Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

13.11.10 10:52 #1
Neues Thema erstellen

brauni85 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 13.11.10
Hallo,

Es ist eine etwas längere Geschichte. Ich bin 25 jahre, hatte nie beschwerden, ausser mit 15 einen leicht erhöhten blutdruck (ich glaub 140/80).
Im März 2010 war ich beim Zahnarzt, zuerst riß er mir einen Weißheitszahn->keine Probleme. 4 Tage später riß er mir einen Backenzahn, danach fings an. Ich hatte 4 Tage höllische schmerzen und nahm Parkemed 500 2 Stk. pro tag. Am 5. Tag waren auf einmal alle schmerzen weg und die wunde blutete. Ich dachte mir nichts dabei und ging in die arbeit. Ich trank einen Kaffee in der Arbeit und rauchte dabei, auf einmal bekam ich herzrasen und alles um mich fing ins schwanken an, ich dachte ich brech gleich zusammen, dann setzte ich mich auf einen stuhl und wartete 10 min. danach wurde es langsam besser. Ich fuhr darauf hin gleich zu einem anderen zahnarzt und schilderte ihn meine probleme. Er machte ein röntgen und sagte mir alles sei normal. Am abend fuhr ich zu meinen doktor und erzählte ihn von meinen symptomen, er miß den blutdruck und der war bei 180/102, er verabreichte mir enac hexal 5mg (eine halbe tablette sollte ich morgens nehmen). Mir war seit diesem tag ständig schwindelig, mal schlechter mal besser. Ich konnte am anfang nicht mehr fussball spielen, weil so bald ich lief, wurde mir schwindelig. Eine woche später war ich wieder bei meinen hausarzt und sagte ihm das mir ständig schwindelig sei, er sagte es sei das wetter. 4 wochen später war ich wieder bei ihm, er sagte es seien blutdruckschwankungen. ich hatte in der zwischenzeit wieder so einen ähnlichen "anfall" wie in der arbeit, nur nicht so stark, eines tages in der arbeit hatte ich auf einmal atemnot, und war innerlich nervös. Ich fuhr gleich ins spital, die machten ekg, passt alles, messten blutdurck>zu hoch 180/110, der dr. sagte ich muss zu einem internisten. Darauf hin wechselte ich meinen hausarzt. Beim internisten: echo->ok. Belastungs ekg->ok->nur ein absenkungswert passte ihm nicht, ich musste daraufhin weiter zu einer mykardzintis-> der sagte mir, bei mir teilt sich das alles inhomogen auf, es sieht so aus als ob eine herzkranzgefäßverengung vorliege, darum nahm ich tromboas bis ich den termin zum herzkateter bekam. Es stellte sich beim kateter heraus das bei mir die gefäße anders gewachsen sind, ist aber ungefährlich und hat nichts mit dem schwindel zu tun. Der schwindel war wie gesagt mal besser mal schlechter. Im sommer wars dann etwas besser, ich machte urlaub in ägypten, keine probleme. Im september wars dann wieder etwas schlechter, daraufhin machte ich ein großes blutbild-> war ok, schilddrüse-> war ok, orthopäde sagte auch ihm falle nichts auf, augenarzt meinte auch alles ok, jetzt am montag habe ich noch einen termin bei der hno, und im jänner beim neurologen. Ich beschreib mal kurz das "gefühl": meistens hab ich den schwankschwindel/gangunsicherheit, wenn ich entspanne (mittagessen, wenn ich nachdenke). Ich bilde mir ein wenn ich geistig gefordert bin (zb. Arbeit) habe ich keine beschwerden. und es ist generell mal besser mal schlechter. Und ich bin auch ständig müde.
Ich selber besuche seit 3,5 jahren eine abenschule (htl), das heisst ich gehe von 7-16 uhr arbeiten, und von 16:45 bis 21:30 in die schule, das seit 3,5 jahren, um 6 fahr ich weg und um 22:30 komme ich jeden tag nach hause.
Blutdruck passt momentan (120/70)-> ich nehme zurzeit zanidip 10mg morgens und concor 5 mg (halbe tablette) am abend. Was noch dazukommt ich habe total rauhe haut auf den fingern, jetzt wo es kälter wird, ist es schlechter, kann das alles vielleicht auf eine amalgan vergiftung zurückzuschließen sein?

