Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

05.11.10 20:32 #1
Neues Thema erstellen
Starke Schmerzen in der linken Brust

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Zitat von Witcher Beitrag anzeigen
Ich würde ja zu gerne die von dir empfohlenen test machen,
ausserdem würde ich auch gerne mal meine schilddrüse Testen lassen.

Ich möchte endlich erlöst werden von den schmerzen, aber nicht durch meinen Tod!
Hallo Witcher,

wurden die Tests auf Borrelien denn nun gemacht?

Ggf. solltest du dir einen kompetenten Arzt dafür suchen.

Ich kann dich sehr gut verstehen, ich war auch in der gleichen Lage, das ich dachte, nicht geht mehr und es wird auch nie wieder, bekam auch Beschimpfungen und Gelächter entgegengebracht - ABER du darfst nicht aufgeben und solltest Ausschau halten, du kannst doch andere Ärzte nebenher aufsuchen - hatte ich damals auch gemacht, bis man mich richtig ernst genommen hat und mir vernünftig geholfen wurde.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Starke Schmerzen in der linken Brust

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
so ich muss mal wieder schreiben, da der schmerz albtraum im herzbereich kein ende nimmt.

da ich momentan immer noch den linken arm eingeschient habe wegen eines finger bruchs verzichte ich auf gross klein schreibung.

ich leide einfach enorm unter meinen linken brust schmerzen, und es pasiert einfach nichts was mir endlich hoffnung oder gar besserung geben kann.
was mir nun neulich wieder sehr stark affällt, ist das ich genau am oberen brustbein andauernd sehr unregelmässige kleine zuckungen habe.
die zuckungen kann ich mit dem finger spühren.
und bei schlechten tagen hab ich das gefühl das sie denn herz rütmuss zimmlich durcheinander bringen können.
die zuckungen speziell an dieser stelle sind sehr unrgelmässig, ab und zu genau wie der herz schlag und dann mal wieder gut 3x schneller.


das muss man sich ungefär so vorstellen. normaler herzschlag ( . . . . . .)

zuckungen im brustbein

(. . . . ... . ..... . . .. . ..... . .. . .. .. . . .... . .. . .. . . . . . . .. .)

wie geschrieben können diese zuckungen dann auch den herz rütmuss drcheinander brinngen.


die schmerzen in der linken brust sind meist auch stärker wenn ich deise zuckungen vermert erfühle.
was könnte das sein?

Starke Schmerzen in der linken Brust

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Konzentrationstörungen und verminderte Aufnahmefähigkeit beim lesen, ist neben Herzrythmusstörungen, Schlafstörungen und Muskelzuckungen übrigens auch ein Symptom bei einer Histaminintolleranz.

Hast du dich damit mal beschäftigt und mal ein paar Tage histaminarm gegessen um zu sehen ob es besser wird?

Betablocker blockieren die Produktion von dem Enzym, welches Histamin im Körper abbaut. Die solltest du absetzen!

Ich bin mir wirklich sicher, dass deine Probleme mit Histamin in Verbindung stehen. Was nicht bedeutet, dass es nicht noch eine andere Erkrankung vorliegt. Hier steht was zum Histamin und Betablocker: strauven.de: Die Histaminintoleranz

ansonsten hier noch ein paar Infos:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ewuenscht.html

Hast du im Netz schon nach einem Borreliosespezialisten gesucht und dort einen Termin gemacht?

Geändert von derstreeck (08.01.11 um 20:09 Uhr)

Herz Probleme oder was?!? Leide SEHR

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Hallo Zusammen

Also ich habe ein Problem das mich echt in den Wahnsinn treibt!!!
Ich habe nun seit 4 1/2 Jahren immer stärker werdened Schmerzen im linken Brust bereich, mit eigentlich zimmlich tübischen Herz Symptomen.

