Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

05.11.10 20:32 #1
Neues Thema erstellen
Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo maxpayne ,
unsere psyche hat keinen einfluss auf unser körperliches befinden?
in den meisten Fällen, denke ich inzwischen sehr überzeugt, ist es genau anders herum.

nicht alles ist zeckenbisse, schilddrüse oder was sonst noch sehr beliebt als erklärung zu sein scheint, wen man hier teilweise liest müssten wir alle borreliose haben, weil es steht überall...
Was sonst noch so beliebt ist, unsere Ernährung und unsere Lebensweise. Und da sollte man immer anfangen ...

LG K.
__________________
LG K.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von maxpayne Beitrag anzeigen
nur das ich der meinung bin das er (auch) etwas "für" die psyche tun sollte,
So hört sich das schon ganz anders an MP und hier stimme ich dir voll zu

Bissel aggress war ich, weil man das "psychosomatisch" immer wieder untergejubelt kriegt von Ärzten, die sich keine Arbeit machen wollen und ich glaube die meisten hier hatten mich auch so verstanden und dass sogar die Depression allein schon auf Grund von Schmerzen entstehen kann, muss man glaube ich auch niemandem mehr extra sagen- kann aber auch ein Borresymptom sein
allerdings müsste Witcher jetzt wirklich und endlich mal anfangen was auszuschließen.

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

maxpayne ist offline
Beiträge: 45
Seit: 03.04.10
nun, dann sind wir einer meinung denn auch mir hängt das psychosomatisch eigentlich zum hals raus..wie ich auch schon geschrieben habe. allerdings halt ich den menschen für eine einheit. will heissen, ich tue was für die psyche -> hilft dem körper und umgekehrt selbstverständlich auch.

ja, was die wirkliche ursache dann schlussendlich war, ist eine andere frage..auszuschliessen ist sicher sinnvoll.

gruss MP

Geändert von maxpayne (02.09.11 um 14:42 Uhr)

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Michel Beitrag anzeigen
So hört sich das schon ganz anders an MP und hier stimme ich dir voll zu

Bissel aggress war ich, weil man das "psychosomatisch" immer wieder untergejubelt kriegt von Ärzten, die sich keine Arbeit machen wollen und ich glaube die meisten hier hatten mich auch so verstanden und dass sogar die Depression allein schon auf Grund von Schmerzen entstehen kann, muss man glaube ich auch niemandem mehr extra sagen- kann aber auch ein Borresymptom sein
allerdings müsste Witcher jetzt wirklich und endlich mal anfangen was auszuschließen.

Grüßle Michel
Danke das sich doch einige etwas um mich kümmern, und mir helfen möchten.

Kennt denn jemand ein guter Boreliose Arzt in der Schweiz?

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Also ich muss mich mal umbedingt wieder melden.

Leider verschlimmert sich meine Symptome noch mehr und ich könnte andauernd nur noch Schreien und Heulen.

Es fällt mir echt unglaublich schwer überhaupt die Energie und Konsentration aufzubringen hier zu Schreiben.

Ich war vor etwa drei Wochen endlich mal wieder von einen Hausarzt Stationär in ein Spital eingewiesen worden, aber was ich dort erlebt habe geht echt zu weit!
Naja am Ersten Tag machten sie ein Blutbield Test vom Herz, und ein Kurzzeit EKG, danach war ich noch 6 Tage im Spital ohne ein weiterer untersuch.
Danach hat man mich entlassen oder besser rausgeschmissen, weil ich einen Wut ausbruch hatte weill die ärzte so Stonieren.

Es muss doch rechte geben verdammt.

Ich werde demnächst (sobald ich die kraft dazu habe) unter falschen Name in andere Spitäler gehen, und ihnen sagen das ich die Symptome erst neulich habe.
Hoffentlich habe ich bis dann schon einige Tests machen können befohr es auffliegt.
Das dies Strafbar ist ist mir ..... da es hier um mein leben geht und vorallem auch LEBENSQUALITàT die ich nicht habe da dies eine permanenter Folter Zustand ist bei der zu keiner Tageszeit wirklich mal Pause ist.
Und das nun seit 5 Jahren!


