Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

09.10.10 15:20 #1
Neues Thema erstellen
Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich hab nur die Goldkrone, an dem Zahn der wehtut und eine Keramikkrone links unten.
Der Zahn der wehtut wurde 1000 x geröngt, da ist nichts zu sehen.
Auch nicht darunter.
War in dem Zahn, auf dem jetzt die Goldkrone sitzt, vorher Amalgam drin? Wie kam es zu der Krone? - Gleiche Frage für die Keramikkrone.
Ist die Krone denn abgenommen worden, weil Du schreibst "auch nicht darunter"?

Es gibt außer der typischen Trigeminusneuralgie mit den einschießenden Schmerzen eben auch noch die Trigeminusneuropathie, die andere Schmerzen mit sich bringt.

Hast Du schon einmal überlegt, zu einem Schmerztherapeuten und/oder einem Neurochirurg zu gehen. Mehr dazu in dem Thread über die Trigeminusneuralgie:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post437748.
Periphere Nerven, Carpaltunnelsyndrom (CTS), Sulcus ulnaris Syndrom (SUS) - Neurochirurgie Innenstadt

Grüsse,
Oregano

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
War in dem Zahn, auf dem jetzt die Goldkrone sitzt, vorher Amalgam drin? Wie kam es zu der Krone? - Gleiche Frage für die Keramikkrone.
Ist die Krone denn abgenommen worden, weil Du schreibst "auch nicht darunter"?

Es gibt außer der typischen Trigeminusneuralgie mit den einschießenden Schmerzen eben auch noch die Trigeminusneuropathie, die andere Schmerzen mit sich bringt.

Hast Du schon einmal überlegt, zu einem Schmerztherapeuten und/oder einem Neurochirurg zu gehen. Mehr dazu in dem Thread über die Trigeminusneuralgie:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post437748.
Periphere Nerven, Carpaltunnelsyndrom (CTS), Sulcus ulnaris Syndrom (SUS) - Neurochirurgie Innenstadt

Grüsse,
Oregano


Ja, danke - ich lese das mal.
Ich finde das hört sich nicht so gut an Neuropathie.
Kann man das überhaupt heilen?

Ich bin bei einem Schmerztherapeuten seit 3 Jahren, der verschreibt mir das Tilidin, aber heute hilft das nicht. Der Schmerz ist immer noch da.

Vorher hat er mit Amitriptilyn verschrieben, das hat aber alles noch schlimmer gemacht, wegen dem trockenen Mund, und überhaupt waren die Schmerzen noch da, aber ich war total erledigt und nicht mehr ich selber.

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen
Weiblich KimS
Hallo Gotocologne,

Ich finde das hört sich nicht so gut an Neuropathie.
Kann man das überhaupt heilen?
Die B-Vitamine könnten dabei hilfreich sein, u.A. auch vit. B12.

Mundschmerzen und Mundbrennen kommen relativ oft vor bei einem Vitamin B12 Mangel.
Du hast vorhin gesagt dass Du nicht weisst welches B12 Du bekommst, aber was ist mit den anderen Fragen?

Herzliche Grüsse,
Kim

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
War in dem Zahn, auf dem jetzt die Goldkrone sitzt, vorher Amalgam drin? Wie kam es zu der Krone? - Gleiche Frage für die Keramikkrone.
Ist die Krone denn abgenommen worden, weil Du schreibst "auch nicht darunter"?

Es gibt außer der typischen Trigeminusneuralgie mit den einschießenden Schmerzen eben auch noch die Trigeminusneuropathie, die andere Schmerzen mit sich bringt.

Hast Du schon einmal überlegt, zu einem Schmerztherapeuten und/oder einem Neurochirurg zu gehen. Mehr dazu in dem Thread über die Trigeminusneuralgie:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post437748.
Periphere Nerven, Carpaltunnelsyndrom (CTS), Sulcus ulnaris Syndrom (SUS) - Neurochirurgie Innenstadt

Grüsse,
Oregano



Nein, die Krone wurde nicht abgenommen. Die Zähne nur geröngt. Obwohl der eine Arzt meinte, man könne darunter gar kein Karies sehen, weil man durch das Gold nicht durchleuchten kann. Aber die sagten daß da nix sein kann, weil es gut gearbeitet ist.

Ja, in dem Zahn war Amalgam. Dann wurde eine AmalgamSanierung gemacht und Gold Inlays rein.
Ich dachte, es wäre besser, das rauszunehmen. War das falsch?

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Meines Wissens kann man durch eine Goldkrone tatsächlich nichts sehen. Und die meisten Zahnärzte trauen sich nicht, eine Krone abzunehmen oder sie möchten das nicht?
Wie sollen die dann wissen,d aß darunter nichts ist? Das ist doch reine Spekulation.
Manchmal findet sich dann sogar noch Amalgam unter der Goldkrone, was wirklich übel ist. Denn dann hat man die Batterie gleich in einem Zahn.

Wie hast Du die Ausleitung gemacht?
Im allgemeinen wird ja empfohlen, nach einer Amalgamentfernung erst einmal Zement in den Zahn zu füllen, damit möglichst keine Metalle mehr im Mund sind, auf die der Patient sensibilisiert sein könnte.

Trotzdem: bitte die Histaminintoleranz nicht vergessen.

Grüsse,
Oregano

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Ich versuche seit 4 Tagen meinen Schmerzarzt zu erreichen. Termin kriegt man ja dieses Jahr eh nicht und die sind schon genervt daß sie mir immer die Krankmeldung per Post schicken soll, das ist denen zu teuer.
Ich wollte das ja noch fragen mit den Spritzen, was da drin ist. Aber im Moment hab ich keinen Arzt hier in der Nähe, ich kann ja nicht raus bei dem Wetter, also bekomme ich die seit 1 Woche auch nicht mehr.

Und mit demTilidin wollte ich auch fragen, das wird nicht besser sondern schlimmer.
Ich trau mich echt nicht mehr zum Zahnarzt. Da hab ich nur traumatische Erfahrungen gemacht. Da kommt er wieder mit der Sonde oder er sagt, es ist eine Zahnfleischentzündung, und ich kann den ja nicht an den Zahn oben lassen. Schon bei der kleinsten Berührung geh ich an die Decke. Es ist so schlimm schon beim Zähneputzen, da könnte ich schreien und danach geht es 2 Std. erst richtig ab. Das beruhigt sich nicht mehr.
Das geht doch gar nicht, daß er da was macht oder mich da berührt.
Mit dem Amalgam erinnere ich mich nicht mehr so genau da muß ich noch mal fragen, ob das unter diesem Zahn war oder dem daneben.
Aber warum sollte das schlimmer werden mit der Zeit? Und im Winter schlimmer alsim Sommer?

Das mit der Histaminintoleranz muß ich erst noch testen. Ich esse ja kaum noch was, außer Huhn.
Warum wird es nach den Zähnputzen denn so schlimm. Ich kann nicht mehr, das ist doch kein Leben, immer Schmerzen und nix hilft.
Warum hilft das Tilidin heute nicht?

Ach so, ich habe die Erfahrung gemacht:
Wenn ich mich ablenke geht es mir besser.
Wenn ich z.b. in der Spielegruppe bin, dann sind die Schmerzen fast weg und auch wenn ich jemanden besuche. Nur wenn ich alleine in meinem Zimmer sitze und versuche mich zu beruhigen, Musik zu hören etc. wird es immer schlimmer. Aber jetzt kann ich ja nicht raus, weil es so kalt ist.
Ich hoffe,ich überlebe bis zum Sommer, da war ich immer im Wald, das hat mir gut getan. DieRuhe. Die Ruhe im Winter hilft leider nicht.

Mein Schmerzarzt hat heute keine Zeit, hab ich grad erfahren. Rückrufen tut er prinzipiell nicht. Also muß ich bis morgen mit diesen höllischen Schmerzen aushalten ... und die werden immer schlimmer.

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn ich z.b. in der Spielegruppe bin, dann sind die Schmerzen fast weg und auch wenn ich jemanden besuche. Nur wenn ich alleine in meinem Zimmer sitze und versuche mich zu beruhigen, Musik zu hören etc. wird es immer schlimmer
Ist in diesem Zimmer in der letzten Zeit - bevor das so schlimm wurde - etwas verändert worden? Hast Du viel Elektronik/Elektrik in Deinem Zimmer oder auch im Nachbarzimmer?

Natürlich tut Abwechslung immer gut. Aber evtl. geht es doch auch um Deine Umgebung in baubiologischer Sicht, die Deine Beschwerden jeweils verschlimmert.

Daß Du an die Decke gehst, wenn der ZA an den Zahn drangeht, läßt vermuten, daß da doch eine Entzündung schwelt, obwohl beim Röntgen nichts zu sehen ist.
Hast Du schon mal daran gedacht, den Zahn ziehen zu lassen? Welcher ist es?

Grüsse,
Oregano

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, gotocologne,

Zitat von gotocologne Beitrag anzeigen
Warum wird es nach den Zähnputzen denn so schlimm.
Ist es auch, wenn Du die Zahnpaste wegläßt ?
Von manchen Zahnpasten bekomme ich auch Mundbrennen, ebenso wie von einer Keramikkrone, die ich seit einiger Zeit im Mund habe. Ich vermute, daß mein Immunsystem auf die enthaltenen Mikropartikel reagiert. Jedenfalls tut es das bei Feinstaub, nachdem es durch eine Überdosis davon aus dem Gleichgewicht gebracht wurde.

Vielleicht wär eine Munddusche noch eine Idee.

Zitat von gotocologne Beitrag anzeigen
Wenn ich mich ablenke geht es mir besser.
das und der schlechte Einfluß von Lärm: vielleicht hängt es mit dem Immunsystem zusammen, das läßt sich durch die Psyche teilweise beeinflussen.

Zitat von gotocologne Beitrag anzeigen
Ich ernähre mich ausschließlich aus lauwarmer Hühnerbrühe und Käsescheiben. Das tut nicht so weh.
Mit so einseitiger Ernährung ist Mineralmangel und noch mehr Krankheit vorprogrammiert. Ein vollwertiges Essen wär doch bestimmt besser, notfalls Babynahrung oder im Mixer püriert

LG, ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

mischpoke ist offline
Beiträge: 33
Seit: 13.05.09
Gut.

Das Problem kenne ich. Seit dem Tag meines ZA-Besuches fing die Hölle an. Nicht mit ganz so starken Schmerzen wie bei dir. Aber mit einem Brennen und bitteren Geschmack, der nie wieder wegging.

Und letztes Jahr war ich ein psychisches Wrack.

Und jetzt geht es wieder besser.

Und warum hast du den Zahn ncoh nicht rausoperieren lassen? Habe ich da was überlesen?

Geändert von mischpoke (06.12.10 um 20:47 Uhr)

Starke, dauernde Schmerzen im Mund - Brennen

gotocologne ist offline
Themenstarter Beiträge: 36
Seit: 09.10.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Ist in diesem Zimmer in der letzten Zeit - bevor das so schlimm wurde - etwas verändert worden? Hast Du viel Elektronik/Elektrik in Deinem Zimmer oder auch im Nachbarzimmer?

Natürlich tut Abwechslung immer gut. Aber evtl. geht es doch auch um Deine Umgebung in baubiologischer Sicht, die Deine Beschwerden jeweils verschlimmert.

Daß Du an die Decke gehst, wenn der ZA an den Zahn drangeht, läßt vermuten, daß da doch eine Entzündung schwelt, obwohl beim Röntgen nichts zu sehen ist.
Hast Du schon mal daran gedacht, den Zahn ziehen zu lassen? Welcher ist es?

Grüsse,
Oregano
Ich habe schon oft dran gedacht, mir den Zahn ziehen zu lassen oder ihn mir selber rauszureißen.
Ich hab mich grad erinnert, obwohl das schwer ist mit dem Tilidin, es fing damit an, daß ich beim Kölner Rosenmontagszug war. Ich bekam eine Packung Pralinen an den Kopf geschmissen, daraufhin brach eine Ecke vom Zahn ab.
Dort wurde dann eine Füllung gemacht und später das Inlay. Ich dachte, Gold wäre das beste.
Dabei wurde der Zahn dahinter auch gleich mitgemacht. Ist aber keine Wurzelbehandlung gewesen.

Ich will den Zahn nicht ziehen lassen,weil ich Angst habe, daß der Nerv dann total ausflippt, wenn der Zahn nicht mehr da ist. Und die Schmerzen noch schlimmer werden als sie sind. Und für immer bleiben, das hatte ich mal gehört, daß es schlimmer werden kann bzw. nichts nützt. Oder wirklich unerträglich ist.
Ich hab panische Angst davor, und jetzt hilft das Tilidin nicht mehr. Und was nun?


Das schlimme ist, ich kann meine Gedanken nicht kontrolllieren. Ich denke nur daran, daß ich morgen raus muß und kopieren und Donnerstag zum Wohnungsamt und eine neue Wohnung suchen und zur Ärztin und zur Arge und zur Therapeutin und Gespräche und WBS suchen. Ich hab nur noch Angst. Es ist alles zu viel und Streßt mich. Ich bin jetzt schon erschöpft weil ich da am Donnerstag hin muß. Meine Gedanken kreisen nur noch darum.

Und wenn es doch der Zahn ist??? Es ist die Zahnbürste oder doch der Tee?
Seit gestern benutze ich eine weiche Zahnbürste, vielleicht ist es davon, ich kann seit heute morgen nichts anderes denken, daß es doch von der weichen Zahnbürste kommt, weil die den gefährlichen Biofilm nicht wegputzt und dann gibt es Beläge und schlimme Zahnschmerzen.
Ich sollte eine harte Zahnbürste benützen und schrubben bis es blutet sagt der Zahnarzt, aber das schaffe ich heute nicht, und jetzt sind die Zahnschmerzen bestimmt von der Zahnbürste, die nicht reinigt.

Das mit dem Elektrozeug - ich bin ja erst umgezogen, als es anfing, habe ich Videos gemacht, den ganzen Tag am PC gesesssen,ich hasse mittlerweile Computer und Handys. Hab auch keine mehr. Das war ein Höllenjob. Dieses ständige Videoschneiden, ständige Gebrumme. Die Maschinen machen den Menschen wahnsinnig und krank. Die Menschen können oft gar nicht mehr bestimmen, ob sie die Geräte benutzen wollen, sie müssen es. Ich hab viele getroffen, die ausgebrannt und krank waren.
Und dann war ich es selbst auch.

Was mache ich nur mit Donnerstag und kopieren muß ich morgen auch noch. Wie soll das alles gehen - das macht mich alles wahnsinnig diese vielen Termine.


Optionen Suchen


Themenübersicht