Ausgeprägte Fettleber diagnostiziert

29.10.10 19:57 #1
Neues Thema erstellen

Michael 2010 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 29.10.10
Hallo liebe forumgemeinde,liebe Admins ich habe mich nun hier angemeldet weil ich heute morgen ebenfalls eine Ausgeprägte fettleber diagnostiziert bekam.
Ich bin 35 jahre alt, 177cm groß und wiege aktuell 79,4kg
Vor drei monaten wurde bei mir reflux festgestellt,so dass ic nun täglich eine pantopra Q 40 Tablette nehmen muss.In der letzten zeit,meldeten sich öfter
Unterleibskrämpfe und wechselnder stuhlgang.Für kommenden freitag ist nun
eine Darmspiegelung angesagt.
Nun mal zu meinem eigentlichen Problem.
Ich muss dazu sagen,das ich von Jugendalter bis vor einem Jahr regelmässig Sport gemacht habe,Kraftsport,Außdauersport und Boxen.Ich hatte nie übergewicht,trinke nur samstags 4 oder 5 Bier.Fleisch landet bei mir maximal alle 2 wochen auf dem teller.Blutwerte waren auch immer okay,Cholesterin top.
Seit einem jahr habe ich ausser ab und zu etwas Joggen nix mehr gemacht.
Arthrose im rechten handgelenk verhindert den Kraft und Boxsport mittlerweile leider.Aufgrund meiner probleme mit dem Darm hat meine Ärztin heute früh ein Ultraschall gemacht und die Organe mal durchgecheckt.Nieren sind Okay,am Darm konnte sie nichts sehen.Und dann schaute sie mal nach der Leber und sagte,Oha,sie haben aber eine ausgeprägte Fettleber.Ich bin schier aus allen wolken gefallen,da ich mit allem gerechnet hatte,aber mit einer AL garantiert nicht.Ich bin echt erschüttert über diese Diagnose.Wie funktioniert das überhaupt?Vor allem,da ich mich recht gesund ernähre.
Ich bin sehr enttäucht von meiner Leber,das muss ich hier echt mal anmerken.Wofür der ganze Sport,der Überwiegende Verzicht auf Alkohol,und der gesunde Lebenswandel,wenn du so eine Diagnose dann um die ohren gehauen bekommst?Langsam glaube ich wirklich,das krankheiten wie krebs,etc.einfach eine sache der gene sind.Sie lesen,das ich etwas frustriert bin,da ich mir das echt nicht erklären kann.So jung und schon so kaputt,werd ich überhaupt noch das 50 lebensjahr ereichen?An der ernährung kann es nicht liegen,demnach geht das ja so weiter.Würde mich sehr freuen wenn sie mir da etwas erklären könnten.Blut wurde heute auch abgenommen,4 proben für verschiedene tests.Hämoriden hat sie übrigens auch festgestellt.Ich bin bin wie gesagt 35 jahre alt und fühlte mich immer wie 20.Seit heute fühle ich mich wie 50 Jahre.Zumindest scheint mein Körper in diesem alter angelangt zu sein.
Lg Michael.

Geändert von Michael 2010 (29.10.10 um 20:00 Uhr)

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Michael,
eine Fettleber lässt sich durch viel Joghurt und Sauerkirschen essen wieder normalisieren.
Wenn Du Kaffee, Alkohol und Medikamente meidest, ist sie in ca. 3 Wochen wieder o. k.

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Michael 2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 29.10.10
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Hallo Michael,
eine Fettleber lässt sich durch viel Joghurt und Sauerkirschen essen wieder normalisieren.
Wenn Du Kaffee, Alkohol und Medikamente meidest, ist sie in ca. 3 Wochen wieder o. k.
Erstmal danke.Nun wie ich schon geschrieben habe,trinke ich nur Samstags ein paar Bier.Kaffe trinke ich überhaupt keinen und Medikamente nehme ich nur eines,das gegen meinen reflux ist.Das darf ich nicht absetzten.Habe mir heute
Mariendistelkapseln geholt,die sollen auch sehr gut sein.Am Dienstag muss ich nochmal zum Doc,dann bekomme ich die Blutwertergebnisse.
Viele Grüsse Micha

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Michael2010,

wurde eine Laboruntersuchung veranlasst? Ich denke vor allem an die Leberwerte, die bei einem solchen Befund unerlässlich sind.

