Über allem steht die Gesundheit

23.10.10 15:07 #1
Neues Thema erstellen
Über allem steht die Gesundheit
Pyro
Hallo,

es ist klar, dass MMS umstritten ist. Welches Produkt ist nicht umstritten, wenn es heilt und das noch nebenwirkungsfrei? ;-)

Es gibt ein MMS Selbsthilfeforum im Internet. Dort kann jeder nachlesen, einschließlich wissenschaftlicher Erklärungen.

Wir und unsere Tiere benötige den Tierarzt nur noch zur Unfallmedizin und haben massenweise Geld gespart.

Fast niemand weiß, dass Chloride ständig in der Pharmaherstellung verwendet werden.
Nachfolgendes von Quelle reinmetall.de

Warum ist nun MMS schlechter als die Pillen aus der Apo?
...
Neben den Silikonhärtern werden im Bereich "Zivile Chemie" in Aschau am Inn auch noch weitere chemische Zwischenprodukte gefertigt:

* Das Hauptprodukt unter den Säurechloriden ist das Acetylchlorid oder Essigsäurechlorid. Es wird nicht eigens produziert, sondern entsteht als so genanntes Anfallprodukt bei der Silanherstellung. Der größte Abnehmer ist die pharmazeutische Industrie, da Acetylchlorid z.B. als Grundstoff für die Medikamentenherstellung Verwendung findet. Andere Säurechloride werden eigens produziert durch Chlorierung von Carbonsäuren, z.B. Butyrylchlorid aus der Buttersäure.

Auch die Kunststoffindustrie benötigt verschiedene Säurechloride (Ethylhexanolchlorid oder Isononanoylchlorid) als chemische Zwischenprodukte, z.B. als Katalysatoren für den Start einer Polymerisation. Das Produktionsvolumen der Säurechloride beträgt rund 25 Prozent, am Umsatz ist die Produktgruppe heute mit etwa 15 Prozent beteiligt. Größtes Abnehmerland ist derzeit Indien – 80 Prozent der anfallenden Produkte werden auf den Subkontinent geliefert.

Über allem steht die Gesundheit
lisbe
Hi Pyro!
Also ich habe einfach keine Meinung dazu. Einerseits denke ich, dass gerade die wirksamen Substanzen nicht gerade gefördert werden, um die Interessen der Pharmaindustrie zu sichern. Andererseits klingt das für mich zu chemisch.

Ferner weiss ich nicht, wie die Abtötung der Würmer mit MMS funktionieren soll. Bei Einzellern, Bakterien und Viren kann ich mir das noch vorstellen. Aber bei Mehrzellern? Hast Du da was darüber gefunden? Die Wurmmittel funktionieren durch die Hinderung der Glucoseaufnahme durch die Würmer - keine Nahrung, sie sterben. Wie ist die Wirkungsweise von MMS gegenüber Würmern?

Gruß!

Über allem steht die Gesundheit
Pyro
Ja stimmt, Würmer kann MMS wohl nicht abtöten. Habe ich bei meinen Welpen probiert. MMS fungierte bei uns nicht als Wurmkur, alle microskopisch kleinen Erreger tötete es jedoch ab.

MMS ist also in der Lage Baktierien und Viren ingesamt aufzuspüren und zu eliminieren, man muss nicht mal wissen was es für welche sind und wo sie stecken. Darin sehe ich den Vorteil von MMS.

Dass es Zweifel an MMS gibt, kann ich gut verstehen, denn ich habe genauso reagiert und es hat uns viel verlorenes Tierarzt und Tierklinik-Geld und etliche Welpentode gekostet, bevor ich es endlich benutzte.

Ich kann es vollkommen nachvollziehen und hätte MMS im Leben nie an mir selber benutzt. Erst die Tiererfolge erleuchteten mich regelrecht.

Ohne die Welpen hätte mein Leben davon abhängen müssen, bevor ich es jemals selbst genommen hätte.

Über allem steht die Gesundheit
lisbe
Hi!
Ich habe gerade in dem von Dir genannten Forum geblättert. Also Einzeller und kleinere Organismen scheint es eher zu treffen als Mehrzeller. Also das muss man dann länger studieren. Auf Anhieb kann man sich trotzdem keine Meinung bilden.

Gruß!

Über allem steht die Gesundheit

Melvin ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 21.10.10
Kurze Rückmeldung, lag ne Woche im Krankenhaus. Magenspiegelung, Darmspiegelung und (unfassbar unangenehmes) MRT Sellink ohne Befund. Die LK-Schwellungen seien auch nicht dramatisch, da kein LK, auch wenns viele sind, >1cm ist. Ich wurde auf Parasiten aller Art gecheckt, nichts kam dabei heraus.

Das Metronidazol schlug an, ebenso das Parentorol, habe relativ normalen Stuhlgang.

Leider verliere ich weiterhin Gewicht, obwohl ich 5 Malzeiten am Tag habe. Das sowie andere Symptome passt eigentlich auf eine Schilddrüsenüberfunktion.

Die Werte sind jedoch "normal":

TSH: 1,32 (norm. 0,27 - 4,20)
FT4: 1,54 (norm. 0,93 - 1,70)
FT3: 3,34 (norm. 2,00 - 4,40)

Abweichungen:

Monozythen: 9,5 (norm. 2,0 - 8,0)
Leukozyten: 4,1 (norm. 4,4 - 11,0)
Hämaglobin: 17,6 (norm. 14,0 - 17,5)
GPT: 59 (norm. 41)

Dienstag habe ich einen Termin beim Allergologen. Danach plane ich die "Entwurmung".

Zusätzlich fallen mir vermehrte Aphten- und Geschwüre im Mundraum auf. Kann das nicht doch alles auf einen Pilz hinweisen? (HIV ist übrigens negativ)

Bekomme darüberhinaus ab nächste Woche Infusionen mit hochdosierten Vitaminen. Ich glaube die Petechien sind ein Zeichen von Skorbut, da ich wenig vitamin C haltiges Essen konsumiere.

An MMS traue ich mich nicht so richtig ran, ist wohl ne Bauchgeschichte...

Liebe Grüße,

Melvin

Über allem steht die Gesundheit

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Melvin,

die untersuchten Schilddrüsenwerte sehen gut aus , allerdings fehlen die Antikörper: TPO-AK, Tg-AK und TRAK.
Wurde denn auch ein Ultraschall der SD gemacht?

Es muss ja nichts sein , doch nur mit diesen Werten kann man eine SD-Erkrankung nicht ausschließen.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Über allem steht die Gesundheit

Melvin ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 21.10.10
Die habe ich leider nicht, der Ultraschall war unauffällig!
Werde mich um die Werte kümmern.
Habt ihr einen guten Tipp wie man (abgesehen von Fresubin) zunimmt, bzw. eine Gewichtsreduktion (wahrscheinlich stressbedingt) vorerst stoppt?

Über allem steht die Gesundheit

Melvin ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 21.10.10
Nachdem ich nun wochenlang kaum in der Lage war, irgendwas zu machen, hier meine aktuellen Befunde.

Es wurde ein Immunchech durchgeführt und die Ergebnisse lassen mich erschaudern:

Die NK-Zellen (natürliche Killerzellen) sind massiv im Keller, insbesondere die CD 56+. Darüberhinaus liegt die Gesamt-T-Zellzahl sowie die B-Zell-zahl im unteren Referenzbereich.

Es wurde eine ausgeklungene Mycoplasmainfektion diagnostiziert.

Meine weiteren Blutwerte liegen erfreulicherweise im relativen Normalbereich. Selbst die chronische Hämatokriterhöhung wurde diesmal nicht bestätigt.

Montag folgen ausführliche Befunde eines Endokrinologen. Ich bekomme zur Zeit 2x die Woche Tutofusin intravinös einen Liter sowie eine Bioresonanz gegen meine Intoleranzen.

Gleich muss ich zu einem Neurologen, zwecks EEG.

Halte euch auf dem Laufenden!

Über allem steht die Gesundheit

Melvin ist offline
Themenstarter Beiträge: 125
Seit: 21.10.10
Karpaltunnelsyndrom in der linken Hand sowie V. a. occipitaler Prozess. Aber das juckt mich nicht, solange ich Symptome habe, die Krebs bedeuten können.

Über allem steht die Gesundheit

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Du hast mit Sicherheit eine gerneralisierte Angststörung.
Geh zu einem Psychiater / Neurologen und lass dir erstmal was verschreiben was die Wogen glättet. Das klingt wirklich alles sehr psychosomatisch. Ich gehe jede Wette einn, dass wenn Du dort das passende Medikament bekommst, deine sicher stressinduzierten Krankheitssymptome nach ein paar Wochen verschwinden.
Für eine längerfristige Perspektive probier mal eine andere Therapieform aus, und zwar eine Verhaltenstherapie. Geh am besten zu einem jüngeren Therapeuten und nicht zu einem älteren der ggf. auf dem Stand von 1960 therapiert. Vielleicht findest Du auch einen VT-Therapeuten der eine Zusatzausbuldung in klärungsorientierter Psychotherapie (KOP) hat; KOPler erklären dem Klienten viel über die Funktionsweise der Erkrankung und geben ihm daher eine Möglichkeit an die Hand sich ohne Therapeuten in vielen Lebenslagen selbst zu verstehen und in dem Sinne gesünder zu handeln.

Geändert von Flummi (18.02.11 um 06:38 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht