Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

10.10.10 20:04 #1
Neues Thema erstellen
Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

highlight ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 10.10.10
Ach es ist so furchtbar schwierig.
Ich bin so angespannt wegen der ganzen Sache, dass ist wohl auch so das schlimmste was mich neben den Krämpfen so belastet. Denn zum Thema essen: ihr sagt alle so leicht, lass dies weg, lass das weg, ernähr dich von natürlichen Lebensmitteln und lass Konservierunsstoffe weg, lass Getreide weg und und und... aber was bleibt denn dann am Ende überhaupt noch übrig was ich essen kann und darf? :( Ich lebe noch zu Hause bei meiner Familie, d.h. ich muss oft das essen, was auf den Tisch kommt, obwohl meine Mutter schon Rücksicht auf meine Lactose-Intoleranz nimmt und Lactosefrei kocht. Noch dazu kommt, dass ich auch oft gar nicht die Zeit habe mal selber zu kochen und dann muss eben auch mal eine Tütensuppe oder eine Fertigsoße herhalten. Ich frage mich aber wirklich langsam: "Was kannst du eigentlich überhaupt noch essen ohne Probleme danach zu bekommen?" und das belastet mich extremst.
Eigentlich würde ich sagen dass ich mich sonst ganz gut ernähre. Grade durch meine Lactose-Intoleranz nasche ich nicht mehr Schokolade, verzichte auf Milchgetränke etc. Es ist nur echt kein Genuss mehr für mich übehaupt etwas zu mir zu nehmen! Denn alles was ich größtenteils gerne gegessen habe, fällt nun weg. Und wenn ich jetzt auch noch auf Obst & Gemüse verzichten soll, weil ich vielleicht auch eine Fructose-Intoleranz habe (was ich langsam wirklich vermute), ja was bleibt mir dann noch? Fleisch & Luft? :(

Auf Darmpilz wurde ich auch noch nicht untersucht und Amalgam hatte ich auch nicht in den Zähnen.


Was mich noch beschäftigt, könnte ich auch einfach nur einen Reizmagen/darm haben, oder ist das eher unwahrscheinlich aufgrund meiner Symptome?

Danke!
Liebe Grüße

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo highlight,

Was mich noch beschäftigt, könnte ich auch einfach nur einen Reizmagen/darm haben, oder ist das eher unwahrscheinlich aufgrund meiner Symptome?
Ja, du hast einen überreizten Darm, aber dafür muß man die Ursache suchen. Du möchtest ja, dass das auch irgendwann ein Ende hat, oder?

Und ich finde den Vorschlag, nochmal genauer herauszufinden, welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten du hast, sehr sinnvoll. Denn dann kannst du gezielt diese Nahrungsmittel meiden und lässt nicht auf Verdacht mal dies und mal das weg.

Es kann auc sein, dass wenn du sie eine zeitlang gemieden hast und der Darm sich erholt hat, diese wieder verschwinden!

Vielleicht gehst du mal zu einem guten Heilpraktiker, der das energetisch austestet. Der könnte dann direkt auf einen Pilz testen.

Natürlich ist das jetzt alles anstrengend und blöd, aber wie du jetzt lebst, ist ja auch nicht das Wahre.

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Hier mal ein Link zu allen Beschwerden, die man von einer Lebensmittelallergie bekommen kann:

Essen und Trinken bei Lebensmittelallergien | Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Bei der Entleerung unverdauter Speisen soll das Schüßler Salz Nr. 1 (D 12) sehr hilfreich sein. Mittlere Dosis 3 mal täglich eine Tablette.

Nachzulesen im Großen Handbuch der Homöopathie.

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

highlight ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 10.10.10
Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute meine Diagnose für die Magenspiegelung erhalten. Ich bin ziemlich erleichtert! Denn es ist etwas rausgekommen, dass zwar nicht so angenehm ist, aber zum Glück keine OP oder ähnlich dramatisches erfordert. Und zwar habe ich eine "leichtgradige chronische Helicobacter pylori-assoziierte Antrumgastritis mit minimaler entzündlicher Aktivität". Also kurz: eine bakterielle Infektion meiner Magenschlkeimhaut mir dem Helicobacter pylori.
Ich habs vorhin gegoogelt und es ist echt eklig. Vor allem die Übertragung, also wie ich mir das eingefangen haben soll, ist mehr als ekelerregend. Der Übertragungsweg ist zwar noch nicht genau erforscht, aber es wird vermutet, dass diese fäkal-oral bzw. oral-oral passiert. Es leuchtet mir aber ein.. letztes Jahr war ich in Kenia, in der ich mir schon einen schlimmen Magen-Darm-Virus holte und dieses Jahr war ich in Bali... Da waren die Beach-Restaurants eher weniger hygienisch...
Naja ich hoffe jetzt jedenfalls, dass sich mein gesundheitlicher Zustand verbessert, da ich jetzt 1 Woche Antibiotika nehmen muss, um dieses "Viehzeug" in mir abzutöten =)

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

highlight ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 10.10.10
So jetzt habe ich eine Woche Antibiotika genommen.
Fazit: die Schmerzen sind noch da :(

Oh man.. wann und wie nimmt das endlich ein Ende??

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Versuch es doch mal mit Spenglersan G (3 x täglich vor dem Essen 10 Tropfen in einem halben Glas Wasser). Danach sind eigentlich die Magenbakterien verschwunden, schrieb ein Arzt aus Berlin.

Der Heilpraktiker H.-D Bach hat zur Beseitigung dieser Magenbakterien (Helicobacter pylori) ein Bärlauch-Frischgranulat empfohlen (Apotheke). Man soll drei Tage lang zwanzig Minuten vor den Mahlzeiten (also 3 x täglich) einen Teelöffel voll und dann weitere fünf Tage nur noch vor dem Frühstück einen Teelöffel voll einnehmen.

Vielleicht hilft Dir eins von beiden.

LG Rawotina

Meine Bauchkrämpfe bestimmen mein Leben!

han ist offline
han
Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Hallo highlight,
da die Behandlung des Helicobacter pylori anscheinend nichts gebracht hat, frage ich mich ob du mal an Würmer gedacht hast. Du warst in Kenia und in Bali, wo wie du sagst der Hygienestandard nicht so toll war.
Lisbe hat hier im Forum einen guten thread und auch andere Info zu Würmer kannst du hier finden.

Bei mir wurden jetzt Yersinien (Stuhlbakterien) gefunden. An so was hat bisher auch noch niemand gedacht dies zu untersuchen. Das ist ein stark vernachlässigtes Gebiet. Hab seit Jahren Verdauungsbeschwerden alles gängige wurde untersucht - ohne Ergebnis.


Optionen Suchen


Themenübersicht