Chronische Mandelentzündung - Weisheitszähne?

23.10.10 19:12 #1
Neues Thema erstellen

LichtKristallxX ist offline
Beiträge: 42
Seit: 23.10.10
Hallo ihr Lieben!
Ich hatte schon in einem anderen Forum nachgefragt,aber leider keine wirkliche Antwort bekommen,deswegen versuche ich es hier mal :-)

Und zwar ist die Sache die,dass sich meine rechte Mandel immer wieder meldet. Sie ist rot,dick,leicht zerklüftet aber nicht vereitert. Nur die Reche,die Linke ist völlig intakt.

Da ich ja ein kleiner Hypochonder bin,habe ich nicht davon lassen können und habe Dr. Google konsultiert

Dort steht als Komplikation,dass eine chronische Mandelentzündung aufs Herz gehen kann und ich schiebe gerade total Panik .

Ich weiss,dass es besser ist,die Mandel(n) entfernen zu lassen,allerdings habe ich wirklich eine ganz schlimme Panik vor Vollnarkosen und auch ein stationärer Krankenhausaufenthalt wird problematisch,da ich einen kleinen Sohn von sechs Monaten habe und alleinerziehend bin. Habe zwar einen Partner,der aber die ganze Woche über arbeiten muss und auch meine Mutter ist beruflich so eingespannt,dass es da keinen Spielraum gibt-für 1,2 Tage vielleicht,aber mehr ist einfach nicht drin.

Gibt es in dem Bereich irgendwelche Möglichkeiten für mich? Wollte mich vorab schonmal erkundigen,habe nächste Woche Termin beim HNO,aber mir lässt es echt keine Ruhe

Ich danke schonmal für Eure Antworten

LG


Lichti

Chronische Mandelentzündung

Therakk ist offline
Beiträge: 1.693
Seit: 07.08.10
Hallo,
warst du erkältet in letzter Zeit? Husten? Verstopfte Nase, Schleim?

LG

Chronische Mandelentzündung

LichtKristallxX ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 23.10.10
Vor etwa sieben Wochen war ich erkältet. Was aber auch wieder gut abgeklungen ist. Davor war ich das letzte Mal im Dezember erkältet.

Die Mandeln habe ich auch in der Schwangerschaft zum Beispiel gar nicht gemerkt. 9 Monate lang nicht einmal Probleme mit gehabt.

Chronische Mandelentzündung

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von LichtKristallxX Beitrag anzeigen

Ich weiss,dass es besser ist,die Mandel(n) entfernen zu lassen,.....
LG


Lichti
Wer sagt das?

Meiner Meinung nach sind die Mandeln eine Barriere zum Körper und fangen Erreger ab. Ich habe meine immer noch, obwohl ich als Kind häufig Probleme hatte.

Ich denke, dass es gut wäre, wenn Du was zur Erhöhung deiner Widerstandskraft tun würdest, indem Du z.B. besonders vitaminreiche Lebensmittel zu dir nimmst.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Chronische Mandelentzündung

LichtKristallxX ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 23.10.10
Danke für Deine Antwort :-)

Ich habe halt nur total Angst,wegen Folgeerkrankungen. Dr. Google spuckt da ja alles mögliche aus,dass es aufs Herz gehen kann usw :-/

Chronische Mandelentzündung

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Lichti,

Dort steht als Komplikation,dass eine chronische Mandelentzündung aufs Herz gehen kann und ich schiebe gerade total Panik.
Ja, es können einem auch die Ohren abfallen davon...

Daß eine Mandelentzündung zum Herz (oder anderswohin) wandern kann, ist imho eher eine theoretische Idee, als daß das durch die Praxis seriös belegt würde und ein echtes Risiko wäre. In der Vergangenheit war man sehr schnell dabei die vermeintlich überflüssigen Mandeln zu entfernen und da braucht man natürlich Überzeugungsmittel, sonst würde sich ja niemand auf den gar nicht so harmlosen Eingriff einlassen. Ein wenig Panik vor möglichen Komplikationen kommt da immer gut. Sieh es mal so: Wenn eine Mandelentzündung solche Folgen hätte, dann wäre die Menschheit schon lange ausgestorben...


Ich weiss,dass es besser ist,die Mandel(n) entfernen zu lassen,
Nein, das ist nicht besser. Es gibt auch keinen sinnvollen Grund dafür, einen wesentlichen Teil des körpereigenen Abwehrsystems mal eben so zu entfernen. Die Mandeln sind Teil des lymphatischen Systems und sind sozusagen ein Vorposten, der sehr schnell auf eindringende Keime reagiert und das Immunsystem in Alarmbereitschaft bringt. Das sich die Mandeln dabei auch mal entzünden, wenn der Ansturm groß ist, ist relativ normal. Auf einer Polizeistation geht's eben rund, wenn draußen die bösen Buben lauern. Deshalb käme aber niemand auf die Idee, die Polizeistation zu schließen. Dann wäre zwar Ruhe, aber die Gangster hätten leichtes Spiel. Und genau deshalb sollte man auch die Mandeln nicht entfernen.

Eine Mandelentzündung ist eigentlich keine Krankheit, sondern die Entzündung ist ein Symptom, eine Krankheitsfolge. Wie bei jeder anderen Krankheit sollte man aber an der Krankheitsursache ansetzen und die findest du bei der Mandelentzündung über die Frage, warum sich denn der Organismus ständig mit Infektionen herumschlagen muß. Das ist im wesentlichen ein Ernährungsthema, aber auch die psychische Belastung spielt dabei eine wichtige Rolle.

da ich einen kleinen Sohn von sechs Monaten habe und alleinerziehend bin.
Wo wir gerade von psychischen Belastungen sprachen...

Ich würde bei Mandelentzündung eher auf Ursachenvermeidung setzen. Tierisches Eiweiß zu meiden, wäre ein erster wichtiger Schritt, denn das artfremde tierische Eiweiß versetzt unser Abwehrsystem permanent in Alarmbereitschaft und trägt damit auch zu häufigen Mandelentzündungen bei.

Parallel wäre es natürlich sinnvoll, die belastenden Lebenssituationen zu reduzieren, was bei einem sechs Monate alten Kind zugegebenermaßen nicht immer einfach ist. Ich habe auch zwei Kinder und kann ein Lied davon singen... Es gibt aber immer Möglichkeiten, man sieht sie oft nur nicht.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Chronische Mandelentzündung

LichtKristallxX ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 23.10.10
Hallo Joachim!

Danke für Deine tolle Antwort :-)

Ja,ich möchte meine Mandel auch eigentlich sehr ungern rausnehmen lassen,aber es erschien bei der einen auf jeden Fall unumgänglich für mich.

Und klar,Du hast Recht...Panikmache zieht immer.

Mein Kleiner ist wirklich ein ganz lieber Pflegeleichter,da habe ich echt Glück gehabt,aber Du hast recht;ansonsten stecke ich in einer ziemlich belastenden Situation derzeit.

Habe vor zwei Monaten meinen Grossvater verloren,mein anderer Grossvater liegt im Koma...meine Oma ist dement etc.

Alles nicht so einfach.

Wie ist denn das,nur mal interesshalber,kann man eine OP in dem Bereich mit Teilnarkose/örtlicher Betäubung durchführen oder geht das gar nicht? Einfach mal so,um mein Allgemeinwissen zu erweitern :-)

Wie kann ich denn ansonsten noch meinen Mandeln helfen? Vitamine,okay...also sehr viel Obst?

Nachtrag: Also brauche ich mir diese Sorgen,die ich habe,nicht machen?

Chronische Mandelentzündung

Therakk ist offline
Beiträge: 1.693
Seit: 07.08.10
toller Beitrag von Joachim!

Bei mir haben sie als Kind auch überlegt die Dinger rauszunehmen - war permanent krank, schluckweh, entzündeter Hals. Bin froh hab ich sie noch. Ich würde sie auf keinen fall rausnehmen. Ich denke nicht das wir überflüssige Teile in unserem Körper haben, wir brauchen alle:-)
Sind sie raus verlagert sich das Symthom wo andres hin. Gelöst ist das Problem ja noch nicht.

musst du zuviel schlucken momentan, willst du dich gegen äussere Einflüsse abschliessen?
Das sagt Dahlke zum Thema Mandelentzündung.

Liebe Grüsse
Therakk

Chronische Mandelentzündung

LichtKristallxX ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 23.10.10
Ich habe eben Angst,dass von der Mandel ein immeraktiver Entzündungsherd ausgeht :-/

Chronische Mandelentzündung

LichtKristallxX ist offline
Themenstarter Beiträge: 42
Seit: 23.10.10
Oh ja,ich muss Einiges schlucken und am Liebsten würde ich mich ganz weit weg wünschen,aber vor sich selbst weglaufen kann man nicht.


Optionen Suchen


Themenübersicht