Auf der Spur - Magnesiummangel aber wovon ?

06.11.10 16:38 #1
Neues Thema erstellen
Auf der Spur - Magnesiummangel aber wovon ?

Survivor ist offline
Themenstarter Beiträge: 51
Seit: 21.10.09
Wow, danke erstmal für die vielen Beiträge

@ Esther2 - HPU kann ich ausschließen - Und danke für den Tipp.Hab auch nochmal nachgelesen, das Magensium wirklich gut über die Haut aufgenommen wird z.b. druch Cremes oder Bäder.

@ erniecie - Danke für deine Hilfe und den Link. - Die Homepage ist sehr interessant.Hab mich schon ziemlich weit eingelesen. =)

@ Tobi09 - Ja der Arzt hatte zuletzt das Serum untersucht und da lag mein Ergebniss bei : 0.7 - 1.2 mmol/l - (0.8) hab ich

Und zusätzlich bin ich auf einen Interessanten Fund gestoßen die Tage.
Ich hab nach möglichen Ursachen / bzw. Erkrankungen gesucht die einen Magensiummangel verursachen können.
Ich bin davon alle möglichen Ursachen jetzt Systematisch durchgegangen und hab etwas gefunden : Hyperaldosteronismus

Ich konnte mich daran erinnern, das ich mal vor 1 Jahr bei einem Endokrinologen gewesen bin und einen Hormontest gemacht habe. Damals war mein Aldosteron als einziger Wert viel zu hoch.Allerdings meinte der Arzt das es nicht nötig wäre dort weiter zu schauen.
Aldosteron : 38.1 - 313.0 pg/ml - (380+)
und dazu noch
Natrium : 133-144 -mmol/l (148)(schon seit Jahren immer zu hoch,Arzt hat es auf mein Mineralwasser zurück geführt)
Kalium : 3.6-5.5 - mmol/l (3.4)
----------------------------------
"Der primäre Hyperaldosteronismus charakterisieren sich neben der erhöhten Aldosteronproduktion in der Regel durch eine Hypokaliämie (zu wenig Kalium) und, in etwa einem Drittel der Fälle, durch eine Hypernatriämie (zu viel Natrium)." - Quelle. www.medizininfo. de
----------------------------------

Hört sich das interessant für mich an und sollte ich das nochmal genauer abklären lassen ?

Dann hätte ich noch eine Frage- Was für MG-Produkte benutzt ihr ?
Mir ist aufgefallen, dass Magnesium in total vielen verschiedenen Formen in den Tabletten vor kommen. z.b: Magnesium-, oxid, -orotat,-carbonat,-chlorid,-sulfat,-citrat etc.

Viele Grüße Manu
__________________
Durch die Hölle und wieder zurück Gemeinsam ans Ziel auch wenn niemand uns hilft !

Auf der Spur - Magnesiummangel aber wovon ?
Esther2
Hallo Manu,

in der Regel gilt Citrat als eine sehr gut verträgliche Form. Genaugenommen musst du dich aber durchkosten, welches Präparat für dich am besten ist. Oder du findest jemanden, der es energetisch austesten kann.

LG, Esther.

Auf der Spur - Magnesiummangel aber wovon ?

erniecie ist offline
Beiträge: 71
Seit: 01.09.09
Hallo,

das mit dem Hyperaldosteronismus ist eine mögliche Ursache. Ich hatte mich in diese Thematik (aus meiner eigenen Problematik heraus) auch einmal eingelesen. Das lässt sich per Blutwert bestimmen. Es ist aber wichtig das Renin und das Aldosteron zu überwachen und daraus bei der Interpretation der Werte einen Koeffizienten zu bilden. Wenn beide Hormone in einem gewissen Ungleichgewicht sind, spielt die Körperchemie verrückt. Leidtragende sind dann der pH Wert und der Elektrolythaushalt (z.B. Mg). Seit kurzem ist auch eine Form des Hyperaldosteronismus bekannt, welche keinen Kaliummangel als Ursache hat. Da deins aber schon an den Grenzwert rutscht, sollte da ein Arzt genauer hinsehen.

Zu den Magnesiumsalzen: Also angefangen habe ich mit anorganischen Verbindungen. Das ist auch ein guter STart und die Wirkung von Magnesium zu testen. Allerdings erreiche ich meinen individuellen Mg Zielwert nur sehr schwierig, da es im Darm sehr schlecht aufgenommen wird. Daher bin ich irgendwann auf organische Verbindungen umgestiegen,die der Darm deutlich besser resorbieren kann. Hier ist Citrat, Aspartat oder Orotat z.b. möglich. Generell sollte man das Zeug aber in kleinen Dosierungen zu sich nehmen, da der Darm mit steigender Konzentration die Resorptionsrate herabsetzt und es auch leicht zu Durchfall kommen kann (aber das passiert nur bei ziemlich viel). Eine Faustformel ist 100 mg /h --> Ideal. Aber da ist ja auch jeder Mensch anders.

Mfg

Ernie

Auf der Spur - Magnesiummangel aber wovon ?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Zitat von Survivor Beitrag anzeigen
Dann hätte ich noch eine Frage- Was für MG-Produkte benutzt ihr ?
Ich besorge mir das Zeug Eimer- bzw. Kiloweise als reines Mg-Citrat aus der Apotheke.

PZN 4988600

Magnesiumhydrogencitrat Pulver - Shop der Apotheke am Theater
__________________
Gruß Tobi

Auf der Spur - Magnesiummangel aber wovon ?

erniecie ist offline
Beiträge: 71
Seit: 01.09.09
Moin,

der Vollständigkeit halber hier noch ein neuer Link zum Magnesiummangel:
www.Mg-Mangel.de • Foren-Übersicht

Es ist keine Werbung, nur eine Hilfe für Betroffene. Es handelt sich um ein Forum für ebenfalls von Magnesiummangel betroffene Menschen. Teilweise mit jahrelanger Krankheitsgeschichte.

Viele Grüße

Björn


Optionen Suchen


Themenübersicht