Wie sieht Deine Ernährung aus? Nimmst Du viele Fette und Kohlenhydrate zu Dir?

Ursachen für eine Fettleber können auch Stoffwechselerkrankungen sein (z.B. Zuckerkrankheit etc.).

Liebe Grüße,
Malve

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Michael 2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 29.10.10
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Michael2010,

wurde eine Laboruntersuchung veranlasst? Ich denke vor allem an die Leberwerte, die bei einem solchen Befund unerlässlich sind.

Wie sieht Deine Ernährung aus? Nimmst Du viele Fette und Kohlenhydrate zu Dir?

Ursachen für eine Fettleber können auch Stoffwechselerkrankungen sein (z.B. Zuckerkrankheit etc.).

Liebe Grüße,
Malve
Mir wurde Blut abgenommen.mehr nicht.Weiß nicht welche tests sie machen,da das Blut vor dem Ultraschall abgenommen wurde.Denke aber schon,das die Ärztin das veranlasst hat,ist ja wichtig wie du schreibst.
Ab morgen weiß ich mehr,und werde sicher auch berichten.
Zu meinen Nahrungsgewohnheiten habe ich ja oben schon alles wichtige geschrieben.
Kohlenhydrate nehme ich viele zu mir Fette aber nicht.Nur ist das ja nicht wichtig,da ich gelesen habe,das die Leber alles was reinkommt in fett umwandelt sogar Toxine werden in fett umgewandelt.Ich habe Idealgewicht
und denke,das die Leber bei mir träge ist,sonst würde sie das fett doch an den Körper weitergeben und nicht speichern.Bei jedem normalen Mensch wird die Leber das fett dass sie Produziert an den Bauch hüfte,Po etc verlagern.Wenn dann zuviel Fett abgegeben wurde,wird das fett erst in der Leber gespeichert.Bei mir scheint das eben nicht so zu sein.bei mir speichert ise es anscheinend gleich in der Leber.
Gruß Micha

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Micha,

eine Fettleber entsteht, wenn die Leber überlastet ist. Und das kann durchaus durch eine falsche Ernährung passieren.

Wenn der Darm nämlich nicht gesund ist, entstehen Fuselalkohle, Ammoniak etc. ... alles Gifte, mit denen die Leber permanent beschäftigt ist. Du solltest z.B. nie nach 15 Uhr Rohkost essen, also keinen Salat abends, dieser gärt nachts usw..

Und Fette sind übrigens sehr wichtig, genauso wichtig wie Eiweiß und vor allem viel Gemüse und nur eine kleine Menge an Nudeln, Reis, Kartoffeln, Getreide. Die Ausgewogenheit macht es.

Die meisten Menschen essen zu KH lastig und viel zu wenig Gemüse. Kannst Du Dich da erkennen?

Wieviel Süssigkeiten, Fertigprodukte, Fast-Food isst Du? Nur der Alkohol alleine ist es nicht ... und 4-5 Flaschen am Sa sind nicht gerade wenig.

VG
julisa

Geändert von julisa (01.11.10 um 18:52 Uhr)

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Michael 2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 29.10.10
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Hallo Micha,

eine Fettleber entsteht, wenn die Leber überlastet ist. Und das kann durchaus durch eine falsche Ernährung passieren.

Wenn der Darm nämlich nicht gesund ist, entstehen Fuselalkohle, Ammoniak etc. ... alles Gifte, mit denen die Leber permanent beschäftigt ist. Du solltest z.B. nie nach 15 Uhr Rohkost essen, also keinen Salat abends, dieser gärt nachts usw..

Und Fette sind übrigens sehr wichtig, genauso wichtig wie Eiweiß und vor allem viel Gemüse und nur eine kleine Menge an Nudeln, Reis, Kartoffeln, Getreide. Die Ausgewogenheit macht es.

Die meisten Menschen essen zu KH lastig und viel zu wenig Gemüse. Kannst Du Dich da erkennen?

