Seit 3 Wochen Wundwasser...

15.11.10 15:37 #1
Neues Thema erstellen
Seit 3 Wochen Wundwasser...

ovialop ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 05.02.10
...nein, keine medikamente (ausser den antibiotika seit einer woche), kein alkohol, keine harten drogen. einzig kiffen tue ich regelmässig..

Geändert von ovialop (16.11.10 um 18:03 Uhr)

Seit 3 Wochen Wundwasser...

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Na das kiffen sollte nix zur Sache tun. Jedenfalls nicht zur genannten

Das nennt man auch Wundheilungsstörungen:Wundheilungsstörungen | NetDoktor.de
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Seit 3 Wochen Wundwasser...
Esther2
Zitat von Bergeversetzer Beitrag anzeigen
Na das kiffen sollte nix zur Sache tun. Jedenfalls nicht zur genannten
Na, da bin ich mir nicht so sicher. Auf jeden Fall wirkt das Nikotin aus dem normalen Tabak (den du ja wohl auch dabei hast, oder?) auf die Durchblutung - und damit direkt auf die Wundheilung.

LG, Esther.

Seit 3 Wochen Wundwasser...

ovialop ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 05.02.10
...jetzt muss ich als "der Süchtige" natürlich wieder sehr aufpassen, was ich sage. Ich denke aber, das es schon zu einfach wäre, das jetzt einfach auf meinen cannabiskonsum zu schieben...

Geändert von ovialop (17.11.10 um 16:02 Uhr)

Seit 3 Wochen Wundwasser...

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Sicher macht Nikotinkonsum Wundheilungsstörungen.
Das ist Tatsache, sollte aber bei einem jungen Menschen dennoch gehen, das der Körper sich selbst hilft.
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Seit 3 Wochen Wundwasser...
Esther2
Zitat von ovialop Beitrag anzeigen
...jetzt muss ich als "der Süchtige" natürlich wieder sehr aufpassen, was ich sage. Ich denke aber, das es schon zu einfach wäre, das jetzt einfach auf meinen cannabiskonsum zu schieben...
nein, ich will das auch gar nicht auf den cannabiskonsum schieben, ich wollte nur deutlich machen, dass man im system mensch nichts isoliert betrachten sollte, und die lösung manchmal an stellen liegt, wo man gar nicht hinschaut.

LG, Esther.

Seit 3 Wochen Wundwasser...

ovialop ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 05.02.10
...oh mist! das sieht jetzt aber gar nicht gut aus... und zu allem überfluss sind heute die antibiotika fertig. soll ich morgen besser gleich neue holen..? was denkt ihr?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg wunde 003.jpg (273,6 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg wunde 004.jpg (303,1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg wunde 008.jpg (294,6 KB, 18x aufgerufen)

Seit 3 Wochen Wundwasser...

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Was du da hast, nennt man Mazeration.
Das bedeutet, die Wunde ist quasi eingeweicht. Deshalb wird das Gewebe so weißlich.

Sag, wie oft wechseltst du deine Verbände täglich? Läßt du das auch mal offen?


Gut ist, keine Schwellung, keine Rötung.
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Seit 3 Wochen Wundwasser...

ovialop ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 05.02.10
...naja, anfangs habe ich ihn täglich gewechselt, aber der arzt wollte unbedingt dass ich ihn sehr fest einbinde und das dann drauflasse, solange es geht, aber mindestens 2 tage.
anfangs habe ich es über nacht nur mit einer lage eingebunden, damit da luft herankommt, aber auch das hat mir der arzt untersagt (..wegen infektionsgefahr).
ist das weisse da nicht "getrocknetes "lymph-wasser"?
und was denkst du wegen der antibiotika?

Seit 3 Wochen Wundwasser...

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Nein ich denke, das weiße ist Haut, die völlig durchgeweicht ist.

Was hier zu tun ist, ein Wundverband, der mehrmals tgl. gewechselt werden sollte mit hochabsorbierendem Kern.
D.h. du brauchst eine Wundauflage, die Flüßigkeiten aufsaugt. Und zwar stark aufsaugt.

Diese Auflagen kosten sehr viel, deshalb verschreiben Ärzte die nicht gern.
Außerdem kann man mit einer weiteren Netzartigen Auflage (Oleo Tüll) Infektionen bekämpfen oder verhindern.

In diesem Fall käme erst das Netz und dann das saugstarke Teil, dann ein oder zwei Kompressen und dann die Binde oder Klebeband.


Antibiotika brauchst du vorerst wohl nicht. Die Wunde ist nicht sichtbar infiziert. Ich weiß aber nicht wie es innen ausschaut, deshalb sage ich das unter Vorbehalt.
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer


Optionen Suchen


Themenübersicht