Es fällt mir unglaublich überhaupt in meinem Schmerz Zustand zu schreiben, aber ich muss einfach, und hoffe das man das Geschriebene gut
nach vollziehen kann.
Es wird mit den Schmerzen dendenziell immer schlimmer und ich habe nur noch wenige Momente ohne Schmerzen.
Ich bin Männlich ende 20 und habe normalgewicht.
Nun sind die Schmerzen seit einem guten halben Jahr nochmals stärker geworden.
Ausserdem habe ich sie seit denn 4 1/2 Jahren wirklich noch kein Tag gehabt an dem ich Schmerzfrei war.

Als die Schmerzen anfingen habe ich sofort reagiet, und aufgehört zu Rauchen, ausserdem Ernähre ich mich wesentlich Gesünder als der Durchschnitt,
und Trinke fast nur Wasser.

Zu Meinen Symptomen
Hauptsymptome die mir auch am meisten zu schaffen machen sind:

Sehr häufig:

Linke Brust Schmerzen die sich brennend stechend und drückend anfühlen.
Die schmerzen sind im Brustbein am stärksten und können die ganze linke Brust betreffen.
Meist kann ich den schmerzpunkt relativ gut orten.
Ausserdem betrifft es zu ausschliesslich nur die linke Brust seite, die rechte bleibt eigentlich zu fast 100% davon verschont.

Dabei habe ich auch sehr oft ausstrahlen in den linken Arm, oft auch in die Hand und in vereinzelte Finger.

Ich habe auch öfters dieses benommene Gefühl, wie leichter Schwindel, eine gestörte Wahrnehmung und Antriebslosigkeit.

Die Ausstrahlung in die linke Arm Seite fühlt sich oft zeitgleich an und der schmerz ist eigendlich der selbe wie in der Brust.
Die Ausstrahlung fühlt sich aber meistens in dem Sinne Punktuell an, so das ich genau darauf zeigen kann wo der Schmerz ist.

Häufig:

Häufig ist mir Schlecht, ich hab dann eigentlich immer ein Aufstodssen und das Gefühl das mir die Magensäure bis zum Hals geht.
oft kommt es so z.b beim Rülpsen dazu das ich etwas Erbrochenes im Mund habe.
Ausserdem hatte ich schon einigemale ein sehr starken Chronischen Husten, der über Monate (So 2 bis4) andauert.
In denn schlimmste fassen konnte ich dann nicht einen Satz sagen ohne das der Reizhusten kam.
Eine Chronische Rachenentzündung habe ich durch das Husten und das Aufstossen ebenfalls.
Das heist einfach das mein Rachen immer gerötet ist und ich sehr Anfällig auf Chronischen Husten bin.
Z.B Kiffen oder Rauchen gennerell darf ich mir nicht mehr erlauben, da es sonnst meist wieder zu einem Chronischen Husten
kommt denn ich dan kaum mehr weg bekomme.

Oft Habe ich auch stake Enge Zustände in der Brust Region.
Das ganze fühlt sich zimmlich unangenehm an, denn obwohl man Atmen kann kommen diese hat man das Gefühl als ob man fast erstickt.
Es ist einfach so ein beklemmender druck, der aus dem nichts kommen kann und manchmal wirklich Stunden da ist.
Selbst wenn ich ganz Ruig bleibe und keine Panik oder so habe, kann es kommen und auch noch lange bleiben...
Was mir dabei aufgefallen ist das dieses Engegefühl dafür etwas die brennenden Brust schmerzen lindert.

Eher neu dazu gekommen sind seit einem Jahr (dafür leider aber immer häufiger) starke Schulter Schmerzen.
das ist schwierig zu beschreiben aber die Schulter fühlt sich irgendwie Entzündet an und es kann auch gewaltig schmerzen kommen.
Nicht selten fühlt es sich so an als ob die Schmerzen eine Wanderung machen.
Mit Wanderung meine ich, das es manchmal mehr in der Brust Schmerzt, dann kann es aber auch vorkommen
das ich die Schmerzen dann mehr im linken Armbereich merke dann wieder in der Schulter,u.s.w.

Ausserem habe ich auch austrahlen in die Hals Region selten in die Kiefer Region.
Dort Schmerzt es im gegensatz zur Arm Hand und Schulter Region aber eigentlich nie.