Wieviel Süssigkeiten, Fertigprodukte, Fast-Food isst Du? Nur der Alkohol alleine ist es nicht ... und 4-5 Flaschen am Sa sind nicht gerade wenig.

VG
julisa
Hallo Julisa
Habe die Blutwerte bekommen und die sind absolut okay.Das mit den Fuselalkohle habe ich auch schon gelesen und ja,es kommt garantiert vom Darm.Am Freitag ist ja die Darmspiegelung.Dann weiß ich mehr.Mein darm ist definitiv krank.Und das seit mindestens 10 Jahren.Wenn sich beim kranken darm also diese Alkohole bilden,brauch ich mich auch nicht über die Fettleber wundern.Seit wann ist das mit den Fuselalkohole überhaupt bekannt?
Demnach sollte sich doch jeder mal seinen darm ansehen lassen oder?fuselalkohole würde ich mal als schleichenden Tod bezeichnen.
Und zu den 5 Bier am Samstag.Das ist doch nicht viel.Ein bekannter von mir trinkt täglich nen ganzen kasten Bier und der ist heute 60 jahre alt und hat keinerlei probleme.

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Micha ,
so wie es Dir jetzt ergeht , ist es schon anderen vor Dir ergangen... Ich habe Ewigkeiten gedacht , mich gesund zu ernähren. Trugschluss , leider. Ich würde mal überlegen , nach welchen Lebensmitteln es Dir besser geht , nach welchen schlechter. Denn Deine Überschrift deutet Dein Problem ja an. Ich hoffe nur , Dein Arzt weiß über Nahrungsmittelunverträglichkeiten Bescheid. Bei der Darmspiegelung kann es möglich sein , dass nichts zu sehen ist.... dann liegt es an der veränderten Darmflora , oder Dir fehlen bestimmte Verdauungsenzyme...berichte dann mal .

Rawotina :
Hallo Michael,
eine Fettleber lässt sich durch viel Joghurt und Sauerkirschen essen wieder normalisieren.
Wenn Du Kaffee, Alkohol und Medikamente meidest, ist sie in ca. 3 Wochen wieder o. k.
Den Rat würde ich erst mal nicht befolgen , bei mir war es zum Beispiel der viele Joghurt und die "gesunde" Milch und der leckere Käse ... der im Darm zu Fuselalkohol vergoren wurde.....

LG K.
__________________
LG K.

Magenkrämpfe, Durchfall - kann kaum noch was essen

Michael 2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 29.10.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Micha ,
so wie es Dir jetzt ergeht , ist es schon anderen vor Dir ergangen... Ich habe Ewigkeiten gedacht , mich gesund zu ernähren. Trugschluss , leider. Ich würde mal überlegen , nach welchen Lebensmitteln es Dir besser geht , nach welchen schlechter. Denn Deine Überschrift deutet Dein Problem ja an. Ich hoffe nur , Dein Arzt weiß über Nahrungsmittelunverträglichkeiten Bescheid. Bei der Darmspiegelung kann es möglich sein , dass nichts zu sehen ist.... dann liegt es an der veränderten Darmflora , oder Dir fehlen bestimmte Verdauungsenzyme...berichte dann mal .

Rawotina :

Den Rat würde ich erst mal nicht befolgen , bei mir war es zum Beispiel der viele Joghurt und die "gesunde" Milch und der leckere Käse ... der im Darm zu Fuselalkohol vergoren wurde.....

LG K.
Hallo Kullerkugel und alle anderen
Darmspiegelung habe ich heute bekommen.Und alles in ordnung.Hätte ich nicht mit gerechnet.Jetzt warte ich darauf,was die Stuhlproben ergeben haben.Das erfahr ich allerdings erst am Dienstag.Ich werde weiter berichten.
Ich trinke jeden tag einen halben liter Milch,da habe ich aber noch nie probleme mit gehabt.Des rätsels lösung ist weiter nicht gefunden.Lebensmittelunverträglichkeit wird es wohl sein.Gespannt bin.
Ich hatte immer angst vor Darmkrebs aber da ist ja zum glück nichts.Nichtmal Polypen waren dabei.Puh
Gruß Michael.


Optionen Suchen


Themenübersicht