Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

05.11.10 20:32 #1
Neues Thema erstellen
Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Witcher,

heißt MD Magen - Darm - Spezialistin ?


Was und wie hat sie denn untersucht ?

LG K.

Ganz genau weiss ich es nicht mehr, aber halt Allergien Tests auf bekannte sachen.

Eigentlich achte ich sehr auf eine Gesunde Ernährung, ich Trinke fast nur Wasser und Grün Tee, Esse viel frisches Gemüse, und kaum Gebäck wahren ausserdem kaum fertig Produkte mit E Stoffen und wennig Flesch.

Ich achte auf eine grösstteils Basische Ernährung und Rauchen
tu ich auch schon seit meinen Beschwerden seit 5 Jahren nicht mehr.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Witcher,

meine Vermutungen können total falsch sein.... aber in meinen schlimmen Zeiten, wo kein Arzt meine Unverträglichkeiten, Pseudoallergien ( keine Sofortallergien Typ IgE ) und besonders nicht meine Histaminintoleranz erkannte..... hatte ich ewig eine brennende , schmerzende Kugel im Bauch- Brustbereich.... ob es die entzündete Galle war, oder eher die empfindliche , chronisch entzündete Bauchspeicheldrüse.... ich weiß es nicht.
Ich weiß, das mit meiner Selbstdiagnose der Histaminintoleranz und der entsprechenden histaminarmen Diät innerhalb von Wochen alles weg war...und wieder kommt , wenn ich nicht aufpasse.
Wegen Calziummangel hatte ich Krämpfe , auch in der Herzgegend.... das strahlte bis in den linken Arm aus....
Heute bekomme ich sofort Krämpfe, wenn die Verdauung spinnt .....dann hilft mir Calziumascorbat.
Und die Taubheitsgefühle und das Kribbeln kam von den gereizten Nerven mangels B- Vitaminen....

LG K.
__________________
LG K.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Witcher,

meine Vermutungen können total falsch sein.... aber in meinen schlimmen Zeiten, wo kein Arzt meine Unverträglichkeiten, Pseudoallergien ( keine Sofortallergien Typ IgE ) und besonders nicht meine Histaminintoleranz erkannte..... hatte ich ewig eine brennende , schmerzende Kugel im Bauch- Brustbereich.... ob es die entzündete Galle war, oder eher die empfindliche , chronisch entzündete Bauchspeicheldrüse.... ich weiß es nicht.
Ich weiß, das mit meiner Selbstdiagnose der Histaminintoleranz und der entsprechenden histaminarmen Diät innerhalb von Wochen alles weg war...und wieder kommt , wenn ich nicht aufpasse.
Wegen Calziummangel hatte ich Krämpfe , auch in der Herzgegend.... das strahlte bis in den linken Arm aus....
Heute bekomme ich sofort Krämpfe, wenn die Verdauung spinnt .....dann hilft mir Calziumascorbat.
Und die Taubheitsgefühle und das Kribbeln kam von den gereizten Nerven mangels B- Vitaminen....

LG K.


Danke für deine Antwort:-)

Also ein Vitamin B Komplex nehme ich schon länger und Magnesium auch.
Calziumascrobat werde ich mal ausprobieren aber da muss man ja darauf achten das man Calzium und Magnesium möglichst nicht zur selben zeit nimmt.


histaminarm, also sag mir was ich mal für einen Monat nur essen soll, und ich werde es "gerne" ausbrobieren obs irgend was bringt.

MfG

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Witcher,

das Histaminproblem ist etwas komplexer....aber es gibt gute Threads dazu und Infos hier im Forum.
z.B. hier :http://www.symptome.ch/vbboard/hista...it-arbeit.html

Zum Testen, ob man überhaupt ein Histaminproblem hat, gibt es eine sogenannte Auslassdiät. Man isst ein , zwei Wochen nur Reis , polierter Reis mit etwas Meersalz ... und wenn das gut geht, testet man immer einzelne Lebensmittel dazu aus. Es ist etwas aufwändig, aber eigentlich die einzige Möglichkeit ....

