Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

10.10.10 20:04 #1
Neues Thema erstellen

highlight ist offline
Beiträge: 6
Seit: 10.10.10
Hallo!

Ich habe ein furchtbares Problem, dass mir so unendlich schwer zu schaffen macht. Leider habe ich hier im Forum kein Thema gefunden dass genau zu 100% auf mein Problem passt, da es sehr speziell zu sein scheint.

Seit Monate habe ich akute Bauchschmerzen. Sie treten sehr häufig aber in unregelmäßigen Abständen auf.
Ich kann sie kaum definieren, da sie meines empfindens nach in unterschiedlichen Situationen auftreten.
Manchmal kommen sie nach dem Essen, denn ich habe das Gefühl, dass ich selbst eigentlich bekömmliche Nahrungsmittel kaum vertrage. Dann treten sie immer wieder in Stresssituationen auf, bzw. wenn ich aufgeregt oder nervös bin. Aber sie kommen auch vor, selbst wenn ich gar nichts gegessen habe bzw. ganz relaxt bin. Es ist echt merkwürdig...
Das Problem ist einfach, dass ich manchmal einfach auf Toilette muss, wenn ich Bauchschmerzen kriege (allerdings nicht immer) und wenn ich in Sitautionen bin, wo ich weiß, dass ich nicht aufs Klo kann weil es die Umstände grade nicht zulassen, treten sie erst recht auf bzw. werden noch schlimmer. Es ist wie ein verdammter Teufelskreis. Mir scheinen manchmal meine Bauchschmerzen eine Art "Panikreaktion" zu sein auf Sitautionen, wo ich weiß, dass ich nicht auf Toilette kann. Beispielsweise längere Auto- oder Busfahrten mit der Klasse, wo es nur geregelte Toilettenpausen gibt und nicht nach jedem Meter eine Raststätte zu finden ist. Oder während der Start- und Landephase im Flugzeug, wo man angeschnallt sitzen bleiben muss. Solche Momente sind der absolute Horror für mich!!
Ich gehe schon seit Wochen nicht mehr großartig weg und meide Situationen, die Stress für mich bedeuten könnten, wie etwa, dass ich nicht dann aufs Klo gehen kann, wenn ich wirklich muss. Denn die Bauchkrämpfe werden dann unerträglich.
Ich habe meine Lebensfreude verloren, dadurch dass ich so an diese Umstände gebunden bin. Mir gehts total schlecht damit. Sogar so schlecht, dass ich öfters deswegen in Tränen ausbreche.
Ich konnte meinen Freund 5 Wochen am Stück nicht sehen, nur weil ich mich nie getraut habe ihm zu sagen, dass ich Bauchkrämpfe habe und auch event. auf Toilette muss. Ich bin jedes mal in Panikattacken verfallen, mir wurde heiß, ich hab geschwitzt, mein Bauch fing wieder an zu krampfen, sobald ich mit ihm im Auto saß und wusste: hier sitzt du jetzt erstmal für 10 min fest und kannst nirgends aufs Klo. Selbst 10 min. machen mir das Leben so schwer!!!!

Seit ein paar Wochen bin ich auch bei einem Gastroenterologen in Behandlung. Er hat bei mir eine Lactoseintoleranz festgellt. Doch trotz Tabletteneinnahem und Ernährungsumstellung, treten die Bauchschmerzen trotzdem jedes mal wieder auf! Auch eine Magenspiegelung hat bei mir keinen Befund erbracht.

Was soll ich nur tun? Soll ich vielleicht nach psychatrischer Behandlung suchen? Wenn ja, an wen wende ich mich am besten speziell?

Bitte helft mir!!!


Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo highlight,

herzlich willkommen im Forum.

Du könntest Dich mal in dieser Rubrik umschauen:
Psyche und Gesundheit Vielleicht findest Du dort Hinweise auf Deine Problematik und auch Tipps, wie Du damit umgehen kannst.

Liebe Grüße,
Malve

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo highlight,

bei einem Gastroenterologen in Behandlung. Er hat bei mir eine Lactoseintoleranz festgellt.
Evtl. hast Du nicht nur eine Laktoseintoleranz sondern noch andere Unverträglichkeiten.
Sind bei Dir schon einmal vom Allergologen per Prick- und/oder Bluttest Allergien auf Lebensmittel ausgetestet worden? Sind andere Intoleranzen ausgetestet worden?

Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Fruktose-,
> Gluten-,
> Histaminintoleranz.

Grüsse,
Oregano

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Genau, ich nehme auch seeehr an,dass da Allergien und / oder Intoleranzen im Spiel sein könnten. Sollten schulmedizinische Test's ausser Lactose-Intoleranz weiter keine Allergien zu Tage fördern,würde ich mich damit aber nicht zufrieden geben und mal einen naturheilkundigen Arzt oder HP aufsuchen,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet,und in der Regel erweiterte Möglichkeiten der Diagnose hat,weil er mit Sicherheit nicht die in der Schulmedizin standartisierten Testmaterialien benutzt,sondern solche aus anderer Herkunft verwendet.Das kann u.U. schon den totalen Unterschied ausmachen!
Um das zu verdeutlichen: eine Kuhmilch oder Birke aus Hamburg kann einem Patienten verträglich sein,eine solche aus Bayern aber nicht.Und wenn der Schulmediziner nun das Test-Präparat "aus Hamburg" benutzt,wird er keine Allergie feststellen und schon ist die Fehl-Diagnose da. So kompliziert ist das leider mit den Allergien+Co.
Nachtjäger

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Hallo Du Ärmste,

wie sieht es denn allgemein mit Deiner Verdauung aus?
Hast Du eher Schwierigkeiten oder kannst Du nach fast jeder Mahlzeit?

Verdaust Du richtig oder kommt die Nahrung halb verdaut wieder raus?

Hast Du viel Schleim im Stuhl?

Unser Darm reagiert so empfindlich auf Lebensmittel, die wir nicht vertragen, es wäre ein Anhaltspunkt, zu wissen, ob er irgendwas los werden will, weil er es nicht verträgt, abgesehen von den Milchprodukten.

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

highlight ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 10.10.10
Hallo ihr Lieben!

Erstmal danke für die schnellen Antworten!
An andere Intoleranzen habe ich noch gar nicht weiter gedacht, da mein Arzt gleich gezielt nach der ersten Ultraschalluntersuchung gesagt hat, wenn hierbei nichts rauskommt, machen wir einen Lactose-Test. Über andere Intoleranzen hat er nie gesprochen, schon gar nicht, als sich meine Lactose-Intoleranz bestätigt hatte. Für ihn schien die Sache damit gegessen...
Abe rich werde mich wohl auch um andere Tests für andere Intoleranzen kümmern!

Zu meiner Verdauung... nunja.. schwierig...
Also ich hatte eine ganze Zeit lang das Gefühl, als müsste ich sehr oft auf Toilette. Also häufiger als andere es tun. Manchmal fast nach jedem Essen bzw. 2-3 am Tag und das nicht grade kurz und wenig.
Im Allgemeinen habe ich ab und an Durchfall, ja. Jedoch nicht ständig oder ungewöhnlich.
Manchmal habe ich auch den Eindruck durch Beobachtungen, als sei mein Essen nicht ganz verdauut worden, da manchmal sogar noch Nahrungsmittelteile im Stuhl dann sichtbar sind. Ist das wohl nicht normal?

Und zu der Frage mit dem Schleim, da weiß ich ehrlichgesagt keine Antwort drauf. Mir ist eigentlich nie etwas seltsames in der Hinsicht aufgefallen.

Ich hoffe ich konnte dir / euch mein Problem noch etwas genauer erläutern!

Danke im voraus!

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Highlight,

könntest du bitte mal genauer beschreiben was du so im allgemeinen isst?? Und welches sind für dich
Zitat von highlight Beitrag anzeigen
..................eigentlich bekömmliche Nahrungsmittel
Worauf ich hinaus will, nicht alles was in den Läden als Nahrungmittel angeboten wird, vertragen wir wirklich. Ich denke es macht wenig Sinn, wenn du Lactose vermeidest aber gleichzeitig Konservierungsstoffe und was sonst noch so leckere Sachen in z. B. Tiefkühlpizzen, Fertiggerichte versteckt ist, zu dir nimmst. Also würde ich erst mal anfangen möglichst naturbelassenes zu mir zu nehmen, alles frisch zubereiten und auch Fertigsoßenpulver u. ä. weglassen.

Trotzdem macht es natürlich Sinn, den weiter oben angegebenen Vermutungen nachzugehen.

Den Teufelskreis "oh Gott ich kann nirgens hin, weil ich nicht weiss ob ich rechtzeitig zur Toilette komme" wirst du erst dann durchbrechen können, wenn wieder Ruhe im Darm eingekehrt ist. So meine eigene Erfahrung

LG
Nuith
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo highlight,

ist denn auch schonmal auf einen Darmpilz untersucht worden?

Wenn man einen Darmpilz hat kommen die Bauchkrämpfe auch sehr unregelmäßig und man muß häufig auf Toilette mit weichem Stuhl oder Durchfall.

Und noch eine - für dich vielleicht jetzt seltsame Frage - hast oder hattest du Amalgam in deinen Zähnen? Schwermetalle schädigen auch die Darmflora.


Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Das/Dein Verdauungsverhalten könnte auf eine Lebensmittelintoleranz hindeuten.
Dein Verdauungssystem will einfach das Lebensmittel, was es als Gift empfindet, los werden und verdaut es nicht richtig.
Ich kenne das von meiner Tochter, die kein Weizenmehl und andere Weizenprodukte verträgt.
Du kannst das jetzt austesten, indem Du alle Milchprodukte weg lässt.
Hilft das nicht, lässt Du Getreideprodukte weg.
Schwierig, aber machbar.

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!
Esther2
Meine Erfahrungen mit Auslassdiäten sind schlecht. Denn es gibt einfach zu viele Menschen, die auf mehrere Lebensmittel reagieren, und das findest du so nie. Wenn z.B. eine Reaktion auf Milch und Eier vorliegt, dann kann es sein, dass das bloße Weglassen der Milch gar nichts bringt, obwohl es der richtige Weg wäre.

Ich würde Lebensmittelallergien immer energetisch austesten lassen. Ob nun durch EAV oder Kinesiologie oder was auch immer ist wurscht. Der Testende muss sein Handwerk verstehen, dann gibt es verlässliche, reproduzierbare Ergebnisse, ohne langes Herumprobieren.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht