also aussitzen und viel Kamilentee trinken

Nach Ernährungsumstellung spielt der Magen verrückt

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Paulinchen,

morgens sind die Verdauungskräfte stärker, daher verträgt man da so manches häufig besser.

Wenn ich mir Dein Essen abends so anschaue und Deine Reaktion darauf, würde ich sagen, dass Dein Darm, also die Flora nicht in Ordnung ist. Dadurch enstehen so eine Art Löcher (nicht sichtbar) in der Wand, die es erlauben, dass dort Nahrungsbestandteile hindurch wandern, die da überhaupt nichts zu suchen haben. Daraus entstehen Unverträglichkeiten und auch Allergien.

Abends Salat essen, macht Blähungen und bildet Fuselalkohole, belastet das Verdauungssystem und die Leber. Das ist nur für die gut, die ein starkes Verdauungssystem besitzen. Man kann sich mit abendlicher Rohkost sogar eine Fettleber züchten. Statt Salat besser gedünstetes Gemüse.

Es könnte sein, dass Du Brot nicht verträgst (was gar nicht selten ist) und es wäre gut für Dich, mal eine Zeitlang auf Brot zu verzichten. Besser wäre hier Basmatireis. Zudem Brot aus dem Supermarkt auch noch mit x Hilfsmitteln aufgehübscht wird, die auch zu Unverträglichkeiten führen können

Und ich würde Dir empfehlen, so schwer es auch fällt, weil es mit Aufwand verbunden ist, die Fertigprodukte komplett zu streichen und alles frisch zuzubereiten.

Am Di hast Du abends nur etwas Gemüse mit Eiweiß gegessen, keine Blähungen. Vielleicht wäre die Richtung abends sinnvoll. Also keine Brötchen mehr, sondern Eiweiß mit gedünstetem Gemüse, dazu eine kleine Handvoll Reis.

Und Mandarinen würde ich an Deiner Stelle auch ersetzen durch Apfel z.B..
Zitrusfrüchte sind generell stark behandelt und sehr sauer. Ein kranker Darm mag das nicht so gern.

Das Mittwoch Essen abends kann so manchem Blähungen verschaffen, ist sehr schwer verdaulich.

Wichtig: Nicht mehr nach 19 Uhr viel essen und wenn, dann super gut kauen!

Vielleicht helfen Dir die Tipps etwas weiter.

Wenn man sich Jahrelang falsch ernährt, dann kommt der Körper irgendwann damit nicht mehr klar. Ich glaube nicht, dass das unbedingt mit der Gewichtsabnahme zu tun hat.

VG
julisa


Optionen Suchen


Themenübersicht