Ab und zu:

Hab ich dann auch Bauchschmerzen in der Oberbauch Region vorallem links.
Also diese Schmerzen hatte ich vorallem früher wesentlich mehr, als meine schmerzen und die ganzen Symptome damals vor nun 4 1/2 anfingen.

Früher (das letzte mal vor einem Jahr) hatte ich auch immer wieder mal fassen wo ich unglaubliche Magen krämpfe
hatte so das ich manchmal 3 Tage nicht Stuhlen konnte, obwohl ich unbedingt musste.



Nebensymptome: (die mich nicht ganz so stören, die aber vieleicht in zusammenhang mit denn habt Symptomen sein könnten?)


Vorallem früher hatte ich noch Punktuelle Kopfschmerzen, und zwar immer am Hinterkopf links an der selben Region, und auch einigemale eine häftige
Nackenstarre die lange andauerte 2- 4 Monate.

Die Punktuellen Kopschmerzen sind aktuell auch wieder da an der selben stelle.
Das fühlt sich wie ein Nadelstich ins Hirn an.

Ausserdemhabe ich immer sehr Hellen Stuhlgang der nur noch sehr selten hart ist.
Früher (vor etwas mehr als 2 Jahren) hatte ich auch schon Blut im Stuhl, das waren einfach so schwarze Klumpen im Stuhlgang
die wohl durch die Krämpfe kahmen.

Meist wenn ich diese Kopfschmerzen habe, oder generell ein strarker schmerz Tag habe ich ein gerötetes Auge, das aber betrifft
immer nur das auch nur link Auge.
Komischerweise Schmerzt oder tränt es nicht.

Zweitweise kann das denn sehr heftig auschauen, und ich werde dann auch oft vom Umfeld daruf angesprochen.
Es giebt zeiten da habe ich das über Monate jeden Tag, und dann habe ich wieder 2 Monate oder so ein ganz normales Weisses Auge.
ein Augenarzt Besuch hatte dabei auch nichts gebracht und der Augenartzt konnte es sich nicht erkleren...

ärztliche (Wie macht man überhaupt ein grosses ä?!) Test bezüglich des Herzens gabs schon einige, und man fand bis jetzt nur Rütmussstörungen heraus.



OOOOHHHHHH, was ärtzte betrifft hab ich aber auch ein einziger Albtraum erlebt, was meines erachten Moralisch gesehen so
nicht geschehn dürfte!
Ich Wünschte mir ich hätte bei einigen Arzt Besuchen eine Kamera dabei gehabt denn was ich erleben musste mit Gewissen ärzten
ist wirklich nur schwer zu Glauben....

Was mir zusäzlich noch Angst macht ist die Tatsache, das ich die ganzen Symptome hatte bevor ich überhaupt wusste
das die meisten in Zusammenhang mit dem Herz stehen.
Z.b dachte ich einige Monate (wo ich schon Asstrahlung in die Linke Hand hatte) das es unmöglich das Herz sein kann den das Strahlt doch nicht aus.




Ich mag und kann momentan nicht mehr Schreiben (Text ist eigentlich nur zur hälfte vollständig, aber ich kann momentan einfach nicht mehr schreiben), sonndern stelle
das ganze mal Online, und werde das ganze dann später noch in einigen Deteils verfollständigen.
Mir geht es wircklich ganz schlecht, und es ist Schmerzlich gesehen kaum auszuhalten!

BITTE ICH BRAUCHE WIRKLICKLICH HILFE!

Und ich denke, und Fühle es auch leider auch, das das ganze Lebens bedrolich ist!
und wäre froh um jeden vernümftigen Tip!

Geändert von Witcher (26.05.11 um 02:17 Uhr)

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

seexxthexxlight ist offline
Beiträge: 2
Seit: 26.05.11
Du hast eine Menge Beschwerden, eine lange Liste.
Bist jung, und siehst eigentlich keinen Grund dafür ?
Die Ärzte glauben dir kein Wort ?
Dir kommt es so vor als wären sie nicht so gebildet wie sie glauben?
Hej dir geht es so ähnlich wie mir..
Ich konnte heute Nacht auch nicht einschlafen, bzw dann doch bin aber nach ca 1 std panisch aufgewacht und wurde von Schmerzen in der Herzregion und Todesängsten wachgehalten.
Jetzt sag nicht das du auch Amalgam in den Zähnen hast ?
Und falls nicht, trotzdem..schonmal über eine Schwermetalbelastung nachgedacht ?
Nachdem was ich nämlich bisher erfahren habe, kann zb Quecksilber im Körper (womit ich voll bin) einige der Beschwerden die du hast auslösen + hunderte weitere....

PS: (Das kann ich so sagen, weil es mir sehr ähnlich geht..)
Das du angst hast zu sterben, ist ein gutes Zeichen.
Denn solange du angst hast, bist du und dein Körper noch stark genug zu kämpfen.
Menschen die kurz vor dem Tod sind, sind oft zermürbt und schwach..sie geben auf..und sterben. Die Angst hält dich am Leben, wehre dich nicht gegen die natürlichen signale deines Körpers. Alles hat einen Grund. Nutze sie, sie treibt dich vorran.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Anyanka ist offline
Beiträge: 16
Seit: 15.01.11
Hi Witcher,

wir haben ja nun schon festgestellt, dass wir genau die gleichen Beschwerden haben. Auch die Arm/Kiefer Problematik. Du und ich haben mit großer Wahrscheinlichkeit dasselbe wie unser gemeinsamer Bekannter aus der Schweiz. Ich sage extra höchstwahrscheinlich, weil ich dies erst bei einer Diagnose zu hundert Prozent sagen kann.

Dieser gemeinsame Bekannte hat nun eine Diagnose bekommen, die definitiv zu all diesen Beschwerden passt. Genau dieser Spur sollten wir unbedingt nachgehen, weil es einfach die plausibelste Erklärung für den ganzen Spuk ist. Unter Umständen waren wir noch nie so dicht dran wie jetzt, das müssen wir nutzen.

Mein nächster Schritt: Ich werde ein animiertes MRT veranlassen mit der Auflage, dass diese Verdachtsdiagnose gezielt untersucht wird. Das solltest du auch tun. Ich habe in der Zwischenzeit viele viele Links gefunden, die diese Symptome genau beschreiben. Ich habe von unserem gemeinsamen Bekannten eine MRT Aufnahme, die ich vergleichend heranziehen werde. Mit all diesen Informationen wird es möglich sein, den Arzt zu überzeugen dies zu untersuchen. Ich habe dir meine E-Mail Adresse gegeben, ich würde diese Informationen an dich weitergeben, damit du deinen Arzt überzeugen kannst. Allerdings müssten wir uns dann schon austauschen.

Witcher ich weiß doch genau wie es dir geht, unser gemeinsamer Bekannter und ich wollen ja gerne mit dir zusammenarbeiten und dich (und uns) dabei unterstützen.

Zu deiner Beruhigung: Da du möglicherweise dasselbe hast wie wir, komplett durchgecheckt wurdest und allem Anschein nach gesund bist (Herz, Lunge, Blut, keine Tumore) wirst du bestimmt nicht unmittelbar sterben. Aber leider wirst du wahrscheinlich auch nicht von heute auf morgen gesund und beschwerdefrei.

Du musst deine Kräfte (trotz aller Enttäuschungen) mobilisieren und noch mal
richtig angreifen. Aktiv werden und diese neue Spur (Stichwort: Larrey Spalte/Larrey Hernie) verfolgen. Es ist zumindest bei mir die bisher beste Spur in den gesamten zwei Jahren.

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Es wäre besser, wenn du auf die Infos, die du hier bekommst eingehen würdest.

Du bist nicht der einzige hier im Forum mit diesen Schmerzen in der Brust. Wenn der Kardiologe sagt, das Herz ist in Ordnung, kann es auch vom Histamin kommen.

Ich kenne den Schmerz auch und bin mir zwar nicht 100 % sicher aber ziehmlich, dass es mit einer erhöhten Histaminausschüttung zu tun hat?

Hast du dich darüber belesen?

Warst du bei einem Borelliosespezialisten?

Hast du schlechte Zähne, Amalgam?

Hast du dich über Nahrungsmittelunverträglichkeiten informiert wie Glutenintoleranz?

Welche Tests wurden bei dir gemacht?

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Was das Zwerchfell angeht hat mir ein Arzt vom Spital gesagt, das man das ausschiessen kann.
Anscheinend reicht da ein Röntgenbild vollkommen aus, und da hat er eben nichts erkennen können.

Was dir Speiseröhre Untersuch angeht, hab ich bis heute noch keinen Termin bekommen.

Ich hatte heute gerade mal entlich ein 30min Gespräch mit einem Arzt, der mich nun versucht in eine Kantonale (leider nicht Basel) Schmerz Klinik einzuweisen.

Die Chancen sollen dort (da Kontonal) etwa bei 80% sein, aber Krankenkassen versuchem meisst alles dagegen zu tun.

Zu erwähnen das es mir auch heute, zimmlich Beschissen geht, brauche ich wohl nicht...
Leider kommt man bei so einem Spruch bei einigen Leuten schon antiSympathie, aber diese Leute sollten zuerst mal sowas durchmachen bevor sie Urteilen.
Wie schon einmal irgendwo geschrieben erlebe ich es oft, das die Leute die mich in meiner Schmerz Situation nicht ernnst nehmen, und zum Teil noch Lustig darüber machen, ganau die Leute sind, die am meisten Jammern wenn sie mal ein verglichen kleines we wechen haben.

Gestern hatte ich zu meinen Symptomen andauernd starke Bewustseins trübungen so das ich mehrmals fast beim stehen umflog.

Ich hoffe echt RIESIG das ich nun endlich in die Schmerzklinik darf, und vorallem das sie auch GUT und Herzlich ist, und mir bei meinem Problem helfen kann.
Ich Kann so leider denn schönen Frühsommer echt 0 Geniessen.
Die Schmerzen isollieren einem von jedlichem Gegenwärtigen Gefühl ab.
Ich möchte entlich mal wieder ein längerer Moment ohne Schmerzen sein um das hier und jetzt "normal" zu erleben.
Hab echt Angst, und leider auch immer mehr das Gefühl, das ich das nicht noch lange überleben kann.

Geändert von Witcher (26.05.11 um 22:11 Uhr)

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Witcher,

ich wollte nochmal nachfragen, ob denn inzwischen mal auf Borreliose getestet wurde? Wenn nicht, würde ich das auf jeden Fall machen lassen bei deiner Symptomatik und am besten gleich Chlamydien und Yersinien mit.

Bei einer Borreliose z.B. können auch durch Nervenbeteiligung Brustschmerzen auftreten. Schmerzen auf einer Körperseite kommen häufiger dabei vor.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

seexxthexxlight ist offline
Beiträge: 2
Seit: 26.05.11
Willst du wirklich das man dir hier hilf ?
du gehst nicht auf die Dinge ein die hier vorgeschlagen werden.
Ich weiss es ist schwer, und dir gehts schlecht. Aber wie gesagt mir geht es auch sehr schlecht...
HASt du Amalgam in den Zähnen?
Hast du schlechte Zähne ? irgendwelche füllungen ?
Hast du mal ein Spurenelemente Test gemacht ?
Weisst du überhaupt wovon ich rede ?
Ich sags dir gleich, wenn ich so deine Symptome durchlese passt du zu 100% ins Schema...
Du klingst so als wärst du vergiftet, entweder Schwermetalle, oder Stellate oder ähnliches. ..
Ich habe viel von Menschen mit deinen Beschwerden gehört, die dann entgiftet wurden und dann völlig gesund waren.

Es könnte wie " derstreeck " erwähnte auch eine unverträglichkeit sein.
Wenn du in eine Klinik gehst werden sie dich mit medikamenten vollpumpen...willst du das? daran gehst du kaputt...wenn du jetzt schon angst hast...dann..
Die Drogen werden dich zermürben....bis du wirklich sicher ?
Sprich mit uns....


UND sag warst du schonmal beim Heilpraktiker?
Wo die Schulmedizin versagt, können sie oft helfen...sehr oft...


Optionen Suchen


Themenübersicht