Seit einigen Woche habe ich zu meinen Symptomen noch zusätzlich, immer wieder mal tabheits störungen, die in beiden Händen und auch im rechten Fuss immer mal wieder kommen.
Dann kann ich mich dort z.b stechen und merke fast nichts davon.

Ich kann einfach nicht mehr!

Hab aktuell fast denn ganzen tag Schmerzen, die oft wirklich sehr stark und unerträglich sind, mit wenigen Sekunden Pausen und Glück einigen Minuten fast schmerzlosen fassen...

Symptome:
linke Brust Schmerzen brennend auch stechend.
linke Arm bis Hand und Finger
starke Druck auf der linken Brust region, der bis zu 3 Stunden + - am stück anhalten kann.

Energie einbrüche bei dennen ich zeitweise aufpassen muss das ich nicht umfalle.

Und seit neuem (Ich hatte das auch schon aber bis jetzt sehr selten, und nie so oft wie aktuell) Tabheits gefühle in linken Arm Hand bereich, aber auch rechen Arm Hand bereich, und auch das rechte Bein vorallem Oberschenkel kann auchöfters mal einschlaffen.
Zweitweisse ein starkess Kribbeln manchmal nur an gewissen Punkten und manchmal grosse flächen.
Und manchmal ein sehr schneller Puls, der auch unregelmässig sein kann also Rütmusstörungen.

Ausserdem habe ich ja eben (GANZ WICHTIG) auch immer diese Zuckungen Brustbein bereich die bis zu 4 mal schneller sein können als der Herzschlag.



ICH HASSE äRZTE !
Nichts aber auch nichts machen sie!


WAS KANN ICH TUN?!?

DAS IST für mich eine ENORME Belastung, und ich bekomme da zeitweise zimmlich Angst.
__________________________________________________ _____________
Ich muss doch das recht haben das ich mit solchen Symptomen wieder in einen Spital kann und GUT Untersucht werden!!!
__________________________________________________ _____________

Ich kann mein Leid nicht anähernd in Worte Fassen...
Wie kann ich jemandem ein solches leid begreiflich machen, wenn er dies nicht in ähnlich Intensiver Form selbst erlebt hat???


__________________________________________________ _______________
Das Grosse Problem ist nun das ich im Gross Spital von meinem Wohn Kanton gesperrt bin, und ich nichts dagegen RECHTLICH unternehmen kann!!!
__________________________________________________ ______________
Ich fühle mich wirklich Tod Krank.
Und ich habe kaum Schmerzpausen!

Ich hasse alles und jeden, und fühle mich um mein leben Betrogen !

Momentan verspotte und verfluche ich in meinem Unendlichen Leid und Hoffnungslosigkeit da mir ärzte nur Steine im Weg legen, auch andauernd Gott, und bezeichne ihn als das Sardististe Wesen überhaupt...
Aber welchen Gott... Es kann ja wohl kaum einen Gott geben bei soviel ungerechtem Leid auf dieser Welt...

Was kann ich rechtlich tun?

ICH BITTE UM HILFE

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Witcher,

das hatte ich schon einmal geschrieben:

Was sonst noch so beliebt ist, unsere Ernährung und unsere Lebensweise. Und da sollte man immer anfangen ...
Wie ernährst Du Dich ? Hast Du Allergien, Unverträglichkeiten ? Wie ist es mit DEiner Verdauung ? Ich denke an Intoleranzen, Nährstoffmängel..... Histaminprobleme , Entzündungen .....

LG K.
__________________
LG K.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Wuschelzwerg ist offline
Beiträge: 13
Seit: 27.09.11
Ich hatte bis vor 2 Monaten auch Schmerzen im Brustkorb und dachte das ich es am Herzen habe. Obwohl ich Ärzte immer wieder sagte das mit den Schmerzen vorn, ich auch Schmerzen hinten im Rücken habe. Keiner wollte mir glauben, alles psychosomatisch auf dem Röntgenbild ist nichts zu erkennen.

Wirbelsäule altersgerecht.

War auf eigenen Wunsch auch in der psychatrischen Tagesklinik, weil ich mit den Nerven einfach am Ende war. Da meine Hausärztin mich gleich in Depressionen eingestuft hat, obwohl ich mit einer Erkältung zu ihr kam und sich damals mein Freund von mir getrennt hatte.

Erst in der Klinik habe ich bei meiner zuständigen Psychologin Gehör bekommen und sie merkte auch das es mir psychisch wieder nach ein paar Wochen besser ging, dann fragte sie was ich noch für ein Problem hätte und ich sagte die Schmerzen im Rücken die bis vorn in den Brustkorb ausstrahlen. (zurückzuführen auf eine manuelle Therapie vor 1 1/2 Jahren.

Die Psychologin ist etwas naturheilkundlich angehaucht und nahm sich meiner an und kontrollierte meine Wirbelsäule. Das Resultat war das der 3. und 10. Brustwirbel nicht richtig standen. Sie korrigierte es mit einer sanften Therapie und rückte die Wirbel wieder an ihre Position.

Nach ca. 2 Wochen habe ich keine Beschwerden mehr gehabt.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Witcher,

das hatte ich schon einmal geschrieben:



Wie ernährst Du Dich ? Hast Du Allergien, Unverträglichkeiten ? Wie ist es mit DEiner Verdauung ? Ich denke an Intoleranzen, Nährstoffmängel..... Histaminprobleme , Entzündungen .....

LG K.
Danke für deine Antwort.


Ich war schon 3-4 x bei einer MD Spetzialistin, die mir sagte das bei mir alles Okey sei.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Witcher,

heißt MD Magen - Darm - Spezialistin ?
die mir sagte das bei mir alles Okey sei.
Was und wie hat sie denn untersucht ?

LG K.
__________________
LG K.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Wuschelzwerg Beitrag anzeigen
Ich hatte bis vor 2 Monaten auch Schmerzen im Brustkorb und dachte das ich es am Herzen habe. Obwohl ich Ärzte immer wieder sagte das mit den Schmerzen vorn, ich auch Schmerzen hinten im Rücken habe. Keiner wollte mir glauben, alles psychosomatisch auf dem Röntgenbild ist nichts zu erkennen.

Wirbelsäule altersgerecht.

War auf eigenen Wunsch auch in der psychatrischen Tagesklinik, weil ich mit den Nerven einfach am Ende war. Da meine Hausärztin mich gleich in Depressionen eingestuft hat, obwohl ich mit einer Erkältung zu ihr kam und sich damals mein Freund von mir getrennt hatte.

Erst in der Klinik habe ich bei meiner zuständigen Psychologin Gehör bekommen und sie merkte auch das es mir psychisch wieder nach ein paar Wochen besser ging, dann fragte sie was ich noch für ein Problem hätte und ich sagte die Schmerzen im Rücken die bis vorn in den Brustkorb ausstrahlen. (zurückzuführen auf eine manuelle Therapie vor 1 1/2 Jahren.

Die Psychologin ist etwas naturheilkundlich angehaucht und nahm sich meiner an und kontrollierte meine Wirbelsäule. Das Resultat war das der 3. und 10. Brustwirbel nicht richtig standen. Sie korrigierte es mit einer sanften Therapie und rückte die Wirbel wieder an ihre Position.

Nach ca. 2 Wochen habe ich keine Beschwerden mehr gehabt.

Danke für deine Antwort

Versteh mich nicht falsch, aber für mich klingt das wie eine Geschichte von einem Märchenbuch.
Ich habe die hoffnung nach nun geschlagenen 5 Jahren mit immer heftiger werdenden Symptomen aufgegeben.

Es freut mich für dich das du das Glück hattest und alles wieder i.o ist mit denn Schmerzen.

Ich war schon 3x 9 Sitzungen in der Physiotherapie mit NULL erfolg:-(

Hast du auch ausstrahlungen bis in die linke hand gehabt?
Hast du auch ein druck engegefühl gehabt?
oder Tabheitsgefühle?

Wie lange hattest du die Beschwerden, und wie oft am Tag?

MfG


Optionen Suchen


Themenübersicht