Stuhlgang schmerzt, fühlt sich an wie Splitter

06.11.10 16:02 #1
Neues Thema erstellen

connie123 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 06.11.10
Halli hallo, ich habe eine etwas peinliche Frage, mit der ich ungern zum Arzt gehe, und aus diesem Grund dachte ich, probiere ich es mal hier.

Wenn mein Stuhlgang hart ist (also nicht immer), fühlt es sich an, als wären Splitter im Stuhl. Sehr unangenehm und schmerzend, vorhin war dann auf dem Toilettenpapier auch Blut. Im Stuhl selbst ist kein Blut, ich nehme an, dass bei diesem "Splitter-Stuhl" irgendwas aufreißt oder so ähnlich. Ansonsten habe ich keine Beschwerden. Nichts juckt und nichts tut weh. Lediglich diese Schmerzen bei hartem Stuhl.

Zum Arzt möchte ich sehr ungern gehen, da ich nicht so begeistert davon bin, mich dort auszuziehen. Bin erst 20 und hab mich da noch so. :P

Hoffe, ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße

Stuhlgang schmerzt, fühlt sich an wie Splitter

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo connie123,

herzlich willkommen im Forum.

Grundsätzlich wäre es gut, wenn Dein Stuhlgang "weicher" werden könnte; wie sieht denn Deine Ernährung aus? Hast Du häufig Verstopfung?

Bei Deinen Beschwerden denke ich an Hämorrhoiden (findet man in Deinem Alter allerdings seltener) oder an kleine Verletzungen im Bereich des Darmausgangs durch zu festen Stuhl.

Vor einer ärztlichen Untersuchung brauchst Du überhaupt keine Angst zu haben; man muss sich bei diesem Beschwerdebild nicht komplett ausziehen, und außerdem sieht der Arzt so etwas jeden Tag - für ihn ist das nichts Besonderes oder Anrüchiges.

Ich würde versuchen, mit einer Ernährungsumstellung auf die Konsistenz des Stuhls einzuwirken; wenn dann die Beschwerden verschwinden, dürfte die Ursache gefunden sein.

Bei Unsicherheiten wäre es jedoch sinnvoll, doch zum Arzt zu gehen.

Liebe Grüße,
Malve

Stuhlgang schmerzt, fühlt sich an wie Splitter

connie123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 06.11.10
Danke erstmal für die schnelle Antwort!

Hm, meine Ernährung... Meistens vormittags, so gegen 11-12 Uhr esse ich ein Brot und ein oder zwei Mandarinen, abends dann eine warme Mahlzeit. Kommt halt immer drauf an. Liegt allerdings daran, dass ich momentan weniger essen möchte. Die Beschwerden habe ich aber schon länger, auch als ich noch mehr gegessen habe. Allerdings war der Stuhl ja auch nicht immer hart. Leider habe ich nie besonders gut darauf achten können, an welchen Tagen er hart war und wann nicht, bzw. was ich dann jeweils gegessen hatte.

Inwiefern denn Ernährung umstellen um einen weicheren Stuhl zu bekommen? Mehr Obst/Gemüse einfach, oder was genau?

Und wenn ich nun doch zum Arzt müsste (ich wollte die Tage sowieso mal hin, deshalb könnte ich davon dann rein theoretisch auch gleich erzählen, wenn es mir nicht so unangenehm wäre), was meinst du mit "nicht komplett ausziehen" - untenrum halt schon, oder? Ich stell mir das schrecklich vor..

Stuhlgang schmerzt, fühlt sich an wie Splitter

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo connie123,

verträgst Du alle Nahrungsmittel, oder hast Du möglicherweise festgestellt, dass Dir manche davon nicht so besonders gut bekommen?
Das wäre auch wichtig.

Ich würde viel Obst und Gemüse zu mir nehmen, auch Ballaststoffe wie Vollkornprodukte können helfen, den Stuhl günstig zu beeinflussen (vorausgesetzt, Du hast keine Unverträglichkeit von bestimmten Lebensmitteln). Was auch sinnvoll ist - viel trinken! Wie sieht es bei Dir damit aus?

Bei Deinen Symptomen würde der Arzt den Enddarm abtasten (das tut nicht weh - man sollte sich dabei möglichst entspannen); vielleicht sieht er auch schon von außen, was Sache ist.
Etwas Schlimmes steckt sicher nicht hinter Deinem Beschwerdebild.

Es ist wirklich nicht schrecklich - der Arzt sieht so viele "Popos" und entkleidete Patienten und wird sich bei Dir sicher auch nichts dabei denken, wenn er Dich untersucht.

Liebe Grüße,
Malve

Stuhlgang schmerzt, fühlt sich an wie Splitter
Esther2
Eine ganz einfache, nebenwirkungsfreie Möglichkeit, Verstopfung zu bekämpfen, sind Flohsamenschalen (bekommst du in jedem Reformhaus; Schalen sind besser wie ganzer Samen). Ein TL mit 1/4 l Wasser (!!!) ein- bis zweimal täglich. Behandelt keine Ursachen, aber die Verstopfung ist damit schnell behoben.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht