Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

09.10.10 15:20 #1
Neues Thema erstellen
Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo gotocologne,

wenn schon Wasser zu Schmerzen führt, dann ist meiner Ansicht entweder die Mundschleimhaut total entzündet (glaube ich eher nicht, denn das müßte man sehen), oder es gibt doch irgendeinen Zugang zu Zahnnerven, die blank liegen.

Ist von den Zähnen her wirklich alles ganz gut abgeklärt? Keine möglichen Risse bei häufig behandelten Zähnen? Keine unverträglichen Materialmixe wie Amalgam + Gold oder Palladium oder Chrom-Kobalt-Molybdän? Keine unverträglichen Kunststoffe?
Keine tiefen Zahntaschen?

Grüsse,
Oregano

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Absoluter Alptraum heute, zweimal die Tropfen genommen, keine Besserung. Rasende Schmerzen. Je mehr Panik desto mehr Schmerzen. Auf der Wange sind sie etwas geringer geworden, ich war heute kurz draußen, hab mich 5 Minuten in den Park gesetzt, da waren sie weniger, als ich dann Richtung "Zuhause" (=Zimmerchen in dem ich jetzt vegetiere) ging, wurden sie wieder schlimmer.
Also natürlich hab ich eine fette Zahnfleischentzündung, da ich ja seit Jahren da nicht mehr richtig putzen und Zahnseide nehmen kann. Sobald man an den Bereich kommt, dreh ich durch. Nehme an, daß da auch Taschen sind.
Mit der Zahnseide bin ich ja schon vor 5 Jahren hängen geblieben. Also ist das nicht ganz in Ordnung, aber das ist nur meine Meinung, ich finde ja keinen Zahnarzt, der mir den Zahn ziehen will und beim Röntgen und 3d Röntgen sieht man wegen dem Gold nix.
Material ist nur Gold. Und eine Kunststoffüllung. Aber das Inlay steht etwas über im Zahnzwischenraum. Was sonst noch ist weiß ich nicht.



Ein Freund von mir hat was Neues gefunden, ich habs aber noch nicht gelesen, da lesen mir Schmerzen bereitet:

Myofaszialtherapie

Kopf/Schmerz? | Ganzheitliche Zahnmedizin | Dr. Thorsten Hüttermann

Wäre die Theorie mit dem Zähneknirschen

--------------------------------

Ich kann einfach nicht mehr.
Warum zieht keiner diesen Zahn???
Warum ist allen Zahnärzten ein Zahn mehr wert als mein Leben???
Ich kriege einfach keine Hilfe.
Die behaupten einfach was, können das aber gar nicht wissen, ob da Karies ist.
Der eine will den Nerv ziehen. Warum nicht den Zahn, was soll ich denn mit dem?


Jetzt redet auch noch der Nachbar ... ich kann einfach keine Geräusche von Menschen mehr ertragen. Wo finde ich endlich Ruhe??? Der soll aufhören zu sprechen, warum müssen Menschen immer laut reden? Warum bin ich nur umgezogen in eine Wohnung, in der ich nicht mehr sein kann? Was ist das für ein elendes Leben? Jetzt schlafen = Schmerzen, morgen früh aufwachen = Schmerzen, den ganzen Tag. Nur damit ein Zahn gerettet wird. Ich versteh die Ärzte nicht, keiner hilft mir. Gibt es denn irgendeinen Ort ohne Lärm?








Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo gotocologne,

wenn schon Wasser zu Schmerzen führt, dann ist meiner Ansicht entweder die Mundschleimhaut total entzündet (glaube ich eher nicht, denn das müßte man sehen), oder es gibt doch irgendeinen Zugang zu Zahnnerven, die blank liegen.

Ist von den Zähnen her wirklich alles ganz gut abgeklärt? Keine möglichen Risse bei häufig behandelten Zähnen? Keine unverträglichen Materialmixe wie Amalgam + Gold oder Palladium oder Chrom-Kobalt-Molybdän? Keine unverträglichen Kunststoffe?
Keine tiefen Zahntaschen?

Grüsse,
Oregano

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Saloma ist offline
Beiträge: 560
Seit: 04.10.09
Hallo Gotocologene
Zahngifte speichern und lagern sich im Kieferknochen, selbst wenn der Zahn gezogen wird, ist das Gift noch jahrelang vorhanden.
Falls es dein Problem ist, ich weiß es nicht, wollte das nur mal gesagt haben. Wenn diese gifte deinen Zahnnerv angreifen, dann kann das niemand sehen ,nur du kannst es fühlen , mit schmerzen.
Jetzt hast du das schon 4 Jahre, ein grund an zu nehmen, dass es so ist, wie ich es schreibe.
Hierzu passt auch dein Zahnknirschen.

Für deine Zahnfleisch Entzündung würde ich dir Urovit Cranberryssaft in Pulverform , aus der Apotheke empfehlen. Kostet ca. 11e. Das ist entzündungshemmend.
Damit 3-4 mal am tag im Mund spülen,( Mit einem Päckchen Pulver ) anschließend trinken.
Ich habe unter der zahn Kappe auch oft Schmerzen, weil sich was entzündet hat, dann mache ich das und am nächsten tag ist es weck.

Mir hat mal ein Arzt gesagt, dass Zahnärzte sich gar nicht mit dem Material auskennen, das sie dem Menschen da einbauen.
Sie bauen das ein und fertig , und haben keine Ahnung, was so was im Körper anstellt, weil sie keine Ahnung von Anatomie haben, auch nicht von Vergiftungen, sondern nur von Zähnen. Ich schlage mich im Moment auch mit meinem Prothesen Problehm rum.
Gute Besserung
Gruß Saloma

Geändert von Saloma (09.01.11 um 06:45 Uhr) Grund: Zahnknirschen vergessen.

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Zu deiner Krankengeschichte kann ich nicht viel sagen, wobei: die Schmerzen traten unmittelbar nach der Zahnarztbehandlung auf, wozu nach anderen Ursachen suchen? Der hat offenbar Mist gebaut. Was ist das überhaupt für eine Aussage, Ihnen werden bald alle Zähne ausfallen? Das klingt doch arg komisch. Konnte er auch irgendeine Begründung oder Erklärung liefern?

Wenn du gegen die Schmerzen momentan noch nichts ausrichten kannst, konzentrier dich auf deine Wohnsituation. Ist es immer noch aktuell, dass du in der "lauten" Gegend wohnst? Versuche auch eine Wohnung in einer ganz anderen Stadt zu finden, irgendwo ganz woanders in Deutschland, auf dem Land vielleicht. Das wird dir gut tun! Mir geht es, was den Lärm angeht, genauso wie dir. Leider kann ich auch nicht ausziehen, ich suche schon seit fast einem Jahr (wenn nicht länger) eine Wohnung und finde aus finanziellen Gründen nichts. Ich wünsche dir viel Glück!

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Hallo zusammen!
ich konnte leider immer noch nicht auf eure Antworten schreiben, was mir sehr leid tut. Es wird erst mal immer schlimmer, kein Tag ohne Katastrophen.
Jetzt hat mir der Schmerzarzt Lyrika gegeben, die trage ich seit einer Woche mit mir rum. Ich weiß nicht, wo ich sie einnehmen soll. Zuhause geht ja nicht, da kann ich gar nicht mehr hin, da ist nur noch Lärm, bei Freunden geht auch nicht, da kann ich jeweils nur zwei Stündchen bleiben.

So muß ich sie wohl in einem Cafe oder Park einnehmen und weiß nicht, was dann passiert.

Meine Frage: hat jemand Erfahrungen damit?? Mit diesem Medikament???
Ich soll 25 mg nehmen morgens. Ich hab am meisten Angst vor Schlafstörungen wie bei dem Cimbalta und davor daß es mich psychisch beeinflußt.

Ich danke Euch für Eure Antworten!
Melde mich dann später wieder.

Viele Grüße
g.

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Hallo zusammen!
Ich weiß nicht, mehr was ich tun soll. Bei der Uniklinik haben sie mich wieder weggeschickt.

Das Tilidin hilft nicht mehr, macht mich nur noch aggressiv. Ich werde es langsam absetzen, zuletzt sollte ich es alle 4 Stunden nehmen, damit es wirkt, aber die Schmerzen waren immer noch da. Dann hab ich es tropfenweise reduziert, bin aber immer nur gereizt.
Ich will endlich ein zuhause haben, nicht mehr umherwandern, dann kann ich auch das Lyrika nehmen, meine letzte Hoffnung. Da ist sonst nix mehr. Aitze ich halt bedröhnt die nächsten 30 Jahre irgendwo in einer Lärmhölle. Ich hoffe, man kann es so hoch dosieren, daß ich nichts mehr höre. Das ist kein Leben mehr ..., nur rumsitzen, Wand anstarren oder rumlaufen und Schmerzen. Die Ärzte drücken nur Pillen in die Hand und wissen gar nicht, was sie anrichten und ich muß jetzt mal wieder mit den Nebenwirkungen klarkommen.
Jetzt soll ich auch noch meditieren, aber dabei werden die Schmerzen schlimmer, weil ich mich ja auf mich selbst konzentrieren muß.
Es nevrt einfach alles, ich bin total lärmempfindlich, und Menschen kann ich gar nicht mehr ab. Ich weiß nicht, wohin. Und wer mir hilft, ich hab nur noch Angst.
Naja, es scheint echt keine einzige Pille gegen diese Schmerzen zu geben, von denen man nicht weiß, woher sie kommen.
Am Donnerstag nach der Akupunktur war es besser, erträglich, ein ganz guter Tag, Tag darauf der Absturz. Wieder Schmerzen, total gereizt, weil Menschen auf der Straße waren. Versteh das alles nicht, warum bin ich dauernd gestreßt? Ich probier so viel aus, ich bin so enttäuscht von den Ärzten. Es ist ihnen einfach egal. Sie wissen eigentlich gar nix. Rätseln rum und lassen kluge Sprüche los.
Naja ich bin gefrustet. Das mit dem Zähneziehen hat auch nicht geklappt, eine Wohnung in weiter Ferne, kann ich nur noch auf die Klinik hoffen. Und daß ich da das Lyrika einnehmen kann.

Mein ZA kennt sich leider nicht aus mit Allergien gegen Gold, er meint da gibt es keine.
Nun, ich wollte nur mal Grüße dalassen. An alle, die meinen Werdegang verfolgen.

Also dann ... bis bald mal ... gute Gesundheit an alle!

g.

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Weil es mir gerade eingefallen ist und ich gebe zu es hört sich etwas verrückt an. Es gibt elektrosensible Menschen, die fühlen sich in einem Wohnwagen sehr wohl, weil da alles abgeschirmt ist, wie in einem faradayschen Käfig. Faradayscher Käfig
Wenn es bei dir was mit Elektrosmog zu tun hat, dann könntest Du z.B. bei einer unverbindlichen Wohnwagenbesichtigung rausfinden, ob Du dich in so einem abgeschirmten Bereich besser fühlst.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Hallo zusammen!
Hab heute das Tilidin einfach komplett abgesetzt. Bin damit gar nicht klar gekommen. Die Schmerzen waren da, aber ich war nur noch gereizt und aggressiv.
Ich weiß nicht ob das schlimm ist, einfach 2 x 100 Tilidin Retard abzusetzen, aber es ist mir egal. Ich hab Höllen Schmerzen, aber ich will diese Pille nicht mehr. Wenn ich wütend werde, steigen meine Schmerzen, und ich kann auch keine Musik mehr hören oder mich sonstwie entspannen.

Jetzt nehm ich wieder Amitriptilyn da waren die Schmerzen nicht da, aber weniger und das kenne ich wenigstens.

Das mit dem Elektrosmog hatte mein ZA auch einmal scherzhaft gesagt, ich solle eine Rettungsdecke kaufen, und mich mal einhüllen und gucken, was passiert.
Ich denke jedoch, dass dieser "Superwunderdoktor" Zahnarzt damals einfach den Nerv verletzt hat, wie bei vielen Menschen mit atypischen Gesichtsschmerzen und das alles nicht mehr hilft.
Wie kann man Nerven motivieren zu heilen?
Ist das der bessere Weg?

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Hilfe!
Ist noch irgendjemand da?
Ich hab jetzt so schlimme Schmerzen wie noch nie?
Kommt das von dem Absetzen?
So doll hat es noch nie gebrannt. Es muß doch Hilfe geben. In eine Klinik kann ich nicht, da können sie nix für mich tun, da noch immer dieses Mittel in mir ist.
Kann mir jemand sagen, ob es wieder weggeht ...

Danke!!!

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Saloma ist offline
Beiträge: 560
Seit: 04.10.09
Guten morgen gotocologne
Wahrscheinlich hast du eine Allergische Reaktion vom absetzen, denn Tilitin macht abhängig.
Dein Nervensystem hat sich jetzt aufgebaut, das macht gigantische schmerzen.
Du kannst so was auch nicht von jetzt auf gleich, ohne Arzt absetzen, dass ist gefährlich.
Kannst einen Anapylacktischen Schock, auch vom absetzen bekommen und weck bist du.
Tilidin
Kann Tilitin- Schmerzmittel zu Abhängigkeit führen ? - Yahoo! Clever
Das was du gerade erlebst, habe ich schon 50 mal erlebt, an eine Psychische Abhängigkeit, wie hier in diesem link steht , glaube ich jedenfalls nicht.
Ich denke, dass deine Vergiftung bereits dein Nervensystem an gegriffen hat und bei der geringsten Veränderung, macht es sich mit Gigantismus bemerkbar.
Dein Geräuschproblem kommt warscheinlich auch daher.
So wie ich das sehe, kann dir da auch niemand helfen, auser eine Akupunktur.
Du siehst doch auch selber, dass dir diese Medikamente nichts bringen .
@ Brennen ist Nervenschmerzen
An einen Elektrosensibilisierung glaube ich in deinen Fall nicht, sie kann aber noch kommen, wenn du keinen Hilfe bekommst.
Die merkst du dann im Gehirn.
Noch was, du sagst nach dem Zahnarzt fing alles an.
Wahrscheinlich hast du da eine Betäubungsspritze bekommen, die das Vergiftungsfass zu überlaufen gebracht hat, das war bei mir auch so. Es waren bei mir , nur ein paar Tropfen.
Habe dir über PN eine Adresse geschickt von einem Bio Zahnarzt,ganz in deiner nähe, schaue bitte mal nach.

Lieben Gruß Saloma

Geändert von Saloma (27.01.11 um 06:05 Uhr) Grund: @ nachgetragen


Optionen Suchen


Themenübersicht