Instabile HWS und Mandel OP (05.10) (überhaupt notwendig)

01.10.10 18:04 #1
Neues Thema erstellen

annestar ist offline
Beiträge: 3
Seit: 30.09.10
Hallo,
ich hatte eigentlich nie eine Mandelentzündung, seit letztem Jahr aber komische Halsprobleme wie Stechen, trockener Hals, große Brocken in den Mandeln ( die hatte ich aber schon in der Kindheit (kleine), dachten immer die kommen aus dem Magen). Die eine Mandel hat eine Riesenfurche, die andere nur eine kleine. Noch dazu habe ich eine Zahnspange, die mir auch große Probleme bereitet. Jedenfalls war ich bei 5 Ärzten, einer sagte ist garnix mit den mandeln, der andere sagte "kann geplant werden", die OP. Der dritte sagte, nachdem er einen Abstrich gemacht hatte : ist chronisch, es waren gering Staphylok...... vorhanden auf der einen Mandel. Der vierte sagte, ist chronisch, er will mir nicht noch als alte Frau die Brocken rauspulen, soll die lieber rausnehmen. Der fünfte sagte, ist nix vereitert, könnte mir die Brocken selber rausdrücken. Will ich aber nicht. Es sieht halt so aus, das ich nicht weiß ob meine ständig verstopfte Nase auch von den Mandeln kommt. Und vielleicht auch der ständige Druck im Rachen und evtl. Knieschmerzen und eine gewisse Geschafftheit. Wenn das so wäre, wärs ja klar. Aber noch dazu habe ich im Juni eine Proliferationstherapie an der HWS gemacht wg. Instabilität, das heilt wohl im Moment. Jetzt hab ich am 05.10. den Mandel OP Termin und habe das nun gelesen mit der Überstreckung. Totale Zwickmühle

Instabile HWS und Mandel OP (05.10) (überhaupt notwendig)

minon ist offline
Beiträge: 149
Seit: 29.11.09
apropos zwickmühle:

etliche user hier können dir von einer überstreckung der hws dringend abraten (ich las davon ).

aber lassen sich denn nicht alternativen finden, mit denen du die staphylok..., furchen etc. peu à peu verringern kannst?

lg
minon

Instabile HWS und Mandel OP (05.10) (überhaupt notwendig)
Esther2
Hallo,

also wenn du die Operation nicht machen lassen willst (was ich gut verstehe), sollte es mit ausgeklügelter Alternativ-Heilkunde schon soweit hinzubekommen sein, dass du gut damit leben kannst. Allerdings musst du da wirklich reinbuttern, und es wird vermutlich immer eine gewisse Schwachstelle bleiben. Aber bevor du dir die HWS total ruinieren lässt, würde ich diesen Weg schon versuchen. Denn die kaputte HWS ist nun auch keine Kleinigkeit und in der Therapie wohl noch viel heikler als die chronisch infizierten Mandeln.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht