Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

24.09.10 22:01 #1
Neues Thema erstellen
Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo carmen007,

ich schaffs nicht mehr, hier alles mitzulesen, was ich bis heute eigentlich getan habe.

vielleicht bekamst du schon genügend rat, doch ich würde an deiner - eurer stelle zuerst eine gründliche wurmkur machen, danach wieder bakterien, viren und pilze angehen.

eine "internetfreundin" aus berlin hat mir geschrieben, sie habe borreliose, doch ihr borreliose-arzt würde alle seine patienten auf würmer untersuchen. seien welche da, würde er die zuerst behandeln, weil eine borreliosetherapie nur lindern, aber nicht heilen würde, wenn noch würmer da seien.

bei dir - oder deiner tochter - so genau bekam ich's nicht mit - las ich, dass ein wurm gefunden wurde, also denke ich, dass da noch was sein könnte.

bezüglich art der antiwurmtherapie und dauer müsste man sich noch weiter unterhalten.

bitte geh der sache aber nach.
du kannst noch so lange alle bakterien behandeln. sind würmer da, kommst du dem übel nie wirklich auf den grund.

es gab übrigens vor jahren doch auch mal den artikel im netz, wo eine vermeinliche borreliosepatientin jahrelang antibiotika bekam und nie gesund wurde. in der verzweiflung machte sie eine hperthermie. danach stellte der arzt im blut das mit den eosinophylen fest, dachte an würmer, testete und endlich konnten sie festgestellt werden. sie bekam eine antiwurmtherapie und ihre borreliose war weg.

viele liebe kussi-grüsse von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Anonym20100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Sind Trichomaden eigentlich auch Würmer?

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Nachtrag:
wenn ich oben zu einer Biogenetischen Methode riet,sind da,jedenfalls für mich,neben vielem anderen auch Parasiten automatisch mit eingeschlossen !Wie ich persönlich vorgehen würde,kann jedermann sehen,wenn er in meinem Profil den dort angegebenen Link aufruft.
Nachtjäger

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Trichomonas

Aber wo kann man sich noch infizieren, außer Geschlechtsverkehr, der definitiv nicht war. Oder ich habe was nicht mitbekommen

Ist mir ein Rätsel

Genau so, wurde bei mir mal eine toxische Untersuchung gemacht. Dort stand Methadon positiv. Hä, ich verstand die Welt nicht mehr. Methadon wird doch alternativ für Drogenabhängige gegeben, oder nicht? Im meinem Leben habe ich nie Drogen genommen. Hatte immer eine Abneigung dagegen.

Ich nehme Tilidin gegen meine Schmerzen, dann kann aber das nicht als Methadon positiv werden

Nur so viel zur Serologie

Danke lisbe, ich habe noch eine Ärztin im Auge, die selbst im eigenen Labor testet.
Könnte hier viell. auch eine Dungelfeldmicrokospie etwas aussagen, zwecks Würmer?

LG Carmen

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Hi Carmen!

Es gibt mehrere Trichomonas und man müsste schon wissen um welche es geht. Kannst Du das eingrenzen?
Über Methadon weiss ich jetzt nichts in dem Zusammenhang.
Aber eines ist wirklich für alle, die sich mit Parasiten auseinandersetzen müssen, wichtig: diese Viecher schleusen in den Körper auch andere + Bakterien + Viren. Ich glaube auch nicht, dass die Medizin hier die einzelnen Kettenreaktionen absehen kann. Ein Beispiel: Magnesiummangel bei Lamblienbefall => Magnesium steuert über 300 chemische Prozesse im Körper (!).

Verstehst Du was ich meine? Deshalb muss ich den Parasitengegnern Recht geben und sagen weg mit den Würmern, sonst können wir gar nicht den Ausmaß ihrer Anwesenheit erfaßen. Sie selbst verursachen Vieles, das was sie hinterlassen verursacht Vieles und die 'Mitbringsel' verursachen auch noch etwas. Ohne Entwurmung kommt man nicht dahinter.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Jetzt habe ich es vergessen: zur Dunkelfeldmikroskopie.
Ich bin für alles, was heilt. Ich bin nicht aus der Heilpraktikerszene, aber ich finde sie haben Ansätze, die die Schulmedizin sofort übernehmen soll - blind. Ein Beispiel dafür wäre Anamnese aller Familienmitglieder.

Persönlich habe ich keine Erfahrung mit Dunkelfeldmikroskopie.

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Hi Carmen!

Es gibt mehrere Trichomonas und man müsste schon wissen um welche es geht. Kannst Du das eingrenzen?
Über Methadon weiss ich jetzt nichts in dem Zusammenhang.
Aber eines ist wirklich für alle, die sich mit Parasiten auseinandersetzen müssen, wichtig: diese Viecher schleusen in den Körper auch andere + Bakterien + Viren. Ich glaube auch nicht, dass die Medizin hier die einzelnen Kettenreaktionen absehen kann. Ein Beispiel: Magnesiummangel bei Lamblienbefall => Magnesium steuert über 300 chemische Prozesse im Körper (!).

Verstehst Du was ich meine? Deshalb muss ich den Parasitengegnern Recht geben und sagen weg mit den Würmern, sonst können wir gar nicht den Ausmaß ihrer Anwesenheit erfaßen. Sie selbst verursachen Vieles, das was sie hinterlassen verursacht Vieles und die 'Mitbringsel' verursachen auch noch etwas. Ohne Entwurmung kommt man nicht dahinter.

Ja, man hatte mal bei mir Magnesium und B12 Mangel u.v.m. festgestellt. Könnte ja ein Hinweis sein.

Nächste Woche nehme ich mir mal meinen Telefonhörer vor.

Danke für deine Zeit

Carmen

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Jetzt habe ich es vergessen: zur Dunkelfeldmikroskopie.
Ich bin für alles, was heilt. Ich bin nicht aus der Heilpraktikerszene, aber ich finde sie haben Ansätze, die die Schulmedizin sofort übernehmen soll - blind. Ein Beispiel dafür wäre Anamnese aller Familienmitglieder.

Persönlich habe ich keine Erfahrung mit Dunkelfeldmikroskopie.
Die Ärztin, die ich kenne ist Allergologin. Sie hatte damals in der Dunkelfeldmicrokospie Borrelien gesehen. Soweit ich weiß ist die Elektronenmikroskop besser, ist wohl so eine Art Direktnachweiß. Ob sie dieses hat, weiß ich nicht.. Kenne aber jemanden der es hat. Werde ihn mal anschreiben

LG Carmen

Infektion der vaginalen Schleimhäute mit Staphylokokkus
lisbe
Bitte, wenn Du Zeit hast, lese mal bitte so die Beiträge von mir in dem Forum - ich schreibe ausschließlich zu Parasiten.
Da beschreibe ich auch die einzelnen Mängel-Erscheinungen. Chronischer B12-Mangel kann einen Hinweis auf eine Infektion mit dem Fischbandwurm geben... dort ist das ein typisches Merkmal.
Die Bandbreite ist groß. Sehe Dir z.B. das an: http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...parasiten.html

Gruß!
P.S. Du kannst auch mal alle Deine Symptome/Beschwerden aufschreiben - mal schauen, was so darunter ist.


Optionen Suchen


Themenübersicht