Suche im Forum danach, heute ist schon etwas spät / früh.... :
-Auslassdiät Histaminintoleranz- Liste erlaubter Lebensmittel bei Histaminintoleranz-....

es gibt ein richtiges Unterforum dazu und zu den anderen Intoleranzen...

Ein B-Komplex ist schon gut..... ist er hoch genug dosiert ? B 12 ???
Für die tauben Finger und Arme....B1 , B2 , B3 ....sind ganz wichtig.

Und ich würde nachts ein heißes Kissen unter den Nacken, Brustwirbelsäule....legen...hast Du aber sicher schon probiert...

LG K.
__________________
LG K.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Witcher,

WAS KANN ICH TUN?!?
Ich kann deine Verzweiflung und deine Kritik am Gesundheitssystem nachvollziehen. Trotzdem muss ich auch Kritik äussern. Du suchst Hilfe und Ratschläge hier im Forum, gehst aber auf einige Sachen nicht ein.

Was ist denn mit Borreliose? Hast du dich darum gekümmert einen Test Elisa mit Westernblot zu bekommen?

Den Hinweis auf Histamin hast du schon vor einiger Zeit bekommen und später schreibst du, dass du grünen Tee trinkst. Das bedeutet, du hast dich darüber nicht weiter belesen.

Diese beiden Punkte halte ich für wichtig nach deiner Symptombeschreibung.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Witcher,

so wie ich das jetzt gelesen habe, bist Du auf das Zahnthema noch nicht
eingegangen.
Meine jahrelangen unspezifischen Herzprobleme kamen alle von den Zähnen,
das kann ich heute im Rückblick sagen, weil ich heute keine Herzbeschwerden mehr habe.


Wie sieht dein Zahnsatatus aus?
Hast oder hattest Du Amalgamfüllungen, andere Füllungen, Wurzelfüllungen, Kronen, Brücken oder Implantate?

2010 OPT unser Spiegel der Gesundheit

Wenn Du noch Co-Infektionen, wie Borreliose, EBV und andere Schwachstellen hast, wird das mit Zahnherden nicht besser.
Es nützt nichts, wenn man das Pferd von hinten aufzäumt und die Ursachen belässt.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Witcher!

Ich würde die Idee einer Wirbelblockade sehr ernst nehmen.

Ich hatte ziemlich exakt deine Symptome und dachte auch,
dass der Sensenmann schon vor der Tür steht. Ein (allerdings
begnadeter) Allgemeinarzt mit chiropraktischer Zusatzaus-
bildung konnte das Problem schon durch schlichtes Ansehen
diagnostizieren (Du stehst krumm!) und nach fachgerechtem
Einrenken hat sich Alles innerhalb von Stunden in Luft auf-
gelöst.

Ein Versuch in dieser Richtung kann kaum schaden. Du musst
nur an einen guten Chiropraktiker kommen, sonst geht das genau
so aus wie deine bisherigen Erfahrungen.

Viele Grüße

Heinz

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Witcher ....

Physiotherapie ??? Kann jeder Praktikant machen.... ein guter Therapeut mit Chirotherapie oder der nach der Dorn- Methode arbeitet...oder weningstens manuelle Therapie .

Ich würde die Verdauung und die Wirbelsäule abklären...meist hängt beides eh zusammen...

LG K.
__________________
LG K.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Wuschelzwerg ist offline
Beiträge: 13
Seit: 27.09.11
Manuelle Therapie würde ich da nicht unbedingt empfehlen, danach sind ja bei mir die Beschwerden erst aufgetreten. Die Blockade wurde dadurch gesetzt.

Auch ein guter Ostheopat kann das machen, auch die schauen sich die Wirbelsäule genauer an, nur ein Orthopäde der schaut sich nur das Röntgenbild an. Auch bei mir waren die Schmerzen in den linken Arm ausgestrahlt und am Magenbereich, seit meiner Behandlung hab ich dort Ruhe bekommen.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Wuschelzwerg... mir hat die Chirotherapie erst die Beschwerden verursacht. Was lange mit Fehlstellung funktioniert hat, kann und sollte ! man nicht mit einem Ruck ausser Kontrolle bringen.

Es kommt auf den Behandler an...der ist wichtig.

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht