Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

13.10.10 11:30 #1
Neues Thema erstellen
Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

Tinchen ist offline
Beiträge: 87
Seit: 03.02.08
Hallo Esther,

ist leider erst ab Dezember wieder verfügbar.
Gebraucht bekommt man es, dann aber teurer als neu.
Verrückt.
Dann warte ich lieber.
Danke

Tinchen

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?
Esther2
Eine harmlose Rezeptur zur Milz-Stärkung aus dem Buch, die kaum schaden kann:

Fenchelsamen 12 Teile
Kümmel 4 Teile
Sternanis 4 Teile
Pfefferminze 3 Teile
Schafgarbe 3 Teile
Süßholz 3 Teile

Vielleicht willst du das mal probieren (bis Dezember).

LG, Esther.

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

Tinchen ist offline
Beiträge: 87
Seit: 03.02.08
Vielen Dank.

krieg ich das in der Apotheke?
Und wie macht man das, als Tee, oder Pulver?

lg
Tinchen

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?
Esther2
Ich hab´s immer als Tee getrunken.

Bekommst du in jeder Apotheke gemischt, in größeren Städten gibt es auch oft Kräuterläden und so, die haben das alle. Es ist nichts besonderes dabei.

Würde mich sehr freuen, wenn du Rückmeldungen über deine Erfahrungen gibst.

LG, Esther.

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

Tinchen ist offline
Beiträge: 87
Seit: 03.02.08
mach ich Esther,

größere Städte, hier sind 800 Einwohner.
Aber Montag komme ich in ne große Stadt, da hole ich mir das.

Vielen Dank
Tinchen

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von Tinchen Beitrag anzeigen
Lieber Manno,
dieser Schleim aus allen Körperöffnungen war eines meiner ersten Symptome. Und es ist sehr, sehr belastend. Im Auge,z. B. muss man permanent mit Wattestäbchen diesen ekligen zähen weißen Schleim rausholen, da man sonst nichts sieht und es auch brennt. Woher willst Du wissen, ob es nicht pathologisch ist? Bei mir wurden immer Keime festgestellt.
Diese Fibrine haben meist eine virale, bakterielle oder mykotische Ursache. Über was soll man sich da freuen?
Tinchen
Ich fragte ja nur mal. Nun sieht's so aus, als ob Du unter einer "Milzschwäche" eine dem allem zugrunde Abwehrschwäche siehst. (Blockade des Meridians). Die Reaktion der Schleimdrüsen wäre demnach nur ein Symptom, aber nicht die eigentliche Ursache. Nun kann man mit diversen Mitteln die Schleimproduktion beeinflussen. Ich nahm z.B. zum besseren Abfluß der Nasennebenhöhlen "Sinupret", was mir aber nicht so gut bekam. Der Schleim wurde lediglich wässriger und stellte somit keine Barriere gegen Bakterien mehr dar. Die wanderten dann durch das zu flüssige Sekret in die NNH ein. Das mache ich nie wieder. Das gleiche Problem postete ich neulich über meine blutig entzündeten Augen. Da führten antibiotische Augentropfen auch eher zu einer Verschlechterung (verstopfte Tränenkanäle). Weniger Reizung - weniger Sekret und das war ganz und gar nicht gut. Inzwischen nehme ich eine Salzlösung, damit das Salz den Tränenfluß anregt ... Kurzum - die Konsistenz des Schleims sollte man besser nicht ändern.

Nun weiß ich nicht, wie sich so ein Tee auswirkt. Verändert er "nur" die Beschaffenheit des Schleims oder wirkt er sich über die Milz indirekt auf die Schleimbildung aus ? Fenchel und Kümmel sind ja aus der Küche bekannt und wirken gegen Bakterien, Schafgarbe wird bei Krebserkrankungen genommen und wirkt durchblutungsfördernd. Könnte also funktionieren. Ich will mich jetzt aber nicht weiter einmischen und wünsch Dir viel Erfolg ...

Gruß Manno

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Hallo Manno,

für deine Augen nimmst du jetzt eine Salzlösung? Wie meinst du das? Gibt es das schon als Präparat oder wie gehst du vor?

Danke

Carmen

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

ArmesHaschel ist offline
Themenstarter Beiträge: 822
Seit: 11.04.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Armes Haschel,

die TCM ist eine mögliche Richtung.
Was sagt denn die "Schulmedizin" zu Deinen Beschwerden? Wie genau äußern sich die? Was ist schon untersucht worden?

Gruss,
Oregano
Die Schulmedizin sagt nicht viel dazu, müssen sie mit leben ist halt Chronisch (Bronchien, Augen, Darm)

der TCMler bei dem ich mal des wegen dort war war sehr schnell sehr ratlos, einen besseren habe ich noch nicht gefunden.

Ich weiss, das Leber/Galle Niere/Blase das unmittelbar beteiligt sind und ich dachte immer das diese System vor der Milz stehen und jetzt habe ich texte gelesen in denen es heißt Milz steht davor.

In Klopfakupressur Sitzungen waren auch idR Niere und Leber angezeigt.

Danke, soweit, das Buch sieht spannend aus...

Gruss Das Haschel.

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Das Haschel,

Milch gilt als verschleimend. Insofern wäre es wichtig zu wissen, ob Du evtl. eine Allergie oder Intoleranz in dieser Richtung hast. Weißt Du da etwas?
Auch andere unverträgliche Lebensmittel können für Verschleimung sorgen, ebenso wie Gifte im Umfeld.

Wie fing das denn an mit dem Schleim? : Erst an einem Organ bzw. einer Stelle oder gleichzeitig überall?
Ist von dem Schleim schon eine Bakterienkultur angelegt worden?
Hast Du viele Antibiotika genommen?

Gruss,
Oregano

Schleim über Schleim, Milzschwäche ?

ArmesHaschel ist offline
Themenstarter Beiträge: 822
Seit: 11.04.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Das Haschel,

Milch gilt als verschleimend. Insofern wäre es wichtig zu wissen, ob Du evtl. eine Allergie oder Intoleranz in dieser Richtung hast. Weißt Du da etwas?
Auch andere unverträgliche Lebensmittel können für Verschleimung sorgen, ebenso wie Gifte im Umfeld.

Wie fing das denn an mit dem Schleim? : Erst an einem Organ bzw. einer Stelle oder gleichzeitig überall?
Ist von dem Schleim schon eine Bakterienkultur angelegt worden?
Hast Du viele Antibiotika genommen?

Gruss,
Oregano
Hallo Oregano,

danke für Deine Fragen:
Es fing vor langer, langer Zeit am Darm an. Recht plötzlich. (Erst fühlte ich mich gruppig und dann SCHLEIM...)

Dann wurde auch das schulmedizinsche Großprogramm gemacht, Spiegelung, Stuhlprobe auf alles mögliche untersucht. Auf verdacht hin AB gegeben, Kortison etc...

Der Darm ist dann auch wieder Saniert worden, also die stellen denke ich nicht (mehr) das Problem dar.

Milchallergie (Getreide, Hülsenfrüchte) habe ich schon, nehme auch schon lange keine Milchprodukte und so zu mir.

Dann kamen halt andere Organe dazu: Haut, Augen, Lunge...

Soweit, ich freue mich auf Antwort... Das Haschel...


Optionen Suchen


Themenübersicht