Starke Schmerzen in der linken Brust - Herzprobleme?

05.11.10 20:32 #1
Neues Thema erstellen
Starke Schmerzen in der linken Brust

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Danke für eurer Antworten.

Ich habe mich gerade etwas über eine Herzmuskel entzündung informiert, und dazu würde eigentlich schon einiges passen.
Z.b habe ich oft eine chronische rachen entzündung.
Wenn ich mal erkältet bin dann habe ich oft über zwei drei Monate einen wirklich starken reiz husten.
In der schlimmsten phassen konnte ich über Wochen kein satz sprechen ohne starke hust krämpfe und nicht einschlafen da ich jedesmal wieder husten musste.
Ich gieng so auch schon zum Hausarzt aber der nimmt leider ALL meine beschwerden, egal was es ist auf die leichte Schulter.

Ich habe schon seit Jahren einen geröteten rachen, der wegen kleinigkeiten wieder probleme macht, aber auch das kümmert mein Hausarzt nicht.
Ausserdem kann es ja auch von den Zähnen kommen und dort habe mit einem weissheitszahn oft Probleme das es zu kleineren blutungen kommt.


Wenn ich mein Betablocker mal vergesse zu nehmen habe ich ja auch rütmusstörungen die wirklich unmöglich gesund sein können.
Vorallem sind sie eigentlich immer dan wenn ich gerade diese Brennenden schmerzen in der Brust habe.
Was gibt es eigentlich alles für Nahrungsergenzungen die bei solchen beschwerden helfen können?
Ein einziger Follterzustand den ich erlebe, mit ärzten die einem nur belächeln.
Wenn ich wüsste dass es nach dem tod ein Bewustes weiterleben gäbe, hätte ich schon längst das handtuch geworfen
Ich fühle mich so aussgesaugt, das ich leider die energie nicht habe mich noch gross zu wehren.
Wenn ich sterbe, dann mit ausgestrecktem Mittelfinger!

Sorry meine schreibweise ist Katastrophal, ich bin kein guter schreiber,und in diesem Zustand fällt es mir noch WESENTLICH schwieriger.

Geändert von Witcher (14.11.10 um 18:42 Uhr)

Starke Schmerzen in der linken Brust

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von Witcher Beitrag anzeigen
Ich fühle mich so aussgesaugt, das ich leider die energie nicht habe mich noch gross zu wehren.

.
Hallo Witchi,

du wirst es nicht glauben, aber die meisten hier haben diese Odyssee hinter sich und du wirst solange den Arzt wechseln müssen bis du den richtigen hast.

Du zählst hier wieder einzelne Symptome auf, aber du musst Ursachenforschung betreiben, denn diese müssen ausgerottet und nicht Symptome zugekleistert werden.

Ausserdem kannst du noch garnicht so alt sein, um ans Sterben zu denken

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Starke Schmerzen in der linken Brust

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Zitat von Michel Beitrag anzeigen
Hallo Witchi,

du wirst es nicht glauben, aber die meisten hier haben diese Odyssee hinter sich und du wirst solange den Arzt wechseln müssen bis du den richtigen hast.


Ausserdem kannst du noch garnicht so alt sein, um ans Sterben zu denken

Grüßle Michel

Das ist alles leider nicht so einfach.
Mein Hausarzt hat viele Ärzte in der Region schon informiert das sie mich bezüglich Herzprobleme nicht ernst nehmen sollen.

So ist es leider nicht selten vorgekommen das wenn ich dem Notfall Dienst wegen starken Brust schmerzen angerufen habe, und die mich dann mit dem Arzt der an diesem abend dienst hatte verbunden hatten, der dann nicht bereit war das ganze abzuklären.

So hatte ich Ärzte am Telefon die ich noch nie gesprochen habe, die mir sofort sagten sie währen über meinen fall informiert und mich zum teil auch beschimpften, und zum teil auch noch über mich lustig machten.
Ich machte sie zwar auf ihre pflichten aufmerksam aber meist kam nur ein höhnisches arrogantes lächeln.
NATüRLICH war es dann für den Arzt aberkeine mühe die gespräche dann, in sehr hohe rechnungen zu stellen.


Ich habe übrigends aus diesen schlechten, zum teil skandalösen erfahrungen einiger telefonate mit ärzten auf mein Diktiergerät aufgezeichnet.
Die schlimmsten habe ich leider nicht auf band aber ich habe da schon einige auf band die zimmlich ins unmenschliche gehen.
Mein vertrauen in Ärzte ist zimmlich im arsch.

Mein Hausarzt hat ja auch mit dem Spital in meiner nähe vereinbart das man mich wegen denn Herzproblemen nicht mehr untersuchen soll.
So haben sie mich oft wenn ich in den Notfall gieng eiskallt ignoriert.
So das ich aus verzweiflung und todes angst einmal einpar stühle durch die gegend warf und nun bald vor Gericht muss.
Ich kann da etwa mit einer Strafe von 2500.- bis 3000.- rechnen.
Ich hoffe nur das ich mich vor Gericht gut verteidigen kann.

Leider kann ich in meiner Region, da wie gesagt mein Hausarzt mich rundum angeschwärzt hat denn Arzt nicht wechseln.
Und ein Auto habe ich nicht, sonnst hätte ich in diesem zustand schon längst ein ärzte Marathon quer durch die Schweiz gemacht.

Was ich mit gewissen ärzten erlebt habe, besonders auch mein Hausarzt glaubt mir wohl fast keiner wenn ich ins deteil gehen dann sowiso nicht.
Ausserdem bin ich im schreiben zimmlich schlecht, sprachlich würde mir das schon einfacher fallen.

Wie gesagt für mich ist es ein einziger Alptraum!
gerade weil ich noch weiss das ich auf die ärzte in meiner Rgion nicht zählen kann!
Der fast schon hass kommt nicht ohne grund.

Geändert von Witcher (14.11.10 um 22:10 Uhr)

Starke Schmerzen in der linken Brust

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hat mir keiner einen Tip, was es denn sonnst noch sein könnte ausser das Herz?
Hallo Witcher,

ich würde nochmal auf Borreliose testen lassen, auch wenn du schon negativ getestet wurdest, denn die Ergebnisse können auch falsch negativ ausfallen und von Labor zu Labor unterschiedlich sein. Du hattest ja auch Zeckenstiche bemerkt.

Ich würde um einen Elisa UND Westernblot bitten. Außerdem würde ich zudem auch noch auf Chlamydia pneumoniae aufgrund der Rachenentzündungen und Hustenreize und auch auf Yersinien aufgrund der Darmprobleme testen lassen - oft sind diese Erreger auch alle vergesellschaftet.

Borreliose kann auch einen Magnesiummangel herbeiführen, weshalb es dann zu Herzrhythmusstörungen und Muskelzucken kommen kann, ebenso auch zu extremen Verspannungen, welche dann auch Brustschmerzen u.m. führen können.

Brennende Schmerzen können auch aufgrund von Nerven her herrühren.

Magnesium/Kalium kann bei Herzrhythmusstörungen und Muskelzucken/Verspannungen helfen und Vit. B u.U. gegen Nervenschmerzen.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Starke Schmerzen in der linken Brust

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Danke für deine Antwort.

Magnesium und auch Kalium nehme ich eigentlich nur vergesse ich es bei denn vielen ergenzung mittel ab und zu.

Ich würde ja zu gerne die von dir empfohlenen test machen,
ausserdem würde ich auch gerne mal meine schilddrüse Testen lassen.

Ich werde morgen mal kontak zu meinem Hausarzt aufnehmen, aber so wie ich ihn kenne habe ich keine chance.
Und wie gesagt kann ich auch schwer so den Hausarzt wechseln.

Der Mensch hat echt keine ahnung was er mir da Täglich antut.
Hab echt neben den heftigen fast schon dauer schmerzen nun auch wieder vermehrt Todes angst.
Ich fühle mich einfach so hilflos, und ich kann mich sehr schwer gegen diese übermacht vernünftig zu wehr setzen.
Man kann es mir glauben oder nicht, aber die schmerzen sind EXTREM, und ich habe kaum mehr kraft was zu machen.
Ich möchte endlich erlöst werden von den schmerzen, aber nicht durch meinen Tod!

Starke Schmerzen in der linken Brust

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
Kann wieder mal nicht schlafen, zum Kotzen

Starke Schmerzen in der linken Brust

Witcher ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 01.11.10
so ich schreib mal wieder was kann allerdings alles nur mit kleinen buchstaben schreiben, da ich den kleinen finger gebrochen habe und nun die hand eingeschient habe.
das ganze pasierte mir übrigends bei einem verzweifelten wutasbruch als ich halt etwas zu fest in die beton wand schlug
der schmerz alls ich den finger gebrochen habe ist aber nich anähernd so schlimm wie meine starken brust schmerzen.
ich hasse es wenn ich dan fon bekannten darauf angesprochen werde das dies ja sicher sehr weh tun muss.......

und wenn ich dann noch von jemand hören muss das ich nun wisse was echte schmerzen sind könnte ich....


naja mir geht es absolut nicht besser, aber hab auch keine lust mich zu lange hier in diesem forum aufzuhalten , da ich mich nicht immer zu stark mit dem ganzen beschäftigen will und kann.

meine linken brust schmerzen sind zimmlich schlimm, und habe sogut wie kaum pause.
ich will endlich in einen spital stationär eingeliefert werden für weitere seriöse untersuchungen.
ich finde es ist mein recht, bei solchen wirklich extremen dauerschmerzen weiter untersucht zu werden.

ich kriege aber nur drohungen von ober ärtzten mich per ffe einzuweisen wenn ich weiter so oft in die notfall aufnahme gehe.
.
wenn ich wüste das es nach dem tod weiter gehen würde, hätte ich mich längst umgebracht.

ich kann durch die extremen schmerzen kaum mehr ein moment normal geniessen, und an ein wunder glaube ich schon lange nicht mehr nach den vier jahren.

bin total am ende, und das schon seit langer zeit.

Geändert von Witcher (01.01.11 um 23:31 Uhr)

Starke Schmerzen in der linken Brust

chipmunk ist offline
Beiträge: 76
Seit: 16.11.09
Hey Witcher ...

hab Dich heute nacht schon gelesen ... war dann aber zu müde zum antworten.

Meinste nicht, dass wenn Du wirklich was am Herzen hättest ( schwerwiegendes ) dann wärst schon weg vom Fenster bzw. die Ärzte hätten es festgestellt?

Was meinen denn Deine Eltern, Freunde /in, Bekannte ect. zu Dir und Deinen Sorgen?

Wegen Deinen Schmerzen keine Ahnung - aber ich hatte auch schon "Probleme" mit eingebildeten Erkrankungen ... versteh mich bitte nicht falsch, ich glaub Dir dass Du Schmerzen hast ... aber vielleicht bist Du auch ein bisschen Hypochonder? (d.h. man glaubt ernsthaft krank zu sein und auch wenn der Arzt Dir bestätigt gesund zu sein, wechselt man Arzt um einen zu finden der doch die "Krankheit" bestätigt.

Ich geb Dir ein Tip, geh raus ... an die frische Luft ... sei in Gesellschaft ... les Bücher ... beschäftige Dich nicht zu sehr mit Dir und Deinem Körper ... das Unterbewusstsein kann einen ganz schön vergaukeln
Glaub mir, ich hab das alles auch durch ... und ansatzweise kommt diese Angst mal wieder hoch ... aber ich lasse es nicht mehr zu, dass sie MICH beherrscht sondern ICH hab meine Angst in Griff.

Es geht eine lange Zeit um das alles zu verstehen ect ... aber Du wirst sehen, danach gehts Dir besser ...

Mir hat meine Heilpraktikerin sehr sehr sehr geholfen!!!

Drück Dir die Daumen dass Du wieder in ein normales Leben finden wirst ...

denk dran, es ist viel zu kurz unser leben um trübsal zu blasen!!!

LIEBE GRÜSSE
CHIP

Starke Schmerzen in der linken Brust

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Schön geschrieben Chip

und es gäbe da noch eine Möglichkeit, wenn Angst/Panik dahintersteckt:
Gelsemium C 30 Globuli, 2x drei Stück am Tag müssten reichen, kann man in der Apo kaufen, wirkt nach 15 Minuten schon.

Dennoch ist ein Haltungsfehler der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen!

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Starke Schmerzen in der linken Brust

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
starke Schmerzen in der Brust, Herzrythmusstörungen, heller Stuhlgang.

Hast du noch weitere Symptome?

Du solltest dich wirklich mal mit Fruktose- und Histaminintolleranz auseinandersetzen. Das habe ich nicht igendwo gelesen. Deine Probleme kenne ich aus eigener Erfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht