Schlechte Blutwerte?

29.10.10 15:17 #1
Neues Thema erstellen

Levii ist offline
Beiträge: 2
Seit: 29.10.10
Hallo ihr Lieben,

Ich war gestern bei meinem Hausarzt um die Blutwerte wegen meiner Schilddrüse zuerfahren.

Aber satt wie ich eig. erwartet hatte das diese schlecht sind bekam ich eine ganz andere schlechte nachricht....

Die SD werte seien wohl alle okai nur meinte er meine Erys seien viel zuhoch und er hat den verdacht auf Polycythaemia vera bzw Blutkrebs.

Ich soll jetzt bis 2.12 abwarten und dann nochmal ein kleines Blutbild machen und danach zum Hämatologen zur einer knochenmarkpunktion.

Was haltet ihr davon?

Blutwerte


Danke im Vorraus für eure antworten

Schlechte Blutwerte?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Levii,

herzlich willkommen in unserem Forum.

Hast Du bestimmte Beschwerden, weil Du eine Blutuntersuchung hast machen lassen?

Zu Deinen Werten:

Bei der Schilddrüse wurden lediglich die Hormonwerte abgeklärt, nicht jedoch mögliche Antikörper, und auch ein Ultraschall wäre nötig, um das Bild abzurunden.
Schilddrüse

Dass eine Erhöhung der Erythrozyten auf Blutkrebs hinweist, mag sein, jedoch gibt es noch andere mögliche Ursachen:

Ist die Zahl der Erythrozyten erhöht, so spricht man von einer Polyglobulie. Dies kann an der seltenen Polycythaemia vera liegen, bei der sich die Blutzellen zu stark vermehren. Wahrscheinlicher ist eine Erhöhung der Erythrozytenzahl durch Sauerstoffmangel, den der Körper durch eine vermehrte Produktion ausgleicht.
Dies kann durch Lungenkrankheiten, aber auch durch Nierenkrankheiten und Herzkrankheiten hervorgerufen werden. Ebenso ist der Erythrozytenwert bei einem längeren Aufenthalt im Hochgebirge erhöht, da die Luft dort sauerstoffärmer ist. Aber auch eine Kohlenmonoxidvergiftung, vor allem bei starken Rauchern, kann als Ursache in Betracht gezogen werden.
Erythrozyten-Werte Verständlich Erklärt
Eine Polycythaemia ist eine eher seltene Erkrankung

PV gehört zu den seltenen Erkrankungen. In Deutschland bekommen jährlich zwischen 500 und 600 PatientInnen diese Diagnose gestellt . Bei Diagnosestellung sind die meisten Betroffenen (87 %) deutlich älter als 50 Jahre. Sehr selten sind junge Erwachsene betroffen (2 % 18-30 Jahre), in Einzelfällen auch schon Kinder.
Häufige Fragen zu Polycythaemia vera (PV)

Die Erythrozyten sind schon über der oberen Normgrenze, aber von "viel zu hoch" würde ich in diesem Fall noch nicht sprechen.

Ich hoffe, dass die Kontrolluntersuchung am 2.12. Entwarnung gibt.

Liebe Grüße,
Malve

Schlechte Blutwerte?

Levii ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 29.10.10
Ich danke dir für deine Antwort, eine Sono wurde gemacht mit den werten.

img201.imageshack.us/img201/7577/sono.jpg

Ich bin zum Arzt, weil ich seit monaten bzw eig nach der Geburt meiner Tochter vor 2 Jahren immer mehr an extermer schlappheit, müdikkeit, kann mich auf nichts konzentrieren und auch überhaupt keinen antrieb habe.
Ich bin schnell gereizt und würde am liebsten den ganzen tag im Bett verbringen und schlafen.

Zudem habe ich schon lange immer zwischenzeitlich wie jetzt auch wieder probleme mit meiner Periode, das ich sie länger als normal habe.

Hatte letzes jahr deswegen auch eine ausscharbung weil sie da überhaupt nicht aufhören wollte...

Mittlerweile ist extremer Haarausfall dazu gekommen

Schlechte Blutwerte?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Levii,

aufgrund Deiner Symptome würde ich an Deiner Stelle die Schilddrüsen-Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK überprüfen lassen.
Deine Schilddrüse ist relativ klein.

Nach einer Schwangerschaft/Geburt verändert sich oft die hormonelle Situation; aus diesem Grund wäre eine komplette Abklärung sinnvoll.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht