Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und Wirbelverschiebungen

24.10.10 23:17 #1
Neues Thema erstellen

dave1234 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 02.09.10
Liebes Forum,
seit ca. 4 monaten habe ich ständige wirbelverschiebungen samt muskelverspannungen (vor allem spannt es im nacken), die ich mir anfangs immer wieder von einer APM-Therapeutin einrichten ließ (mit nur kurzem erfolg). schließlich erfuhr ich von einem anderen therapeuten nach testung, dass mein muskeltonus nicht adäquat reagiert, d. h. die ursache liegt in einem übergeordneten biochemischen system. naheliegend war schwermetallbelastung, die auch sogleich positiv testete. seitdem bin ich am ausleiten (chlorella, bärlauch, koriander), bin mir aber nicht sicher, ob die schwermetallbelastung wirklich das ursächliche biochemische system ist (borreliose-untersuchung ist übrigens negativ). was noch in frage käme, wären ev. nachwirkungen einer viruserkrankung nach einem afrikaaufenthalt vor 2 jahren, bei der ich einige monate regenerationszeit brauchte (und nackenverspannungen dürfte ich da auch gehabt haben ohne sie jedoch aufgrund allgemeiner erschöpfung dezidiert wahrzunehmen). meine frage an euch: hat jemand erfahrungen mit derartigen zusammenhängen, was also diesen nackenverspannungen und wirbelverschiebungen zugrunde liegen könnte?
danke im voraus und lg
dave

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und wirbelverschiebungen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Dava ,
wie sieht es mit Nahrungsmittelunvewrträglichkeiten , Leberbelastung , Übersäuerung , Nährstoffmangel ...eventuell bei Dir aus. Das kann alles eine Ursache sein , meist trifft es auch zusammen zu .
LG K.
__________________
LG K.

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und wirbelverschiebungen

dave1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.09.10
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Dava ,
wie sieht es mit Nahrungsmittelunvewrträglichkeiten , Leberbelastung , Übersäuerung , Nährstoffmangel ...eventuell bei Dir aus. Das kann alles eine Ursache sein , meist trifft es auch zusammen zu .
LG K.
danke für die hinweise, milch meide ich, übersäuerung und nährstoffmangel trifft auch nicht zu (vegetarisch), was mir aufgefallen ist: jeweils nach einer leberreinigung nach moritz/clarke geht es mir um einiges besser, allerdings hälts nur ca. eine woche lang an. irgendwie vermute ich, dass dieser afrikanische virus immer noch (oder wieder) aktiv geworden ist (aber was weiß man schon...)
lg
dave

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und wirbelverschiebungen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Dave ,

übersäuerung und nährstoffmangel trifft auch nicht zu (vegetarisch),
Allein die Tatsache , dass Du vegetarisch isst , heißt nicht , dass da nicht Nährstoffmangel oder Übersäuerung vorliegt.
Was isst Du denn konkret ????

Du schreibst :
was mir aufgefallen ist: jeweils nach einer leberreinigung nach moritz/clarke geht es mir um einiges besser, allerdings hälts nur ca. eine woche lang an.
Genau deshalb denke ich , da Du da vielleicht ein Problem hast. Deinen Virus kann ich nicht einschätzen , aber warum sollte der für 1 Woche jeweils verschwinden ?

Wie sieht es denn mit Deiner Verdauung aus ?

LG K.
__________________
LG K.

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und wirbelverschiebungen

dave1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.09.10
naja, so quer durch den (eigenen) gemüsegarten halt, blutbilder sind alle in ordnung, auf übersäuerung und darm wurde ich auch getestet (mit negativem ergebnis). leber unterstütze ich mit mariendistel, nieren mit goldrute. wie könnte denn hier der zusammenhang mit der leberreinigung aussehen? oder wie könnte ich Nahrungsmittelunvewrträglichkeiten, Leberbelastung , Übersäuerung, Nährstoffmangel noch feststellen lassen?
danke und lg
dave

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und Wirbelverschiebungen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Dave , was wurde denn "auf Darm" getestet ? Und Du isst tatsächlich nur Gemüse , kein Brot , kein Zucker , keine süssen Früchte ? Sachen , die Du eventuell gar nicht verdauen kannst ? Milch meidest Du , aber auch Laktose / Milchzucker ? Der ist heute in Lebensmitteln drin , man vermutet es nicht. Aber ich will Dir nichts einreden, ich habe nur an mir selbst erfahren , das scheinbar gesundes Essen , mich ganz schön krank gemacht hat. Und ich weiß inzwischen auch , das meine Probleme mit der Wirbelsäule (LWS und HWS ) , in den Muskeln usw. auch nur daher kamen.
Es gibt aber auch andere Stoffwechselstörungen , z.B. KPU / HPU ... da sind bestimmte Nährstoffmängel vorhanden. Egal wie viel Du davon isst ....
LG K.
__________________
LG K.

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und Wirbelverschiebungen

dave1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.09.10
also getestet wurde, ob als ursächliches biochemisches system der darm, die übersäuerung usw. in frage kommen könnte, mittels kinesiologischer testung von einem therapeuten und einer zahnärztin mit jeweils gleichem ergebnis. ...
und natürlich esse ich nicht nur gemüse, auch obst, reis, müsli usw., brot vielleicht 2x im monat, verlangen nach zucker oder süßigkeiten habe ich nicht, meiden tue ich lediglich kuhmilch und käse (eier nicht, bin also ovo-vegetarier).
hab dann mal deine hinweise bez. kpu/hpu gegoogelt, finde mich aber in den beschriebenen symptomen nicht wieder, bin aber im zuge dessen draufgekommen, dass es einfach ein magnesiummangel sein könnte, das würde nämlich auch erklären, warum es mir nach der leberreinigung (die ja mit bittersalz - und das ist reines magnesium sulfuricum - gemacht wird) jedes mal besser geht. also danke und lg
dave

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und Wirbelverschiebungen

dave1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.09.10
hallo liebes forum,
sorry für die lange pause, um den thread abzuschließen, darf ich euch mitteilen, dass es an den zähnen gelegen ist, nämlich an 3 beherdeten wurzelgefüllten, die jetzt draussen sind und ich mich besser fühle. schwermetallausleitung ist noch im gange (mit den bekannten nebenwirkungen) und eine störfeldoperation nach lechner folgt nächste woche. danke für alle anregungen, alles gute und lg
dave

Biochemisches System als Ursache von Nackenverspannungen und Wirbelverschiebungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo dave,

herzlichen Glückwunsch zu den gezogenen Zähnen! Ich bin überzeugt davon, daß Dich das weiter bringt.

Bitte berichte doch so ab und zu, wie es Dir geht.

Grüsse,
oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht