Magen entzündet - brauche Hilfe

16.07.07 11:04 #1
Neues Thema erstellen
Magen entzündet -brauche Hilfe

Sonnen-Wolke ist offline
Beiträge: 22
Seit: 24.11.05
Hallo,
ich möchte mich noch einmal einschalten.
Mit der Gabe von Basen ist es so eine Sache, da im Magen sich ein PH - Wert
im sauren Bereich bei ca. 4 =? liegt, und hinter dem Magen der
basische Raum des Dünndarms anfängt.

Bei Schmerzen wird eine Basen - Dosis geben, die unsere Säure im Magen neutralisiert.
Dies reicht jedoch nicht aus, weil es ja nicht um den Magen geht,
sondern um die zusätzliche Produktion von gelösten Basen,
die durch die Produktion der Magensäure entstehen soll.

Die Säure wird bei Nahrungsaufnahme jedoch benötigt, um den zerkleinerten Nahrungsbrei,
der nun im Magen liegt, zersetzen zu können.

Erst wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, öffnet sich der Magenpförtner
und lässt den gelösten Brei in den Dünndarm, wo er dann
von den Darmzotten aufgenommen werden kann.


Im akuten Fall müsst ihr eine so hohe Basendosis zu euch nehmen,
damit der Dünndarm überhaupt diese Basenflut
bekommen kann.

Erst hierdurch wird der PH - Wert im Organismus angehoben
und eine Verbesserung kann langsam über den indirekten Weg,
der sich stärker ausbildenden Salzsäure durch die Magenschleimhaut hindurch
auf die Heilung einwirken.

Deshalb nehme ich immer einen flach gestrichenen Teelöffel amerikanisches Natron,
um diesen Effekt im Dünndarm zu erlangen. Natürlich ist der Magen dann
für einige Zeit neutral geworden und die Säure muss sich erst einmal wieder auffüllen.
Erst dann kann eine Mahlzeit wieder eingenommen werden.

Am besten Abends die Base zu sich nehmen, wenn der Magen leer ist.
Schwer Verdauliches gegen Mittag zu sich nehmen und ab ca. 18 Uhr
die letzte grössere Mahlzeit einnehmen, da der Körper nachts
die Darm - Aktivität und die Nahrungsaufnahme reduziert / einstellt.



Da ich diese Form von Natron bisher nicht woanders gesehen habe,
teile ich hier die Bestellmöglichkeit mit:

Das Amerikanische Natron erhalte ich bei der
Firma Trautwein Tel. 0721 / 94 52 727


---



Bitte unbedingt auf die Seite vom Henning Müller-Burzler schauen.
Er hat sich als Heilpraktiker sehr mit Ernährung beschäftigt.
Er schreibt: (Zitat - Anfang)


"6. Krank durch eine Verdauungsschwäche
Trotz Beachtung und Einhaltung dieser Erkenntnisse und Kombinationsregeln gibt es immer mehr Menschen (Babys, Kinder und Erwachsene), die unter mehr oder weniger starken Verdauungsbeschwerden, Darmflorastörungen und Darmpilzen, Allergien und vielen weiteren Symptomen leiden.

Die Ursache ist in den meisten Fällen eine toxische Belastung des Körpers mit Umweltgiften, wodurch nicht nur Allergien entstehen, sondern immer häufiger auch die Bauchspeicheldrüse in Mitleidenschaft gezogen wird (siehe auch den Artikel "Alle Allergien sind heilbar"). Denn je stärker ein Organ mit Giften belastet ist, umso schlechter arbeitet es.

Die Folge ist eine zunehmende Funktionsschwäche, was sich natürlich negativ auf den gesamten Stoffwechsel auswirkt.

Auch wenn die Bauchspeicheldrüse zu den sensibelsten Organen gehört, die relativ schnell auf toxische Umwelteinflüsse reagieren, so betrifft dieses Problem natürlich unseren gesamten Körper, insbesondere unsere genetisch bedingten Schwachstellen. ...


... Die Folgen derartiger Verdauungsschwächen sind identisch mit dem bereits beschriebenen Magensäuremangel:

Wird mehr gegessen als verdaut werden kann, fault (Eiweiße), gärt (Kohlenhydrate) oder verseift (Fette) die Nahrung im Darm.

Die Darmflora erkrankt, Pilze können entstehen und die Fäulnis- oder Gärungsprodukte belasten und übersäuern den Körper.

Da derartige Störungen die Wurzeln vieler chronischer Krankheiten sind, ist eine gesunde Verdauungskraft des Magens und der Bauchspeicheldrüse sowie eine normale Gallenbildung in der Leber von zentraler Bedeutung für die Gesundheit des Menschen. Denn: Die gesündeste Nahrung kann zu Gift werden, wenn sie nicht richtig verdaut wird!"

(Zitat Ende)




Er hat einiges auf seiner Seite an Infos und seine Bücher sind sehr umfangreich.


"Die sieben Säulen einer gesunden Ernährung" - Allergie- und Naturheilzentrum Müller-Burzler




Gute Besserung
wünscht

Sonnen-Wolke

Magen entzündet -brauche Hilfe
Binnie
Hallo Sonnen-Wolke,

interessant was da steht! So oder so ähnlich muss es wohl auch bei mir gewesen sein!

Viele Grüße
Sabine

Magen entzündet -brauche Hilfe

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
was ist denn der unterschied zwischen deutschem und amerikanischen Bicarbonat? Das verstehe ich nicht.

Gruß
Spooky

Magen entzündet -brauche Hilfe

Sonnen-Wolke ist offline
Beiträge: 22
Seit: 24.11.05
Hei Spooky.

die Frage, welcher Unterschied bei dem deutschen Naton und dem amerikanischen Natron besteht, kann ich nur aus dem Bauch Dir sagen.

Das deutsche Kaisernatron ist für meinen Organismus vom Geschmack sehr unangenehm.

Dem gegenüber empfinde ich das amerikanische Natron (Backsoda) milder und ich kann davon einen Teelöffel herunter bekommen.


Schönen Gruß

Sonnen-Wolke


Optionen Suchen


Themenübersicht