Geändert von brauni85 (13.11.10 um 11:06 Uhr)

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

Speedcat80 ist offline
Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo Brauni,

les dir mal meine Krankengeschichte über mein Profil in meinen ganzen Beiträgen durch, vll. findet sich da eine Parallele.http://www.symptomeforum.ch/vbboard/...s/wave0000.gif

Viel Glück und beste Gesundheit

Gruss Speedi

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

brauni85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 13.11.10
Mit den augen hab ich keine probleme, bin schon gespannt was der hno arzt am montag sagt. Bei mir is das alles total unkonstant, mal ist es paar tage weg, dann kommt es wieder... Ich möchts halt nur mal abklären lassen, weil i denk das das net normal is. Und irgendwann weiß man nicht mehr, ob man sich das alles nicht einredet.

lg

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

brauni85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 13.11.10
was ich noch vergessen hab, bin auch ständig verspannt im nacken und rücken, orthopäde meinte alles sei ok. Hab mich aber abgemessen und bin draufgekommen, dass ich im letzten halben jahr um 4cm gewachsen bin, vl hängts damit zusammen.

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo brauni85,

könntest Du Deine Schilddrüsenbefunde einmal hier einstellen?

Schwindel, Müdigkeit, Schmerzen und auch Blutdruckprobleme können mit einer Störung in diesem Bereich in Verbindung stehen.

Da leider oft nur mangelhaft abgeklärt wird, wäre es hilfreich, wenn Du uns mitteilen könntest, welche Werte untersucht worden sind (und ob ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht worden ist).

Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

brauni85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 13.11.10
ultraschall von schilddrüse wurde nicht gemacht, das einzige was ich von der schilddrüse hab is das blutbild, da ich nicht weiß welche werte vom blutbild relevant für die schilddrüse sind, schreibe ich das ganze auf:

AP 110, (40-129)
BIL 0,6
BSG1 2
BSG2 5
BZ 76 (60-110)
CHOL 149 (140-200)
CL 104 (95-110)
CRP 0,16 (0-0,5)
C-Tht 0,212
FT3 4,08
FT4 1,12
GEW 7,1 (6,1-8,3)
GGT 46 (<66)
GOT 34 (<50)
GPT 46 (10-50)
GRAN 3,7
GRAN % 68,5
HCT 46,2 (38-52)
HGB 17,8 (14-18)
HS 5,2 (3,5-7)
K 4,9 (2,5-5,5)
KREA 0,9 (0,7-1,2)
LDL 80 (100-170)
LYMPH 1,1
LYMPH% 22
mittl. HB-gehalt 35,6 (26-34)
MCHC 38,5 (32-36)

MCV 92,5 (85-98)
MID 0,4
MID% 9,5
NA 140 (130-152)
PDW 14,5
PLT 261 (150-400)
RBC 4,99 (4,5-6)
RDW% 16,2
TRIGL 68 (bis 190)
TSH 0,87 (0,2-5)
WBC 5,2 (4-10)

Geändert von brauni85 (15.11.10 um 18:29 Uhr)

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo brauni85,

FT3 4,08
FT4 1,12
TSH 0,87 (0,2-5)
Leider fehlen bei fT3 und fT4 die Normwerte des Labors. Könntest Du diese noch hinzufügen?
Desweiteren fehlt die Untersuchung auf Antikörper (TPO-AK, Tg-AK, TRAK)...

Liebe Grüßoe,
Malve

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

brauni85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 13.11.10
FT3: 4,08 PG/ML (1,64-5,2)
FT4: 1,12 NG/DL (0,71-1,85)

sonst hab ich keine werte, ultraschall wurde keiner gemacht, ist das zu wenig untersucht?

lg michael

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo michael,

ja, das war definitiv zu wenig...

Es kommt öfter vor, dass nur EIN Wert verändert ist - und schon kommt die falsche Diagnose, wenn eben dieser Wert nicht überprüft wurde.

Deshalb zusätzlich Antikörper plus Ultraschall.

Liebe Grüße,
Malve

Schwankschwindel/Gangunsicherheit, Müdigkeit

Speedcat80 ist offline
Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Ich komme morgen in die Röhre MRT Kopf und ZNS. SD Werte krieg ich auch morgen, werde diese dann posten hier.


Optionen Suchen


Themenübersicht