Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

24.09.10 22:01 #1
Neues Thema erstellen
Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Hi, also ... komme gerade vom Arzt. Das ist nun der dritte, der mich untersucht und äusserlich sowie innerlich nichts feststellt, ausser eine leichte Rötung.

Abstrichergebnis kommt am Dienstag.

Man sagte mir, eigentlich hätte Cotrim den Staph Aureus "killen" sollen. Nun bin ich gespannt, ob der Erreger bei diesem Abstrich nun auch gefunden wird.

Wenn ja: Welche Antibiotika kämen dann überhaupt noch infrage?

Ich habe hier nun folgende Sachen:

Antipilzmittel: Creme und 7 Zäpfchen

Fluomycin: Tabletten, die lokal in die Scheide eingeführt werden und antibakteriell wirken, Pilzwachstum mindern und gegen Trichomaden helfen.

Dann habe ich noch ein lokales Betäubungsmittel. (Salbe)

Was haltet ihr davon?

Das Antipilzmittel kann ich doch eigentlich weglassen, wenn kein Arzt äusserlich einen Pilz gesehen hat.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Ich halte nichts davon, bevor man den Körper von unerwünschten Mitbewohnern nicht vorher gereinigt hat, da man auf diese Weise doch nur die Symptome bekämpft... aus den zuvor genannten Gründen.

Viele Grüße!

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Für Pilz sind ja nicht mal Symptome da.

Wegen einem Test auf Parasiten:

Besser beim Hausarzt fragen? Und was muss ich beachten?

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Dreierlei:
1. Den Stuhl mind. 3x untersuchen lassen mit dem Auftrag: bitte auf Lamblien und Parasiteneier untersuchen.
2. Unspezifische Blutbefunde bestimmen lassen:
- Eosinophile
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel ("Perniciosa", typisch bei Fischbandwurmbefall), Calcium- , Magnesium-Mangel

Zu beachten ist: wenn alle Blutwerte i.O. sind, kann eine Parasiteninfektion nicht ausgeschlossen werden. Analog gilt: auffällige Werte geben einen sicheren Hinweis auf einen Befall.
3. Du hast einen Arzt, der mitmacht und verschreibt Dir:
- 3 x Albendazol
- 2 x Metronidazol (für je 10 Tage)
Dann kannst Du einfach entwurmen. Danach kannst Du zumindest mit Sicherheit feststellen ob eine echte Erkrankung vorliegt.
Solltest Du die Kur bekommen, so melde Dich noch vor Kurbeginn, weil es echt viele Auflagen gibt zu beachten, damit es nicht schief geht.

Ich sage Dir jetzt wirklich meine Überzeugung: wenn Du jetzt wieder AB nimmst, hören wir voneinander spätestens nach 3 Tagen. Wenn eine Medizin wirklich einschlägt, musst Du eine spürbare Erleichterung nach Stunden und spätestens nächsten Tag merken - ansonsten ist der Hauptgrund nicht getroffen (!).

Viele Grüße!

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Das sehe ich auch so! Die lokalen Tabletten benutze ich aber, das ist doch einen Versuch wert. Ist jedenfalls nicht so schwachsinnig, wie bei einer Infektion der Vagina den gesamten Körper mit ABs zu verseuchen ... aber den Parasitencheck mache ich auf jeden Fall. Immerhin habe ich auch Katzen.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Na, schön dass Du die Katzen zum Schluss erwähnst...
Aber immer hin! Wenn Du die Mittel bekommst, sage ich auch alles zu Katzen und drum herum. Bis bald!

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Mau ist offline
Mau
Beiträge: 102
Seit: 14.08.10
hey mädels,

ihr habt mich jetzt neugierig gemacht, mit dieser parasitengeschichte.
ich habe ja sehr ähnliche probleme.
die letzten tage dachte ich ja, silberwasser würde dem ein ende setzen. leider bin ich heute morgen wieder mit schmerzen aufgewacht :( während der behandlung war es allerdings super!
habe mir gleich nach dem aufstehen einen liter meerettich-tee reingepumpt. keine besserung - also wohl keine bakterien in der blase. ich tippe ja nach wie vor auf einen pilz. (es brennt und juckt im äußeren gentialbereich, und am after. auch ein bisschen in die vagina rein und natürlich beim wasserlassen. außerdem habe ich jetzt über eine woche silberwasser in die vagina gespritzt und trotzdem kommt dirket nach dem spritzen eine weißliche flüssigkeit heraus. sollte ja eher klar sein, da das wasser ja auch keine färbung hat.) naja bin jetzt etwas traurig, dass das nicht den langanhaltenden erfolg versprochen hat. außerdem habe ich darm-probleme (ganz unterschiedlich, aber meistens "klebrig" also so quasi "nicht wegzuwischen") seit gestern kommt starkes jucken der ganzen haut dazu. vor allem an den beinen, händen und unterarmen. die haut ist schuppig und ich habe eine art kleinpünktigen roten ausschlag an den genannten stellen. warmes wasser brennt. ich habe noch dazu das gefühl, dass mein urin sehr basisch ist. vielleicht liegt das an meiner ernährung. trotzdem weiß ich nicht, ob ich überhaupt sauren urin haben könnte? hab ich eine alkalose oder sowas?

würden meine symptome auch auf parasiten hinweisen?
es ist echt doof.... :( ich habe so eine verflixt lange liste an untersuchungen und labortests, die ich durchgeführt haben möchte, da habe ich ja schon angst, dem arzt das vorzutragen ..... :/ außerdem bin ich echt pleite wegen den ganzen gesundheitsartikeln und medis, die ich im letzten monat gekauft habe :(


EDIT:
ich vergaß: mein urin ist weißflockig, und sehr schaumig, also oben sind viele weiße bläschen. und es riecht leicht süßlich...vielleicht ein bisschen wie milch? schwer zu beschreiben...
außerdem habe ich gestern vor dem schlafengehen natron genommen. (hab ich schon lange nicht mehr gemacht) und heute mrogen wie gesagt die schmerzen. das würde ja eher gegen pilze sprechen, die es ja sauer mögen. oder gibts auch alkalische pilze?

EDIT2: anonym, ich habe fast alle deine beiträge hier gelesen. und EINS ist mir aufgefallen. du bist seir märz vegetarierin und seit august hast du die schmerzen. da liegt doch vielleicht der hund begraben. gemüse ist ja seeehr gut! und viel fleisch sehr schlecht. aber kein fleisch ist fast noch schlechter, mein ich. iss doch zumindest ab und zu ein biofleisch. oder fisch!!!

Geändert von Mau (28.11.10 um 12:36 Uhr)

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Bitte schau Dich erstmal hier um, denn es ist eine sehr gute Sammlung für ein Versuch, sich darin wieder zu finden:
http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...parasiten.html

Ansonsten kannst Du mal schauen, ob sich in Deinen Untersuchungen welche finden, die ich weiter oben vorgeschlagen haben.
Bis später!

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
seit gestern kommt starkes jucken der ganzen haut dazu. vor allem an den beinen, händen und unterarmen. die haut ist schuppig und ich habe eine art kleinpünktigen roten ausschlag an den genannten stellen. warmes wasser brennt.
!!! Bei mir ist das ähnlich. Sobald Wasser mein Gesicht berührt, bekomme ich schrecklichen Ausschlag, rote Flecken, also keine Erhebungen, nur die Haut wird fleckig rot.

Meine Haare sind 24 Stunden nach dem Waschen schon wieder fettig wie Margarine ... das war sonst nie so.

Meine Haut ist trockener als sonst, meine Nägel reissen ständig ein.

Nachtrag:

Ja, das mit dem Vegetarismus ist ein sehr interessanter Punkt, der mich auch sehr stark beschäftigt ... vielleicht auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Immerhin esse ich fleischlos ganz anders, viel Sojazeugs etc.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Mau ist offline
Mau
Beiträge: 102
Seit: 14.08.10
Zitat von Anonym20100 Beitrag anzeigen
!!! Bei mir ist das ähnlich. Sobald Wasser mein Gesicht berührt, bekomme ich schrecklichen Ausschlag, rote Flecken, also keine Erhebungen, nur die Haut wird fleckig rot. Meine Haut ist trockener als sonst, meine Nägel reissen ständig ein.
dito!!! nur eben nicht im gesicht, sondern arme und beine. und das mit den nägeln ist bei mir genauso...meine hände bluten manchmal sogar vor trockenheit :(

Meine Haare sind 24 Stunden nach dem Waschen schon wieder fettig wie Margarine ... das war sonst nie so.
benutz bitte keine shampoos oder duschgel mit Sodium laureth sulfate. eine sehr gute alternative ist LOGONA (teurer, hält aber auch sehr lang)


ich esse auch sehr viel sojazeug, bei mir allerdings, weil ich auf milchprodukte verzichte. also sojamilch, sojasahne. ich glaube aber nicht, dass davon die beschwerden kommen. viel mehr durch fleisch/fischmangel. ich komme zur zeit auch kaum zum fleischessen. klar jeden tag muss nicht sein. aber doch ab und zu.


Optionen Suchen


Themenübersicht